Interview über die Volxbibel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Interview über die Volxbibel

      Vor einiger Zeit habe ich den Anfang des Johannesevangelium aus der Volxbibel mit anderen Übersetzungen verglichen (u. a. mit Luther 1912, Menge, Neue Genfer Übersetzung). Ich habe seitdem eine schlechte Meinung von der Volxbibel, weil sie mir streckenweise zu willkürlich ist und stellenweise die ursprüngliche Bedeutung meines Erachens verfälscht.

      Trotzdem weise ich Euch auf ein Interview über die Volxbibel hin, das ich heute Abend via HOPE Channel gesehen habe und das in nächster Zeit mehrfach wiederholt wird.

      Es genügt, wenn Ihr auf die Seite für Programmrecherchen auf hopechannel.de geht und dort nach "volxbibel" zu sucht.

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Ich hab ein Exemplar der Volxbibel geschenkt bekommen, aber bei mir verstaubt sie im Regal, weil ich mit der saloppen Sprache einfach nichts anfangen kann, die den Bibeltext meiner Meinung nach verfälscht und in die Beliebigkeit zieht. Außerdem ist diese "junge Sprache" auch nur ein Stempel unseres gegenwärtiges Zeitgeistes und in ein paar Jahrzehnten wieder überholt.
    • wie schon mal an anderer Stelle gesagt, ich habe die volxbibel meiner Tochter damals gekauft, weil ich dachte, sie könnte da mehr mit anfangen. Sie sagte , das diese Bibel unmöglich sei und ob diese Leute denken, sie wäre zu doof die normale Bibel zu lesen. Sie fand den Schreibstil schrecklich und unwürdig. Sie hat jetzt eine Neue Hoffnung Bibel und ist sehr zufrieden damit. 1649hg
    • Liebe Forenmitglieder,

      über die Qualität der Volxbibel sind hier im Forum, so weit ich bisher erfahren habe, sowieso alle ungefähr der gleichen Meinung; aber das Interview mit Martin Dreyer, dem Initiator der Volxbibel, ist gleichwohl hörenswert, weil man etwas über die Absichten und die Herangehensweise erfährt und auch darüber, wie einige verbohrte Christen mit ihren Glaubensbrüdern umspringen.

      Sendetermine (Auswahl):
      Aus der Sendungsbeschreibung des adventistischen Fernsehens:

      "Die Volxbibel ist in einer modernen Sprache geschrieben, für Menschen, die mit Kirche nicht viel anfangen können. Die Idee dazu hatte Martin Dreyer. Er ist Gründer der Jesus-Freaks, Theologe, Diplom-Pädagoge und Autor. In Nachgefragt erzählt er, was das Besondere an dieser Bibel ist."

      Zur Programmrecherche von HOPE TV

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Daniels ()

    • Interview über die Volxbibel online abrufbar

      Daniels schrieb:

      Aus der Sendungsbeschreibung des adventistischen Fernsehens:

      "Die Volxbibel ist in einer modernen Sprache geschrieben, für Menschen, die mit Kirche nicht viel anfangen können. Die Idee dazu hatte Martin Dreyer. Er ist Gründer der Jesus-Freaks, Theologe, Diplom-Pädagoge und Autor. In Nachgefragt erzählt er, was das Besondere an dieser Bibel ist."

      Inzwischen habe ich den Beitrag auch in der Mediathek von HOPE TV entdeckt. Dort kann der knapp 30-minütige Beitrag jederzeit angesehen werden:
      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Die Volxbibel wird fortlaufend überarbeitet

      Daniel schrieb:

      Ich hab ein Exemplar der Volxbibel geschenkt bekommen, aber bei mir verstaubt sie im Regal, weil ich mit der saloppen Sprache einfach nichts anfangen kann, die den Bibeltext meiner Meinung nach verfälscht und in die Beliebigkeit zieht. Außerdem ist diese "junge Sprache" auch nur ein Stempel unseres gegenwärtiges Zeitgeistes und in ein paar Jahrzehnten wieder überholt.

      Das ist eine gute Einsicht, die du formuliert hast: Die Alltagssprache und insbesondere die Jugendsprache unterliegen auch Moden. Zudem hast Du geschrieben, dass die Volxbibel die Aussage der Bibel verfälsche, was Du natürlich nur sagen kannst, weil Du überhaupt schon ein Verhältnis und Zugang zur Bibel hast.

      In dem knapp 30-minütigen Interview erläutert der Initiator der Volxbibel, dass sie gerade wegen der Veränderlichkeit der Sprache darauf angelegt ist, fortlaufend revidiert zu werden und dass sich die Volxbibel nicht in erster Linie an Menschen richtet, die schon Bibelausgaben vergleichen, sondern an solche, die normalerweise nie eine Bibel in die Hand nehmen und eine traditionelle Bibel kaum verstehen würden:
      Martin Dreyer: "[...] weil ich mir überlegt habe, Jesus in meinem Jugendzentrum würde sicherlich nicht vom Sämann und Acker sprechen oder von Schafen und Hirten; weil die haben noch nie 'n Schaf gesehen, und Sämann und Acker; das Prinzip verstehen die garnicht. Und Jesus würde bestimmt das Gleichnis von der guten Software und der schlechten Hardware erzählen oder mit Handyverträgen oder irgendwas aus der Computerwelt würde er benutzen, um die Geheimnisse des Reiches Gottes zu erklären."

      Martin Dreyer: "Mein Ziel war es Leute damit zu erreichen, die nicht christlich aufgewachsen sind, die die ganzen frommen Begriffe einfach nicht kennen."

      [...]

      Interviewerin: "Aber Jugendsprache verändert sich ja auch. [...] Also vielleicht sagt man ja in zehn Jahren: 'Ok, das ist nicht mehr aktuell.' Dann gibt 's einfach Version 15 oder wie schaut 's dann aus?"

      Martin Dreyer: "Genau. Das ist das besondere an dem Projekt, dass sich das Buch mit der Sprache mitverändern kann. [...] Also Sprache verändert sich, aber es ist nicht so schnell, dass die Volxbibel da nicht hinterherkommen könnte. Und die Idee ist tatsächlich, dass man, wie sie sagen, mal eine Volxbibel 12 Punkt Null oder 15.0 hat."

      Für die inhaltliche Verbesserung und sprachliche Auffrischung der Volxbibel gibt es ein Wiki, in dem jeder Korrekturen vorschlagen kann, die dann nach Diskussion und Begutachtung in die Volxbibel eingehen können. Inzwischen soll eine vierte verbesserte und überarbeitete Auflage für den Druck exportiert sein.
      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniels ()

    • Mein Sohn hat sich die Volxbibel gewünscht und ich hab sie ihm gekauft. Er hat drin geblättert, gelacht und kam dann später: "Wie steht das denn bei dir?"
      Ich nutze überwiegend meine Lutherbibel von 1984.

      Wenn wir zusammen lesen, lesen wir aus der Guten Nachricht. Die haben wir einmal in einer roten Ausgabe mit Gold an den Blättern und als Juniorversion.
      Der HERR ist mir erschienen von ferne: Ich habe dich je und je geliebt; darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte. (Jeremia 31,3)
    • Meines Wissens gehört er nicht zu einer bestimmten Gemeinde, tritt aber an verschiedenen Orten auf, in Lesungen oder als Prediger. beispielsweise hat er dieses Jahr viermal auf den Musikfestival "Wacken Open Air" gelesen.

      Bei den Jesusfreaks gibt es eine Auswahl von Predigten, die er zwischen 1993 und 2012 gehalten hat im MP3-Format.
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniels ()

    • Wie ich eben gesehen habe, wiederholt das deutsche Fernsehen des Hope Channel heute zwischen 16:30 und 17:00 Uhr das relativ aktuelle Interview mit Martin Dreyer. Man kann sich durch dieses Interview einen Eindruck über die massgebliche Person hinter der Volxbibel machen und kann meines Erachtens erkennen, dass der Anspruch der Volxbibel nicht so masslos oder gar destruktiv ist, wie viele anscheinend vermuten.

      Ich empfehle das Gespräch, weil es den Horizont erweitert!
      Grüße Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Jaja, die Volxbibel...

      ... Von der ich AT+NT zu Hause habe, und auch zeitweise lese.

      Bitte denkt aber daran, dass diese Bibel sich an Menschen richtet, für die Jesus ein brasilianischer Fußballspieler ist. Also an Menschen, die mit den bisherigen Formen von Glaube und Kirche gar nichts anfangen können. Menschen, die von Glaubensinhalten 0 (in Worten: Null) Ahnung haben.

      Trotzdem weist die Volxbibel auf andere Übersetzungen hin und empfiehlt diese zum Lesen, wenn man mehr erfahren möchte, bzw. sich genauer informieren möchte.

      Einige Stellen finde ich ansprechend übersetzt: "Wie ist es denn beim Wasserhahn, kommt da Trinkwasser und gleichzeitig Schmutzwasser raus?" (Jakobus 3,11) --> Dies finde ich eine gut modernisierte Formulierung.
      Jedoch lehne ich einige Übersetzungen ab. "Und als Laserschwert könnt ihr die Wort von Gott benutzen." (Epheser 6,17b). Beide Texte sind übrigens aus der Volxbibel 2.0.

      Alles in Allem kann die Volxbibel ein guter Einstieg sein für junge Menschen, die mit Glauben und Christentum bisher noch gar nichts anfangen konnten. Aber bei Ihrem Weg durch diese Bibel sollten diese Menschen dann auch einen bibelfesten Menschen als Ansprechpartner haben. Dann können auch die kritischen Passagen entsprechend erläutert werden.

      Und ja: Sprache verändert sich. Daher finde ich eine respektvolle und gewissenhafte Aktualisierung der Sprache in der Bibel auch erforderlich. Schließlich liest ja kaum mehr jemand die Luther-Übersetzung von 1912 - geschweige denn ältere Übersetzungen.

      Viele Grüße und Gottes Segen
      Rohstoff

      P.S.: Meine hauptsächlich verwendeten Übersetzungen sind die Gute Nachricht, NGÜ, Elberfelder.
      Viele Grüße und Gottes Segen
      Rohstoff
    • RE: Jaja, die Volxbibel...

      Rohstoff schrieb:

      ... Daher finde ich eine respektvolle und gewissenhafte Aktualisierung der Sprache in der Bibel auch erforderlich. ...

      Wenn es denn "respektvoll" und "sorgfältig" ist - das scheint mir aber fraglich bei derartigen Projekten siehe auch "Die Bibel in gerechter Sprache".
      Liebe Grüße, Heimo
    • HeimoW schrieb:

      Wenn es denn "respektvoll" und "sorgfältig" ist - das scheint mir aber fraglich bei derartigen Projekten siehe auch "Die Bibel in gerechter Sprache".
      Den Grad der Sorgfalt der Volxbibel werden verschiedene Personen verschieden einschätzen. Ich sehe jedoch einen sehr wesentlichen Unterschied zur Bibel in sogenannter gerechter Sprache, nämlich den, dass die Bibel in vorgeblich gerechter Sprache, von Vornherein, also programmatisch, einen verfälschenden ideologischen Ansatz hat; die Volxbibel hingegen versucht nur, eine Übertragung zu sein, die bestimmte eher christlich wenig vorgebildete Zielgruppen gut verstehen können. Außerdem stellt sich die Volxbibel sehr stark der Kritik, indem sie ein Wiki unterhält, in dem die Übersetzung -- oder Übertragung -- ständig und von jedem weiterentwickelt werden kann.

      Das folgende ist der Link zu einem Film in der Online-Mediathek von HOPE TV, in dem Dreyer seine Motive und die Arbeit für die Volxbibel erläutert:
      Gottes Wege sind vielfältig.

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • HeimoW schrieb:

      Rohstoff schrieb:

      ... Daher finde ich eine respektvolle und gewissenhafte Aktualisierung der Sprache in der Bibel auch erforderlich. ...

      Wenn es denn "respektvoll" und "sorgfältig" ist - das scheint mir aber fraglich bei derartigen Projekten siehe auch "Die Bibel in gerechter Sprache".

      Deswegen finde ich es ja toll, dass jeder die Möglichkeit hat, bei der Volxbibel mitzuarbeiten, Vorschläge einzureichen, die dann von einer Theologenkomission geprüft werden. Welche Passagen sind denn aus Deiner Sicht nicht angemessen übersetzt worden? Wir hätten doch die Möglichkeit, dann genau hierfür eine Verbesserung vorzuschlagen.
      Viele Grüße und Gottes Segen
      Rohstoff
    • Unser Großer hat eine Volxbibel und ich lese auch ab und an darin. Manche Texte sind mir dann ganz anders bewußt geworden, vllt. auch durch die krasse Ausdrucksweise. Und ich sehe es eben auch nur als eine Übersetzung für junge Leute, die noch keinen Zugang zu Gottes Wort haben würden. Und höchstwahrscheinlich auch nicht haben wollten. Martin Dreyer ist schon mutig, wenn er nach "Wacken" geht. Er ist ja dazu eingeladen worden. Gott hat viele Wege, Menschen für sich das Herz zu öffnen. Und auf einem heavy-metal-event wird eben eine "härtere Sprache" gesprochen.