Sünde aus Versehen

    • Das hab ich mich selbst auch schon gefragt.

      Wenn etwas passiert z.B. wenn ich etwas aus versehen kaputt gemacht habe läuft dass doch nicht unter Sünde sondern unter Unfall oder?
      Oder wird sowas als Sünde im biblischen Bereich angesehen wenn ich jemandem sein Hab und Gut aus versehen zerstört habe (z.B. Feuer)?

      habe keine Ahnung.
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • ingeli schrieb:

      @drJohn: Wie kommst du auf diese Frage, <<Sünde aus Versehen>>
      das kann heißen, ich begehe eine Sünde weil sie mir nicht bewußt ist, ich sündige und sehe gar nicht bzw. merke nicht das ich sündige.
      Hast du ein Beispiel ?


      ja, wir leben heute in der Zeit des wirklichen Heiligtumdienstes. Im Schattendienst gab es nur ein Opfer (Vergebung) für Sünde aus versehen. Das hat sich auch heute nicht geändert, das Blut Jesu sühnt nach der Bekehrung nur Sünde aus Versehen.

      deine Beispiele sind schon richtig
      Gruss John

      defacto.la/


    • @:drJohn,

      ----das Blut Jesu sühnt nach der Bekehrung nur Sünde aus Versehen.
      +) willentliche Sünden sind ja solche, welche ---gegen besseres Wissen---also gegen den Willen des hl. Geistes der mir sagt, daß das nun Sünde wäre---begangen werden.

      Doch einmalige, oder auch öftere Sünden "gegen den hl. Geist" -so sagen doch Adventisten---sind noch nicht unvergebbaren Sünden -----und deren Folge,

      +) sondern nur anhaltendes Widersetzen gegen die Stimme des hl. Geistes, oder?

      +) solange der hl. Geist (mir) sagt, daß dies nun Sünde wäre, solange ist auch Vergebung (noch) möglich, oder?

      Im Schattendienst gab es nur ein Opfer (Vergebung) für Sünde aus versehen.
      wo kann ich das in der Schrift nachlesen?

      liebe Grüße aus Wien
      Yokurt
    • drJohn schrieb:

      das Blut Jesu sühnt nach der Bekehrung nur Sünde aus Versehen.

      Wenn ich das so durchziehe dann gibt es keine Vergebung für Sünden die mit meinem Wissen begangen wurden.
      Dann siehts echt mies aus.
      Jetzt kann man behaupten dass ich keine Bekehrung erfahren habe und das erst noch brauche.
      Oder ich bin schlicht weg einfach verloren, aus Ende.

      Sehr düstere Theologie.
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • @:drJohn,

      das Blut Jesu sühnt nach der Bekehrung nur Sünde aus Versehen.
      die Ersten welche nach dieser Definition (sinngemäß) sündigtenmüßten dann übrigens Adam und Eva gewesen sein.

      +) Beide kannten den Willen Gottes exakt, Eva wiederholt diesen Willen der Schlange gegenüber sogar nochmals explizit---und hielt sich anschliessend nicht daran.

      +) Beide entschieden sich ---bewußt gegen diesen bekannten Willen Gottes----und aßen.

      +) Beide handelten nicht aus "Versehen"

      +) Beide handelten nicht "unbewußt"

      und doch "floß Blut" (von Tieren) um ihnen von Seiten Gottes die Möglichkeit der Wiederherstellung der Glaubensbeziehung mit ihm anzubieten.---wenn sie es denn annehmen wollten.

      Hatte z.B Israel in seiner langen AT Glaubensgeschichte immer nur aus "Versehen" gesündigt?
      Wird im gesamten NT z.B immer nur vor "versehentlichen" Sünden gewarnt?
      etc.

      liebe Grüße aus Wien
      Yokurt
    • Baptist schrieb:

      drJohn schrieb:

      das Blut Jesu sühnt nach der Bekehrung nur Sünde aus Versehen.

      Wenn ich das so durchziehe dann gibt es keine Vergebung für Sünden die mit meinem Wissen begangen wurden.
      Dann siehts echt mies aus.
      Jetzt kann man behaupten dass ich keine Bekehrung erfahren habe und das erst noch brauche.
      Oder ich bin schlicht weg einfach verloren, aus Ende.

      Sehr düstere Theologie.

      so düster ist das gar nicht, Vergebung kannst Du immer bekommen wenn Du aufrichtig bereust und umkehrst, Ob Du bekehrt bist oder nicht kannst Du am besten selber prüfen.Fang infach mal an die Aussagen der Bibel ernst zu nehmen, dann wirst Du weiter sehen.
      Gruss John

      defacto.la/


    • Yokurt schrieb:

      @:drJohn,

      das Blut Jesu sühnt nach der Bekehrung nur Sünde aus Versehen.
      die Ersten welche nach dieser Definition (sinngemäß) sündigtenmüßten dann übrigens Adam und Eva gewesen sein.

      +) Beide kannten den Willen Gottes exakt, Eva wiederholt diesen Willen der Schlange gegenüber sogar nochmals explizit---und hielt sich anschliessend nicht daran.

      +) Beide entschieden sich ---bewußt gegen diesen bekannten Willen Gottes----und aßen.

      +) Beide handelten nicht aus "Versehen"

      +) Beide handelten nicht "unbewußt"

      und doch "floß Blut" (von Tieren) um ihnen von Seiten Gottes die Möglichkeit der Wiederherstellung der Glaubensbeziehung mit ihm anzubieten.---wenn sie es denn annehmen wollten.

      Hatte z.B Israel in seiner langen AT Glaubensgeschichte immer nur aus "Versehen" gesündigt?
      Wird im gesamten NT z.B immer nur vor "versehentlichen" Sünden gewarnt?
      etc.

      liebe Grüße aus Wien
      Yokurt

      Hallo Yokurt,

      wäre gut wenn Du zu der Eingangsfrage Deine Meinung schreiben würdest, zu dem anderen können wir später kommen. Denk mal über das irdische Heiligtum nach, war das nur für die Juden oder gilt das auch für uns? Ich bin nun 4 Tage nicht anwesend
      Gruss John

      defacto.la/


    • @drJohn,

      wäre gut wenn Du zu der Eingangsfrage Deine Meinung schreiben würdest, zu dem anderen können wir später kommen
      finde ich nicht gut.
      schließlich war es dein Statement, welches alle anderen Sünden (ausgenommen die aus Versehen) als unvergebbar definierte.

      Düstere Theologie als Ergebnis eines düsteren Verständnis vom bibl. Erlösungsplann ?---- noch dazu völlig unscharf und unbrauchbar definiert, ---wie dein letzter Beitrag Nr. 8 zeigte:

      Vergebung kannst Du immer bekommen wenn Du aufrichtig bereust und umkehrst,
      +) also was nun ?? meinst Du doch auch bei willentlichen und bewußten "Sünden??

      +) oder doch nur bei "versehentlichen" Sünden ??

      ich (er)warte also noch auf klärende Antworten aus deiner Sicht auf meine zwei Fragen in # 9)---und der nun hier neu aufgetauchten Frage -----daran ändert sich auch nichts, wen es länger als 4 Tage deiner Abwesenheit dauern sollte.

      l.g.Y.
    • drJohn schrieb:

      so düster ist das gar nicht, Vergebung kannst Du immer bekommen wenn Du aufrichtig bereust und umkehrst, Ob Du bekehrt bist oder nicht kannst Du am besten selber prüfen.Fang infach mal an die Aussagen der Bibel ernst zu nehmen, dann wirst Du weiter sehen.
      Leider muss ich wieder einmal feststellen, dass Du unglaublich arrogant bist!
      Was gibt Dir das Recht, einem anderen Diskutanten zu unterstellen, er nähme die Bibel bisher nicht Ernst?

      Wenn das was Du hier repräsentierst maßgeblich für Glauben wäre, dann wäre das echt zum Abgewöhnen! X( bäh26bfe

      .
      Liebe Grüße, Heimo
    • Ich habe folgendes Verständnis vom Sündigen-Konzept.

      Jede unserer Sünden kann verziehen werden, unabhängig davon, ob wir sie bewußt oder unbewußt begangen haben. E.White schreibt auch, dass wie groß eine Sünde auch sein mag, kann man für sie durch ehrliche Reue immer die Vergebung bekommen. Beispiele, die sie aufzählt, sind solche, wo Menschen bewußt gesündigt haben. Eine Vergebung ist immer dann noch möglich, wenn der Sünder die Notwendigkeit für die Reue spürt. Dies ist immer mit der Arbeit des Heiligen Geistes verbunden, H.G. bewegt zur Umkehr.

      Man könnte jetzt denken, dass man dem bewußten Sündigen freien Lauf geben kann, wenn diese sowieso vergeben werden kann. Die Gefahr liegt jedoch darin, dass durch bewußtes Sündigen der Heilige Geist gedämpft wird, sich zurückzieht. Und es kann "plötzlich" passieren, dass man dann keine Umkehrung mehr erlebt. Mit der Sünde darf man nicht spielen. Gott kann auf einmal und für immer Seinen Geist zurückziehen. Ist das passiert, hat der Sünder kein Gefühl mehr, sich bekehren zu müssen. Er sieht seine Sünden nicht mehr (als Sünden). Wann ein solcher Zustand kommen kann, wissen wir nicht, und bei jedem ist das anders - je nach dem, wie sehr der Sünder den Willen Gottes bewußt missachtet.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Wie erkenne ich eine unbewußte Sünde ? Wer läßt sie mir bewußt werden.
      Unbewußte Sünden sind Sünden aus der Vergangenheit und heute ist zb. der Tag wo sie mir bewußt werden, Menschen und Situationen bewegen in meinen Inneren was und es steigen Situationen hoch, wo man spürt da hab ich mich an Menschen versündigt und bitte über Christus um Vergebung.
      Christus ist der Beweger in uns.
    • Was ist eine Sünde aus Versehen? Gibt es da nicht schon meherere Möglichkeiten.

      1. Verbotsirrtum (das ist jetzt ein strafrechtlicher Begriff): Das heißt ich tue etwas das sündig ist, ohne zu wissen das es eine Sünde ist: BSP: ein noch "frischgetaufter" Adventist, der kein Vegetarier ist, ißt einen Aal, weil er zwar gehört hat, das man Meerestiere ohne Schuppen zwar nicht essen soll, aber er aufgrund mangelnder Biologiekenntnisse davon ausgeht, das ein Aal Schuppen hat. Im Strafrecht gibt es übrigens eine Unterscheidung zwischen einem vermeidbaren und unvermeidbaren Verbotsirrtum.

      2. Eine Sünde begangen von jemand dem vollkommen bewußt ist das die Tat eine Sünde ist, der aber aus menschlicher Schwäche sündigt. Bsp. ein Ehemann ist umständehalber für längere Zeit von seiner Frau getrennt. Er weiss das Selbstbefriedigung unzüchtig ist, aber aus Schwäche gibt er dem sexuellen Druck nach. Er hat nicht die Absicht es zu tun, sondern "der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach".
    • Pinoy Klaus schrieb:

      1. Verbotsirrtum (das ist jetzt ein strafrechtlicher Begriff): Das heißt ich tue etwas das sündig ist, ohne zu wissen das es eine Sünde ist: BSP: ein noch "frischgetaufter" Adventist, der kein Vegetarier ist, ißt einen Aal, weil er zwar gehört hat, das man Meerestiere ohne Schuppen zwar nicht essen soll, aber er aufgrund mangelnder Biologiekenntnisse davon ausgeht, das ein Aal Schuppen hat. Im Strafrecht gibt es übrigens eine Unterscheidung zwischen einem vermeidbaren und unvermeidbaren Verbotsirrtum.
      Aale haben Schuppen die sind nur sehr klein und schwer zu erkennen
      Ich mochte nur mit ungetrübten blick die Wahrheit sehen
      Ashitaka
      Prinzessin Mononoke
    • HeimoW schrieb:

      drJohn schrieb:

      so düster ist das gar nicht, Vergebung kannst Du immer bekommen wenn Du aufrichtig bereust und umkehrst, Ob Du bekehrt bist oder nicht kannst Du am besten selber prüfen.Fang infach mal an die Aussagen der Bibel ernst zu nehmen, dann wirst Du weiter sehen.
      Leider muss ich wieder einmal feststellen, dass Du unglaublich arrogant bist!
      Was gibt Dir das Recht, einem anderen Diskutanten zu unterstellen, er nähme die Bibel bisher nicht Ernst?

      Wenn das was Du hier repräsentierst maßgeblich für Glauben wäre, dann wäre das echt zum Abgewöhnen! X( bäh26bfe

      .

      na ja, besser wäre es, wenn Du meinst, das ich Dir arrogant vorkomme :D Aber die Bezeichnung ist aber auch so falsch. Was heißt denn arrogant? Ich bin besser, ich weiß alles besser, ich brauch nichts mehr, ich habe alles" Wenn Du ehrlich wärest, dann würdest Du sagen, dass das auf Dich zutrifft. Du bist für mich der Inbegriff Laodizäas!

      Wenn Du schreiben würdest, ich sei lieblos, ok das kenne ich zu genüge, denn man will lieber belogen werden als die Wahrheit hören. 8)

      Ich gehöre nicht zu den stummen Hunden Jes.56,10 wie Du, sondern ich bin wach und belle wenn Gefahr droht.

      nun mal ein Wort zum Thema selbst: nimmst Du denn was geschrieben steht ernst?

      Es ist ein Naturgesetz, dass im Schatten nichts zu finden ist, was nicht im Original ist. Wenn im Schatten steht, dass nur Sünden ausversehen durch das Blut des Opfers gesühnt wurden, so muss das auch im Heiligtum im Himmel so sein. Glaubst Du das? Ich habe nicht den Eindruck, dass das überhaupt hier einer glaubt. Nimmst Du das ernst, wenn es heißt, wer von Gott geboren ist der sündigt nicht! nimmst Du das ernst? Für dich steht da bestimmt, der sündigt nicht so viel! Zeig mir einen hier im Forum, der das ernst nimmt, Du eingeschlossen.
      Gruss John

      defacto.la/