Wie wichtig ist Mission bei den Adventisten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eisenmann schrieb:

      Das das De VAU GE Missionarisch aktiver ist als die Adventistengemeinde um die Ecke


      Da war es also ein Müslipaket.

      Einer hatte eine Inseraten / Flyeralktion privat gestartet - und bezahlt - insoweit hochprofessionell, dass eine entsprechende Streuung da war. Und wer anderer bearbeitet gekonnt die daraufhin eingehenden wenigen ( - Streuung !!) Anfragen der so Interessierten beim Bibelstudieninstitut mit sehr kundiger Hand- -

      Ich hatte einen STA in die Institution nehmen müssen - regionale Zuordnung. Nach ein paar Wochen fragte mich ein anderer : Sie sind Adventist ? Der X ja auch ! ich habe sie beide beobachtet, wenn ich jetzt wieder in meinen Heimatort komme, werde ich mich weiter für sie interessieren .
      So, wer hat da jetzt wie misisoniert ?
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Lieber philo,

      aus dem 14. Jahrhunder stammen folgende Sätze:
      "Wir sind die einzige Bibel, welche die Menschen heute noch lesen.
      Wir sind Gottes letzte Botschaft, in Taten und Worten."

      Nichgäubige stellen Gläubigen ungefragt Zeugnisse aus. Das kann auch nicht verhindert werden Die Ergebnisse fallen verschieden aus, eines hast Du genannt. Wir dürfen sicher sein, diese Zeugnisse sind echt, ensprechen der Alltagspraxis und alles andere zählt nicht.
      Weil unser Herr Jesus alles gegeben hat ist er es wert, mit ganzer Hingabe (allem was ich bin und habe), feuriger Begeisterung und Gehorsam geehrt zu werden.
    • jüngerjesu schrieb:

      Nichgäubige stellen Gläubigen ungefragt Zeugnisse aus


      Ich habe von "Ungläubigen" mehr gelernt als von "Gläubigen".

      Mit den "Ungläubigen" habe ich gelebt, Schule,Arbeit,Bundeswehr,Verein, Privat...

      Mit den "Gläubigen" habe ich viel weniger Zeit verbracht... nicht jeder war für mich ein Vorbild.
    • Die Mission sollte das grösste Ziel eines jeden von uns sein was gibt es schöneres als mit Gottes Segen Seelen zu retten und den allmächtigen Gott im Rücken zu haben. Gott hat jedem Menschen eine besondere Fähigkeit gegeben und erwartet das wir diese für die Mission nutzen, Er hat uns nicht erschaffen damit wir unnütz unser Leben bestreiten.
    • Immanuel777 schrieb:

      Die Mission sollte das grösste Ziel eines jeden von uns sein was gibt es schöneres als mit Gottes Segen Seelen zu retten und den allmächtigen Gott im Rücken zu haben. Gott hat jedem Menschen eine besondere Fähigkeit gegeben und erwartet das wir diese für die Mission nutzen, Er hat uns nicht erschaffen damit wir unnütz unser Leben bestreiten.


      So wichtig Mission ist, leben wir nicht in erster Linie für sie.
      Gott hat seine Geschöpfe geschaffen, damit sie ihm zu allererst Anbetung und Lobpreis schenken. Mit jedem Atemzug, Gedanken, jeder kleinsten Handlung soll der Schöpfer geehrt werden. Gottes Herz soll auch durch Mission erfreut werden, aber zuerst durch die intime Zeit mit IHM und meinem Alltag im persönlichen Umfeld. Wenn ich in diesen genannten Punkten mit Gott im Reinen bin - dann fruchtet auch mein missionarischer Einsatz, wie Gott ihn sich vorstellt.
      Weil unser Herr Jesus alles gegeben hat ist er es wert, mit ganzer Hingabe (allem was ich bin und habe), feuriger Begeisterung und Gehorsam geehrt zu werden.