Die Kirchen erreichen die da draussen nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Eric, schön, dass du jemanden gefunden hast, der dir deine Fragen beantworten konnte :)

      Eric87 schrieb:

      Ich will einfach damit sagen das die Kirchen sich wieder den geringsten annehmen sollten
      Das ist ein wirklich wichtiger Punkt!
      Ich habe mir dazu auch schon einmal Gedanken gemacht, da ich folgende Beobachtung gemacht habe: Der missionarische Erfolg wird unter anderen davon beeinflusst, ob man die gleiche "Sprache" spricht, d.h. sich verständlich ausdrücken kann. Dazu gehört auch, ob der Dialog mit einen Interessierten auf gleicher "intellektueller" Augenhöhe stattfindet. Der Bauarbeiter versteht die Gedankengänge eines Akademikers möglichweise nur schlecht, wenn dieser sich nicht entsprechend einfach ausdrückt. Ebenso würde der Akademiker den Bauarbeiter nicht verstehen, weil er ihm vieles "zu einfach" und plakativ machen würde. Ich denke, dieses Problem betrifft uns auch in der Adventgemeinde in Deutschland bzw. in der westlichen Welt. Die Gemeinde ist - so meine Beobachtung - recht mittelständisch geprägt und hat relativ viele Akademiker. Nun geht die gesellschaftliche Schere immer weiter auseinander und der Mittelstand schrumpft allmählich. Folglich erreichen wir auch immer schwerer eine breitere Masse an Interessierten - jedenfalls so meine These.

      Habt ihr ähnliche Beobachtungen gemacht? Ich will nicht sagen, dass das DER Grund ist, weshalb "die" Kirchen keinen mehr erreichen, aber ich seh es zumindest als einen Faktor.
      Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

      Der HERR hat's gegeben, der HERR hat's genommen; der Name des HERRN sei gelobt!