Warum tut Gott Wunder?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum tut Gott Wunder?

      Hallo.

      Ich habe jüngst eine Predigt gehört, in der ein Pastor mehrfach sagte, Gott tue nur Wunder, um Menschen zum Glauben zu führen bzw. eine Gelegenheit zu bieten, sich ihm zuzuwenden und an ihn zu glauben. Diesen Standpunkt fand ich verwunderlich. Haltet Ihr das für biblisch begründet? Mein Einwand wäre, dass dies ausschließt, dass Gott ein Wunder tut, nur um jemandem zu helfen. Der Prediger sagte ganz eindeutig "nur".

      Beispielsweise habe Jesus sich wegen seiner wunder auf die Thora bezogen, als Anhänger von Johannes kamen, um Jesus in dessen Auftrag zu fragen, ob er der angekündigte Messias sei.

      Zusatzfrage: Wie stehen die Adventies gemäß ihren derzeitigen offiziellen Dogmen zu dieser Frage, tut Gott Wunder nur, damit Menschen sich für ihn entscheiden?
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Wir Menschen sind in der Position wo wir nur Vermutungen anstellen, welche Gottes Handeln erklären. Und selbst durch die Bibel begründete Erklärungen sehe ich als nur eine Teilbegründung.
      Jetzt wo ich dies los bin:
      ich glaube, daß der Hauptgedanke der Predigt schon korrekt ist, weil Gottes primäre Ziel die Rettung des einzelnen ist. Und Wenn Gott dabei Wunder vollbringt, durch die Menschen Linderung oder gar Heilung erfahren, dann dienen diese primär dem Ziel, den Menschen Gott näher zu bringen (z.B. Stichwörter: Wachstum des Glaubens / des Vertrauens)

      EDIT:
      mir sind eben 2 Beispiele eingefallen:
      - Paulus, der ein körperliches Leiden hatte, und Gott ihm nicht geholfen hat
      - Blinder Mann aus Johannes 9
      Ich diskutieren nicht! Das Leben ist viel zu kurz dafür ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von greatest ()

    • RE: Warum tut Gott Wunder?

      Daniels schrieb:

      Ich habe jüngst eine Predigt gehört, in der ein Pastor mehrfach sagte, Gott tue nur Wunder, um Menschen zum Glauben zu führen bzw. eine Gelegenheit zu bieten, sich ihm zuzuwenden und an ihn zu glauben. Diesen Standpunkt fand ich verwunderlich. Haltet Ihr das für biblisch begründet?

      Nein, denn Jesus macht mehrfach klar, dass der Mensch nicht "durch Wunder" zum Glauben geführt wird (zB. armer Lazarus) Das Wunder ist dem Glaubenden Bestätigung und dem Betroffenen Hilfe Gottes.
      Liebe Grüße, Heimo
    • Was ist ein Wunder überhaupt, etwas unerklärliches, für Ärzte ist es ein Wunder das dieser Mensch geheilt wurde und sie darin keine Heilung mehr sahen.
      Wenn Gott im Menschen wirkt dann ist es immer ein Wunder. Gott weiß wenn er Wunder tut, er macht unmögliches möglich, wenn es gut ist für sein Kind.

      de.wikipedia.org/wiki/Wunder
      Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass es Verwunderung und Erstaunen auslöst. Es bezeichnet demnach allgemein etwas „Erstaunliches" und „Außergewöhnliches" (griech. thaumasion).
      Im engeren Sinn versteht man darunter ein Ereignis in Raum und Zeit, das menschlicher Vernunft und Erfahrung und den Gesetzlichkeiten von Natur und Geschichte scheinbar oder wirklich widerspricht. Dabei ist zu beachten, dass die heutige Vorstellung von einem Wunder als "übernatürlich" erst in der Neuzeit entstand; sie setzt Wissen um die Existenz von Naturgesetzen voraus. Für die Menschen in Antike und Mittelalter hingegen, für die bereits Phänomene wie Blitz und Donner unerklärlich waren und die einer scheinbar ungeordneten, regellosen Umwelt gegenüberstanden, war die Grenze zwischen "Möglichem" und "Unmöglichem" weitaus durchlässiger.
      Ob ein Ereignis oder eine Sache wunderhafte Züge trägt, ist grundsätzlich der Meinung des Betrachters überlassen. In bestimmten Situationen glauben Augen- und Ohrenzeugen, sie hätten etwas Unfassbares erlebt oder gesehen. Oft werden die Wunderberichte weiter erzählt, um eine ganz bestimmte Sicht der Dinge bei anderen Menschen zu bewirken. Während religiöse Menschen die Möglichkeit von Wundern meist bejahen, wird sie von areligiösen Menschen meist grundsätzlich verneint.