Heiligtum und Tempel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heiligtum und Tempel

      WER oder WAS wird in der BIBEL als das bzw. ein Heiligtum/Tempel bezeichnet?   [Mehrfache Antworten möglich!] 23
      1.  
        Die AT-STIFTSHÜTTE (=mobil!) (17) 74%
      2.  
        Der AT-TEMPEL (**1) (17) 74%
      3.  
        ein zukünftiger Tempel der vielleicht in Jerusalem/Palästina noch gebaut wird (3) 13%
      4.  
        Ein HIMMLISCHER Tempel / HIMMLISCHES Heiligtum (21) 91%
      5.  
        Der HIMMEL (2) 9%
      6.  
        Die ERDE (1) 4%
      7.  
        Das ursprüngliche PARADIES ("Garten Eden") (2) 9%
      8.  
        Das Land KAANAN ("Milch und Honig fließt") (0) 0%
      9.  
        Der Königs- und Messias-Stamm JUDA (0) 0%
      10.  
        JESUS SELBST (6) 26%
      11.  
        GOTT SELBST (6) 26%
      12.  
        Der NAME Gottes (2) 9%
      13.  
        Der THRON Gottes (4) 17%
      14.  
        Die GEMEINE [Gottes] (10) 43%
      15.  
        Unser LEIB/KÖRPER (15) 65%
      16.  
        Weder noch, sondern ... (0) 0%
      17.  
        Es gibt noch weitere biblische Heiligtümer/Tempel: ... (1) 4%
      18.  
        Wir wissen es nicht (0) 0%
      .
      Da es sinnvollerweise immer wieder Disskusion bzw. Disskusionsbedarf zur "adventistischen" These vom Heiligtum (und in weiterer Folge zu "1844", etc.) gab und gibt möchte ich hierzu eine "kurze" biblische Umfrage machen.

      Schon in den ersten Jahrhunderten nach Christus, wie auch zur Zeit der Reformatoren (ab dem 15. Jhdt.) gab es hier einige Diskussion. Ab dem 19. Jhdt. bis Heute(!) wurde dies dann zu einer brennenden Frage unter vielen Christen:
      "Was ist das Heiligtum?"
      "Was wird aus den Juden?" / "Was aus den messianischen Juden?"
      "Wird nocheinmal ein Tempel in Jerusalem/Palästina gebaut?"
      "Kommt Christus als Messias nocheinmal für Juden [und Christen]?"
      "Was sollen wir Christen fühlen, tun und glauben über diese Thesen und unsere jüdischen >Brüder<?"
      uvm.

      Die Umfrage ist nicht so kompliziert wie es scheint
      - Bitte nehmt daran Teil!

      WER oder WAS wird in der BIBEL als das bzw. ein Heiligtum/Tempel bezeichnet? [Mehrfache Antworten möglich!]

      Lg, franz
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • WER oder WAS wird in der BIBEL als das bzw. ein Heiligtum/Tempel bezeichnet?

      Daniel schrieb:

      Wie versteht ihr denn den Begriff Heiligtum/Tempel?
      Hallo Daniel,

      am Besten lässt sich diese und andere "Bibel(um)frage" anhand der Bibel selbst beantworten. Das ist definitiv immer besser als "Sekundärliteratur" (zB. Bücher über die Bibel oder über biblische "Lehren", "Wachturm", etc.) zu bemühen. Dies gilt auch für "unsere" adventistische Literatur...

      Hilfreich erscheint mir hier neben der Bibel selbst, eine Konkordanz, also ein "Verzeichnis der (Stich)Wörter" (in Buchform) oder eine elektronische Konkardanz mit Suchfunktion - zB. bibelserver.com (online) oder mybible.de (offline, Freeware).
      [Weiters könnte ein relativ "neutrales" Bibellexikon dienlich sein.]

      Wenn man dann noch zusätzlich bedenkt, dass viele Begriffe in der Bibel a.) historisch sind oder historischen Bezug haben, aber es dabei nicht bleibt, sondern b.) diese (meist) noch eine gleichnishafte Bedeutung für uns Heute haben, so kommt man zB. in dieser Umfrage logischerweise auf mehrere (richtige) Antworten (mindestens 2! oder mehr).

      Lg, franz
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von franz_at ()

    • .
      Wir haben das Thema bzw. die Umfrage zum Tempel- und /Heiligtumsbegriff anhand der Bibel noch nicht fertiggestellt bzw. biblisch erarbeitet.
      (Dies wäre vorallem deshalb wichtig, weil wir in anderen Threads viel über Juden, Tempel, himml. Heiligtümer, etc. sprechen ohne die Grundlage für die Heiligtumsbetrachtung biblisch erarbeitet zu haben...).

      Wir wissen gewiss aus der Bibel mit Hilfe von Konkordanzen folgendes:

      1.) Die irdisch-bauliche Bedeutung des Tempels/Heiligtums in der Bibel:
      -) Die Stiftshütte (2.Mose ab Kap.25) ein mobiles Heiligtum war bis zum Bau des Salomonischen Tempel.
      -) Der AT-Tempel ein Heiligtum war
      . a.) als Salomonischer Tempel (zerstört 587 v.Chr. durch Nebkuadnezzar von Babylon entsprechend den Weissagungen Jesajas u. Jeremias);
      . b.) Tempelwiederaufbau unter Serbubabel nach der babylonischen Gefangenschaft/Zerstörung (letzte Bauetappe um 520-516 v.Chr.) als Propheten für den Wiederaufbau des Tempels treten hierzu Haggai (zB. Kap. 1,2+8f) und Sacharja (zB. Kap.1,16; 4,9; 8,9) auf, sowie später zur Fertigstellung der Stadt Esra und Nehemia;
      . c.) Erweiterungen zum der Herodianischer Tempel (durch Herodes den Großen) = der Tempel zur Zeit Jesu und der Apostel - zerstört 70 n.Chr. nach den Prophezeihungen Jesu (zB. Matt. 24; Mk.13; Luk. 21)

      2.) Einige weitere Kurz-Andeutungen in der Bibel zum Heiligtum:
      -) Je nach Übersetzung wäre auch das Land Kaanan (2.Mose 15,17?) zu nennen oder "das Paradies - der Garten Eden" (sinngemäß?).

      3.) Die persönliche Bedeutung des Tempels/Heiligtums in der Bibel:
      -) Unser Leib/Körper (1.Kor. 6,19-20) [siehe die Analogie zu Jesu Leib/Körper (Joh. 2,19-22; [Matt.27,40])
      -) Die Gemeinde (1.Kor. 3,9+16-17; Eph. 2,19-22; [Mal.3,1])

      4.) Die himmlische Bedeutung des Tempel/Heiligtums in der Bibel:
      -) Gott selbst, auch sein Name und Gottes Thron werden in der Bibel als ein Heiligtum bezeichnet (**)
      -) Jesus selbst wird in der Bibel als ein Heiligtum bezeichnet (**)
      -) Das himmlische Orginal-Heiligtum: siehe Hebr. 8,1-2; 9,23-24; 2.Mose 25, 8-9.40; Ps. 11,4; ... , Offb. 15,5ff-16,1.17 (Offb. 14,17; 11,19). (**)

      (**) Hierzu in einem späteren Beitrag...

      ps: Von zukünftig gebauten Tempel(n) habe ich nicht wirklich etwas wörtliches gelesen/gefunden - es dürfte(n) zukünftige Tempel eher in den Bereich Thesen bzw. selbsterfüllende Prophezeihungen von Menschen fallen...
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • *Thema-hochsschieb*

      "Heiligtum" ist zur Zeit immer wiedermal ein Begriff im Forum bei gewissen Themen (z.B. Gericht im Himmel, Millenium, Ende der Gnadenzeit, etc.), -- daher grabe ich diesen Thread mal hoch.

      Vielleicht ist er interessant oder informativ oder führt zu Diskussionen...
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Die Bibelserver-Stellen-Liste für den Begriff Heiligtum enthält 168 Verse und Tempel 225 Verse

      Ergänzung: in Hes.40-48 wird weder vom irdischen noch vom himmlischen Heiligtum (innerhalb des neuen Jerusalems) gesprochen.

      Wenn wir die Frage beantworten können welches das WAHRE Heiligtum ist von dem in Hebräer 8,2 gesprochen wird und das nicht mit Händen (weder mit menschlichen noch mit göttlichen Händen!) gemacht ist dürften sich eine ganze Menge Fehlerquellen und Mißverständnisse im Zusammenhang mit der STA-Heiligtumslehre vermeiden lassen.
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info
    • Stephan Zöllner schrieb:

      Die Bibelserver-Stellen-Liste für den Begriff Heiligtum enthält 168 Verse und Tempel 225 Verse

      Ergänzung: in Hes.40-48 wird weder vom irdischen noch vom himmlischen Heiligtum (innerhalb des neuen Jerusalems) gesprochen.

      Wenn wir die Frage beantworten können welches das WAHRE Heiligtum ist von dem in Hebräer 8,2 gesprochen wird und das nicht mit Händen (weder mit menschlichen noch mit göttlichen Händen!) gemacht ist dürften sich eine ganze Menge Fehlerquellen und Mißverständnisse im Zusammenhang mit der STA-Heiligtumslehre vermeiden lassen.

      Das ist ja das Interessante an der Heiligtumsthematik, dass alle in der Bibel positiv beschriebenen Heiligtümer sich teilweise sehr ähnlich sind und doch auch Unterschiede klar ersichtlich sind ;).

      A1) Das Orginal ist sicherlich im Himmel!

      Die Anwendung auf die Erde variiert:
      b2) Stiftshütte; c3) salomonischer Tempel; d4) Tempel nach der babylonischen Gefangenschaft (plus Erweiterungen durch Herodes d. Gr.).

      Eine Besonderheit stellt die Beschreibung des Tempels bei Hesekiel (X5) dar -- der nie gebaut wurde und auch wie die Anderen vom himmlischen Abweichungen enthält...
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Mt 26,55 Zu der Stunde sprach Jesus zu der Schar: Ihr seid ausgezogen wie gegen einen Räuber mit Schwertern und mit Stangen, mich zu fangen. Habe ich doch täglich im Tempel gesessen und gelehrt, und ihr habt mich nicht ergriffen.
      1Kor 3,16 Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?
      1Kor 3,17 Wenn jemand den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben, denn der Tempel Gottes ist heilig; der seid ihr.

      Das sagt einmal aus, das auch wir Menschen das Heiligtum, den Tempel Gottes auch in uns tragen, er ist nicht aus Stein gebaut, er wurde nicht von Menschenhand gebaut.
      Und das Allerheiligste ist im Himmel.
    • ingeli schrieb:

      er wurde nicht von Menschenhand gebaut

      Ich denke, daß das Himmlische Heiligtum überhaupt nichts Gegenständliches / Materielles ist und auch nicht mit den Händen Gottes gemacht wurde.
      Für mich ist das Himmlische Heiligtum der Erlösungsplan als Idee und Konzept, das durch jede Form des heiligtums auf derErde veranschaulicht wird/wurde.
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info
    • Stephan Zöllner schrieb:

      Ich denke, daß das Himmlische Heiligtum überhaupt nichts Gegenständliches / Materielles ist und auch nicht mit den Händen Gottes gemacht wurde.
      Für mich ist das Himmlische Heiligtum der Erlösungsplan als Idee und Konzept, das durch jede Form des heiligtums auf derErde veranschaulicht wird/wurde.

      Naja, dass sind ja spannende Offenbarungen.
      Ich persönlich halte wenig von reiner "Vergeistigung" der Texte... :thumbdown:

      Rethorische Frage:
      Sitzt Gott auf einem symbolischen "Thron" in einem symbolischem "Tempel" in einer symbolischen "Stadt" in einem symbolischem "Himmel" vor symbolischen "24 Ältesten" und symbolischen "tausenden Engeln" und lässt sich dort nach seiner symbolischen "Auferstehung+Himmelfahrt" auf "unsichtbare Weise" (da er "Geist ist") verehren/anbeten... ??

      Sorry, aber so wird das nichts....
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Das ursprüngliche Paradies = ein Heiligtum? Argumente hierfür?

      [gelöscht]
      Es wurde die Behauptung und m.M.n. auch Nachweise gebracht, dass das der Heiligtumsbegriff mehrschichtig in der Bibel verwendet wurde.

      Ich nenne mal auszugsweise 5 Bereiche/Ebenen die als Heiligtum in der Bibel bezeichnet werden:
      -) Baulich: Stiftshütte (z.B. 2.Mose 25, 8-9.40) und der Tempel im AT...
      -) Himmlisch: Heiligtum/Tempel im Himmel (z.B. Hebr. 8,1-2; 9,23-24; Offb. 15,5ff-16,1+17.) als Orgnial für alle anderen Heiligtümer.
      -) Jesus (Leib) selbst (Joh. 2,19-22; [Matt.27,40])
      -) die Gemeinde (1.Kor. 3,9+16-17; Eph. 2,19-22) und die Leiber der Gläubigen (1.Kor. 6,19-20)


      Meine Frage:
      "Hartnäckig hält sich das Gerücht", dass auch der Garten Eden = das ursprüngliche Paradies ein Heiligtum war.

      --> Haben wir biblische Argumente bzw. Indizen hierfür?


      Lg, franz



      [Mods:
      Beitrag in diesen Thread verschoben, da hierher gehört.
      Der Link zu diesem Thread gelöscht]

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jacob der Suchende ()

    • Stephan Zöllner schrieb:

      ingeli schrieb:

      er wurde nicht von Menschenhand gebaut

      Ich denke, daß das Himmlische Heiligtum überhaupt nichts Gegenständliches / Materielles ist und auch nicht mit den Händen Gottes gemacht wurde.
      Für mich ist das Himmlische Heiligtum der Erlösungsplan als Idee und Konzept, das durch jede Form des heiligtums auf derErde veranschaulicht wird/wurde.
      Nun, die Frage ist ja nicht, was das himmlische Heiligtum für dich ist, sondern, was Gottes Wort uns darüber sagt. Folgende Verse lassen keinen Zweifel daran, dass deine Sicht zum Thema unbiblisch ist und dass es sehr wohl ein wortwörtliches Heiligtum im Himmel gibt:

      "Du wirst sie hineinbringen und sie einpflanzen auf dem Berg deines Erbteils, an dem Ort, den du, Herr, zu deiner Wohnung gemacht hast, zu dem Heiligtum, o Herr, das deine Hände bereitet haben!" (2.Mose 15,17)

      "Und sie sollen mir ein Heiligtum machen, damit ich in ihrer Mitte wohne! Genau so, wie ich dir das Vorbild der Wohnung und das Vorbild aller ihrer Geräte zeigen werde, so sollt ihr es machen." (2.Mose 25,8.9)

      "Die Hauptsache aber bei dem, was wir sagen, ist: Wir haben einen solchen Hohenpriester, der sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones der Majestät im Himmel, einen Diener des Heiligtums und der wahrhaftigen Stiftshütte, die der Herr errichtet hat und nicht ein Mensch." (Hebräer 8,1.2)

      "Als aber der Christus kam als ein Hoherpriester der zukünftigen [Heils-]Güter, ist er durch das größere und vollkommenere Zelt, das nicht mit Händen gemacht, das heißt nicht von dieser Schöpfung ist, auch nicht mit dem Blut von Böcken und Kälbern, sondern mit seinem eigenen Blut ein für allemal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung erlangt." (Hebräer 9,11)

      "Denn nicht in ein mit Händen gemachtes Heiligtum, in eine Nachbildung des wahrhaftigen, ist der Christus eingegangen, sondern in den Himmel selbst, um jetzt für uns vor dem Angesicht Gottes zu erscheinen;" (Hebräer 9,24)

      Jesus Christus ist unser Hohepriester in der wahrhaftigen Stiftshütte im Himmel, die der Herr errichtet und zu Seiner Wohnung gemacht hat. Das Zelt und alle Geräte des Gottesdienstes der Israeliten waren nur Abbilder der im Himmel befindlichen Dinge.
    • Alles "Himmlische"---rein Vergeistigt oder Real?

      Zitat John: Ich persönlich halte wenig von reiner "Vergeistigung" der Texte..
      stehen wir damit nun grundsätzlich vor der (Unter) Scheidungsfrage

      +) Alles oder Nichts: vergeistigt/real :?:
      oder
      +) Welche bibl. Unterscheidungsmerkmale gelten für das Eine und das Andere :?:
      y.
    • Zitiere das nocheinmal mit Hervorhebung:

      John Q. Public schrieb:

      Rethorische Frage:
      Sitzt Gott auf einem symbolischen "Thron" in einem symbolischem "Tempel" in einer symbolischen "Stadt" in einem symbolischem "Himmel" vor symbolischen "24 Ältesten" und symbolischen "tausenden Engeln" und lässt sich dort nach seiner symbolischen "Auferstehung+Himmelfahrt" auf "unsichtbare Weise" (da er "Geist ist") verehren/anbeten... ??

      Liebe Freunde, - ich will eure Diskussionslust nicht zu stark bremsen, aber bei einigen (meiner) Beträge(n) müsst ihr schon genau lesen was da steht...

      PS: Die Frage war a) rethorischer Natur und b) im übertriebenen Sinn um zu vermitteln wohin das "Vergeistigen" im Extremfall führt...
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Wer hat das himmlische Heiligtum gemacht?

      Zitat: Stephan Zöllner!
      Wenn wir die Frage beantworten können welches das WAHRE Heiligtum ist von dem in Hebräer 8,2 gesprochen wird und das nicht mit Händen (weder mit menschlichen noch mit göttlichen Händen!) gemacht ist dürften sich eine ganze Menge Fehlerquellen und Mißverständnisse im Zusammenhang mit der STA-Heiligtumslehre vermeiden lassen.

      Die Antwort gibt uns die Bibel, aber nicht eine Bibel auf der Grundlage von "Textus Sinaiticus" oder "Textus Vatikanus":

      Hebräer 8:1 Das ist nun die Summa, davon wir reden: Wir haben einen solchen Hohenpriester, der da sitzet zu der Rechten auf dem Stuhl der Majestät im Himmel;
      Hebräer 8:2 und ist ein Pfleger der heiligen Güter und der wahrhaftigen Hütte, welche GOtt aufgerichtet hat und kein Mensch.
      Hebräer 8:3 Denn ein jeglicher Hoherpriester wird eingesetzt, zu opfern Gaben und Opfer. Darum muß auch dieser etwas haben, das er opfere.

      Also ist das himmlisch Heiligtum von Gott gemacht!
      Grüsse
      HugoTobler
    • Um welches "Heiligtum handelt es sich in Hes. 40-48

      stephan Zöllner schreibt:
      Ergänzung: in Hes.40-48 wird weder vom irdischen noch vom himmlischen Heiligtum (innerhalb des neuen Jerusalems) gesprochen.

      Warum soll es sich nicht um das irdische Heiligtum Handeln?
      Es werden dort Tieropfer dargebracht und das findet mit Sicherheit nicht im Himmel statt!
      Es handelt sich um eine Beschreibung der Güter Israels, wenn sie Gott treu geblieben wären!
      Aber sie waren es nie!
      Gruss
      HugoTobler
    • Stephan Zöllner schrieb:

      Ich denke, daß das Himmlische Heiligtum überhaupt nichts Gegenständliches / Materielles ist und auch nicht mit den Händen Gottes gemacht wurde.
      Für mich ist das Himmlische Heiligtum der Erlösungsplan als Idee und Konzept, das durch jede Form des Heiligtums auf der Erde veranschaulicht wird/wurde.


      John Q. Public schrieb:

      Naja, dass sind ja spannende Offenbarungen.

      1. Wo habe ich von Offenbarung gesprochen?
      2. Ich beziehe mich dabei auf eine konkrete Bibelstelle
      3. Ist Deine Ironie ausgesprochen unangebracht und unsachlich


      John Q. Public schrieb:

      Ich persönlich halte wenig von reiner "Vergeistigung" der Texte... :thumbdown:

      1. Ich habe niegendwo von einer "reinen Vergeistigung" gesprochen
      2. Ich habe die Bibel noch nie so gelesen wie Du mir das unsterstellst sondern fordere hier stetig einen sorgfältigen Umgang mit dem Wort Gottes was bedeutet, daß jeder Text selbst mit seinem Zusammenhang die Informationen liefert ob die Begriffe und/oder Handlungen wörtlich zu nehmen und/oder symbolisch zu deuten sind.
      3. Sachlich liefert der konkrete Bibeltext eine Auslegungsgrundlage, die nicht nur das von mir vorgeschlagene Verständnis zuläßt sondern sogar nahe legt!


      John Q. Public schrieb:

      Rethorische Frage:
      Sitzt Gott auf einem symbolischen "Thron" in einem symbolischem "Tempel" in einer symbolischen "Stadt" in einem symbolischem "Himmel" vor symbolischen "24 Ältesten" und symbolischen "tausenden Engeln" und lässt sich dort nach seiner symbolischen "Auferstehung+Himmelfahrt" auf "unsichtbare Weise" (da er "Geist ist") verehren/anbeten... ??

      1. Ein Thron ist - selbst wenn er physikalisch vor Dir steht - immer auch das Symbol der Herrschaft dessen der darauf sitzt, selbst in unserer Kultur!
      2. Diese Himmlische Stadt hat einen Namen dessen Übersetzung sehr wohl eine symbolishe Bedeutung hat: Jerusalem = Stadt des Friedens!
      3. Die "Hure Babylon" oder die "Braut Christi" nimmst Du doch auch nicht wörtlich - oder etwa doch?
      4. 12 Stämme (obwohl es 13 waren), 12 Jünger (obwohl es tatsächlich 14 waren!!!), 12 Gebote (obwohl man von 10 spricht (vergl. 2.Mose20), 2 mal 12 Älteste / Leiter (wobei ich dazu noch nie von einer wörtlichen Deutung gehört habe)
      5. 10^3 = 10 hoch 3 = 1000; Zehn als Symbol für alle Finger der Hand oder schlicht ALLE in kleiner Anzahl, potenziert mit der Anzahl der räumlichen Dimensionen
      6. <Ironie on>Nein diese Zahlen haben nirgendwo eine symbolische Bedeutung<ironie off>
      7. Du disqualifizierst Dich hier durch Deine Äußerungen auslegungstechnisch sehr deutlich, denn so wie Du das forderst (oder mir umgekehrt unterstellst) funktioniert Lesen UND Verstehen in keiner einzigen Sprache auf diesem Planeten!


      Wenn Du grundsätzlich für eine durchgänig wörtliche Auslegung der Bibel plädierst, dann machst Du exakt den Fehler, den Du mir vorwirfst - nur mit umgekehrtem Vorzeichen.
      Allerdings fordere ich ja seit ... diversen Postings gerade eine differenzierte Betrachtung biblischer Aussagen und lehne jede pauschale Auslegung - egal ob generell wörtlich oder durchgehend symbolisch - vollständig ab weil anhand des textes selbst erst geklärt werden muß welche Form des verständnisses die konkrete Sprache in dem Textabschnitt fordert. Wer diesen logisch erforderlichen Arbeitschritt beim Lesen der Bibel unterschlägt, der wird rein statistisch zu 50% Unsinn erzählen müssen und kann damit nicht mehr bei der Wahrheit landen!
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info
    • @Stephan Zöllner,verstehe ich dich richtig, du bleibst also bei deiner Auslegung eines rein symbolischen himmlischen Heiligtums? Hast du meinen Post gelesen und die darin aufgeführten Bibelverse zur Kenntnis genommen? Denn diese sprechen ja wohl eine eindeutige Sprache?