Gebetslesung von E.G.White und der Beitrag von Werner Lange (23.11.2013)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Armin Krakolinig schrieb:

      Rilo1 schrieb:

      Wie fandet ihr
      Ansonsten hätte ich auch gerne gewusst, wo ich den Beitrag von Werner Lange finden kann, denn den finde ich in den österreichischen Lesungen nirgends. Oder übersehe ich da etwas???? Der würde mich aber auch sehr interessieren!

      Seite 15.f in der downloadversion...
      advent-verlag.de/cms/cms/uploa…e/Gebetslesungen-2013.pdf
      Liebe Grüße, Heimo
    • Da habe ich ja eine Diskussion losgetreten...

      Mir ging es jetzt gar nicht so sehr darum ob Schw. White heute noch zeitgemäss ist, oder ob es angemessen ist, einen Auszug einer Predigt von ihr vor ca. 120 Jahren
      als letzte Lesung zu nehmen.

      Mir ging es mehr darum, dass in unserer Gemeinde die Behauptung aufgestellt wurde, dass hier Aussagen von ihr aus dem Zusammenhang gerissen wurden (dazu müßte man ihren Predigttext kennen,
      nicht die englische Version der Lesung) und dadurch einen anderen Gesamtsinn ergeben. Ist schicherlich schwer zu prüfen und ich fand die Behauptung auch ein wenig gewagt.

      Ich finde diesen Zusatztext von Werner Lange auch noch deutlich problematischer als den von EGW, weil für mich hieraus eine Art Werksgerechtigkeit durchschimmert, so nach dem Motto
      Jesus kann noch nicht kommen, weil wir hier nicht ordentlich an seinem Werk arbeiten. Oder wir müßten mehr und mehr Beten um eine Erweckung herbei zu "zwingen".
      Man liest über diesen recht eigenartigen Unterton schnell hinweg, wenn man es nicht genau liest.

      Wir brauchen aus meiner Sicht auch keine Spaltungen in Pro-EGW-Gemeinde und solchen ohne EGW-Gläubigkeit. Für mich steht die Bibel an erster Stelle - dann kommt mal lange nichts.
      Und dann kommt viel Sekundärliteratur u.a. auch EGW. Ich kann und will sie auch gar nicht beurteilen hinsichtlich ihrer geistigen Gaben. Das ist hier auch überhaupt nicht der Punkt.
    • Rilo1 schrieb:

      Ich finde diesen Zusatztext von Werner Lange auch noch deutlich problematischer als den von EGW, weil für mich hieraus eine Art Werksgerechtigkeit durchschimmert, so nach dem Motto Jesus kann noch nicht kommen, weil wir hier nicht ordentlich an seinem Werk arbeiten. Oder wir müßten mehr und mehr Beten um eine Erweckung herbei zu "zwingen". Man liest über diesen recht eigenartigen Unterton schnell hinweg, wenn man es nicht genau liest.
      Nimms mir nicht übel, aber möglichweise bist du einfach nur Opfer einer vergifteten Gemeindeatmosphäre, die dich so etwas zwischen den Zeilen lesen lässt? Mir geht es leider auch manchmal so, dass ich mich dabei erwische, bestimmte Artikel "kritisch" zu lesen, um sie in bestimmte Schubladen einzuordnen - aber ohne zu Fragen: Was hat MIR der Artikel zu sagen? Was kann ICH daraus lernen? Man richtet den Fokus auf die (globale) Gemeindepolitik und "die anderen", aber nicht mehr auf sich selbst. Es ist echt bedauerlich, dass man die Gebetslesung dazu benutzt, mehr gegeneinander zu diskutieren als zusammen zu beten :(
      Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

      Der HERR hat's gegeben, der HERR hat's genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
    • Bemo, ich fühle mich nicht als Opfer. Ich bin froh in einer wachen Adventgemeinde zu sein, wo man solche vorgesetzten Texte auch mal kritisch hinterfragen kann!
      Ich muß doch nicht alles runterschlucken, was mir von oben aufgetischt wird.

      Aber es gibt sicherlich auch viele, die positiv angesprochen werden durch die Lesung, das will ich gar nicht in Frage stellen.
      Aber es ist schon so, das es bei uns auch einige besonders kritische Geister gibt. Wir bekommen reichlich Zulauf von den konservativeren Gemeinden um uns herum
      und platzen langsam aus allen Nähten. Die besonders kritischen sind selbständiges Denken gewohnt - das ist nicht in jeder Gemeinde so und das soll auch gar keine Kritik sein.
    • Rilo1 schrieb:


      Mir ging es mehr darum, dass in unserer Gemeinde die Behauptung aufgestellt wurde, dass hier Aussagen von ihr aus dem Zusammenhang gerissen wurden (dazu müßte man ihren Predigttext kennen,
      nicht die englische Version der Lesung) und dadurch einen anderen Gesamtsinn ergeben. Ist schicherlich schwer zu prüfen und ich fand die Behauptung auch ein wenig gewagt.


      Die von Bemo und mir angegebenen Links sind NICHT die englische Lesung, sondern die in drei Teilen abgedruckte Originalpredigt. Du kannst Dir also selbst ein Bild machen.
      .
      Liebe Grüße, Heimo
    • HeimoW schrieb:

      Bemo schrieb:

      Hier ist das englische Original von der Gebetslesung von Ellen White : Link (beginnt auf der ersten Seite mit "IT IS NOT FOR YOU TO KNOW THE TIMES AND THE SEASONS.")



      Fortsetzung hier: docs.adventistarchives.org/doc…29-V69-13__B.pdf#view=fit

      und hier: docs.adventistarchives.org/doc…29-V69-13__B.pdf#view=fit
      @Heimo: Die letzten beiden links führen zu exakt dem gleichen Dokument. Da fehlt offenbar noch eins.
      Das alte biblische Englisch ist für mich schon recht schwer zu lesen, mußte ich feststellen...
    • Rilo1 schrieb:

      HeimoW schrieb:

      Bemo schrieb:

      Hier ist das englische Original von der Gebetslesung von Ellen White : Link (beginnt auf der ersten Seite mit "IT IS NOT FOR YOU TO KNOW THE TIMES AND THE SEASONS.")



      Fortsetzung hier: docs.adventistarchives.org/doc…29-V69-13__B.pdf#view=fit

      und hier: docs.adventistarchives.org/doc…29-V69-13__B.pdf#view=fit
      @Heimo: Die letzten beiden links führen zu exakt dem gleichen Dokument. Da fehlt offenbar noch eins.
      Das alte biblische Englisch ist für mich schon recht schwer zu lesen, mußte ich feststellen...


      Ja, das folgende, das Bemo als erstes gepostet hat (es ist Teil 1 von 3 Teilen):

      Bemo schrieb:

      Hier ist das englische Original von der Gebetslesung von Ellen White : Link (beginnt auf der ersten Seite mit "IT IS NOT FOR YOU TO KNOW THE TIMES AND THE SEASONS.")
      Liebe Grüße, Heimo
    • RE: Erkenntnisse der Pioniere? welche?

      stadenker schrieb:

      Zu welchen Erkenntnissen der Pioniere meint Ted Wilson und andere, das Gemeinden da zurück sollen? Wenn ich z.B. das umfassende Werk von Uriah Smith betrachte, da kann ich vielem nicht zustimmen. Ich würde die 7 Posaunen nicht so auslegen, wie Smith. Um welche Erkenntnisse geht es nun Ted Wilson? ?(




      frag ihn selber
    • Mit Sicherheit!

      Das ist kein leichter Job. Ihr seid ja auch nicht gerade klein! Die Leitung für so eine GK zu haben ist viel Verantwortung.

      Und man muss hier und da Kompromisse machen in so einer Position; zwecks der unterschiedlich geneigten Mitglieder, Vorstandsräte, Ausschüsse etc.... Das geht gar nicht anders!
      und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.
      (Psalm 23)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • Baptist schrieb:

      Manchmal denke ich wäre eine Gemeindespaltung sinnvoll.
      Gemeinden die offen dazu stehen Ellen White nicht zu "nutzen" bzw. Inhalte von ihr zu lesen und ähnliches.
      Ellen White gesäuberte Gemeinden und die Anderen Gemeinden.
      friedliche Koexistenz .... jeder kann sich dann aussuchen wohin er geht und es gibt keine Streitereien mehr wegen dieser veralteten Aussagen.
      Und auf Konferenzen einigt man sich auch darauf Ellen White außen vor zu lassen.
      Dann können die Spinner Ellen White allein daheim lesen.
      Die E.G.W. freien Gemeinden können sich dann um die wirklich wichtigen Dinge kümmern.

      Vielleicht etwas drastisch ausgedrückt ("Spinner"), aber ich finde deinen Vorschlag prinzipiell genau richtig so. Ziel ist dabei dein letzter Gedanke: Dass sich jeder um die wirklich wichtigen Dinge kümmern kann.

      Ich finde Uneinigkeit unter Christen auch nicht optimal: Christus hat eine Braut, und es gibt einen Geist, einen Glauben und eine Taufe. Aber wir Menschen bekommen es wohl nicht anders hin, solange wir uns über irgendwelche Wahrheiten oder Lehren definieren anstatt über Jesus.
    • Aus der 4.Lesung zum Nachdenken

      1. Mit welchen Bildern und Gedanken füllen wir jeden Tag unser Denken?
      2. Beschäftigen wir uns vor allem mit dem, was gut und rein ist, oder mit dem , was schlecht und verdorben ist.
      3. Was können wir tun um Bessere Haushalter über unser denken zu werden ?

      Ich hoffe dieser Thread ist nicht nur zum kritisieren da.
    • Baptist schrieb:

      Ellen White gesäuberte Gemeinden und die Anderen Gemeinden.

      Entschuldige bitte, Baptist,

      aber wer säubert denn bei Euch die Gemeinde von wem???

      Welcher Eurer Flügel fühlt sich denn berufen, die große "Sichtung" herbeizuführen???

      Wer von Euch glaubt sich denn in ein Prophetie bestätigt, wenn wieder mal ein paar Leute vertrieben wurden???


      Diejenigen, die sich um eine zeitgemäße Auslegung Eurer Botschaft bemühen, sind's ja wohl nicht...
    • Baptist schrieb:

      Manchmal denke ich wäre eine Gemeindespaltung sinnvoll.
      Gemeinden die offen dazu stehen Ellen White nicht zu "nutzen" bzw. Inhalte von ihr zu lesen und ähnliches.
      Ellen White gesäuberte Gemeinden und die Anderen Gemeinden.
      friedliche Koexistenz .... jeder kann sich dann aussuchen wohin er geht und es gibt keine Streitereien mehr wegen dieser veralteten Aussagen.
      Und auf Konferenzen einigt man sich auch darauf Ellen White außen vor zu lassen.
      Dann können die Spinner Ellen White allein daheim lesen.
      Die E.G.W. freien Gemeinden können sich dann um die wirklich wichtigen Dinge kümmern.
      @Baptist
      "Dann können die Spinner Ellen White allein daheim lesen." Dein Satz klingt bei mir als würdest du jeden der EGW liest und zur Adventgemeinde gehört ,als Spinner bezeichnen. Diese Beleidigung betrifft wohl Millionen Adventisten. Wie kannst du nur so eine Aussage überhaupt schreiben? Ich verstehe nicht wieso hier nicht mehr bei solchen Beleidigungen geschrieben oder sonstiges dagegen getan wird. :(
    • stadenker schrieb:

      @Baptist
      "Dann können die Spinner Ellen White allein daheim lesen." Dein Satz klingt bei mir als würdest du jeden der EGW liest und zur Adventgemeinde gehört ,als Spinner bezeichnen. Diese Beleidigung betrifft wohl Millionen Adventisten. Wie kannst du nur so eine Aussage überhaupt schreiben? Ich verstehe nicht wieso hier nicht mehr bei solchen Beleidigungen geschrieben oder sonstiges dagegen getan wird. :(


      Lies bitte nochmals genau was ich geschrieben habe.
      Dann verstehst du wie ich es gemeint habe.
      Ich betitel Geschwister nicht als Spinner die Ellen White ernst nehmen.

      Bitte lies noch den "Kontext" der Beiträge zuvor , dann verstehst du das besser ;)

      @Babylonier
      auch du hast mich anscheinend falsch verstanden.


      Man, das nächste mal markier ich meinen Beitrag mit "Ironie on" damit s wirklich jeder versteht.
      :greet:
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Lieber @Baptist,
      wenn ich die vohherigen Beiträge betrachte, kommt der Eindruck bei mir, als würdest du ein "Spiegel" an Heimo halten und ihm diese Denkweise zusprechen. Habe ich das annährend richtig verstanden? Leider muss ich ja deine Aussagen interpretieren, was wie du auch schon geschrieben hast schnell zu missverständissen führen kann. :)