NDV, SDV, Österreich und DSV distanzieren sich von Walter Veith's antisemitischen Äusserungen und Verschwörungstheorien

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • NDV, SDV, Österreich und DSV distanzieren sich von Walter Veith's antisemitischen Äusserungen und Verschwörungstheorien

    Die vier deutschsprachigen Verbände/Vereinigungen (NDV, SDV, Österreichische Union, Deutschschweizerische Vereinigung) haben sich heute (am Jahrestag der Reichspogromnacht) entschieden von Walter Veith distanziert.
    Hier im Forum wurde ja diskutiert, ob das, was Veith gesagt hat, antisemitisch ist. Die Leitungen halten es für antisemitisch. Walter Veith soll nicht mehr im Namen und in Einrichtungen der Freikirche sprechen:

    "Wir distanzieren uns entschieden von derartigen Äußerungen und Verschwörungstheorien. Wir sehen darin nicht unseren Verkündigungsauftrag. Hier wird eine spekulative Weltsicht verbreitet, die in der Bibel keine Grundlage findet und vom eigentlichen Anliegen des Evangeliums ablenkt. Zudem entspricht die Art und Weise des Vortrags nicht einem ethisch vertretbaren Umgang mit anderen Religionen. Aus diesem Grund legen wir unseren Dienststellen und Gemeinden nahe, dafür Sorge zu tragen, dass derartige Veranstaltungen weder in unserem Namen noch in unseren Räumlichkeiten stattfinden."


    Der ganze Text: advent-verlag.de/cms/cms/front…dart=3487&client=1&lang=1
  • es hat sich "ausgeVithet" :-(

    Ich sehe das auch so, daß das überfällig war :(
    Wenn Veith sich hätte korrigieren lassen indm er seine Inhalte nicht mit dem was bemängelt wird angereichert hätte, dann wäre das nicht nötig gewesen.
    Er hat einmal als guter Vortragsredner zum Thema Evolution und Schöpfung begonnen - in dem Bereich war er kompetent, den Rest hätte er sich besser gespart, aber "Wenn der Bettelmann aufs Roß kommt kann ihn de Deibl nimmer d'reitn"!
    maranatha Stephan
    bibelarbeit.info
  • Mal ne Frage zur Diskussion: Welche Konsequenzen werden sich denn daraus ergeben, das jetzt nicht nur ein liberaler Verband wie der NDV, sondern auch konservative wie der österreichiche auf Distanz gehen? Business as usual? Also Gemeinden die weiterhin ohne Konsequenzen Herrn Veith einladen? Bzw. Was passiert eigentlich, wenn der Mann - was ich nicht hoffe- endgültig sich weigert ihrgendwas zurückzunehmen.
  • @Pinnoy Klaus
    Ist das so? Wenn ja, dann hab ich was nicht mitbekommen. Aber was die Anhängerschaft betrifft, merke ich relativ wenig Einsicht: Der Vortrag wird weiter verbreitet, gewisse Übersetzungen werden immer noch aus ideologischen Gründen bevorzugt usw. Von Annahme der Kritik durch die "Jünger" sehe ich nicht viel.
    Was soll einer einzelnen Gemeinde passieren, wenn sie weiterhin Herrn Veith einlädt? Mit einem Ausschluss einer solchen Gemeinde durch die Vereinigung rechnest du doch nicht ernsthaft oder?
  • Die aktuellen Vorträge, welche die STA-Gremien gerade verurteilt haben, werden auf folgender WebSeite kritisch betrachtet:

    Veiths gefährliches Spiel mit der Judenfrage – ein beunruhigender Fakten-Check

    26. Oktober 2012
    "Prüft alles und, was gut ist,
    das behaltet. Aber was böse ist,
    darauf lasst euch nicht ein..."

    1. Thessalonicher 5, 21.22

    "Wähle das Leben, damit du lebst."
    5. Mose 30, 19
  • Hallo,

    ich kenne zwar die Äußerungen von Walter Veith nicht, jedoch bezweifele ich stark, dass er ein Antisemit sein soll.
    Ich weiß nur, dass ich durch seine Vorträge zum Glauben gefunden habe; durch Gespräche mit Glaubensgeschwister in der Gemeinde, konnte ich feststellen, dass ich durchaus kein Einzelfall bin.
    Viele haben durch Veith zum Glauben gefunden oder sie wurden im Glauben gestärkt und das ist das Einzige was für mich zählt(ich hoffe, dass Veith-Gegner genauso eine Bilanz ziehen können).

    Wer Veith nicht hören oder sehen möchte, der hat die freie Entscheidung dazu ihn zu meiden!
    Es gibt aber genug Geschwister die seine Vorträge sehr schätzen und auf Rücksicht auf diese Geschwister(und viele die auf dem Weg zum Glauben sind) sollte man an dieser Diffamierung nicht teilhaben.

    Walter Veith bringt viele Dinge zur Sprache, die einigen Offiziellen anscheinend nicht ganz passen, daher ist hier wohl das Wort "Verschwörungstheoretiker" gefallen.
    Nur mal zum besseren Verständnis: Versucht mal die Offenbarung zu interpretieren, ohne dabei verschwörungstheoretisch zu klingen.
    Also, wer in der Naherwartung ist, ist er dann automatisch ein Verschwörungstheoretiker?


    Fazit:
    Ich persönlich halte überhaupt gar nichts von solchen Beschlüssen und er kann noch so viele Redeverbote erteilt bekommen, Gottes Werk wird trotzdem vorangetrieben werden.
    Seine Vorträge sind ein Segen und ich kam in der Zeit seines vermeintlichen Redeverbotes(wovon ich nichts wußte), durch ihn zum Glauben.
  • Sollte man bevor man urteilt nicht den Vortrag kennen? Vorschusslorbeeren sind ja ganz gut aber sie können auch nach hinten losgegehen...

    Ich glaube auch nicht das er tatsächlich Antisemit ist, allerdings hat er unwahrscheinlich instinktloses Vokabular benutzt: Gelbes Tüchlein für den Judenstern oder Verherdung. Das geht gar nicht, auch wenn er sich nicht antisemitisch äußern wollte, hat er Begriffe benutzt die unter der Gürtellinie sind. Lieber Professor, Einsicht und Reue sind ein Zeichen von Ehrhaftigkeit. Sie wären jetzt dringend angeraten...
  • @Nebula123 und @Daniel ich finde eure Beiträge super und möchte euch sagen, dass ihr nicht alleine mit eurer Meinung seid! Danke, dass ihr nicht mit dem großen Hassstrom gegen Bruder Veith mit schwimmt.
    Ich möchte nur sagen, dass bei uns in der eigenen Gemeinde Prediger die sich wirklich für die Wahrheit und Gottes Gesetz eingesetzt haben, im wahrsten Sinne des Wortes abgeschafft wurden, weil sie zur Wahrheit standen und sogar Redeverbot bekommen. Das ist eine TATSACHE die bei uns passiert ist und die ich live mitbekommen habe.
    Nicht alles von Veith ist falsch!
    Fürchte dich nicht, ich stehe dir bei! Hab keine Angst, ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, ich schütze dich mit meiner siegreichen Hand! Jesaja 41, 10 adventistslogosmiley142
  • Ich kann dazu nur eines sagen:

    12 Ich meine aber dies, dass unter euch der eine sagt: Ich gehöre zu Paulus, der andere: Ich zu Apollos, der Dritte: Ich zu Kephas, der Vierte: Ich zu Christus.
    13 Wie? Ist Christus etwa zerteilt? Ist denn Paulus für euch gekreuzigt? Oder seid ihr auf den Namen des Paulus getauft? (1.Korinther 1,11-13).

    Unmündigkeit der Korinther
    1 Und ich, liebe Brüder, konnte nicht zu euch reden wie zu geistlichen Menschen, sondern wie zu fleischlichen, wie zu unmündigen Kindern in Christus.
    2 Milch habe ich euch zu trinken gegeben und nicht feste Speise; denn ihr konntet sie noch nicht vertragen. Auch jetzt könnt ihr's noch nicht,
    3 weil ihr noch fleischlich seid. Denn wenn Eifersucht und Zank unter euch sind, seid ihr da nicht fleischlich und lebt nach Menschenweise?
    4 Denn wenn der eine sagt: Ich gehöre zu Paulus, der andere aber: Ich zu Apollos -, ist das nicht nach Menschenweise geredet? (1.Kor. 3,1-4).

    Allein, daß ein Vortragsredner solche Anhängerschaft zuläßt oder unterstützt um sein Ego zu pflegen ist vor Christus ein Unding!
    Es setzt sich damit an sie Stelle Christi und wird zum Antichristen (Anti heißt nämlich "an Stelle von"!) während jeder wahre Nachfolger oder Verkündiger lediglich auf Christus hinweist.

    Ich weiß daß das nicht leicht ist der Vorsuchung zu wiederstehen wenn man hofiert wird ... aber ein wahrer Nachfolger Christi muß sich dann zurückziehen wenn er der Versuchung nicht widerstehen kann außerdem ist er verpflichtet Verehrung und Anbetung konsequent abzulehnen - tut er das nocht "schafft er auf eigene Rechnung"!
    Wer die Bibel kennt und konsequent zuende denken kann, der weiß auch was das bedeutet - sowohl für ihn als auch seine Anhänger!
    maranatha Stephan
    bibelarbeit.info
  • Daniela schrieb:


    Nicht alles von Veith ist falsch!

    Ja, nicht alles was die katholische Kirche predigt ist falsch...
    Ja, nicht alles was der Dalai Lama predigt ist falsch...
    Ja, nicht alles was Karl Marx geschrieben hat ist falsch...


    ....
    Soll jetzt jeder der nicht nur falsches predigt zu Vorträgen im Namen der STA zugelassen werden???


    Was ist DAS für ein Argument????

    ..
    Liebe Grüße, Heimo
  • Warum spricht man bei Walter Veith hauptsächlich von Anhängern oder Veith-Jünger, wenn jemand die Vorträge nicht so fies sieht wie andere? Das finde ich nicht OK!

    Ich mag einige der Gottesdienstredner sehr, aber als Anhänger derer würde ich mich nicht bezeichnen oder bezeichnen lassen wollen. Ich fürchte, dass hier weder Sachlichkeit noch Objektivität herrscht, wenn es um Veith geht.

    Wer hat den umstrittenen Vortrag schon komplett gehört? Ich habe leider kein Video davon gefunden, um mir ein Urteil zu bilden.

    ***
  • Hallo Nachtperle,
    Wer hat den umstrittenen Vortrag schon komplett gehört?
    +) ich hab den Vortrag auch noch nicht gehört, aber-----
    +) es gibt diesen EANN Bericht, welcher ÜBER diesen Vortrag berichtet.

    +) auch bereits (negative) Beurteilungen, ----die mir so "insgesamt und allgemein" nicht ausreichend begründet erscheinen, deshalb meine Nachfrage.
    l.g.Y.
  • @Stephan

    Danke für deine Bibelstellen, dennoch muss ich dir sagen, dass diese Bibelstellen hier nicht ganz greifen.
    Es geht hier nicht um Personenkult oder ähnliches, es geht hier ganz einfach darum, dass Gottes Wort(ohne Zensur) verbreitet wird, davon abgesehen klärt das gar nicht, ob Veith nun ein Redeverbot bekommen sollte oder nicht...

    Ein Beispiel für dich: Ein Christ verkündet Gottes Wort(Wahrheitsgemäß) und andere stellen ihn, sagen wir, als Lügner dar.
    So, du wirst hiervon Zeuge, würdest du nicht den Christen verteidigen, nicht weil du ein Anhänger oder ein Jünger von ihm bist, sondern, weil er nun mal die Wahrheit sagte?


    Allein, daß ein Vortragsredner solche Anhängerschaft zuläßt oder unterstützt um sein Ego zu pflegen ist vor Christus ein Unding!
    Es setzt sich damit an sie Stelle Christi und wird zum Antichristen (Anti heißt nämlich "an Stelle von"!) während jeder wahre Nachfolger oder Verkündiger lediglich auf Christus hinweist.

    In meinen Augen ist das eine Unterstellung; ich bin Christ geworden und nicht ein Veithist!
    Ich kenne seine Vorträge und ich kann da nicht im Geringsten erkennen, dass er sich vor Jesus setzen würde, ganz im Gegenteil.
    Im übrigen ist er nicht der Einzige "Vortragsredner" den ich sehr schätze, da gibt es zb. Schröer, Taubert, Padderatz.

    Und noch etwas, ich glaube auch an die Schriften von Schwester White, deswegen bin ich aber noch lange kein Whiteist.
  • Hallo Yokurt,



    Yokurt schrieb:

    Zitat

    Wer hat den umstrittenen Vortrag schon komplett gehört?
    +) ich hab den Vortrag auch noch nicht gehört, aber-----
    +) es gibt diesen EANN Bericht, welcher ÜBER diesen Vortrag berichtet.

    Und gerade das wäre aber wichtig. Denn das Geschriebene ist nicht immer Ident mit dem Gesprochenen. Gesten, Modulation, Haltung und natürlich auch Sympathie machen sehr viel aus, wie das Gesprochene ankommt. Daher mache ich mir gerne selbst ein Bild von einer Umstrittenen Sache.


    Yokurt schrieb:

    +) auch bereits (negative) Beurteilungen, ----die mir so "insgesamt und allgemein" nicht ausreichend begründet erscheinen, deshalb meine Nachfrage.
    l.g.Y.
    Dann sind wir uns ja hier einig. Denn mir reichen diese Beurteilungen auch nicht.

    Was ich auch noch erwähnen möchte, weil es im Thementitel nicht ganz korrekt gebracht wurde: "Wir distanzieren uns entschieden von derartigen Äußerungen und Verschwörungstheorien.

    Die Vorstände der Kirchleitungen der Siebenten-Tags-Adventisten haben sich nicht von der Person Walter Veith distanziert, sondern "von derartigen Äußerungen und Verschwörungstheorien."

    Das sollte nicht verwechselt werden und ist für den christlichen Umgang mit Personen - die sich "daneben benehmen" sehr wichtig.

    ***