Die Bibel aus der Sicht eines ehemaligen STA

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • @HeimoW: Ich verstehe, dass das für Dich Gottesläsrerung ist. Pikanterweise wurde Jesus Christus dasselbe vorgeworfen, Er musste eliminiert werden und Seine Nachfolger auch. Was hat Christus am Kreuz gesagt? Vater vergib Ihnen, denn Sie wissen nicht was Sie tun. Ich äussere hier in diesem Forum nur meine Gedanken, die aber definitiv nicht mehr vom Geist der Weissagung un Ellen White beeinflusst werden. Dass das für viele hier zum Anstoss wird, damit habe Ich gerechnet. Doch Ich habe eben keine Schwierigkeit mehr damit, auch mal Dinge stehen zu lassen. Ich fühle mich nicht mehr angegriffen, wenn jemand eine andere Überzeugung hat als Ich. Ich kann diesen Menschen trotzdem gern haben und Ihm die Nächstenliebe erweisen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Philipp H. ()

  • Du kannst Deine Gedanken äußern, aber unter Respektierung unserer Grenzen, sonst musst Du Dir ein anderes Forum suchen.
    Dabei sollst Du auch wissen, dass das was Dir vielleicht eine neue Erkenntnis war - zB die Polemik gegen EGW - vielen hier bekannt ist, aber unfundiert erscheint.
    Auch die gnostischen Ideen mögen Dir neu sensationell erschienen sein, für mich z.B. ist das alter Müll. Nicht alle, deren Vorfahren Adventisten waren, sind so uninformiert und eng erzogen worden, dass sie diese Kritik nicht schon lange kennen würden. Ich, für mich habe sie verworfen.
    .
    .
    Liebe Grüße, Heimo
  • Das ist ja völlig ok Heimo. Aber lass doch die Leute hier selbst für sich reden. Sie werden das selbst schon richtig einordnen können, warum es vielen gar nicht bewusst idt, dass es etliche Evangelien mehr gibt, und auch eben sonst noch viele Dokumente aus der Zeit des Urchristentums. Ja, es hat einen Grund, warum diese den Weg in den Kano der Bibel, die 66 Bücher, nicht fanden! Nan sollte sich nur fragen, weshalb denn die Rechtgläubige Kirche es für nötig befand, diese Schriften zu verbieten un Leute im Namen Gottes umzubringen. Mein Gott bringt niemanden um!!
  • Philipp H. schrieb:

    ...... Ich äussere hier in diesem Forum nur meine Gedanken, die aber definitiv nicht mehr vom Geist der Weissagung un Ellen White beeinflusst werden.
    Da EGW nachweislich unter Einfluss des Heiligen Geistes lehrte, und da es auf der Welt, bzw. im Universum nur ZWEI Geister gibt .........ups.

    .
  • Philipp H., an der Art und Weise wie du hier mit Bibelzitaten umgehst und argumentierst fällt mir auf, dass dir ein Verständnis für die biblischen Lehren weitestgehend zu fehlen scheint. Aus deinen Posts spricht eine nicht zu übersehende geistliche Blindheit und Verwirrung. Angesichts dessen, dass du quasi dein gesamtes bisheriges Leben als Adventist verbracht hast, verwundert mich dein Unverständnis und ich frage mich, wie es bei dir dazu kommen konnte. Was konnte dein Vertrauen in Gottes Wort so dermaßen erschüttern?

    Ich habe den Verdacht, dass es bei dir die übertriebene Beschäftigung mit Verschwörungstheorien war, die dich schließlich in eine solche Paranoia getrieben hat, dass du nun selbst die Bibel als Teil einer großen Verschwörung siehst.

    Der Gott, an den du nun glaubst, ist ein Gott, der nicht in der Lage ist, sein Wort zu bewahren. Dieser Gott, an den du glaubst, liefert den Menschen den Händen Satans aus, der hier das unumschränkte Sagen hat. In dieser Hölle ist der Mensch komplett den Lügen und Täuschungen Satans ausgeliefert und kann sich nur durch seine eigene Erkenntnis erlösen. Der Mensch erlöst sich also selbst, durch seine intellektuelle Anstrengung. Nach jahrelangen Internetrecherschen hat der von Gott verlassene Mensch schließlich vielleicht das Glück, an den Punkt gelangt zu sein, an dem du jetzt bist und zur vollen Erkenntnis der Wahrheit gekommen zu sein.

    Das ungefähr scheint dein Glauben zu sein. Was für ein trauriges und hoffnungsloses Weltbild. Ein schwacher und liebloser Gott, den du da gefunden hast. Ich hoffe, dass du noch in der Lage bist, dein jetziges Glaubenssystem zu hinterfragen und zu überprüfen und ich werde dafür beten, dass JHWH dich aus deiner geistlichen Umnachtung befreit!
  • @Philipp H.:

    Philipp H. schrieb:

    Das ist ja völlig ok Heimo. Aber lass doch die Leute hier selbst für sich reden. Sie werden das selbst schon richtig einordnen können, warum es vielen gar nicht bewusst idt, dass es etliche Evangelien mehr gibt, und auch eben sonst noch viele Dokumente aus der Zeit des Urchristentums. Ja, es hat einen Grund, warum diese den Weg in den Kano der Bibel, die 66 Bücher, nicht fanden! Nan sollte sich nur fragen, weshalb denn die Rechtgläubige Kirche es für nötig befand, diese Schriften zu verbieten un Leute im Namen Gottes umzubringen. Mein Gott bringt niemanden um!!

    Philipp,
    Du offenbarst in jedem Posting erstaunliches Unwissen.
    Die Kirche, die den Kanon festgelegt hat und die von dir "entdeckten" Irrlehren manifestierenden Schriften ausgeschieden bzw. nicht aufgenommen hat, war überwiegend eine verfolgte Kirche, deren Mitglieder zu einem relevanten Teil als Märtyrer gestorben sind. Die Kirche die andere "verfolgt hat" gab es erst hunderte Jahre später.
    Bitte studiere Mal Einiges, wie Kirchengeschichte oder Exegese, bevor Du Dich hier als Aufklärer versuchst.

    Ich finde es ja wirklich traurig, welchen Art religiöser Erziehung Du scheinbar bekommen hast, aber Du bist Gott sei Dank (im wahrsten Sinn des Wortes) untypisch..
    .
    Liebe Grüße, Heimo
  • ...geschweige denn, dass Philipp H. den Kern der Sache mit dem Kanon gar nicht beachtet. Das ist der HG. Die Bibel ist ein Brief Gottes an die Seinen, an die Welt. ER hat entschieden, was rein kommt und was draußen bleibt. Die Bibel als Menschenwerk zu degradieren ist, m.E. nur Ungläubigen vorbehalten, die die Macht Gottes verkennen.

    .
  • Bibelstelle

    Johannes 2: 14 Und er fand im Tempel die Händler, die Rinder, Schafe und Tauben verkauften, und die Wechsler, die da saßen. 15 Und er machte eine Geißel aus Stricken und trieb sie alle zum Tempel hinaus samt den Schafen und Rindern und schüttete den Wechslern das Geld aus und stieß die Tische um 16 und sprach zu denen, die die Tauben verkauften: Tragt das weg und macht nicht meines Vaters Haus zum Kaufhaus!


    @ Philipp
    Auch der Adventisten-Forums-Betreiber hat ein Hausrecht!

    Ich denke: Es wird höchste Zeit, unser geliebtes Adventisten-Forum wieder frei von satanischen Gedankengut zu machen.
  • Ich kannte die Kirchengeschichte früher fast ausschliesslich durch die Schriften von Ellen White. Die von Ihr dargelegten angebliche Fakten, sind von einer für mich nicht wahrheitsgtreuen Quelle. Dass die Geschichte somit anders verlief und Ich das heute auch für mich bestätigt vorfinde, bestärkt meine heutige Sichtweise.
  • Eine Frage: Hat Jesus Sein Kreuz selber getragen, oder nicht? Im Johannes -Evangelium hat Jesus Sein Kreuz von A- Z selbst getragen. In den anderen hat ein Simon von Kyrene das Kreuz getragen. Was stimmt nun? Und wegen der Tempelaustreibung. In Apg. 17, 24 steht: Gott, der die Welt gemacht hat und alles, was darin ist, der Herr des Himmels und der Erde, wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind.
  • Philipp H. schrieb:

    Ich kannte die Kirchengeschichte früher fast ausschliesslich durch die Schriften von Ellen White. Die von Ihr dargelegten angebliche Fakten, sind von einer für mich nicht wahrheitsgtreuen Quelle. Dass die Geschichte somit anders verlief und Ich das heute auch für mich bestätigt vorfinde, bestärkt meine heutige Sichtweise.

    Naja, dann solltest Du halt, wie oben geschrieben Deine Horizont mit seriösen Quellen erweitern, wobei die kirchengeschichtlichen Einlassungen von EGW vielleicht nicht ein vollständiges Bild geben (das ist auch nicht der Zweck), aber auch kein falsches - und dann versuchen uns zu überzeugen....
    Und die Tatsache, dass du scheinbar nichts über die Kanon-Bildung weißt und übersiehst, dass die Gläubigen der ersten Jahrhunderte verfolgt waren zeigt nicht dass DU EGW gelesen hast, sondern eher, dass Du das nicht gelesen hast - denn sie schreibt über die Verfolgungen der ersten Christen.
    .
    Liebe Grüße, Heimo
  • Philipp H. schrieb:

    Eine Frage: Hat Jesus Sein Kreuz selber getragen, oder nicht? Im Johannes -Evangelium hat Jesus Sein Kreuz von A- Z selbst getragen. In den anderen hat ein Simon von Kyrene das Kreuz getragen. Was stimmt nun?
    Wenn Du mir schreibst, auf welche Texte Du dich beziehst bekommst du von mir eine Antwort.

    Philipp H. schrieb:

    Und wegen der Tempelaustreibung. In Apg. 17, 24 steht: Gott, der die Welt gemacht hat und alles, was darin ist, der Herr des Himmels und der Erde, wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind.
    Wenn Du Deine Bibel wirklich kennen würdest (gelesen hättest) dann wüsstest Du, dass Gott im Tempel nur durch die / in der Gnadenwolke (zeitweilig) anwesend war. Er ist transzendent und daher "wohnt er nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind." Aus Liebe zu den Menschen und um sie zu segnen hat er den von Ihm beauftragten Tempel durch seine Anwesenheit geheiligt.
    .
    Liebe Grüße, Heimo
  • henriette89 schrieb:

    @Stephan Zöllner
    Bitte keine Therpieempfehlungen machen.
    Familienaufstellungen sind sehr umstritten.


    Daniels schrieb:

    ... teilseise sehr fragwürdig ...


    Aus dem Grund habe ich adjektive hinzugefügt :)
    Außerdem muß man jede Therapieform und jeden Therapeuten oder Seelsorger gut prüfen.

    Mißbrauchende Fammiliensysteme - und das hatte Philipp H. nicht nur angedeutet - sind mit dieser Therapieform besonders gut zu entlarfen. Die aufgedeckten Zusammenhänge können dann entwirrt und bewältigt werden.
    Über wichtige Vorbereitung für eine erfolgversprechende Therapie und die Unterscheidung zwischen guten oder schlechten Therapeuten empfiehlt sich ein eigener Thread.
    maranatha Stephan
    bibelarbeit.info

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stephan Zöllner ()