Vom ewigen Leben ausgeschlossen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Peterle,

      Jesus ist für alle Menschen am Kreuz gestorben!
      Jesus ist auch für die am Kreuz gestorben, die sich nicht für IHN entscheiden!
      Jesus wäre auch nur für Dich gestorben, wenn es keine anderen Menschen gäbe.


      Wenn Du z.B. einen Verkehrsunfall hättest und würdest in den letzten Lebensminuten
      erkennen, dass Jesus, der Sohn Gottes ist und bittest Jesus im Gebet um Vergebung Deiner
      Sünden, dann wärest Du errettet.

      Lukas 23, 39 - 43
      39 Aber einer der Übeltäter, die am Kreuz hingen, lästerte ihn und sprach: Bist du nicht der Christus? Hilf dir selbst und uns!
      40 Da wies ihn der andere zurecht und sprach: Und du fürchtest dich auch nicht vor Gott, der du doch in gleicher Verdammnis bist?
      41 Wir sind es zwar mit Recht, denn wir empfangen, was unsre Taten verdienen; dieser aber hat nichts Unrechtes getan.
      42 Und er sprach: Jesus, gedenke an mich, wenn du in dein Reich kommst!
      43 Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein.

      Alles andere gehört bei einem Weiterleben dazu, Du wirst dann keine Ausrede haben wie: Keine Zeit usw.

      Aber wenn Du Jesus liebst, machst Du das Halten der Gebote Gottes usw. gerne, freiwillig, mit Freude und Befriedigung.

      Viele Grüße
      Flower.Child
    • DonDomi schrieb:

      @Peterle

      Keiner kann sich sicher sein, das ewige Leben zu erlangen. Wir sind eben alle Sünder und werden das auf dieser Erde auch bleiben. Ein jeder ist am Ende auf die Gnade Jesu angewiesen und ein jeder erhält dann das, was er verdient.

      was wäre das für ein Gott, wenn er dem Menschen keine Sicherheit geben würde. Es gibt klare Richtlinien. Wenn Du ein Sünder bleibst wirst Du auch als Sünder auf dieser Erde sterben. Spätestens bei Deinem Ableben, wie auch immer, oder beim Abschluss der Gnadenzeit musst Du die Sünde überwunden haben. Verwandelt wird nur der Körper, nicht der Charakter, nicht die Gesinnung. Wenn Du nicht lernst, hier auf der Erde in Deiner Gnadenzeit, Sünde zu überwinden, dann würdest Du auf der neuen Erde weitersündigen. Das geht doch nicht, dass sieht doch jeder ein.

      Ein Wiedergeborener sündigt nicht. So steht es geschrieben, da steht nicht,"der sündigt nicht mehr so viel". Es wird am Ende eine Gruppe von Gläubigen geben, die die Gebote halten, nicht die versuchen sie zu halten. Das steht auch gesc hrieben! Entweder wir glauben der Schrift und dem Geist der Weissagung oder nicht. Kannst Dir aussuchen für was Du dich entscheiden willst.
    • [edited]

      ja was ist nicht sündigen?

      Deinem Freund zu sagen du hast keine Zeit, weil du keinen Bock heute hast auf sein blödes Gelabbere?

      Was ist sündigen dann?

      Anmerkung vom Team: Wir wollen hier weder Deine gewaltverherrlichenden Überlegungen noch sonstige Grauslichkeiten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sanfterengel ()

    • wach auf schrieb:



      Ein Wiedergeborener sündigt nicht. So steht es geschrieben, da steht nicht,"der sündigt nicht mehr so viel". Es wird am Ende eine Gruppe von Gläubigen geben, die die Gebote halten, nicht die versuchen sie zu halten. Das steht auch gesc hrieben! Entweder wir glauben der Schrift und dem Geist der Weissagung oder nicht. Kannst Dir aussuchen für was Du dich entscheiden willst.
      Ich hätte eine Frage und eine Bitte:
      Frage: Glaubst Du, dass Du persönlich dieses Ziel "Nicht mehr zu sündigen" erreichen kannst?
      Bitte: Wenn Du jemanden kennst, der nicht mehr sündigt, würde ich diese Person gerne kennen lernen.

      Gruss
      DonDomi
    • Ich denke nicht, dass dieses Thema zu diesem Thread passt obwohl diese Thematik hier im Adventistenforum sicherlich nicht aussterben wird, sowie ich das beobachte. :D

      Jesus selber sagte:

      Johannes 8:34-36
      34 Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die Sünde tut, ist der Sünde Knecht.
      35 Der Knecht aber bleibt nicht für immer in dem Hause; der Sohn bleibt für immer.
      36 Wenn nun der Sohn euch frei machen wird, so werdet ihr wirklich frei sein.


      Ich habe schon mit einigen über dieses Thema geredet und ich kann dich DonDomi wirklich sehr gut verstehen wenn du sagst, dass es einfach nicht möglich ist hier auf Erden nicht mehr zu sündigen. Wenn ich die Menschen in der Bibel betrachte, ich schaue mir die Geschichte an, ich schaue mir die heutige Welt an, ich schaue mich selber an, dann ist es eine hirnrissige Vorstellung zu behaupten, Menschen könnten jemals vor der Wiederkunft Christi in einen Zustand gelangen in dem sie nicht mehr sündigen würden. Das ist einfach eine Utopie (Träumerei).

      Aber ich glaube, dass die Verheißungen und Versprechen die Jesus oft in seiner Schrift seinen Nachfolgern gibt in dem hier und jetzt wahr sind. Das glaube ich nicht weil ich auf die Menschen schaue sondern weil ich auf Jesus schaue. Anders ist das einfach nicht mehr möglich. Die Welt ist so verrückt geworden.... Ich vertraue ihm einfach.

      Ich kann dich sehr gut verstehen DonDomi aber ich hoffe, dass du andere, die das anders sehen als du, auch verstehen kannst.
    • Ich wollte das Thema ja nicht neu lancieren, aber ich würde halt wirklich mal gerne jemanden kennen lernen, der von sich behaupten kann, dass er sündlos ist.
      Klar sollte das Ziel sein, Jesu gleich zu werden, aber ich bin eben auch Realist genug um zu wissen, dass ich das trotz meiner ganzen Anstrengungen und der Hilfe Gottes kaum schaffen werde. Wenn ich bis zu meinem Tod diesen Zustand erreichen müsste, würde ich wohl aufhören Jesu nachzueifern, da ich an meiner Unvollkommenheit zerbrechen würde. Mir tut es eben gut zu wissen, dass ich auch als notorischer Sünder 1. immer zu Gott und Jesu kommen kann und 2. das ich selbst, wenn ich nicht alles Überwinde eine Chance habe. Daher eben auch der Hinweis auf das Gleichnis mit den Pfunden, dort heisst es am Ende auch so sinngemäss dass der Knecht über wenigem Treu gewesen ist und der König ihn deswegen über viel setzen wird. Das sagt für mich schon alles, man muss nicht perfekt werden sondern man muss aus seinen Möglichkeiten das Maximum herausholen. Wenn das zum Sündlos sein reicht umso besser, ich persönlich werde das aber kaum erreichen.
      Da, das aber hier von einigen anders gesehen wird, auch meine Frage, ob ihr wirklich glaubt dass ihr diesen Zustand erreichen könnt. Ich würde auch gerne wissen, wie ihr mit einer solchen "Erwartungshaltung Gottes" umgeht.

      Gruss
      DonDomi
    • DonDomi schrieb:

      wach auf schrieb:



      Ein Wiedergeborener sündigt nicht. So steht es geschrieben, da steht nicht,"der sündigt nicht mehr so viel". Es wird am Ende eine Gruppe von Gläubigen geben, die die Gebote halten, nicht die versuchen sie zu halten. Das steht auch gesc hrieben! Entweder wir glauben der Schrift und dem Geist der Weissagung oder nicht. Kannst Dir aussuchen für was Du dich entscheiden willst.
      Ich hätte eine Frage und eine Bitte:
      Frage: Glaubst Du, dass Du persönlich dieses Ziel "Nicht mehr zu sündigen" erreichen kannst?
      Bitte: Wenn Du jemanden kennst, der nicht mehr sündigt, würde ich diese Person gerne kennen lernen.

      Gruss
      DonDomi




      nein ich persönlich kann dieses Ziel nicht erreichen, aber ich kenne eine Person, die dieses Ziel erreicht hat und der ist mein Vorbild, Christuts.

      Er überwand in menschlicher Natur, indem er sich auf Gottes Kraftverlies. Dieses Vorrecht haben alle. 5BC 1108 (BK 285)


      Meine Aussagen stammen aus dem Worte Gottes, Du kannst sie ablehnen oder annehmen, ist Deine Entscheidung. Dir geschehe wie Du glaubst.


      Es gibt keine biblische Heiligung für Menschen, die einen Teil der Wahrheit verwerfen. 7BC 947 (BK 497)

      Wer nicht genug Vertrauen zu Jesus hat, ja wem der Glaube fehlt, dass dieser ihn vor dem Sündigen bewahren kann, der
      hat nicht den Glauben, der ihm Zutritt zum Reich Gottes verleiht. RH, 10.03.1904

      Ich habe in der Furcht Gottes versucht, Gottes Volk seine Gefahr und Sunden vorzutragen, und ich habe mich mit aller meinerschwachen Kraft bemüht, sie aufzuwecken. Ich habe bestürzende Dinge genannt, die, wenn sie geglaubt hatten, ihnen Kummer undEntsetzen verursacht hatten, und sie zu Eifer in Reue über ihre Sunden und Schandtaten geführt hatten. Ich habe ihnen dargelegt,was mir gezeigt wurde, dass nur eine kleine Zahl derer, die jetzt bekennen, die Wahrheit zu glauben, schließlich erlöst wurden -nicht weil sie nicht gerettet werden konnten, sondern weil sie sich nicht auf Gottes festgelegtem Weg retten lassen wollten. Der vonunserem göttlichen Herrn markierte Weg ist zu schmal und die Pforte zu eng, um sie einzulassen, während sie die Welt festhalten oderwährend sie Selbstsucht oder irgendeine Sunde hegen. Dort gibt es keinen Raum für diese Dinge; und doch gibt es nur wenige,
      die bereit sind, sich von ihnen zu trennen, damit sie den schmalen Weg betreten und durch die enge Pforte eintreten dürfen. 2T 445,446


      Werdet doch einmal recht nuchtern1 und sündigt nicht! Denn einige wissen nichts von Gott; das sage ich euch zur Schande. l.Kor
      15,34
      Das geht nur alles über den Weg aus Kol.1,27





    • @wach auf

      1. Du solltest wissen, dass man einen Nichtadventisten mit Zitaten von Frau White nicht überzeugen kann.
      2. Warum nimmst Du den Aufwand auf Dich, wenn Du es nicht schaffen kannst, sündlos sein aber Voraussetzung dafür ist.
      3. Jesus gilt nicht, bei den sündlosen Menschen. Er war der Sohn Gottes und ich kenne niemanden der ihm nur im geringsten das Wasser reichen kann. Aber ich kenne Menschen, von denen ich glaube, dass sie das ewige Leben erlangen werden, weil ihre Einstellung und ihre Versuche "so wie Jesu zu werden" stimmen.

      Ich glaube jeder von uns kann immer wieder einen Moment sündlos sein, wenn uns nämlich durch das Opfer Jesu die Sünden vergeben werden. Leider aber dauert diser Zustand aber oft nur wenige Minuten oder Augenblicke an. Durch die Gnade Jesu kann es jeder schaffen, durch die Werke wohl leider niemand (Jesu lasse ich da aussen vor)

      Gruss
      DonDomi
    • DonDomi schrieb:

      @wach auf

      1. Du solltest wissen, dass man einen Nichtadventisten mit Zitaten von Frau White nicht überzeugen kann.
      2. Warum nimmst Du den Aufwand auf Dich, wenn Du es nicht schaffen kannst, sündlos sein aber Voraussetzung dafür ist.
      3. Jesus gilt nicht, bei den sündlosen Menschen. Er war der Sohn Gottes und ich kenne niemanden der ihm nur im geringsten das Wasser reichen kann. Aber ich kenne Menschen, von denen ich glaube, dass sie das ewige Leben erlangen werden, weil ihre Einstellung und ihre Versuche "so wie Jesu zu werden" stimmen.

      Ich glaube jeder von uns kann immer wieder einen Moment sündlos sein, wenn uns nämlich durch das Opfer Jesu die Sünden vergeben werden. Leider aber dauert diser Zustand aber oft nur wenige Minuten oder Augenblicke an. Durch die Gnade Jesu kann es jeder schaffen, durch die Werke wohl leider niemand (Jesu lasse ich da aussen vor)

      Gruss
      DonDomi


      was Du mit den Aussagen von E.G,White machst ist doch dir überlassen. Ihre Botschaft geht nicht nur an Adventisten, sie gelten auch Dir. Die meisten Adventisten hier im Forum interessieren sich auch nicht dafür was sie schrieb, nur das, was ihnen gefällt. Wegen mir kannst Du weiter sündigen, ich hab nichts davon was Du tust.

      Bei Dir kann ich das ja auch verstehen, Du hast ja auch ein ganz anderes Verständnis. Nur Adventisten , sie sagen, nicht alle hier, sie haben eine Prophetin aber was sie schrieb, interessiert sie nicht. Kannst Du das verstehen?
    • @wach auf: Du weichst mir leider aus, ich will hier keine E.White Diskussion führen, ich kenne den Standpunkt der Adventisten zur Genüge. Ich hätte lieber, du würdest meine Punkte 2 und 3 kommentieren. Darum geht es auch in diesem Thread.
      Ich hätte da noch eine Folgefrage: Bis jetzt gab es ja seit dem Opfertod Jesu niemanden der sündlos war (falls ich mich irre, sag es mir), heisst das, dass all diese Menschen auf ewig tot sein werden?

      Gruss
      DonDomi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • DonDomi schrieb:

      Ich glaube jeder von uns kann immer wieder einen Moment sündlos sein, wenn uns nämlich durch das Opfer Jesu die Sünden vergeben werden. Leider aber dauert dieser Zustand aber oft nur wenige Minuten oder Augenblicke an. Durch die Gnade Jesu kann es jeder schaffen, durch die Werke wohl leider niemand (Jesu lasse ich da aussen vor)
      Deshalb ist es auch so wichtig, täglich, spätestens vor dem zu Bett gehen "reinen Tisch" vor Jesus zu machen. Jeder kann seinen erlebten Tag "Revue passieren" und sich durch den Geist Gottes zeigen lassen, wo und wann wir gesündigt haben. Sind die Sünden bewusst, diese im Gebet einzeln erwähnen und Jesus um Vergebung bitten.

      Das Ziel nach der Sündenvergebung: Diese nicht wieder begehen! Zur Unterstützung Jesus um Kraft dazu bitten.
      Und wenn ich auch wieder falle, Jesus sieht die ernsthaften Bemühungen und eines Tages, hat man diese überwunden.

      Viele Grüße
      Flower.Child
    • Flower.Child schrieb:

      DonDomi schrieb:

      Ich glaube jeder von uns kann immer wieder einen Moment sündlos sein, wenn uns nämlich durch das Opfer Jesu die Sünden vergeben werden. Leider aber dauert dieser Zustand aber oft nur wenige Minuten oder Augenblicke an. Durch die Gnade Jesu kann es jeder schaffen, durch die Werke wohl leider niemand (Jesu lasse ich da aussen vor)
      Deshalb ist es auch so wichtig, täglich, spätestens vor dem zu Bett gehen "reinen Tisch" vor Jesus zu machen. Jeder kann seinen erlebten Tag "Revue passieren" und sich durch den Geist Gottes zeigen lassen, wo und wann wir gesündigt haben. Sind die Sünden bewusst, diese im Gebet einzeln erwähnen und Jesus um Vergebung bitten.

      Das Ziel nach der Sündenvergebung: Diese nicht wieder begehen! Zur Unterstützung Jesus um Kraft dazu bitten.
      Und wenn ich auch wieder falle, Jesus sieht die ernsthaften Bemühungen und eines Tages, hat man diese überwunden.

      Viele Grüße
      Flower.Child

      Da gibt es aber auch ein Problem was willst du beten wenn du nicht bereust?
      und willst du damit sagen dass alle 17 millinen Adventisten bereuen abends? na geh bitte
      wenn du was tust, das ist menschlich, auch wenn Sünde du sagst, was ist dran bitte verwerflich?

      DonDomi schrieb:

      @wach auf: Du weichst mir leider aus, ich will hier keine E.White Diskussion führen, ich kenne den Standpunkt der Adventisten zur Genüge. Ich hätte lieber, du würdest meine Punkte 2 und 3 kommentieren. Darum geht es auch in diesem Thread.
      Ich hätte da noch eine Folgefrage: Bis jetzt gab es ja seit dem Opfertod Jesu niemanden der sündlos war (falls ich mich irre, sag es mir), heisst das, dass all diese Menschen auf ewig tot sein werden?

      Gruss
      DonDomi
      nach den allgemeinen Aussagen sind wir alle Tot und können aber trotzdem sicher sein dass wir erlöst sind
      wir müssen sie nur behalten die Erlösung
    • Flower.Child schrieb:

      Hallo Peterle,

      Jesus ist für alle Menschen am Kreuz gestorben!
      Jesus ist auch für die am Kreuz gestorben, die sich nicht für IHN entscheiden!
      Jesus wäre auch nur für Dich gestorben, wenn es keine anderen Menschen gäbe.


      Wenn Du z.B. einen Verkehrsunfall hättest und würdest in den letzten Lebensminuten
      erkennen, dass Jesus, der Sohn Gottes ist und bittest Jesus im Gebet um Vergebung Deiner
      Sünden, dann wärest Du errettet.

      Lukas 23, 39 - 43
      39 Aber einer der Übeltäter, die am Kreuz hingen, lästerte ihn und sprach: Bist du nicht der Christus? Hilf dir selbst und uns!
      40 Da wies ihn der andere zurecht und sprach: Und du fürchtest dich auch nicht vor Gott, der du doch in gleicher Verdammnis bist?
      41 Wir sind es zwar mit Recht, denn wir empfangen, was unsre Taten verdienen; dieser aber hat nichts Unrechtes getan.
      42 Und er sprach: Jesus, gedenke an mich, wenn du in dein Reich kommst!
      43 Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein.

      Alles andere gehört bei einem Weiterleben dazu, Du wirst dann keine Ausrede haben wie: Keine Zeit usw.

      Aber wenn Du Jesus liebst, machst Du das Halten der Gebote Gottes usw. gerne, freiwillig, mit Freude und Befriedigung.

      Viele Grüße
      Flower.Child

      ja aber woher weißt du dass du es dann ernst meinst? oft redest du nur, aber dann meinst du es nicht ernst dann wiederum schon, das kommt darauf an wie du drauf bist wie gut du drauf bist. Ws ist wenn du als Depressiver stirbst? sicher wird dein Herz bewertest schon klar, aber will man warten bis man tod ist? ne du mußt das ja im Leben wissen
      wenn du aufstehst, wenn du schlafen gehst, wenn du vom Klo kommst, du mußt doch jederzeit sicher sein, du bist in Gott gut aufgehoben.

      wach auf schrieb:


      was wäre das für ein Gott, wenn er dem Menschen keine Sicherheit geben würde. Es gibt klare Richtlinien. Wenn Du ein Sünder bleibst wirst Du auch als Sünder auf dieser Erde sterben. Spätestens bei Deinem Ableben, wie auch immer, oder beim Abschluss der Gnadenzeit musst Du die Sünde überwunden haben. Verwandelt wird nur der Körper, nicht der Charakter, nicht die Gesinnung. Wenn Du nicht lernst, hier auf der Erde in Deiner Gnadenzeit, Sünde zu überwinden, dann würdest Du auf der neuen Erde weitersündigen. Das geht doch nicht, dass sieht doch jeder ein.

      Ein Wiedergeborener sündigt nicht. So steht es geschrieben, da steht nicht,"der sündigt nicht mehr so viel". Es wird am Ende eine Gruppe von Gläubigen geben, die die Gebote halten, nicht die versuchen sie zu halten. Das steht auch gesc hrieben! Entweder wir glauben der Schrift und dem Geist der Weissagung oder nicht. Kannst Dir aussuchen für was Du dich entscheiden willst.

      Ahso ja, dann ist kein Mensch ein Wiedergeobrener ganz einfach weil es gibt keine Menschen ohne Sünde
      also ist keiner ein Wiedergeborener und keiner kommt in den Himmel
      so jetzt antworte mal da drauf.
    • @peterle

      Nach meinem Verständnis kann auch einer ds ewige Leben erlangen, der wenig Überwunden hat, der aber das maximum aus sich rausgeholt hat, bei dem der Glauben und die Einstellung stimmt. Weisst Du, Du kannst uns alles mögliche erzählen, du kannst uns lange erzählen, dass Deine Einstellung und Dein Bemühen stimmen. Wir Menschen können solche Dinge nicht überprüfen, aber Du vergisst eines, Gott kann das sehr wohl, dem kannst Du nichts vormachen. Daher möchte ich nicht beurteilen, ob es für Dich reicht, Gott alleine wird das tun. Meiner Meinung nach ist das auch die einzig gerechte Lösung. Wir Menschen schauen eben immer auf die Leistung, weil wir die messen können, Gott schaut aber das ganze an und nicht nur die Leistung, weil er im Gegensatz zu uns alles sieht und alles weiss.
      Daher hoffe ich einfach für Dich, dass Du nicht nur mit Wörtern um Dich schmeisst und Dich nicht bemühst sondern, dass ein ehrliches Bemühen dahinter ist. Du alleine musst diese Frage aber für Dich beantworten. Letzten Endes hast Du nur zwei Möglichkeiten, Dich für oder gegen Gott zu entscheiden, ein Mittelding gibt es nicht.

      Flower.Child schrieb:

      DonDomi schrieb:

      Ich glaube jeder von uns kann immer wieder einen Moment sündlos sein, wenn uns nämlich durch das Opfer Jesu die Sünden vergeben werden. Leider aber dauert dieser Zustand aber oft nur wenige Minuten oder Augenblicke an. Durch die Gnade Jesu kann es jeder schaffen, durch die Werke wohl leider niemand (Jesu lasse ich da aussen vor)
      Deshalb ist es auch so wichtig, täglich, spätestens vor dem zu Bett gehen "reinen Tisch" vor Jesus zu machen. Jeder kann seinen erlebten Tag "Revue passieren" und sich durch den Geist Gottes zeigen lassen, wo und wann wir gesündigt haben. Sind die Sünden bewusst, diese im Gebet einzeln erwähnen und Jesus um Vergebung bitten.

      Das Ziel nach der Sündenvergebung: Diese nicht wieder begehen! Zur Unterstützung Jesus um Kraft dazu bitten.
      Und wenn ich auch wieder falle, Jesus sieht die ernsthaften Bemühungen und eines Tages, hat man diese überwunden.

      Viele Grüße
      Flower.Child
      Ja Gott sieht das ernsthafte Bemühen an, da bin ich voll und ganz mit Dir, aber ob das ausreicht, etwas zu überwinden weiss ich nicht. Ich weiss aus eigener Erfahrung dass dies teilweise unendlich schwierig sein kann, ich weiss auf jeden Fall nicht, ob ich das bei allem schaffe, ehrlich gesagt fürchte ich, dass ich zu wenig Perfekt bin um alle Dinge zu überwinden und nun, was geschieht mit mir nach Deinem Verständnis?

      Gruss
      DonDomi
    • wozu brauch ich dann noch Jesus. Wenn ich es doch schaffte irgendwie doch sündlos zu leben und sei es auch nur eine Sekunde. Nach einer gewissen Zeit folgen dann auch 3, 4, 5,
      Sekunden oder Minuten, vielleicht sogar Stunden oder auch Tage. Das nennt man auch nach dem Gesetz leben zu wollen. Nur man kann es nie ganz erfüllen und strampelt sich ab. Beispiele in der Bibel gibt es genug. Streben nach Vollkommenheit nennt man das auch. Leistungsdenken
      Man kann auch sagen der Mensch steht im Mittelpunkt. Er dreht sich um sich selbst.
      Jesus verkündete was anderes. Nichts aber auch gar nichts kann der Mensch tuen um sich die Erlösung zu erarbeiten. Sondern ausschließlich die Gnade Gottes ist es die mich erlöst.
      Kann ich was tuen? Ja, Jesus Angebot dankbar annehmen und mein Leben danach ausrichtet.
      Marie
    • Sag mal @Peterle: Geht's noch?? :pinch:

      10 Beiträge hintereinander (in kürzester Zeit), Rechtschreibung wieder katastrophal, ganz zu schweigen von der Ausdrucksweise!

      Themenabweichungen ohne Ende...

      Wir hatten ja bereits ausführlichen Kontakt per PN, ich habe dich mehrmals freundlich auf dein unangebrachtes Verhalten hingewiesen.

      Sollten dir deine beiden offiziellen Verwarnungen nun nicht reichen, so kann ich diese nur noch mit einer Sperrung toppen. :!:

      - Bitte weiter im Thema, bei weiteren Fragen bitte per PN.
    • Peterle schrieb:

      Ahso ja, dann ist kein Mensch ein Wiedergeobrener ganz einfach weil es gibt keine Menschen ohne Sünde


      Den Wiedergeborenen gibt es nicht in der RKK Theologie das ist richtig,deshalb must Du jeden Sonntag auch an der Eucharestie teilnehmen.

      Durch die Kindertaufe bist Du zwar von der Erbsünde befreit aber Du must ständig mit dem Kichlichen Gesetz übereinstimmen...

      Die Kirche bestimmt die schwere der Sünde und sie "schenkt" Dir auch den Ablass!
      Das ist bei den Freikirchen und der STA anders. Wir vertrauen Jesus Christus dem Hohenpriester in ständiger Beziehung unsere Verlorenheit an.
      Er ist der Mittler der uns mit Gott versöhnt und uns durch den HL.Geist zum geistlichen Menschen umformt. In dieser Liebesbezihung werden wir geheiligt
      und können in der Gewissheit leben, gerettet zu sein!
    • Gott segnet denjenigen, der die Prüfungen des Glaubens geduldig erträgt. Wenn er sich bewährt hat, wird er das ewige Leben empfangen, das Gott denen versprochen hat, die ihn lieben.
      Jakobus 1,12

      so einfach ist es das ewige Leben zu empfangen, wir müssen nur den Teufel eine Nasenlänge voraus sein und das können wir nur mit Christus dem Licht in uns.