Wünsche zum Sabbattag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich weiß erst seit 2012 vom Sabbat.

      War von dieser zufälligen (mir zugefallenen) Erkenntnis "wie vom Blitz gerührt" und hab sie sofort umgesetzt.

      Jeder Freitagabend ist für mich seither wie der sog. "Heilige Abend" an Weihnachten - nur viel schöner -.

      Und nicht nur "schön" im Sinne von feierlich und erhaben sondern auch für das geistliche Weiterkommen von entscheidender Bedeutung.

      Die Christenheit, die sich überhaupt nicht um die Sabbatfrage schert, ist zu bedauern. Denn ihr "Heiliger Abend" ist leider längst wieder mal vorbei.

      Gesegneten Sabbat euch allen!
    • Ich wünsche Euch einen gesegneten und erholsamen Sabbat.
      Bilder
      • Sabbat.jpg

        310,83 kB, 1.000×634, 666 mal angesehen
      Ich wünsche Dir Mauern für den Sturm, ein Dach für den Regen, Getränke neben dem Feuer, Gelächter um Dein Herz zu wärmen, Diejenigen in Deiner Seele und Nähe die Du liebst. Mögest Du schon am Morgen der Hilfe des Himmels gewiss sein und über den Tag in der Sicherheit sein, dass Jesus Dich in Seiner Hand hält. Céad míle fáilte !
    • Der gute Vater stärke uns durch sein Wort und die Gemeinschaft untereinander.
      Immanuel, o süsses Wort! Mein Jesus heisst mein Hort, Mein Jesus heisst mein Leben.
      Mein Jesus hat sich mir ergeben, Mein Jesus soll mir immerfort Vor meinen Augen schweben.
      Mein Jesus heisset meine Lust, Mein Jesus labet Herz und Brust. BWV 248
    • Nicht ununterbrochen die Erde beernten.
      Das Land braucht Erholung.
      Das meint der Sabbat.

      Die Erde nicht für unerschöpflich erklären.
      Sie sich ausruhen lassen.
      Das meint der Sabbat.

      Die Erde nicht ausschlachten wie eine Beute.
      Sie hat ihr eigenes Recht.
      Das meint der Sabbat.

      Die Ernten nicht steigern zum eignen Bereichern.
      Den Landlosen reichen Anteil geben.
      Das meint der Sabbat.

      Die Erde als Garten der Kreaturen halten.
      Auf Hecken und Raine achten.
      Das meint der Sabbat.

      Die Erde nicht mechanisch vermarkten.
      Sie in behutsamen Rhythmen pflegen.
      Das meint der Sabbat.

      Die Schöpfung aus Erde nie als Besitz behandeln.
      Sie offen dem Schöpfer halten.
      Das meint der Sabbat.

      Der Befreier, dein Gott, will dir die Chance auftun,
      aus der Knechtschaft herauszutreten
      und das Fest der Freiheit zu feiern.

      Es soll die Farben der Freude tragen.
      Es soll nicht den Hauch einer ängstlichen Vorschrift an sich haben.
      Es soll eine Freude sein und ein großes Los- und Lockerlassen von aller Anspannung.

      Denn es kommt aus der großen Ruhe,
      die das ganze Schöpfungswerk umfängt.

      Es wird gefeiert am siebenten Tag.

      Denn der himmlische Papa möchte Dich und Deine Mitmenschen mit seinem Leben und seiner Ruhe durchdringen.
      Sabbat - Der Tag mit dem Sauerteig festlicher Freiheit und Ruhe.

      Lass uns hinzutreten zum Thron der Gnade!

      Einen gesegneten Sabbat Euch allen :)
      Ich wünsche Dir Mauern für den Sturm, ein Dach für den Regen, Getränke neben dem Feuer, Gelächter um Dein Herz zu wärmen, Diejenigen in Deiner Seele und Nähe die Du liebst. Mögest Du schon am Morgen der Hilfe des Himmels gewiss sein und über den Tag in der Sicherheit sein, dass Jesus Dich in Seiner Hand hält. Céad míle fáilte !
    • 2. Samuel 22, 31 - 37

      Dieser Gott! Sein Weg ist vollkommen, die Rede des HERRN ist geläutert; Er ist ein Schild allen, die Ihm vertrauen.

      Denn wer ist Gott, außer dem HERRN, und wer ist ein Fels, außer unserm Gott ?

      Gott umgürtet mich mit Kraft und macht meinen Weg unsträflich, Er macht meine Füße den Hirschen gleich und stellt mich auf meine Höhen; er lehrt meine Hände streiten und meine Arme den ehernen Bogen spannen;

      Du gabst mir den Schild Deines Heils, und Deine Herablassung machte mich groß; Du machtest mir Raum zum Gehen, dass meine Knöchel nicht wankten.

      Gesegneten Sabbat!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ines. ()

    • Gott beschenke uns mit seiner Gegenwart und seinem Wort. Dieses soll uns erfrischen, unsere Herzen stärken und Freude in und mit der Gemeinde Jesu bewirken.

      Euch allen den reichen Segen unseres lebendigen HERRN - HALLELUJA !!
      Immanuel, o süsses Wort! Mein Jesus heisst mein Hort, Mein Jesus heisst mein Leben.
      Mein Jesus hat sich mir ergeben, Mein Jesus soll mir immerfort Vor meinen Augen schweben.
      Mein Jesus heisset meine Lust, Mein Jesus labet Herz und Brust. BWV 248
    • Psalm 91

      Wer unter dem Schirm des HÖCHSTEN sitzt und unter dem Schatten des ALLMÄCHTIGEN wohnt,

      der spricht zum HERRN: Meine Zuflucht und meine Burg, mein GOTT auf den ich traue !

      Ja, ER wird dich erretten von der Schlinge des Voglers und von der verderblichen Pest;

      ER wird dich mit SEINEM Fittich decken, und unter SEINEN Flügeln wirst du dich bergen;

      SEINE Treue ist Schirm und Schild. Du brauchst dich nicht zu fürchten vor den Schrecken der Nacht,

      vor den Pfeilen, die bei Tage fliegen; vor der Pestilenz, die im Finstern schleicht,

      vor der Seuche, die am Mittag verderbt.

      Ob tausend fallen zu deiner Seite und zehntausend zu deiner Rechten, dir naht sie nicht;

      nur mit deinen Augen wirst du zusehen und schauen, wie den Gottlosen vergolten wird.

      Denn du (sprichst) : Der HERR ist meine Zuflucht !

      Den HÖCHSTEN hast du zu deiner Schutzwehr gemacht;

      es wird dir kein Unglück zustoßen und keine Plage zu deinem Zelte sich nahen;

      denn ER hat SEINE Engel für dich aufgeboten,

      dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen,

      dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.

      Auf Löwen und Ottern wirst du treten, wirst zertreten junge Löwen und Drachen.

      Denn er klammert sich an MICH an,

      darum will ICH ihn erretten;

      ICH will ihn sicherstellen, weil er MEINEN NAMEN kennt.

      Ruft er MICH an, so will ICH ihn erhören;

      ICH bin bei ihm in der Not,

      ICH will ihn herausreissen und zu Ehren bringen;

      ICH will ihn sättigen mit langem Leben und ihn seine Lust schauen lassen an MEINEM Heil !



      Der Sabbat bricht in wenigen Stunden an. Ich wünsche euch allen eine andächtige, schöne und gesegnete Zeit !

      :)

      Lieben Gruß

      Ines