Lieblingsvers aus der Bibel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lieblingsvers aus der Bibel

      hey :)

      was haltet ihr on der Idee, dass hier jeder seinen lieblingsvers aus der Bibel reinstellen kann mit einer kurzen Erklärung warum ausgerechnet dieser vers. ohne dass andere das kommentieren. fände sowas interessant.

      es gibt soooo viele schöne Bibelstellen und ich hab mir zu jedem Bibel buch einen rausgeschrieben. die worte des folgenden verses finde ich aber besonders stark und insbesondere in der heutigen zeit wichtiger denn je:

      Bibelstelle

      „Der Herr […] wohnt in seinem heiligen Tempel. Seid still vor ihm, ihr Menschen auf der ganzen Welt!" (Habakuk 2:20; Hoffnung für Alle)


      die welt heute ist echt ziemlich laut geworden: sei es im fernsehen, sei es die posterei auf Facebook, die allgegenwärtige Werbung, die leute in der bahn mit ihren iphones- kurzum: jeder hält sich für wichtig. Das sind alles Dinge, mit denen Gott nicht geehrt wird. Diese schlichten aber eindrucksvollen worte rufen dazu auf, Gott zum Mittelpunkt zu machen und ihm damit ehre zu geben, die ihm würdig ist. einst wird die ganze erde still sein, still vor ihrem schöpfer.



      lg siluma. :wink:
    • Hallo Siluma, eine wundervolle Idee.

      Bibelstelle

      Offenbarung 20, 3 Und ich hörte eine große Stimme von dem Thron her, die sprach: Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein; 4 und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.


      Ich habe Probleme, die kein Mensch auf dieser Welt lösen kann. Die Hoffnung auf die wundervolle Verheißung gibt Kraft nicht aufzugeben und mit Gott weiterzukämpfen.

      Viele Grüße
      Flower.Child
    • 1Petrus5

      Bibelstelle

      6 Demütigt euch nun unter die mächtige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zur rechten Zeit,7 indem ihr alle eure Sorge auf ihn werft! Denn er ist besorgt für euch.8 Seid nüchtern, wacht! Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann.9 Dem widersteht standhaft durch den Glauben, da ihr wisst, dass dieselben Leiden sich an eurer Bruderschaft in der Welt vollziehen!


      Ein Text, der mit zeigt, dass ich daran arbeiten muss meine Sorgen auf Gott zu werfen, denn das ist nicht mein Naturell..........!denn er ist besorgt für euch!...........!denn er ist besorgt für euch!.....!denn er ist besorgt für euch!..........

      und weiter im Text:"er selbst wird euch, die ihr eine kurze Zeit gelitten habt, vollkommen machen, stärken, kräftigen, gründen."
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pfingstrosen ()

    • Bibelstelle

      Johannes 1,1-3: Im Anfang war das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dieses gemacht, und ohne es ist nichts gemacht, was gemacht ist.


      Das ist der absolute Anfang von Allem! 1. Mose 1,1 redet nur über die Erde (bzw. unser dreidimensionales Universum), hier wird gesagt, dass auch die Engel und alles das was wir nicht kennen durch das Wort erschaffen wurde.
      Alles wurde durch Gott geschaffen und ohne Gott ist nichts entstanden.
      Das hat Macht!
      Josua 24,15:
      Gefällt es euch aber nicht, dem HERRN zu dienen, so erwählt euch heute, wem ihr dienen wollt: den Göttern, denen eure Väter ... gedient haben, oder den Göttern ..., in deren Land ihr wohnt. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen.

      Alle Bibelstellen, soweit nicht anders angegeben, aus NeueLuther-Bibel.
    • Römer 8,38+39:

      38 Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges,
      39 weder Hohes noch Tiefes noch irgendeine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.
    • Offenbarung21,3

      Siehe da, die
      Hütte Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie
      werden seine Völker sein, und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott
      sein;
      4 und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.
      5 Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!