Siebenten-Tags Adventisten: Politische Zusammenarbeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • amadeus schrieb:

      Das macht Veith ja selbst mit anderen Leuten: Aussagen und Bildmaterial aus dem Zusammenhang reißen und für seine Agenda missbrauchen. Wenn er da mal selbst das Opfer ist, dem etwas untergeschoben wird, lernt er vielleicht was draus...

      Ich wette, die vielen Verschwörungstheoretiker haben gar keinen Plan, worüber sie eigentlich reden. Freimaurerei ist beispielsweise nicht etwa das, was man bei Dan Brown darüber liest.
      Wo macht er das? Ich kenne nur Vorträge von ihm, wo er alles haarklein mit Zitaten und Quellen belegt, was er sagt. Bitte belege deine Aussage über Walter Veith, denn ich kann nicht erkennen, wo er Dinge aus dem Zusammenhang reißt. Und welche Agenda unterstellst du ihm? Ich kann bei ihm nur eine Agenda erkennen: Leute aufzuwecken und zu Christus zu führen, ohne sich dabei Denk- und Redeverbote auferlegen zu lassen.

      Bibelstelle

      10 Prüft also, was dem Herrn wohlgefällig ist,11 und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, deckt sie vielmehr auf;12 denn was heimlich von ihnen getan wird, ist schändlich auch nur zu sagen.13 Das alles aber wird offenbar, wenn es vom Licht aufgedeckt wird; denn alles, was offenbar wird, das ist Licht.14 Darum heißt es: Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten! (Eph 5,10-14)
    • Seele1986 schrieb:

      Richtig, Walter Veith soll hier nicht das Thema sein (sollte nur ein Beispiel sein, weil er wahrscheinlich zu den umstrittensten Adventisten gehört);

      ...


      daher verschoben!

      Walter Veith - warum Verkündigungsverbot in den Gemeinden der STA?
      Liebe Grüße, Heimo