Paradies - himmlisch oder irdisch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paradies - himmlisch oder irdisch?

      mein zweiter beitrag. . . wollte ich schon immer mal von Adventisten hören was ihr glaubt-

      ich hatte mal nen Tagtraum, wo ich die erde gesehen hab unter der Herrschaft gottes. es war im ganzen Kosmos komplett still, plötzlich hat eine leise zittrige stimme angefangen ein lied zu singen zur ehre gottes und seines lammes. immer mehr leute haben mitgesungen bis der Gesang immer lauter wurde und das lied im ganzen Universum erschallte. und nen tag später hab ich in der Bibel gelesen

      Bibelstelle

      aber der herr ist in seinem heiligen tempel. es sei still vor ihm die ganze welt!
      war eine interessante Erfahrung.

      ich komme auch anhand verschiedener stellen in der Offenbarung zu dem entschluss, dass es sich um ein Paradies auf der erde handeln wird (ein himmel auf erden also ^^ ) gerade dass das himmlische Jerusalem auf die erde HERAB kommt-- oder so aussagen wie dass die hütte gottes zu den menschen kommt- denke es wird die erde sein

      Jesus sagte ja auch dass die geretteten das erdenreich erben werden. und das Himmelreich meint demnach das himmlische reich gottes auf der erde- was sagen Adventisten dazu??



      LG
    • genau, in Jesaja steht sowas auch- ich denke damit ist einfach gemeint, dass die erde komplett neu gestaltet wird- also von dem ganzen müll der Menschheit gereinigt wird.

      siluma schrieb:

      Jesus sagte ja auch dass die geretteten das erdenreich erben werden. und das Himmelreich meint demnach das himmlische reich gottes auf der erde- was sagen Adventisten dazu??
      Ich denke, dass die Adventisten diesen Glauben teilen. Nach dem Gericht und nach allen notwendigen Klärungen wird das himmlische Jerusalem auf der Erde sein und auf dieser Erde wird Gott (s)eine Wohnung haben und jeder Mensch wird auch seine Wohnung haben.

      Gott Vater und Jesus werden direkten Kontakt zu den Menschen haben. Da die Sünde nicht mehr ist, sind alle Barrieren beseitigt. Wir können direkten Kontakt zu Gott haben im Paradies. Ich habe eine große Sehnsucht nach diesem Zustand.
    • tricky schrieb:

      Ich habe eine große Sehnsucht nach diesem Zustand.


      Ich denke, alle Menschen haben insgeheim eine grosse Sehnsucht nach diesem Zustand, auch Mao Tse Tung, Friedrich Engels und Karl Marx. Die Kommunisten wollen das Paradies auf Erden verwirklichen (Sozial-Utopia), aber sie haben ihr Vertrauen Gott gegenüber verloren (der guckt nur zu). Für sie ist das eine Vertröstung auf das Jenseits und sie plädieren für ein pragmatisches Handeln im Hier und Jetzt, damit sich die Menschen ihr eigenes Glück schaffen, ihre grosse Sehnsucht ohne Gott erfüllen. Aber alle Versuche dahingehend sind bisher gescheitert wie die Geschichte aufgezeigt hat und endeten ihn endlosen Schiessereien und Hinrichtungen durch Erschiessen (Stalin). Offenbar kann der Mensch sich selbst ohne Gott nicht selbst erlösen. Es ist daher umso erstaunlicher, dass viele Menschen in der westlichen Welt, insbesondere in Europa aber auch in Asien sich entschieden haben, ihr Leben weg von Gott zu führen, ohne ihn und allein dem Geld hinterher zu jagen (z.B. Singapur, Hongkong). Das Leben ist kurz und geht schnell vorbei und was bleibt am Ende ? Die Erfüllung ? Weil man ein Haus, ein Auto, ein Boot hat und die Erben sich darum streiten ? Für mich gibt es nur eine einzige wirkliche befriedigende Sinnerfüllung: Ein Leben auf Gott hin zu leben.
    • Hallo @siluma:

      Ich sehe es ähnlich wie meine Vorposter (Nicht-Adventisten wie Adventisten).


      A) Zum einen lesen wir von einer Auferstehung mit Entrückung (z.B. 1.Thes.4,13-18) bzw. "Himmelfahrt"

      B) Zum anderen von einer Rückkehr mit dem himml. "Jerusalem", das auf die "neue Erde" (vgl. Offb.21,1ff; 2.Petr.3,13) kommen wird. Die "neue Erde" muss demensprechend eine "Neuschöpfung" sein (vgl.

      AB) Zwischen diesem Beiden erfahren wir von einer Art nennen wir es mal Reinigung vom Bösen (Menschen und Mächten) und Tod+Leid+Krankheit der Erde mit/durch "Feuer[see]" als "Gericht" (siehe z.B. Offb. 20,11-15; 2.Petr.3,3-12).
      --------

      Was das "Paradies" = "Garten Eden" angeht, so verweise ich dich auf:
      Wer / Was wird als Heiligtum / Tempel bezeichnet?
      Hier gehe ich der Frage des ursprünglichen "Paradies" nach... Auszug:
      1) Parallelen in der Einteilung bzw. Abteilungsbildung:

      a) Die gesamte Erde --> Vorhof rund um den Tempel
      b) Der Garten Eden [als Teil der Erde*)] --> Heilige im Tempel
      c) Die "Mitte im Garten" [Eden] (1.Mo. 2:9) --> Das Allerheiligste im Tempel

      *) Beachte: Nicht die gesamte [Landfläche der] Erde ist der "Garten Eden", denn bei der Vertreibung der Menschen aus dem "Garten Eden" war noch Raum außerhalb vorhanden! Der "Garten Eden gegen Osten" (1.Mo.2:8) war ein eingrenzbarer Teilbereich der Erde.
      --> vgl. Vorhof im Tempel/Heiligtum; und dies gilt auch für die zukünftige "heilige Stadt Jerusalem" zur neuen Erde (Offb.21+22)!

      Meiner Meinung ist die zukünftige "heilige Stadt Jerusalem" ein Synonym für das ursprüngliche "Paradies"...
      Jedoch verbessert/verfeinert diesse "Stätte" Jesus nach Joh.14,1-3 noch herrlicher.

      Lg, franz

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von John Q. Public ()