Einheitsbestrebungen seitens der Katholischen Kirche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stofi schrieb:

      Und schon wieder oder nach wie vor nichts verstanden DonDomi. Noch mal, aber dann lasse ich es, denn es ist mühsam. Jesus hat Menschen versorgt, ist ihnen begegnet, sie geheilt, usw. Aber NIEMALS würde ER einer religiösen Gemeinschaft von nur 2 unterschiedlichen Religionen angehören. NIEMALS! Fällt dir die unterscheidung von Glaube und Gehorsam auf der einer Seite und Menschenliebe auf der anderen so schwer?
      Nur weil man bei der ACK mitmacht gehört man noch lange nicht zwei Religionen an. Das ist eben das Problem: Einige hier wissen gar nicht, was die ACK macht. Man kann ja selbst entscheiden, ob man nur Gast sein möchte, weil sich gewisse Statuten der ACK nicht mit dem eigenen Glauben vereinbaren oder ob man ein volles Mitglied sein soll. Niemand verlangt, dass man deswegen seine Glaubensbasis verändert.
      Eine andere christliche Gemeinschaft als Antichristen zu bezeichnen geht sowieso überhaupt nicht, für mich ist das ein NoGo und hat so gar nichts mit dem Vorbild Jesu gemein. Genau solche Einstellungen haben unter anderem im Mittelalter zu den schrecklichen Taten der RKK geführt.

      Liebe Grüsse
      DonDomi
    • DonDomi schrieb:

      Nein, es geht nicht um die Methode, aber die Auslegung ist trotzdem falsch. Es wurde hier eine Theorie zusammengezimmert, die nicht stimmt. Diese Auslegung ist rein willkürlich und daher alles andere als seriös.
      Wenn DAS deine Meinung ist, @DonDomi, dann BEWEIST dies, dass du unsere Argumentation noch NIE mit der Bibel in der Hand nachgeprüft hast. Und sowenig wie du dir die Mühe gemacht hast die Bibel mal selber zu lesen, und nachzuvollziehen wie die STA zu ihrer Auslegung gekommen ist - so sehr glaubst du den Auslegungen und Theorien von anderen.

      Interessant finde ich bei dem Zusammenhang, das es dir zwar wieder einmal gelungen ist eine Behauptung aufzustellen, aber die Grundlagen deiner Thesen fehlen mal wieder. Ganz ehrlich, diese Vorgehensweise ist sooooo typisch, wenn man gar keine Argumente HAT. Sonder halt nur eine übernommen Meinung von Dritten.


      freudenboten schrieb:

      @DonDomiJesus ist verantwortlich für jede "Gemeinde". Wir müssen keine, auch die römische nicht, bekehren.
      Ich will die rkk garnicht bekehren.

      DAS SCHAFFT EH KEINER. Hat man 1300 Jahre lang versucht. Vergeblich. Der Antichrist gefällt sich zu sehr als der Widersacher Gottes. Bring einfacah zu viel Macht, Geld, Geld, Geld und Einfluss ein. Aber vor dem Antichristen warnen, dazu ruft uns die halbe Bibel auf. Und das tue ich hiermit.
      Es gibt alleine 42.000 christliche Kirchen. Aber laut Jesus nur EINEN Weg der zum Ziel führt!!!

      Beitrag von christ.ai ()

      Dieser Beitrag wurde von HeimoW aus folgendem Grund gelöscht: wie schon mehrfach diskutiert und festgestellt wird heir nicht mit videos, sondern mit dem geschriebenen Wort argumentiert. Ein video ohne ausreichende Beschreibung wird entfernt! ().
    • christ.ai schrieb:

      freudenboten schrieb:

      @DonDomiJesus ist verantwortlich für jede "Gemeinde". Wir müssen keine, auch die römische nicht, bekehren.
      Ich will die rkk garnicht bekehren.
      DAS SCHAFFT EH KEINER. Hat man 1300 Jahre lang versucht. Vergeblich. Der Antichrist gefällt sich zu sehr als der Widersacher Gottes. Bring einfacah zu viel Macht, Geld, Geld, Geld und Einfluss ein. Aber vor dem Antichristen warnen, dazu ruft uns die halbe Bibel auf. Und das tue ich hiermit.

      Wenn Jesus das selber sagt, kann man daran nichts ändern. Sie bekommt ihr Urteil, ihre Plagen, genauso, wie es in der Schrift prophezeit ist.

      .
    • Sehr originelles Video! Der Protestant (Charismatiker) Tony Palmer (wohl verstorben) bahnt die Ehe an zwischen Papst Franziskus und Frau Protestantismus - und dann der Besuch des Martin Luther beim Papst Franziskus... und Luthers Frage: "Hat sich an Deiner Lehre etwas geändert?" Luthers Meinung, dass er - der Papst - immer noch ein "Wolf im Schafsfell" sei.
      Und dann die Aussage Palmers: "Die Zeit des Protestes ist vorbei!" - Etwas übertrieben ist wohl die Zahl der 100. 000 . 000 (100 Millionen) Märtyrer (andere Quellen sprechen von 50 - 68 Millionen) Aber seis drum...

      Kommentar: Wenn damals - 1517 - 1530 es schon einen Papst Franziskus gegeben hätte, wäre es wohl zu keiner Kirchenspaltung gekommen, weil Franziskus wohl - meine reine Vermutung! - im Gegensatz zu Papst Leo X. - auf Luthers Reformbestrebungen eingegangen wäre...

      Immerhin gibt es seit dem 31.10.1999 die "Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre" in der der Vatikan Luthers Lehre angenommen hatte und erklärte, dass dies heute nicht mehr als Grund für die Kichenspaltung herhalten könne.

      Niemand kann doch heute abstreiten, dass es gewisse - mir viel zu wenige!!! - Fortschritte in Sachen Ökumene gegeben hat. (U.a. gegenseitige Anerkennun der Taufe! / Konfessionsverbindende Ehen u.a.)
    • DonDomi schrieb:

      Eine andere christliche Gemeinschaft als Antichristen zu bezeichnen geht sowieso überhaupt nicht, für mich ist das ein NoGo und hat so gar nichts mit dem Vorbild Jesu gemein. Genau solche Einstellungen haben unter anderem im Mittelalter zu den schrecklichen Taten der RKK geführt.
      Und auch dieses Kommentar zeigt, wie unaufmerksam der Schreiber die Bibel liest.

      Jesus selbst warn vor den Antichristen - und falschen Propheten und falschen Lehrern und falschen Aposteln. Und von wo sollen diese Lügner und Betrüger kommen? Aus dem Schamanismus, dem Hinduismus, dem Buddismus, dem Islam oder dem Wooddoismus? NEIN, diese Betrüger kommen aus unserern Reihen. Sie haben die Maske "Christ" auf.

      DonDomi, kann es sein, dass du einfach nur ein Glied der rkk bist?
      Der Eindruck drenkt sich mir zumind. auf, angesichts der Tatsache das du zwar Anschuldigungen und Behauptungen aufstellst, aber immer noch keine stichhaltigen Argumente FÜR deine Behauptungen lieferst. Dein Verhalten erinnert mich ein weing zu sehr an die "bewährte" Verhaltensweise der rkk in der Vergangenheit, wenn diese jemanden oder ein bestimmtes Thema auf rhetorischen Weg mundtod machen wollte.
      Es gibt alleine 42.000 christliche Kirchen. Aber laut Jesus nur EINEN Weg der zum Ziel führt!!!
    • Wir sollten Gottes Wort nicht verdrehen, indem wir nur eine bestimmte abgefallene Kirche als "babylonisch" bezeichnen.

      Das tat Luther auch. Das "Provozieren" ging leider der "Masse" in den falschen Hals und führte zum Bauernkrieg mit weiteren Folgen.

      Die Reformatoren (auch Luther) wären viel weiter gekommen mit "Maß und Ziel".

      Der Begriff "Babylon" in der Prophetie ist eben nicht "reserviert" allein für die "römische" Kirche.

      Im Hinblick auf seine Wiederkunft hat Jesus nicht nur eine "Gemeinde" sondern "Sieben" (Offenbarung 2+3).

      Fast jede Gemeinde verdient Kritik, besonders die "letzte".

      Der Auszug aus "Babylon" findet leibhaftig erst am Tag (Offenbarung 18) der Wiederkunft/Reinigung/Entsühnung statt.
    • Früher auch sehr gegen den Papst gewettert!

      christ.ai schrieb:DonDomi, kann es sein, dass du einfach nur ein Glied der rkk bist?

      Lieber christ.ai, so wie ich mitbekommen habe gehört DonDomi keineswegs der Rom-Kirche an, sondern der Neuapostolischen Kirche (NAK), die übrigens früher auch sehr gegen den Papst gewettert hatte, obwohl die Vorgänger der NAK aus den englischen katholisch-apostolischen Gemeinden hervorgegangen sind...

      Beitrag von christ.ai ()

      Dieser Beitrag wurde von HeimoW aus folgendem Grund gelöscht: wie oben, wir sind hier ein Diskussionsportal, keine video-sharing Seite. ().
    • DonDomi schrieb:

      Ich bin Neuapostolisch, nur soviel zu Deiner Vermutung. Auf all Deine anderen Beschuldigungen möchte ich nicht weiter eingehen.
      Na, dann war der Eindruck meinerseits doch falsch.

      Aber schade, dass die stichhaltigen Begründungen es nicht wert sind mitgeteilt zu werden. Hätte gerne mehr als nur Behauptungen gelesen.
      Es gibt alleine 42.000 christliche Kirchen. Aber laut Jesus nur EINEN Weg der zum Ziel führt!!!
    • freudenboten schrieb:

      Das tat Luther auch. Das "Provozieren" ging leider der "Masse" in den falschen Hals und führte zum Bauernkrieg mit weiteren Folgen.
      Wir heissen nicht deshalb "Protestanten", weil wir NUR Protestierende sind. Sondern was gewaltig falsch ging UND geht im "Kirchenstaat zu Rom".

      Es ging um Reformen nicht um Spaltung. Aber Reform ist ein Wort, dass es im Wortschatz der rkk - auch des aktuellen Papstes - nicht gibt.

      Die Bauernkrieg - wie dies die rkk tat / tut - auf die "Reformbewegung" zu "schieben" ist unterste Schublade des Publizismus.
      Es gibt alleine 42.000 christliche Kirchen. Aber laut Jesus nur EINEN Weg der zum Ziel führt!!!
    • In dem Video wird auf die Punkte 16/ 28/ 29/ 30 und 34 der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre(GE) vom 31.10.1999 verwiesen.

      Ich muss diese durchlesen und prüfen - aber erst nächste Woche - und melde mich dann im Thread zur Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre hier im Forum wieder!
    • christ.ai schrieb:

      Stimmt, innerhalb der rkk viele Stömungen. Innerhalb des Protestantismus viele Strömungen. Zusammen mind. 42.000 Kirchen. Und doch heisst es immer

      "die rkk"
      "das protestantische Lager".
      "das protestantische Lager". besteht aus den drei großen Richtungen:
      1. Anglikaner seit 1534/1535
      2. Lutheraner seit 1517/1530
      3. Reformierte seit 1525/1536
      und dann hinzukommend noch die vielen evangelischen Freikirchen - so viele mir bekannt sind hier mal aufgezählt (in alphabetischer Reihenfolge) - ohne Gründungsdatum (dieses kann man im Blog in meinem Artikel detailliert nachlesen!):
      1. Adventisten /STA
      2. Baptisten - auch verschiedene Richtungren , v.a. in den USA : Südliche Baptisten / Nördliche Baptisten usw...
      3. Charismatiker
      4. Darbysten / Brüdergemeinden - auch total zersplittert!
      5. Gemeinde Gottes - pfingstlerisch und charismatisch!
      6. Heilsarmee
      7. Kongregationalisten / Unabhängige
      8. Methodisten
      9. Pfingstler / Volksmission
      10. Presbyteraner
    • Norbert Chmelar schrieb:

      christ.ai schrieb:DonDomi, kann es sein, dass du einfach nur ein Glied der rkk bist?

      Lieber christ.ai, so wie ich mitbekommen habe gehört DonDomi keineswegs der Rom-Kirche an, sondern der Neuapostolischen Kirche (NAK), die übrigens früher auch sehr gegen den Papst gewettert hatte, obwohl die Vorgänger der NAK aus den englischen katholisch-apostolischen Gemeinden hervorgegangen sind...

      Hier siehst du anschaulich, wie wichtig die Identität einer Gemeinde ist. Genauso sehen wir auch hier die unauffällige Angleichung der Töchter an die Mutter. .. genau, wie vorhergesagt.
      ..
    • Ich denke, Luther war mit seiner "Wortwahl" nicht gerade "zimperlich" (mittelalterlich), was er auch (nur selten) zugab.

      Die Gründe für den Protest waren gerechtfertigt, dennoch war die Beschränkung von "Babylon" auf die römische Kirche kurzsichtig.

      Aber das Verständnis für andere Religionen war im Mittelalter sehr beschränkt.