Joel 3,1 - Typos für unsere Endzeit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Immanuel777 schrieb:

      Große Fülle des Heiligen Geistes wird uns doch schon heute von Gott angeboten. Gott gibt den Geist nicht nach Maß.

      Zitat
      Joh 3
      34 Denn welchen Gott gesandt hat, der redet Gottes Worte; denn Gott gibt den Geist nicht nach dem Maß.


      Wie versteht ihr diesen Text?
      lg




      Ich verstehe diesen Text auch so das es vom Glauben und der Beziehung zu Jesus abhängt in welcher Fülle Gott uns den Heiligen Geist geben wird.
      Ich hoffe sehr das du recht hast und der Spätregen noch kommt denn leider sind noch viel zu wenig Adventisten aktiv in der Mission, das muss noch viel mehr werden Heute hatte ich schon wieder ZJ vor der Tür, wo sind die Adventistischen Missionare...?

      Zitat von »Seele1986«
      Zitat


      Joel 3,1 sehe ich als eine Vorhersage, die sich noch in der Zukunft erfüllen wird.


      ...?

      Zitat von »Seele1986«
      Joel 3,1 erfüllte sich an Pfingsten in der Apostelgeschichte...



      Schonmal was von Typus und Anti-Typus gehört ?

      ja, diese Worte sind mir schon häufig begegnet. Das sehe ich auch so wie du "Ich hoffe sehr das du recht hast und der Spätregen noch kommt denn leider sind noch viel zu wenig Adventisten aktiv in der Mission". Möge der Herr uns gnädig sein, und uns umwandeln.
    • es soll geschehen in den letzten Tagen

      stadenker schrieb:

      Joel 3,1 erfüllte sich an Pfingsten in der Apostelgeschichte...

      Immanuel777 schrieb:

      Das bezieht sich ebenso auf unsere Zeit bzw. nahe Zukunft.

      Seele1986 schrieb:

      Nein, tut es nicht. Joel bezieht sich auf Pfingsten.

      An alle Leser,
      die sich noch nicht viel damit auseinandergesetzt haben. Bitte Textzusammenhang Joel Kaitel 2 und 3 beachten. Zur Zeit von Pfingsten fing der Frühregen zu fallen, der auch heute noch fällt. Dann wird in der Zukunft, der Spätregen kommen. In meinen Augen erfüllt sich der Joeltext (Joel 2 und 3) in mehreren Jahrhunderten, während speziefisch Joel 3,1 sich nicht fortlaufend erfüllt hat. Wenn wir den gesamten Kontext nehmen, dann steht die vollständige Erfüllung noch aus.
      Apg 2 (Lu1912)
      14 Da trat Petrus auf mit den Elfen, erhob seine Stimme und redete zu ihnen: Ihr Juden, liebe Männer, und alle, die ihr zu Jerusalem wohnet, das sei euch kundgetan, und lasset meine Worte zu euren Ohren eingehen. 15 Denn diese sind nicht trunken, wie ihr wähnet, sintemal es ist die dritte Stunde am Tage; 16 sondern das ist's, was durch den Propheten Joel zuvor gesagt ist:
      17 "Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, ich will ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Ältesten sollen Träume haben; 18 und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in denselben Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie sollen weissagen. 19 Und ich will Wunder tun oben im Himmel und Zeichen unten auf Erden: Blut und Feuer und Rauchdampf; 20 die Sonne soll sich verkehren in Finsternis und der Mond in Blut, ehe denn der große und offenbare Tag des HERRN kommt. 21 Und soll geschehen, wer den Namen des HERRN anrufen wird, der soll selig werden."

      Joel 3 (Lu1912)
      1 Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch, und eure Söhne und Töchter sollen weissagen; eure Ältesten sollen Träume haben, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen;

      Welchen Grundtext hat Petrus und der Schreiber der Apostelgeschichte genutzt? Hatte Petrus das Verständnis gehabt, in den letzten Tagen zu leben? Seit Pfingsten sind fast 2000 Jahre vergangen. Wenn ich den Text aus Apg 2 lese, kann ich selber nicht glauben, das Petrus in der Zeit der letzten Tage gelebt hat.

      Bei dem Textvergleich von Joel 2 und 3 mit Apg. 2 stellt sich mir die Frage, ob die Apg. 2 einen LXX Text verwendet hat.
    • Was ist das nur für eine Exegese...?

      Was passiert denn in der Apostelgeschichte?

      Die Apostel reden in Sprachen. Die Juden lästern, dass sie betrunken sind und Petrus erklärt.

      Er nimmt als biblische Stütze die Prophetie aus Joel, wo dieses Ereignis (PFINGSTEN) angekündigt wurde.

      "... in den letzten Tagen...": Ist noch keinem aufgefallen, dass die Sätze immer dann auftauchen bzw. rezitiert werden, wenn etwas "Besonderes" geschieht oder etwas sich ändert?!

      In den letzten Tagen von WAS?, das ist die Frage! Nicht, ob "die letzten Tage" die chronologisch "letzten Tage" der Erde sind!

      Gott spricht in Joel zum Volk Israel! "In den letzten Tagen werde ich den Geist ausgießen"; soll heißen, in den letzten Tagen des Alten Bundes, denn es gibt einen Neuen Bund!

      Christus ist weg und sendet DEN, der da kommen soll: den Heiligen Geist.

      Petrus verweist vor den Spöttern auf die Ankündigung dieses Geschehens: Joel!

      Der Geist ist da und weht bekanntlich, wo er will! Er wird nicht nochmal ausgegossen! Das nächste Mal wird Feuer ausgegossen.

      Lässt sich auch sehr gut aus der Funktion von Früh- und Spätregen ableiten:

      Der Frühregen weichte in den Ländern des Nahen Ostens den Boden auf, damit man die Saat werfen konnte (Pfingsten); sonst ist der Boden nämlich zu hart.

      Der Spätregen spült die Ernte sauber; Staub und Unrat, der sich angesammelt hat, wird ausgespült (Sintflut, Gericht) und man hat saubere Ernte.

      Dann können die Schnitter (Engel) kommen, den Weizen in die Scheune sammeln und das Stroh ins Feuer werfen.

      Es wird kein 2. Pfingsten geben.
    • in den letzten Tagen?

      Joel 3,1
      Καὶ ἔσται μετὰ ταῦτα καὶ ἐκχεῶ ἀπὸ τοῦ πνεύματός μου ἐπὶ πᾶσαν σάρκα, καὶ προφητεύσουσιν οἱ υἱοὶ ὑμῶν καὶ αἱ θυγατέρες ὑμῶν, καὶ οἱ πρεσβύτεροι ὑμῶν ἐνύπνια ἐνυπνιασθήσονται, καὶ οἱ νεανίσκοι ὑμῶν ὁράσεις ὄψονται,
      Septuaginta : With morphology. 1996, c1979 . Deutsche Bibelgesellschaft: Stuttgart

      Kann mir bitte jemand , der ziemlich gut altgriechisch kann, den obigen Vers mal übersetzen?
      Apg 2,17
      καὶ ἔσται ἐν ταῖς ἐσχάταις ἡμέραις, λέγει ὁ θεός, ἐκχεῶ ἀπὸ τοῦ πνεύματός μου ἐπὶ πᾶσαν σάρκα, καὶ προφητεύσουσιν οἱ υἱοὶ ὑμῶν καὶ αἱ θυγατέρες ὑμῶν καὶ οἱ νεανίσκοι ὑμῶν ὁράσεις ὄψονται καὶ οἱ πρεσβύτεροι ὑμῶν ἐνυπνίοις ἐνυπνιασθήσονται·
      Nestle, E., Nestle, E., Aland, K., Aland, B., & Universität Münster. Institut für Neutestamentliche Textforschung. 1993, c1979. Novum Testamentum Graece. At head of title: Nestle-Aland. (27. Aufl., rev.) . Deutsche Bibelstiftung:

      So auf dem ersten Blick, sieht es nicht danach aus, das der Schreiber der Apostelgeschichte für Apg 2,17 die Septuaginta (LXX) benutzt hat. Welchen Text hat er dann benutzt? Gab es noch weitere Grundtexte im griechischen und hebräischen? Aufgrund der Qumranfunde, gehe davon aus, das es mindestens 2 verschiede Varianten des hebräischen Textes zur Zeit Jesu und kurz davor gegeben hat.

      "... in den letzten Tagen...": Ist noch keinem aufgefallen, dass die Sätze immer dann auftauchen bzw. rezitiert werden, wenn etwas "Besonderes" geschieht oder etwas sich ändert?!

      In den letzten Tagen von WAS?, das ist die Frage! Nicht, ob "die letzten Tage" die chronologisch "letzten Tage" der Erde sind!

      Gott spricht in Joel zum Volk Israel! "In den letzten Tagen werde ich den Geist ausgießen"; soll heißen, in den letzten Tagen des Alten Bundes, denn es gibt einen Neuen Bund!

      Aus dem Textzusammenhang kann ich nicht herleiten, das in den letzten Tagen, der Alte Bund mit gemeint ist.

      Apg2,17 "Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, ich will ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Ältesten sollen Träume haben; 18 und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in denselben Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie sollen weissagen. 19 Und ich will Wunder tun oben im Himmel und Zeichen unten auf Erden: Blut und Feuer und Rauchdampf; 20 die Sonne soll sich verkehren in Finsternis und der Mond in Blut, ehe denn der große und offenbare Tag des HERRN kommt. 21 Und soll geschehen, wer den Namen des HERRN anrufen wird, der soll selig werden."

      Ich sehe "in den letzten Tagen" ein Hinweis auf "ehe denn der große und offenbare Tag des HERRN kommt" in Vers 20. Was ist in der Bibel der große und offenbare Tag des HERRN?