Apologetik: wie weit ist sie Gott-gewollt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Apologetik: wie weit ist sie Gott-gewollt?

      Dieser und folgende 13 Beiträge hierher verschoben, da Thema "Trinität" sonst zerstört wird (Titel geändert).



      Atze, warum machst Du solche dümmlichen Aussagen über die katholische Kirche, wie oben?

      Ich wusste, dass er das sagen wird.

      Warum sollte es die Trinität Vater-Sohn-Heiliger Geist in der katholischen Kirche nicht geben? Du diskreditierst Dich selbst und Deine sinnvolle Verteidigung der Trinität damit unnötigerweise.

      Die Trinität diskreditiere ich nicht. Ich stelle nur die wahre Dreieinigkeit richtig dar, was in der RKK nicht gegeben ist.
      Du hast Dir anscheinend noch nichts von dem Ursprung des Heidentums, deren Bedeutungen und auch die Rituale angeschaut oder verglichen mit dem, was wir heute in der RKK finden. Dass das Heidentum in der RKK eine große Rolle spielt und dort vieles übernommen wurde wirst selbst Du nicht abstreiten können.
      Ein Vergleich. Reiner Zufall oder?




      Isis stillt Horus


      Der Mutterkult aus Ägypten war überall in der Welt anzutreffen. In Ägypten: Isis und Horus in Phönizien: Astarot und Baal in Griechenland: Aphrodite und Eros. In Ephesus wurde „Artemis“ als Mutter Gottes verehrt. In Apg. 19:34 ist das Volk aufgebracht: „Groß ist die Artemis der Epheser! Groß ist die Artemis der Epheser!" Allein die Bezeichnung Mutter Gottes finde ich anmaßend, da sie die Mutter höher stellt als die Andren.
      Wer sich zusätzlich die Stellung Marias anschaut (Mittlerin) erkennt, dass Maria die Stellung Christi einnimmt.




      Dieses Auge aus einer katholischen Kirche ist übernommen aus dem ägyptischem Götterkult welches schon in Ägypten die Dreifaltigkeit darstellte.
      Isis, Horus, Seb hieß im ägyptischem Kult die Mutter, das Kind und der Vater der Götter…die ägyptische Dreieinigkeit, die jeder damalige Isisverehrer auch in Rom anhand der drei Buchstaben sofort so erkannt hätte. Die Version für das Volk (Katholiken) ist: Jesus Hominum Salvator. Die Doppelbedeutung, die wir auf Hostie und sonstigen Gegenständen der RKK finden ist von Dir aus gesehen natürlich auch nur rein zufällig, genau wie die anderen heidnischen Symbole, die man in der RKK findet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • @Seeadler

      Seeadler schrieb:

      Jesus Christus wurde als Mensch geboren, und er starb mit 36,5 Jahren noch als Mensch.

      Das mag deine Überzeugung sein, es ist aber nicht meine.

      Seeadler schrieb:

      und er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte als er selbst......und trägt einen Namen geschrieben auf seinem Gewand und auf seiner Hüfte: König aller Könige und Herr aller Herren.

      Mir kommt das wir Pfennigfuchsen vor. Es spielt doch keine Rolle in dem Sinn wie ich ihn dann nenne. Natürlich kommt er als Hoherpriester über alles und König der Könige. Er hat auch als Mensch gesagt"Mein Königreich ist nicht von dieser Welt" er hat auch damals schon sein Reich über alles gestellt. Natürlich hat er seine Macht nicht genutzt aber er hätte es können wenn er gewollt hätte (das ist jedenfalls meine Meinung-du brauchst sie nicht teilen).
      Du legst schon auf ganz spezielle Aspekte immer Wert. Ich kann dem so jedenfalls nicht immer folgen.

      @HeimoW ......und ich wusste dass du jetzt wieder die RKK verteidigst (ist ja auch ok so). Ich habe aber noch etwas was mir als Kind beigebracht wurde im Religionsunterricht.
      Da wurde gesagt dass es nur eine Gottheit gibt und diese "spielt" einmal die Rolle und einmal die..... eine klare Persönlichkeiten Trennung ist damals nicht gelehrt worden in der Schule.
      Das aber nur am Rande.
      Atze hat schon Recht wenn er sagt die Trinität wird in der RKK nicht richtig dargestellt denn man beachte rein subtil ist Maria IMMER mit am Drücker.
      Es spielt für mich keine Rolle was jetzt der Katechismus im Detail sagt aber die Kirche lässt auf alle Fälle zu dass die Menschen ihre eigenen Tradition mit in den Glauben hineinleben.
      Das ist jedenfalls meine Beobachtung und das ist dann für mich zum Teil nachvollziehbar dass es nicht die richtige Trinität sei, wo ich Atze nicht verstehe ist wenn er z.B. Maria Isis nennt.(natürlich weiß ich den ganzen Kram von Ägypten aber Rom hat doch ein einwandfreies Alibimäntelchen drüber gelegt.
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Nur eine logische Folgefrage:

      Sind Menschen nach ihrer Auferstehung und Verwandlung keine Menschen mehr?
      Dass sie Unsterblichkeit angezogen haben und einen neuen Leib haben ist klar aber ist diese "Neuschöpfung" dann nicht wieder genau das was Adam vor seinem Fall war und somit weiterhin ein Mensch?
      Aus dieser Frage gibts dann noch weitere nachdenkenswerte Aspekte.
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Die ägyptische Dreieinigkeit

      "Baptist" schrieb:

      wo ich Atze nicht verstehe ist wenn er z.B. Maria Isis nennt. (natürlich weiß ich den ganzen Kram von Ägypten aber Rom hat doch ein einwandfreies Alibimäntelchen drüber gelegt.


      Maria ist der weibliche Gegenpart zu Isis (Mutter von Horus) in der Ägyptischen Sage. Danach ist Osiris von Seth getötet worden. Er sollte nicht mehr ins Leben zurückkommen und wurde von Seth zerstückelt, die Teile über Ägypten gleichmäßig verteilt. Isis (die Frau von Osiris) liebte ihren Mann sehr und suchte die Stücke wieder zusammen und fand alle bis auf das beste Stück von Osiris. Alle Teile fügte sie wieder zusammen und bildete den Phallus als Gold nach. Dies ist nebenbei das Symbol des Obelisken, welches wir in der Freimaurerei finden. So konnte Isis dann doch schwanger werden und gebar den Sohn Horus. Das war die Kurzfassung.


      Hier nochmal in der Reihe die ägyptische Dreieinigkeit in der Reihenfolge Osiris, Horus, Isis



      Warum jetzt in Rom Isis, Horus, und Seth angebetet wurden, wobei eine ägyptische Dreieinigkeit von Isis und Osiris (die sich der Sage nach schon im Mutterleib liebten) und Horus mehr Sinn macht weiß ich nicht. Fest steht, dass auch dort in Rom eine runde Scheibe mit den Initialen IHS gegessen wurde als Speise für die Seele, welche diese unmissverständlich als Isis Horus und Seth kannten…wie wir wissen, dieselben Initialen wie bei der Katholischen Oblate. Irrer Zufall oder?
    • @Atze ich stimme Dir da schon zu das ist mir bekannt.
      Aber ich hab mir angewöhnt das nicht mehr so stark heraus zuformulieren auch missions technisch nicht mehr so zu sagen.
      Grund: Mir sind 3 Fakten viel wichtiger ,Erlösung aus Glauben durch Christus, Sabbat, keine ewige Hölle.
      Alles weitere finden die Menschen dann selbst.

      Aber ich kritisier dich da nicht Atze, keine Sorge ist ok.
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Mir sind 3 Fakten viel wichtiger ,Erlösung aus Glauben durch Christus, Sabbat, keine ewige Hölle.

      Stimme Dir zu, wobei ich diese alten Verbindungen und Verchristianisierungen seht interessant finde, wenn man auf den Ursprung stößt. Allein aus der Geschichte lässt sich viel ableiten und erkennen. Geschichte lügt aber nicht, und freies Denken ist „noch“ erlaubt, wobei die meisten freies Denken gleichsetzten mit Verschwörungstheoretiker. Hast Du nicht dieselbe Meinung wie die Medien oder die breite Masse bist Du eben so ein Blödmann der aus der Reihe tanzt und dem man mit dem Wort „Verschwörungstheoretiker“ suggeriert er soll endlich Ruhe geben. Hatte ich ehrlich gesagt schon beim letzten Poste von Heimo erwartet. Na vielleicht klappts diesmal.
      Ich buddle ganz gerne mal ein wenig tiefer wie bei den Twin Towers. Hattet ihr nun schon hier, sonst wäre ich bestimmt schon als gefährlich eingestuft.

      "Kurt Tucholski" schrieb:

      In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.
    • Baptist schrieb:

      ...Es spielt für mich keine Rolle was jetzt der Katechismus im Detail sagt aber die Kirche lässt auf alle Fälle zu dass die Menschen ihre eigenen Tradition mit in den Glauben hineinleben.
      Das ist jedenfalls meine Beobachtung ...
      Es gibt auch Adventisten die meinen nur Vegane seien wirklich heilig - aber dennochist es nicht Adventistische Lehre - oder?
      .
      Liebe Grüße, Heimo
    • HeimoW schrieb:

      Atze schrieb:

      ... Ich buddle ganz gerne mal ein wenig tiefer wie bei den Twin Towers. ...
      Pass halt auf, dass Deine Künette dann nicht mal einstürzt und Dich begräbt... ;(

      .


      Meine Künette ist recht gut ausgebaut, und ich arbeite weiter an der Festigkeit. Du solltest aber auch langsam damit anfangen. Denn spätestens beim Sonntagsgesetz wirst Du auch eine brauchen um zu überleben. Upps...darf ich das hier überhaupt sagen, oder ist das nur für Verschwörungstheoretiker?
    • "Baptist" schrieb:

      ...Es spielt für mich keine Rolle was jetzt der Katechismus im Detail sagt aber die Kirche lässt auf alle Fälle zu dass die Menschen ihre eigenen Tradition mit in den Glauben hineinleben. Das ist jedenfalls meine Beobachtung ...

      "HeimoW" schrieb:

      Es gibt auch Adventisten die meinen nur Vegane seien wirklich heilig - aber dennoch ist es nicht Adventistische Lehre - oder?

      Wieso wirfst Du schon wieder mit Steinen in den eigenen Garten? Dass einige aus unseren Reihen falsche Ansichten haben, hat noch lange nichts mit der korrekten Lehre zu tun.
      Im Unterschied zur RKK ist die Tradition mancher Adventisten nicht in der Lehre verankert. Die RKK stellt diese sogar über die Schrift indem sie sogar frech behaupten, dass sie das Recht dazu haben die Gesetze der Schrift zu ändern oder zu ignorieren durch ihre Autorität. Hier ein Beisp. anhand des Sabbats der traditionsgemäß am Sonntag gehalten und von der RKK von Samstag auf Sonntag verlegt wurde.

      "Catholic Record vom 01.09.1923" schrieb:


      Wer die Autorität der Kirche ablehnt, hat keine hinreichende oder angemessene Begründung oder Rechtfertigung für den Austausch des Sonntags an Stelle des Samstags im dritten, bei den Protestanten ist es das vierte, Gebot Gottes.
    • Atze schrieb:

      "Baptist" schrieb:

      ...Es spielt für mich keine Rolle was jetzt der Katechismus im Detail sagt aber die Kirche lässt auf alle Fälle zu dass die Menschen ihre eigenen Tradition mit in den Glauben hineinleben. Das ist jedenfalls meine Beobachtung ...

      "HeimoW" schrieb:

      Es gibt auch Adventisten die meinen nur Vegane seien wirklich heilig - aber dennoch ist es nicht Adventistische Lehre - oder?

      Wieso wirfst Du schon wieder mit Steinen in den eigenen Garten? Dass einige aus unseren Reihen falsche Ansichten haben, hat noch lange nichts mit der korrekten Lehre zu tun.
      Bei der katholischen Kirche auch nicht, und genau darum geht es: wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen!

      Christen sollten vielleicht überhaupt nicht mit Steinen auf andere werfen...

      Das Evangelium kann auch anders verkündigt werden, als durch "schlecht machen" anderer Konfessionen, es muss das sogar, sonst verfallen wir selbst dem Gericht! schiefguckenneu
      .
      Liebe Grüße, Heimo
    • "HeimoW" schrieb:

      Das Evangelium kann auch anders verkündigt werden, als durch "schlecht machen" anderer Konfessionen, es muss das sogar, sonst verfallen wir selbst dem Gericht!

      Du meinst also die dreifache Engelbotschaft sollen wir besser für uns behalten? Und Luther, Hus, Wiklif usw. sind dem Gericht verfallen, weil sie das System entlarvten?
    • Ich erlaube mir anstelle einer Antwort hier die ersten beiden Absätze des Leitartikels von Adventist Today 02/2012 zu zitieren, vielleicht macht die Begebenehit nachdenklich...

      A pastor arrived at his new congregation and soon convinced the church board to change the church sign and to add a cross. A few weeks later, this pastor was approached by a fellow Rotary Club member at one of their meetings.
      “I really like your new sign,” he said. “That cross makes it so clear. I could never figure out what the three bugs were that you had on it before.” He was referring to the three angels.
      ...
      Seventh-day Adventists commonly use the three angels or the fourth commandment to identify themselves. Where I grew up, every self-respecting Adventist church made sure it had a picture of the Ten Commandments hanging somewhere on the premises. But what is the primary identifying mark of God’s people?
      Christ’s Identifying Mark
      Just before he died, Jesus gave his disciples a mark that would clearly reveal who were his followers. ... he said, “A new command I give you: Love one another. As I have loved you, so you must love one another. By this all men will know that you are my disciples, if you love one another” (John 13:34-35*).


      Vielleicht kann man Jesus (und seine Liebe) gar nicht mehr erkennen - in unserer Version der Drei Engels Botschaft?

      ewgwrgt ewgwrgt

      Aber wenn Dein Avatar etwas über Deinen Missionsstil aussagen sollte..... :huh:
      Liebe Grüße, Heimo
    • "HeimoW" schrieb:

      Vielleicht kann man Jesus (und seine Liebe) gar nicht mehr erkennen - in unserer Version der Drei Engels Botschaft?

      Bist Du auch Anhänger dieser bald gestraften Prediger die nur Joh 13, 34-35 kennen und predigen wie in fast jeder Gemeinde heute? Dann wirst Du bald wehklagen weil Du nichts von der Gerichtsbotschaft der 3 Engel gehört oder verstanden hast.

      "Frühe Schriften von Ellen W. Seite 269" schrieb:


      Viele Gottlose waren sehr in Zorn, als sie die Plagen erleiden mußten. Es war eine Szene furchtbarer Qual. Eltern machten ihren Kindern bittere Vorwürfe und die Kinder den Eltern, Brüder ihren Schwestern und Schwestern ihren Brüdern. Lautes Wehklagen wurde überall vernommen: „Du warst es, der mich davon zurückhielt, die Wahrheit anzunehmen, die mich vor dieser schrecklichen Stundebewahrt hätte.“ Die Leute wandten sich mit bitterem Haß gegen ihre Prediger, machten ihnen Vorwürfe und sagten: „Ihr habt uns nicht gewarnt. Ihr habt uns gesagt, daß die ganze Welt bekehrt werden würde, und habt Friede, Friede gerufen, um jede Furcht, die aufkam, zu unterdrücken. Ihr habt uns nichts von dieser Stunde gesagt. Und jene, die uns davor warnten, habt ihr Fanatiker und böse Menschengenannt, die uns nur ins Verderben stürzen wollten.“ Aber ich sah, daß die Prediger dem Zorn Gottes nicht entkamen. Ihre Leiden waren zehnmal größer als die ihres Volkes.


      Was an meinem Avatar falsch sein soll musst Du noch erklären.
    • [warnbox]John @. Public Ich beziehe mich jetzt NICHT auf die vorherigen Beiträge.[/warnbox]
      Lediglich auf die Darstellung der Dreifaltigkeit / Dreieinigkeit in der katholischen Baukunst des Ikonenbaues möchte ich euch auf etwas spezielles hinweisen.

      Nach dem Ende diverser mittelalterlicher Pestwellen und in der Barockzeit hat man "Gott" mit dem Bau von Pestsäulen gedankt/geehrt.
      Das Motiv war meistens Gott: Also Gott Vater, Jesus (mit/am Kreuz oder als Baby), der Heilige Geist. Zusätzlich oft auch Engel, Maria (mit Jesus) und "Pest-Heilige".

      Somit werden solche Pestsäule[n] oft auch Dreifaltigkeitssäule[n] / Dreieinigkeitssäule[n] genannt.
      Da sie auch oft Wahrzeichen der jeweiligen [Groß]Stadt (z.B. Linz) sind/sind stellen m.M.n. nach ziemlich genau die offizielle Lehre der röm.-kath. Kirche (zumindest der damaligen Zeit) über Gott in Kunstform - weithin [u]öffentlich sichtbar - dar[/u]. Verbreitet waren sie Hauptsächlich in Österreich und gelegentlich in Bayern, sowie den Ländern der ehemaligen österr. Monachie - Ungarn, Tschechien, Solwakei, Rumänien und Polen.

      Zwei Beispielbilder:
      a) Dreifaltigkeitssäule*) am Hauptplatz von Linz im Detailbild.
      *)Wahrzeichen der 200.000 Einwohner-Bundesland-Hauptstadt von Oberöstereich
      de.wikipedia.org/wiki/Dreifaltigkeitss%C3%A4ule_(Linz)

      b) Dreifaltigkeitssäule in Klagenfurt am Wörthersee (100.000 Einwohner-Bundesland-Hauptstadt von Kärnten)
      Detailbild: de.wikipedia.org/wiki/Dreifalt…nfurt_am_W%C3%B6rthersee)

      Quelle zu "Pestsäule": de.wikipedia.org/wiki/Pests%C3%A4ule

      "Google-Bilder": google.at/search?q=dreifaltigk…ei=CvyTT4apLMjLsgaf6L2SBA

      Beobachtet hier bitte genau den Heiligen Geist(!) - Er ist fast immer ein Tier (Taube als bibl. Symbol) - selten auch ein Gegenstand "Feuerzuge[n]" (als biblisches Symbol).
      Jedoch findet ihr faktisch nie den Heiligen Geist als Person oder Mann in Ikonenform und auch kaum in der Bibelmalerei!

      Wie kann man da den Vorworf aufrecht schlüssig aufrecht erhalten, "die Siebentags-Adventisten hätten hierin die SELBE Lehre/Auffassung als die röm-kath. Kirche"??
      pupillenefwd
      .
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()