Als Christ über eine Singlebörse einen Partner suchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Als Christ über eine Singlebörse einen Partner suchen

      Ich habe in der Gemeinde erzählt wie ich meine Frau kennengelernt habe. (über die Seite Adventist match)
      Dann hörte ich die Aussage von einem Bruder, daß ein Frau niemals den Schritt tun würde um einen Mann zu finden.
      Sind nun alle Adventistinnen die sich in dieser Singlebörse aufhalten leichte Frauen oder Huren?
      Darf ein Christ sich in einer Singlebörse aufhalten?
      Nach "Adventist Home" oder "Glückliches Heim" macht auch der Mann nicht den ersten Schritt.
      Aus dieser Sicht wären sogar diese Wochenenden die angeboten werden um einen Partner zu finden, genaugenommen falsch.
    • Hallo manfred,

      manfred schrieb:

      Dann hörte ich die Aussage von einem Bruder, daß ein Frau niemals den Schritt tun würde um einen Mann zu finden.
      Und woher möchte er dies so genau wissen bzw. wie kommt er zu so einer Aussage/Meinung?

      manfred schrieb:

      Sind nun alle Adventistinnen die sich in dieser Singlebörse aufhalten leichte Frauen oder Huren?
      Diesbezüglich möchte ich dir mal von meiner Erfahrung bei Adventist Match erzählen (ich war dort auch schon mal angemeldet): Ich habe dort auch schon Frauen gesehen, die geschieden waren. Die Bibel bzw. Jesus sagte dazu mal folgendes:
      Lk 16,18 Wer sich scheidet von seiner Frau und heiratet eine andere, der bricht die Ehe; und wer die von ihrem Mann Geschiedeneheiratet, der bricht auch die Ehe.

      Mt 5,32 Ich aber sage euch: Wer sich von seiner Frau scheidet, es sei denn wegen Ehebruchs, der macht, dass sie die Ehe bricht; und wer eine Geschiedene heiratet, der bricht die Ehe.

      Die Elberfelder, übersetzt das Wort was hier bei Luther mit Ehebruch übersetzt wird mit Hurerei:
      32 Ich aber sage euch: Jeder, der seine Frau entlassen wird, außer aufgrund von Hurerei, macht, dass mit ihr Ehebruch begangen wird; und wer eine Entlassene heiratet, begeht Ehebruch.
      Demnach kann man also sagen (um deine Frage zu beantworten), dass nicht alle Adventistinnen die sich in dieser Singlebörse aufhalten leichte Frauen oder Huren/Ehebrecherinnen sind.

      manfred schrieb:

      Darf ein Christ sich in einer Singlebörse aufhalten?
      Sicher darf er oder sie das. Ich bin auch in einer. :)
      Warum auch nicht?

      manfred schrieb:

      Aus dieser Sicht wären sogar diese Wochenenden die angeboten werden um einen Partner zu finden, genaugenommen falsch.
      Wieso das denn? Das hat doch nix mit Hurerei zu tuen.
    • Lieber Manfred.

      Als Gott den Menschen erschuf, gab er ihm den Auftrag, fruchtbar zu sein, sich zu mehren und die Erde zu füllen. Dazu gab er ihm eine Gehilfin zur Seite, die ihn bei diesem Auftrag ergänzte und unterstützte.


      Dieser Auftrag beinhaltet, dass eigentlich jeder Mann und jede Frau einen Partner haben sollte, um Gottes Auftrag zu erfüllen.


      In der Bibel ist nicht vorgeschrieben, auf welchem Weg sich Mann und Frau oder Frau und Mann finden sollen. Im Altertum sorgten meist die Eltern dafür, dass ihre Kinder "unter die Haube" kamen. Das war der gesellschaftliche Usus. Es ist auch heute noch in manchen Gegenden der Erde so der gesellschaftliche Usus. Bei uns aber nicht.


      Bei uns suchen sich Mann und Frau heute selbst den Partner. Auf welchem Wege das geschieht, ist völlig offen.. Meine mütterlichen Großeltern haben sich beim Tanz getroffen, damals durchaus üblich. Meine väterlichen Großeltern trafen sich als eingewanderte "Ausländer" in einer westdeutschen Großstadt, in die beide zwecks Arbeitssuche gezogen waren. Mein Vater unterbreitete meinem mütterlichen Großvater einen schriftlichen Heiratsantrag für seine Tochter. Beide gingen in die gleiche Gemeinde, und dieser Weg war durchaus üblich.. Ich lernte meine Frau in der Jugendstunde kennen, mein Bruder die seinige am Arbeitsplatz.
      Und warum solltest Du Deine Frau nicht über eine Singlebörse kennen lernen dürfen?


      Wer Dir dieses Recht abspricht, mag zwar ein treues Gemeindeglied sein und fest im Glauben stehen, aber mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit hat das nichts mehr zu tun.. Aber vielleicht fühlt sich dieser Bruder besonders fromm, wenn er solche verqueren Ansichten hegt. Lass ihm sein Plaisierchen. Jeder Mensch hat irgendwo solche Marotten. Ich auch.
      benSalomo.
    • Erstmal sehe ich es wie ihr anderen auch: was sollte daran schlimm sein sich einen Partner in einer seriösen Singelbörse zu suchen?
      Und was hat das für eine Logik, dass anscheinend dort nur die leichten Frauen zu finden sind?
      Es gibt einfach Menschen, die so leichter Kontakte knupfen können. Ich denke als Kennenlernphase, ist das auch sehr positiv zu sehen, denn du kannst so viel mehr von einem Menschen erfahren (charakterlich gesehen), da der visuelle Reiz ausgeblendet wird und nicht unbedingt im Mittelpunkt steht.

      Aber natürlich gibt es auch immer eine negative Seite: Ihr wiist nie ob derjenige die Wahrheit sagt, deshalb darf man den persönlichen Kontakt nie ausblenden und von einer Internetbeziehung, bei der es keine persönlichen Treffen gibt, halte ich gar nichts!
      Also immer Augen auf machen!
      Fürchte dich nicht, ich stehe dir bei! Hab keine Angst, ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, ich schütze dich mit meiner siegreichen Hand! Jesaja 41, 10 adventistslogosmiley142
    • Daniela schrieb:

      Erstmal sehe ich es wie ihr anderen auch: was sollte daran schlimm sein sich einen Partner in einer seriösen Singelbörse zu suchen?
      Überhaupt nichts ist daran Schlimm. Und DER, der das Schlimm findet, muss ja dort nicht hin. Es liegt doch in jedem seinen Ermessen, ob er etwas verantworten kann oder nicht.



      Und was hat das für eine Logik, dass anscheinend dort nur die leichten Frauen zu finden sind?
      Stimmt! Denn so verstanden müsste man doch auch die "leichten Männer" ankreiden. Die findet man dort wahrscheinlich auch. Es sei denn, man macht das Geschlecht davon abhängig, ob etwas Gut oder Böse ist. Meist sind es solche, die sich da massiv mokieren können, die entweder selbst verheiratet sind, also keinen Bedarf an Zweisamkeit haben dürften, oder sie sind aus dem Alter heraus und blicken etwas neidisch auf die "im Alter seienden" herab.


      Es gibt einfach Menschen, die so leichter Kontakte knupfen können. Ich denke als Kennenlernphase, ist das auch sehr positiv zu sehen, denn du kannst so viel mehr von einem Menschen erfahren (charakterlich gesehen), da der visuelle Reiz ausgeblendet wird und nicht unbedingt im Mittelpunkt steht.
      So ist es! Nicht jeder, der ein weites offenes Herz und Mund hat, muss deshalb "leicht" sein. Und nicht jeder, der verschlossen ist muss etwas verheimlichen wollen, oder gar heilig sein.



      Daniela schrieb:

      Aber natürlich gibt es auch immer eine negative Seite: Ihr wiist nie ob derjenige die Wahrheit sagt, deshalb darf man den persönlichen Kontakt nie ausblenden und von einer Internetbeziehung, bei der es keine persönlichen Treffen gibt, halte ich gar nichts!
      Natürlich gibt es diese Seite auch. Aber das ändert sich doch spätestens, wenn man dann reale Kontakte anknüpft. Klar gibt es solche, die nur das Bestreben haben, die Sexuellen Lüste auszuleben, oder an dem Besitz des Anderen "teil zu haben". Das passiert aber auch im relalen Leben.

      Es ist immer schlecht, wenn man hinter allem nur das Böse vermutet oder leichtgläubig auf jeden "Schmäh" reinfällt, der aufgetischt wird. Es gibt auch den vernünftigen Mittelweg, der Abwiegen und Selektieren lässt. Nur finden den manche nicht.



      Also immer Augen auf machen!
      Genau! ... und Hirn einschalten.

      ***
    • ihr habt probleme... ein bißchen gesunder menschenverstand reicht wohl nicht aus. wenn man "adventisten singlebörse" auf google eingibt dann ist dieser thread unter den ersten zehn... und er beginnt mit "darf"... den rest könnt ihr euch zusammenreimen, wie gesagt, gesunder menschenverstand.......
    • invertmau5 schrieb:

      ihr habt probleme... ein bißchen gesunder menschenverstand reicht wohl nicht aus. wenn man "adventisten singlebörse" auf google eingibt dann ist dieser thread unter den ersten zehn... und er beginnt mit "darf"... den rest könnt ihr euch zusammenreimen, wie gesagt, gesunder menschenverstand.......
      Was willst du damit sagen?
      Liebe Grüße, Heimo
    • Ich glaube invertmau5 wollte damit sagen, daß es Dinge gibt bei denen man mit dem Einschalten vom Verstand die Fragen sicher lösen kann und nicht auf irgendwelche frommen oder verklemmten "darf man"- oder "darf ich"-Fragen kommen muß.

      Gott ist kein Despot, der aus ominösen unerfindlichen Gründen wikllkürlich etwas verbietet. Seine Gesetze und Grundsätze basieren auf Sinn und Nutzen.
      Darum können auch wir als zur Logik fähige Menschen Gottes Gesetz (ohne Offfenbarung/Bibel) erkennen und leben bzw. wenn wir das Wort Gottes haben die Qualität und den Nutzen praktisch bestätigen.

      Ein Singelbörsen-Verbot macht in unserer Gesellschaft aber NULL Sinn und Partnersuche darf durchaus mit vielen mitteln von beiden Seiten aktiv betrieben werden. Die Bibel spricht dazu nirgends ein Verbot aus. Man sollte seine Methoden aber gut studieren und wählen, denn dann kann man auch bestimmte Schwächen oder Risiken einschätzen und verringern.

      Im Übrigen habe ich erst sehr spät vor 10 Jahren geheiratet und viele verschiedene Wege zur Kontaktsuche beschritten. Der wichtigste dabei war aber nicht die Suche oder ihre Methode sondern der erwachsen zu werden und einfach selbständig, frei und zufrieden zu sein! Krampfhafte Suche mit allen (erlaubten) Mitteln kann nicht funktionieren wenn man selbst noch nicht reif / fähig für eine gesunde Beziehung ist.
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stephan Zöllner () aus folgendem Grund: Inhaltliche Ergänzung

    • invertmau5 schrieb:

      wenn man "adventisten singlebörse" auf google eingibt dann ist dieser thread unter den ersten zehn... und er beginnt mit "darf"... den rest könnt ihr euch zusammenreimen, wie gesagt, gesunder menschenverstand.......

      Google weist Webseiten nach und liefert ein Indiz dafür, ob sich für eine Webseite Menschen interessieren. Google sagt grundsätzlich überhaupt nichts darüber aus, ob ein bestimmtes Interesse oder Verhalten gut oder schlecht ist. Natürlich sind die Algorithmen von Google zu keinem moralischen Urteil fähig, und werden dies auch nie sein. Die Such- und Auswertungsalgorthmen von Internetsuchmaschinen haben naturgemäß keinerlei Einsicht und auch nicht das geringste Verständnis der Bibel oder irgendeines anderen Textes. Die Suchmaschine google ist in etwa so intelligent wie ein Toaster und vermutlich sehr viel weniger als ein Regenwurm.

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Zusätzlich zu dem Gesagten von Daniel möchte ich noch hinzufügen, dass solange nur ein einziger Mensch in diesem Forum oder auf dem ganzen Planet irgendeine Frage hat, darf er diese Frage im Forum stellen, egal wie blöd diese Frage in den Augen eines anderen sein mag. Deshalb die Existenz eines Threads sofort auf "ihr" zu pauschalisieren ist nicht richtig.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Also ich seh in der Partnersuche über Singlebörse überhaupt nix sündhaftes. Ich bin Christ und Ich war bei verschiedenen Partnerbörsen angemeldet, welche weiß ich nicht mehr und auf einer dieser Seiten hab ich meine Frau kennen gelernt und wir sind seit 5 Jahren super glücklich zusammen.
    • Daniels schrieb:

      invertmau5 schrieb:

      wenn man "adventisten singlebörse" auf google eingibt dann ist dieser thread unter den ersten zehn... und er beginnt mit "darf"... den rest könnt ihr euch zusammenreimen, wie gesagt, gesunder menschenverstand.......

      Google weist Webseiten nach und liefert ein Indiz dafür, ob sich für eine Webseite Menschen interessieren. Google sagt grundsätzlich überhaupt nichts darüber aus, ob ein bestimmtes Interesse oder Verhalten gut oder schlecht ist. Natürlich sind die Algorithmen von Google zu keinem moralischen Urteil fähig, und werden dies auch nie sein. Die Such- und Auswertungsalgorthmen von Internetsuchmaschinen haben naturgemäß keinerlei Einsicht und auch nicht das geringste Verständnis der Bibel oder irgendeines anderen Textes. Die Suchmaschine google ist in etwa so intelligent wie ein Toaster und vermutlich sehr viel weniger als ein Regenwurm.

      Grüße
      Daniels

      Computer sind nur ein dummes Stück Silizium, das wir als Werkzeug einsetzen.
      Die Inteligenz muß VOR dem Bilschirm siten oder hinter den Programmen stecken, aber weder der Computer noch die Programme sind Intelligent.
      Die sogenannte KI (Künstliche Inteligenz) war eine schöne Idee aber heute spricht man sehr viel realistischer von Expertensystemen.
      maranatha Stephan
      bibelarbeit.info