Muß ich immer verzeihen?

    • Muß ich immer verzeihen?

      Hey,



      muß ich wenn ich Christ bin immer und jedem verzeihen?

      Also wenn ich mit den Nachbarn Streß habe, weil in der Vergangenheit was vorgefallen ist, und mein Auto hat den Fisch am Heck.......also jeder sieht ich bin Christ...muß ich immer lieb auf alle zugehn, obwohl ich sogar im Recht war..........



      LG Kira
    • Immer verzeihen?

      Hallo Kira,
      wir haben auch einen sehr "netten" Nachbarn. Er droht in der Regel mit der Polizei oder dem Bauamt, hatte wegen einer Bausache bereits mächtig Ärger und Kosten, obwohl das Bauamt wegen dieser Sache nie von Amts wegen tätig geworden wäre. Der Nachbar ist auch immer im Recht, wenn es ihm dient.
      Wie soll ich diesem Menschen verzeihen? Wann und wo? Wir sehen uns ja nie direkt und folglich sprechen wir nicht miteinander. Als Christ soll ich eigentlich keinen Groll auf ihn haben. Allerdings bin ich Mensch und nicht Jesus selber. Keinen Groll haben , ist schwer.
      Aber ich denke mir, der Nachbar ist sowieso arm dran. Er spricht mit keinem in seiner Nachbarschaft und ist meistens alleine (mit seinem Hund). Ich bedauere ihn eher.
      Schönen Abend
      Klaus
    • Hi,
      also ich denke Vergebung ist ein Prozess der seine Zeit braucht. Erzwungene Vergebung ist aus meiner Sicht, da sie nicht echt wäre, völlig wertlos und unehrlich. Auf der anderen Seite steht natürlich Jesu Aussage, das man 70 X 7 mal (was sinnbildlich für immer steht) vergeben soll. Das heisst aber nicht, das ich das auf Kommando tun muss. Ich glaube, wenn man Gott an sich wirken läßt (und sich vor allem auch darüber klar wird, wie oft wir selbst beispielsweise Jesus in den Rücken gefallen sind ohne das er uns mit dem Maßstab vergolten hat den wir oft an andere legen) wird Gott einem auch die Zeit geben die man braucht um zu vergeben. Das hört sich vielleicht jetzt sehr theoretisch an, aber ich habe es selbst erlebt. Die Zeit kann durchaus auch länger dauern. Gott schenkt uns die Zeit die wir benötigen dazu.

      LG

      Klaus.
    • Ihr könnt den Artiel hier mal anschauen: bibelarbeit.info/fuss_download.php und dort "Falsche Vorstellungen über Vergebung".
      Auch der andere Artikel stammt ausnahmsweise nicht von mir, der versucht den Schaden zu beschreiben, den falsche Vergebung verursacht: "Die Selbstverletzungs-Gemeinde"

      edited
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info
    • An Gott abgeben

      Was mir auch hilft:
      Jeden Ärger mit Personen an Gott abgeben. Braucht ein bisschen Übung (naja, je nachdem für wieviele man betet... :) ) aber es hilft mir, den innerlichen Ärger leichter werden zu lasssen.
      Erst heute habe ich in Matth. 5 gelesen, es ist ein leichtes, Freunde zu lieben, aber dass kann jeder, drum soll man seine Feinde lieben... Ganz schön schwere Kost..
      Eph. 2:8 Denn aus Gnade seid ihr gerettet worden durch den Glauben, und das nicht aus euch; Gottes Gabe ist es!
    • Stimmt, heute hätte ich meine Kollegin................. pupillenefwd schiefguckenneu patschnief aber ich dachte mir dann eben, naja wer weiß warum sie so ist....nun ist das für mich auch nicht soooooooo einfach, weil ich nun mal die Chefin bin , da zicken sie halt gern mal, wenn ich z.B. den Dienstplan schreibe......aber ich versuche meinen Ärger an Gott zu geben, also um Hilfe zu bitten und oft hilft es!



      LG Kira
    • Seht es ganz praktisch mit den Augen Gottes - Viele (vorallem ungläubige) Menschen haben nicht diesen Frieden und die Ruhe die wir kennen, sie sehen leider keinen höheren Sinn in ihrem Leben und Handeln! Aus dieser Perspektive entstehen viele ihrer Probleme, wie zB. ihr Groll, Ärger, Hass, etc. Sie sind Täter und Opfer zugleich. Ich kann ihnen daher nicht böse/nachtragen sein...

      Gott sieht uns/sie so:

      "Sollte ich KEIN MITLEID haben mit der großen Stadt Ninive, in der mehr als 120.000 Menschen sind, die ihre rechte Hand nicht von ihrer linken unterscheiden können, dazu so viel Vieh!" (Jona 4,11)

      Wir durfen Gott kennenlernen, wie er uns vergeben und befreit hat. Daher fordert er us auch auf selbiges unserem Nächsten zu tun:

      "Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern." .... "Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben. Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, so wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben." (Matt. 6,12+14+15)

      "... und ertrage Einer den Andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr!" (Kolosser 3,13) "Ists möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden." (Römer 12,18)

      Wenn man diesen Text öfters liest, darüber nachdenkt und anwendet - dann merkt man erst wie tief, seelsorgerlich und tröstlich diese Worte Jesus und Pauli sind!

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • @Jonas Direktlinks werden bei mir Geblockt

      @Jonas Direktlinks werden bei mir Geblockt
      darum habe ich auch auf die Seite verwiesen und nicht direkt auf das PDF-Dokument. Man kann es NUR von der Seite aus abrufen und nicht isoliert! ohne den RICHTIGEN Referer!
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info
    • @Stephan: WOW! Das ist ja cool :D

      Zum Thema:

      Also ich versuche schon immer zu vergeben, meine Mutter hat mir immer gesagt "Wer ins Himmelreich will muss auch vergeben". Wie das aber jetzt zum Beispiel gehen soll, wenn ich jemanden Unrecht behandelt habe, dieser aber mittlerweile tot ist, dann weiß ich nicht so genau, wie man dann vorgehen muss. ;)

      Oft sind es halt schwierige Situationen...

      Gott verzeiht ja eigentlich immer, oder sagen wir zumindest sehr oft. Er ist sehr geduldig, und so sollten wir dann wohl auch handeln.
    • Gott verzeiht ...

      keineswegs immer sondern hat für die Vergebung Vorraussetzungen gesetzt:

      1. Einsicht und ernst gemeinte Bitte um Vergebung
      2. Nachfolge und Heiligung (Denkens- & Verhaltens-Änderung) als Folge der Vergebung
      3. Vergebungsbereitschaft (vergl. Vater Unser; Schalksknecht!)

      Ich kann nur dann vergeben wenn mir unrecht getan wurde - Vergebung für eigene Schuld zu bekommen ist etwas anderes (siehe oben).

      Zur Hotlink-Sperre: ich kann Dir erklären wie es geht wenn Du Zugriff auf die .htaccess-Datei auf dem Server hast. Sonst geht es nicht oder nur relativ umständlich.
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info