Mehr Getreide statt Fleisch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stofi schrieb:

      sorry, Bahnhof !


      Ich tausche mit einem Physiotherapeuten Erfahrungen und Beobachtungen aus : Wesentlich erscheint uns beiden das Verhältnis zum Körper, sich in seiner Haut auch wohlzufühlen, die Haut als Sinnesorgan zu erleben - erleben zu können, alle Reize - deren es eine Menge gibt, welche bei Bewegung über Knochen . Gelenke . Muskel - - eingehen, zu erleben. Dazu ist in der letzten "Brigitte" was zu finden, leider nur bezogen auf Frauen.

      Dies ist auch nach unserer beider Erfahrung und Beobachtung notwendig für eine optimale Gesundheit (siehe "Psychosomatik !) und bei sehr vielne Leuten gezielt einzusetzen..

      Als Therapiekonzepte gibt es seit der "Lebensreform" Ende 19. Jahrhundert und seit einigen Bewegungen in Californien so nach 1960 : Funktionelle Entspannung, Konzentrative Bewegung, Kreativer Tanz, Musiktherapie, Rhythmische Gymnastik, das Erleben (!) von Kneippanwendungen - - - - Body Awareness Training - - - ,

      Die Steifen, Verkrampften, Unbeweglichen sind einfach - auch im klassisch - klinischen Bereich - nicht gesund. Heilung : Immer auch das oben Erwähnte, so verfügbar (!).

      Natürlich ist für den Verfressenen, den schlampigen Fast - Food - Kosumenten etcetc. eine reine Diätumstellung - - - - besser als gar nichts.

      Nur : NutritionExerciseWater - - ist ein sehr beschränktes Gesundheitskonzept für die Welt von Heute. Aber besser als gar nichts.


      Zudem : ernähren sich jene gesund - leben sie gesund !!!???, die die Aprikose wegen des Kaliumgehaltes, die Nüsse wegen der Omega3 Fettsäuren, Broccoli wegen des Vitamin C, Tomaten als Brustkrebsprohylaxe, streng genau nach der mühsam erlernten Theorie essen ?

      Mein Freund, der Tausendfüsser, ist nicht optimal gegangen. Da hat ihm jemand genau erklärt, welche Füsse mit welchen Muskeln er in der Schrittfolge einsetzen müsse, welches Gras ihm die entsprechenden Spurenelemente für seine Muskeln liefere - er möge stets daruf achten ! , und dass er natürlich auf reghelmässige ausrechende Flüssgkeitszufuhr - - und ein Hometrainer sei auch gut - -

      Seitdem steigt er sich immer auf die Zehen. Aber er "lebt gesund".



      Die Definition der WHO ist wohl nicht der Weisheit bester Schluss, aber :" Körperliches / geistiges / Soziales Wohlbefinden " darf bei den Ernährungsverfechtern wohl als etwas eingeschränkt angesehen werden.


      Die von mir im Detail zitierte Frazer - Studie aus 2003 zeigt hier in ihrer Fragestellung schon diese Einengung. Eine neue, jetzt laufende Studie Frazers, zu der ich den Originalfragebogen habe, blickt auch detailliert auf das religiöse Leben, den Sozialstatus, Einkommen, die Freizeitliebhabereien, den Wohnort, Life Events (Versagen, Enttäuschung, Scheidung, Todesfall, Wohnungsverlust, Jobverlust - -)
    • Mit den 10 Geboten ist es doch genau das selbe. Du sollst nicht töten - reicht nicht aus, ist unvollständig, aber besser als nichts .......... denkst Du auch da so? Oder sind die 10 Gebote gaaanz was anderes. NEIN, Gott hat 10 Worte in Stein gemeiselt, Er hat uns auch Gesundheitsvorschriften und ein Konzept für eine gesunde Lebensweise gegeben.

      VOLLSTÄNDIG!!!

      Und so weise, dass Leute in der Zeit der EGW, wie auch im 21.Jh. es ganz genau anwenden können, weil man versteht, was Sache ist, worum es hier geht.

      David betet: Öffne mir die Augen, damit ich sehe die Wunder in deinem Gesetz (..an deiner Weisung, Lehre). (Psalm 119,18).

      Was jedes einzelne Gesetz alles beinhaltet (nicht nur, du sollst nicht töten, sondern das Leben sogar schützen), liegt an der tiefen Erkenntnis durch den HG. Genauso die einzelnen Punkte im z.B: NEW START. Alle 8 Punkte, jedes einzelne kann zu einem einzigem Fach werden, über jeden einzelnen Punkt kann man Bücher schreiben. Damals mit weniger Kenntnis der Meterie, heute mehr. Aber das Prinzip bleibt, der Punkt auch.

      Niemals würde ich sagen, diese sind unvollständig und zu wenig.

      Genauso würde ich nicht darüber lästern, indem man sie herunter macht, da es angeblich eine tortur ist, ständig dran zu denken oder Tofu statt Fleisch zu bereiten. Es soll eine FREUDE sein, wie auch alle Gebote Gottes, die GUT für uns sind.
      (ist es etwas eine tortur für Dich, keinen umzubringen? im fremden Betten zu schlafen? gesund zu leben?)

      Mäßigkeit gehört zu einem der Gesundheitspunkte. Heißt also, auch des guten kann zu viel sein, alles kann man übertreiben. Gesunde Lebensweise soll nicht zu Religion gemacht werden, sondern zum fröhlichen Lebenstil eines Kindes Gottes.

      .
    • Sind Nahrungsvorschriften Gottes auch somit seine Gebote?

      Stofi schrieb:

      Mit den 10 Geboten ist es doch genau das selbe. Du sollst nicht töten - reicht nicht aus, ist unvollständig, aber besser als nichts .......... denkst Du auch da so? Oder sind die 10 Gebote gaaanz was anderes. NEIN, Gott hat 10 Worte in Stein gemeiselt, Er hat uns auch Gesundheitsvorschriften und ein Konzept für eine gesunde Lebensweise gegeben.

      VOLLSTÄNDIG!!!

      Amen!

      Die Anordnungen Gottes wie wir uns ernähren sollen, sind seine Gebote an uns. Mit welchem Bibeltext oder Texten belegen wir, das Gott mit der Ernährung uns gültige Gebote gegeben hat?
      lg stadenker :greet:
    • Gottgegebene Gesundheitsvorschriften - ein Konzept - - -,

      Stofi schrieb:

      auch Gesundheitsvorschriften und ein Konzept für eine gesunde Lebensweise gegeben.


      Ja, natürlich. Kannst Du mir nur erklären, wo da etwas zur Heilung eines Asthmatikers - DIE klassische psychosomatische Krankheit ! zu finden ist ? Und zur vermeidung der Asthma - Persönlichkeit ? Und wo da etwas von dem neuen Fach "Musiktherapie" - das ist NICHT !! Anhören von Mozart !! sondern Musik tun - erleben - sich musikalisch ausdrücken - - Und was wir mit den ganzen "Haltungsfehlern " machen ? Und was mit der Körperentfremdung ?

      ich würde gerne zur zeit Davids gelebt haben - da lebten einige - viele ? - nach den Grundsätzen Gottes, aber kaum nach all den Rregelchen über Phytohormone, Spurenelemente, - - Da sind im At Regeln und auch Berichte über jene, welche nach diesen Regeln gelebt haben, ein volles, vitales, genussreiches, freudenreiches Leben im Gelobten Land - -

      und auch Paulus gibt gelegentlich einen Hinweis auf solches.

      Und in Loma Linda zeigen sie mit der neuen Studie eine Offenheit im Erfassen möglichst vieler Komponenten eines "gesunden Lebens", und nicht nur des NEWSTART - Programms .
    • Ja, natürlich. Kannst Du mir nur erklären, wo da etwas zur Heilung eines Asthmatikers - DIE klassische psychosomatische Krankheit ! zu finden ist ? Und zur vermeidung der Asthma - Persönlichkeit ? Und wo da etwas von dem neuen Fach "Musiktherapie" - das ist NICHT !! Anhören von Mozart !! sondern Musik tun - erleben - sich musikalisch ausdrücken - - Und was wir mit den ganzen "Haltungsfehlern " machen ? Und was mit der Körperentfremdung ?


      @philoalexandrinus, genau das soll ein solch kranker Mensch tun. Alle 8 Punkte leben. Diese sind erfolgreich (wenn konsequent durchgeführt) bei jeder Krankheit. Wir haben damit die schlimmsten Dinge behandelt, Krebs verschwand, die MS Kranken haben ihre Rollstühle verlassen dürfen, Asthmatiker, Herzkranke, ... wurden befreit. In keinem EINZIGEM Fall kam zu einer Verschlechterung, oder Gleichstand der Krankheit. Immer wurde es besser, auch wenn nicht immer vollständig geheilt.

      Auch die Erfahrungen aus den Sanatorien zur Zeiten EGW, wo dieses Göttliche Konzept angewendet wurde, sprechen Bände. ES liegt der Segen Gottes darauf. es ist SEIN Konzept - deshalb für alles, für jeden anwendbar.

      Wenn Du es genau kennen würdest, würdest Du erkennen, dass alle Dinge, nach denen Du fragst, drin beinhaltet sind.

      Habe nach einer pdf Datei gsucht, aber nicht gefunden. Dieses Heftchen ist aber sehr gut zu diesem Thema:

      "Noch 2 Monate zu leben."

      google.de/#q=Noch+zwei+Monate+zu+Leben+++++Jan+Marcussen

      ..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stofi ()

    • RE: Sind Nahrungsvorschriften Gottes auch somit seine Gebote?

      stadenker schrieb:

      ... Die Anordnungen Gottes wie wir uns ernähren sollen, sind seine Gebote an uns. Mit welchem Bibeltext oder Texten belegen wir, das Gott mit der Ernährung uns gültige Gebote gegeben hat?
      lg stadenker :greet:


      Wie wäre es mit:
      1 Mo 9,3.4.
      1 Mo 18,8
      2 Mo 29, 31.ff
      3 Mo 3,17.
      3 Mo 7,15.ff
      3 Mo 11
      1 Kö 17,6.
      1 Kö 19,21.
      1 Kor 8

      als Beispiele für biblische Anweisungen die Ernährung betreffend?
      ;)
      Liebe Grüße, Heimo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • 6 richtige und 3 Texte ohne Gebote

      Wie wäre es mit:
      1 Mo 9,3.4.
      1 Mo 18,8
      2 Mo 29, 31.ff
      3 Mo 3,17.
      3 Mo 7,15.ff
      3 Mo 11
      1 Kö 17,6.
      1 Kö 19,21.
      1 Kor 8

      als Beispiele?

      Also ich habe mir die Texte unter Gebet durchgelesen, und als Frage gestellt, ob wir mit diesen Texten belegen können, das Gott an diesen Stellen, deutlich sagt das gewisse Anordnungen bezüglich Nahrungsmittel als Gebote von ihm gegeben wurden.. Als Antwort zu den 9 Textstellen mit natürlich deutlich mehr als 9 Versen würde ich 6 richtige geben. 3 Textstellen sind für mich keine Anordnungen von Gott, wo er etwas bestimmtes in diesen Texten angeordnet hat.
      1 Mo 18,8 ist kein Gebot.
      2 Mo 29,31 ff Priestergebote über Fleisch
      3 Mo 3,17 Priestergebot
      3Mose 7,15 dank und friedensopfer ist für mich ein Gebot fürs Opfern usw
      3 Mo 11 Gesetz über Nahrung!!! Ist das nur für Israel?
      1könige 17,6 kein Gebot
      1 kön 19,21 da wird von Rindern die geopfert wurden geschrieben, der Text alleine enthält kein Gebot Gottes über Essen.

      So ich habe jetzt 7 Texte kurz mal kommentiert. Das ist natürlich keine intensiveTextauslegung
    • Stofi schrieb:

      Wir haben damit die schlimmsten Dinge behandelt, Krebs verschwand, die MS Kranken haben ihre Rollstühle verlassen dürfen, Asthmatiker, Herzkranke, .


      Das hätte ich gerne samt Follw up (!!) korrekt dokumentiert gelesen, samt ärztlicher Befunde vor- und nachher und nach einem Jahr.. Warum berichtet Frazer nicht solches ?


      Ich spreche da nicht aus Bosheit, sondern aus trauriger Erfahrung. (Mir sind schon "Heilungen" von Krankheiten, welche phasenhaft auftreten, berichtet worden - die vergehen von alleine - nach zwei Jahren oder sechs Monaten war wieder eine Phase). Und ein zentrales Bronchuskarzinom (Röntgen, Bronchoskopie, Probeentnahme, Zytologie) war nach sechs Wochen OHNE Therapie - weg ! Die Pulmologen trauten sich nur nicht, dies zu publizieren.

      Besonders würde mich da neben der Atemfunktion das Persönlichkeitsprofil ( - geändert ??) des geheilten Asthmatikers interessieren, neben dem Immunstatus.

      Vor langer Zeit ein katholischer Theologe zu mir: Wenn jemand als Hysterischer nach Lourdes fährt und weniger hysterisch zurückkommt, ist das noch keine Wunderheilung.
      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • @philoalexandrinus, aus Deinen Posts kommt sehr viel Unglaube und Zweifel, ja, sogar Ablehnung der Sache Gottes heraus. Einem Zweifler kann man es nicht genug dokumentieren. Aber Nachweise und Beweise gibt es mehr, als genug um an Gottes Weisungen glauben zu können. Es funktioniert!! Natürlich kann sich keiner in der gefallenen Welt ein Anrecht auf ein Paradies machen. Krankheiten bleiben bis zum Kommen Jesu bestehen. Aber Gott hat weise Maßnahmen getroffen. Wie damals den Israeliten, wie auch für uns in der modernen Zeit. Mit einem Ziel: dass es uns besser geht, dass wir trotz dem Zerfall eine bessere Lebensqualität haben, damit wir stark sind für den Kampf gegen die Sünde.

      .