Welche Wahrheiten haben STA, die andere Konfessionen nicht haben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Wahrheiten haben STA, die andere Konfessionen nicht haben?

      Hallo @HugoTobler
      Ich glaube heute, dass es richtig ist sich der Gemeinschaft anzuschliessen die am meisten biblische Wahrheit erkannt hat, lehrt und hochhält.
      Da frage ich mal nach, denn ich würde gerne wissen, wieviel mehr biblische Wahrheit denn die Adventisten besitzen, als all die anderen Denominationen?
      Was haben die Adventisten, was die anderen nicht haben?
    • Lieber Gramm

      Beispielsweise glauben die Adventisten, dass der mensch allein aus dem Glauben von Gott aus Gnaden gerecht erklärt wird, ganz ohne gute Werke
      Das glauben viele Christen nicht.

      Dann glauben die Adventisten, dass alle Erlösten bei der Wiederkunft Jesu entweder zur Unsterblichkeit verwandelt werden, oder, wenn sie gestorben sind, unsterblich auferstehen werden. Dann werden sie ihrem Herrn entgegen gerückt und fahren mit ihm in den Himmel. Die gottlosen Menschen aber müssen in dem Moment sterben.
      Das glauben viele Menschen, vor allem Evangelikale, nicht.

      Dann glauben die Adventisten an die uralte Lehre der Bibel, dass der Mensch eine lebendige, sterbliche Seele ist und keine unsterbliche besitzt.

      Diesen Glauben teilen sie nur mit den Zeugen Jehovas. Säntliche anderen Christen glauben an die alte Lüge Satans, dass der Mensch eigentlich eine unsterbliche Seele habe.

      Und so geht das Weiter. Ich denke aber, diese drei geben schon mal reichlich Gesprächsstoff.

      benSalomo.
    • Hallo @benSalomo

      Zu Punkt eins:
      Beispielsweise glauben die Adventisten, dass der mensch allein aus dem Glauben von Gott aus Gnaden gerecht erklärt wird, ganz ohne gute Werke Das glauben viele Christen nicht.
      Da muss ich Dich aber berichtigen, denn schon Martin Luther hat dieses gelehrt und so geht es eigentlich auch durch die gesamte religiöse Geschichte. Bestimmt gab es auch noch vorher Menschen, die dies erkannt haben, Ist also nicht etwas, was nur den Adventisten vorbehalten ist, sondern ist etwas, was auch die Adventisten, ebenso wie andere Denominationen erkannt haben. Ich sehe das auch so, habe da aber noch ein etwas anderes Verständnis, aber das tut ja nichts zu meiner Frage^^.

      Zu Punkt zwei:
      Dann glauben die Adventisten, dass alle Erlösten bei der Wiederkunft Jesu entweder zur Unsterblichkeit verwandelt werden, oder, wenn sie gestorben sind, unsterblich auferstehen werden. Dann werden sie ihrem Herrn entgegen gerückt und fahren mit ihm in den Himmel. Die gottlosen Menschen aber müssen in dem Moment sterben.
      Da kann ich Dir noch andere Religionsgemeinschaften aufzählen, die dies genauso sehen und/oder so ziemlich ähnlich. Ist somit auch keine reine Wahrheit, die nur die Adventisten haben.
      Nur welche Wahrheit ist dies, kann man diese Wahrheit auch biblisch belegen?

      Zu Punkt drei:
      Dann glauben die Adventisten an die uralte Lehre der Bibel, dass der Mensch eine lebendige, sterbliche Seele ist und keine unsterbliche besitzt.
      Soweit ich weis, glauben Atheisten das auch.
      Auch hierzu gibt es mehrere Gemeinschaften außer den ZJ, die dies glauben. Kann man dies denn auch biblisch belegen, denn es wurde von mir ja nicht gefragt, was die Adventisten glauben, sondern welche Wahrheiten die Adventisten haben, die andere nicht haben?
      An eine bestimmte Sachlage zu glauben, sagt ja noch nichts über eine Wahrheit aus.
    • Gramm schrieb:

      ... denn es wurde von mir ja nicht gefragt, was die Adventisten glauben, sondern welche Wahrheiten die Adventisten haben, die andere nicht haben? ...


      Ich denke, die Frage ist nur dann konkret bzw. sinnvoll zu beantworten, wenn es nicht um einzelne Lehrpunkte geht. Die Lehre jeder Kirche ist nur durch die Kombination bestimmter Lehren definiert bzw. abgegrenzt von anderen Kirchen. So gibt es dann immer Gemeinsamkeiten und Unterschiede, jeweils durch die Gesamtheit / Kombination von Lehren. Eine einzelne Lehre die sonst niemand erkannt hat ist, mir jedenfalls, schon alleine aus diesem Grund besonders suspekt bzw. genauerer Prüfung wert.

      .
      Liebe Grüße, Heimo
    • Hallo,lieber Gramm

      Du hast gefragt, was die Adventisten denn haben, was "andere" nicht haben. Du hast also nicht gefragt, was alle anderen nicht haben. So habe ich Dich jedenfalls verstanden und dementsprechend geantwortet.

      Die Hälfte aller Christen, etwa 1 Milliarde, glaubt z.B. dass sie gute Werke tun oder im Fegefeuer schmoren müssen, um in den Himmel zu kommen. Von dieser Hälfte unterscheiden sich schon mal die Adventisten.

      Natürlich glauben viele Christen so an die Wiederkunft Christi wie wir auch. Aber längst nicht alle. Und gerade viele Evangelikale nicht. Diese glauben nämlich an 2 Wiederkünfte Christi, eine für sie und eine für den Rest der Welt.

      Dass der Mensch eine sterbliche Seele i s t und keine unsterbliche Seele hat steht schon auf den ersten Seiten der Bibel und zieht sich als roter Faden durch das gesamte Buch.
      Was Atheisten auf diesem Gebiet glauben, entzieht sich meiner Kenntnis. Wenn Du meinst, dass es außer den ZJ moch andere gibt, die auch nicht an eine unsterbliche Seele glauben, wäre ich Dir sehr verbunden, wenn Du mis sie nennen würdest. Aber bitte keine unbedeutende Splittergrüppchen.
      benSalomo
    • Lieber Gramm, die Adventisten haben mit den anderen christlichen Kirchen fast alle biblischen Lehren gemeinsam. Fast. Aber nicht alle anderen christlichen Kirchen haben alle Lehren gemeinsam. Jede hat ihre Besonderheiten. Und so haben die Adventisten mal mit dieser , mal mit jener und dann wieder mit einer dritten einen oder mehrere Glaubenspunkte gemeinsam.
      Die anderen Kirchen haben aber auch Glaubenspunkte, die nicht mit der Bibel überein stimmen.

      In den Adventisten vereinigen sich aber alle biblisch belegbaren Glaubensansichten aller anderen Kirchen. Und dann kommt das einzigartige adventistische Verständnis vom hohepriesterlichen Dienst Jesu im himmlischen Heiligtum und seine Bedeutung für uns noch hinzu.
      Das hat keine andere Kirche.

      benSalomo.
    • Es gibt meines Wissens nur eine Lehre die ausschliesslich wir Adventisten vertreten, nämlich die Heiligtumslehre bzw. Christi Mittlerdienst im himmlischen Heiligtum seit seiner Rückkehr in den HImmel. Alles andere einschliesslich Sabbat etc. gibt es, wenn auch manchmal nicht verbreitet und in Kleingruppen, bei anderen zum Teil auch.
    • Jesu Priestertum

      Hallo,

      ich denke auch das die Heiligtumslehre nur von den Adventisten verkündigt wird, jedenfalls wüsste ich nicht wo das noch gelehrt würde. Nur wissen wir (noch) Bescheid welche Bedeutung das hat? Vielleicht sollte darüber ein neues Thema gestartet werden.

      Gruß Wartende





      siehe: Die Wichtigkeit und Umsetzung der Heiligtumslehre im Alltag (ergänzt von HeimoW)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

      • Geist der Weissagung (Ellen White)
      • Gemeinde der Übrigen
      • Wortwörtliche 7-Tage-Schöpfung (?)
      • Unreine Speisen
      Ich denke, das sind jedenfalls innerhalb der Christenheit besondere Lehren, die, wenn überhaupt, nur in kleineren Gemeinschaften oder Splittengruppen vertreten werden
      Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

      Der HERR hat's gegeben, der HERR hat's genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
    • @benSalomo
      Wenn Du meinst, dass es außer den ZJ moch andere gibt, die auch nicht an eine unsterbliche Seele glauben, wäre ich Dir sehr verbunden, wenn Du mis sie nennen würdest.
      Da nenn ich Dir z.B. mal die Kirche des ewigen Gottes. Die haben einen Internetauftritt und deren Pastor hat dies auch so ziemlich genauso gepredigt in einer seiner vielen Videopredigten. Jedenfalls gibts da einige, von denen ich diese Interpretation schon gehört habe. Übrigens diese Kirche hat in ihren Lehren recht viel gemeinsam mit den Adventisten. Sie glauben z.B. auch, dass das Mahlzeichen Satans, der Sonntag ist.

      Was ich mich bei dieser Auslegung frage, ist, warum es dann noch eine Wiederauferstehung zum Gericht gibt, oder verstehe ich die Bedeutung einer sterblichen Seele nicht so richtig?

      @HeimoW

      Eine einzelne Lehre die sonst niemand erkannt hat ist, mir jedenfalls, schon alleine aus diesem Grund besonders suspekt bzw. genauerer Prüfung wert.
      Deswegen fragte ich ja nach, ob bei den Adventisten etwas spezielles gelehrt wird, was andere Konfessionen strickt ablehnen, die Adventisten aber diese spezielle Wahrheit biblisch beweisen können.


      @Bemo

      Geist der Weissagung (Ellen White)
      Erkläre mal bitte, was diese Lehre aussagt. Wenn ich nicht weis, was sie beinhaltet, kann ich auch nicht sagen, ob diese Lehre nicht auch von anderen Konfessionen gelehrt wird. Wenn Du damit, Ellen White als Prophetin meinst, dann kann ich Dir sagen, das viele Nichtadventisten sie als Prophetin akzeptieren. Soweit ich weis, gab es die Adventisten noch nicht, als Ellen White als Prophetin anerkannt wurde, bin mir aber da nicht wirklich sicher.

      Gemeinde der Übrigen
      Weis ich jetzt nichts mit anzufangen.

      Wortwörtliche 7-Tage-Schöpfung
      Ich bin mir ganz sicher, das dies keine Einzellehre der Adventisten ist.

      Unreine Speisen
      Auch dies ist keine spezielle Wahrheit, die kennen z.B. auch die JudenChristen, Church of God bzw. Kirche des ewigen Gottes usw.
    • @Wartende

      Wartende schrieb:

      Hallo,

      ich denke auch das die Heiligtumslehre nur von den Adventisten verkündigt wird, jedenfalls wüsste ich nicht wo das noch gelehrt würde. Nur wissen wir (noch) Bescheid welche Bedeutung das hat? Vielleicht sollte darüber ein neues Thema gestartet werden.

      Gruß Wartende
      Ok, die hatte ich ja schon öfters gehört und weis wirklich nicht, ob die auch andere Konfessionen lehren. Aber ist diese Lehre wirklich die Wahrheit, absolut durch die Schrift belegt?
    • benSalomo schrieb:

      Beispielsweise glauben die Adventisten, dass der mensch allein aus dem Glauben von Gott aus Gnaden gerecht erklärt wird, ganz ohne gute Werke
      Das glauben viele Christen nicht.

      Dann glauben die Adventisten, dass alle Erlösten bei der Wiederkunft Jesu entweder zur Unsterblichkeit verwandelt werden, oder, wenn sie gestorben sind, unsterblich auferstehen werden. Dann werden sie ihrem Herrn entgegen gerückt und fahren mit ihm in den Himmel. Die gottlosen Menschen aber müssen in dem Moment sterben.
      Das glauben viele Menschen, vor allem Evangelikale, nicht.

      Dann glauben die Adventisten an die uralte Lehre der Bibel, dass der Mensch eine lebendige, sterbliche Seele ist und keine unsterbliche besitzt.

      Diesen Glauben teilen sie nur mit den Zeugen Jehovas. Säntliche anderen Christen glauben an die alte Lüge Satans, dass der Mensch eigentlich eine unsterbliche Seele habe.

      Und so geht das Weiter. Ich denke aber, diese drei geben schon mal reichlich Gesprächsstoff.

      benSalomo.

      ALL DAS; WAS dU HIER ERWÄHNST; GLAUBEN DIE ZEUGEN AUCH! Nicht besondederes also! Sie glauben leider nicht an den Sabbat und nicht an die Trinitätslehre. Aber darin haben sie wahrscheinlich mehr recht , als Die STA, denn die sitzen, im Gegensatz zu den Zeugen, nicht im ACK! Voraussetzung für die Mitgliedschaft im ACK ist die Trinitätslehre, die nach meiner Erkenntnis nicht der ursprünglichen, adventistenlehre entspricht.
      WOLF
    • "Wolf" schrieb:

      Voraussetzung für die Mitgliedschaft im ACK ist die Trinitätslehre, die nach meiner Erkenntnis nicht der ursprünglichen, adventistenlehre entspricht

      Nun, auch wenn ich kein ACK Befürworter bin, so halte ich Deine Behauptung bezüglich der ursprünglichen Erkenntnis der Trinitätslehre für ein Gerücht. Es ist richtig, dass Ellen W. erst später mehr eindeutige Hinweise zur Trinitästlehre gab, und dass es schon immer einigen Leuten nicht passte. Doch die Gottheit Jesu abzuerkennen hat Sie schwer gerügt. Wenn die Antitrinitarier diese Texte nicht lesen wollen und wollten, sowie Unfrieden schaffen, hat das nichts mit der Haltung der STA zu tun sondern mit einer Gruppe von Leuten die nicht zur offensichtlichen Lehre steht. Hier nur mal zwei Beispiele von E.G.W. von vielen zum dreieinigen Gott.

      "Special Testimonies B7 Seite 63" schrieb:


      Der Tröster, den Christus nach seiner Himmelfahrt zu senden versprochen hat, ist der Geist in der ganzen Fülle der Gottheit, der die Kraft der göttlichen Gnade all denen bezeugt, die Christus als persönlichen Heiland angenommen haben und an ihn glauben. Es gibt drei lebendige Personen des himmlischen Trios. Im Namen dieser drei großen Mächte – Vater, Sohn und Heiliger Geist – werden alle diejenigen getauft, die Christus in lebendigem Glauben annehmen. Diese Mächte werden mit den gehorsamen Himmelsbürgern in ihrem Bemühen zusammenarbeiten, das neue Leben in Christus zu leben.


      "Selected Messages Band 1 Seite 247" schrieb:

      Noch bevor Menschen oder Engel erschaffen wurden war das Wort bei Gott und war Gott. Die Welt wurde durch ihn gemacht, ‘und ohne ihn gab es nichts, das gemacht ist’ (Joh 1,3). Wenn Christus alles gemacht hat, dann existierte er vor allem. Die Worte in dieser Hinsicht sind so deutlich, dass keiner mehr zweifeln braucht. Christus war Gott vom Wesen her und im höchsten Sinne. Er war in aller Ewigkeit bei Gott; Gott über alles, für immer gesegnet. Der Herr Jesus Christus, der göttliche Sohn Gottes, existierte von Ewigkeit an als eigenständige Person und trotzdem eins mit dem Vater. Er war die große Herrlichkeit des Himmels. Er war der Befehlshaber der himmlischen Armee, und die anbetende Würdigung der Engel wurde von ihm rechtmäßig empfangen.
    • ?? rene999 kannst du das etwas genauer beschreiben, bist du jetzt ein Kritiker der Heiligtumslehre oder Beführworter?

      Weil sollte das deine Begründung sein dagegen zu reden ist das ungefähr so überzeugend wie "in China fällt ein Reissack um"
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Gramm schrieb:

      Da frage ich mal nach, denn ich würde gerne wissen, wieviel mehr biblische Wahrheit denn die Adventisten besitzen, als all die anderen Denominationen?

      Also diese Frage ist irgendwie eigenartig. Kann irgendjemand geistliche "Wahrheit" haben? Und vor allem, kann man Wahrheit alleine haben?

      Für mich klingt das nach einer Aufforderung dazu, dass man sich einen "Exklusivanspruch" gibt. Die nächste Aussage ist dann: "Adventisten halten sich für was Besseres, weil sie behaupten, dass NUR SIE .... haben".

      Christliche Wahrheit kann man nicht haben und verschließen. Jeder hat Zugang zur christlichen Wahrheit, wenn er eine Bibel zur Hand nimmt. Der Geist wird ihn dann in alle Wahrheit leiten.
    • @Gramm
      Mit Geist der Weissagung und Gemeinde der Übrigen meine ich offiziellen Glaubenpunkte 18 und 13, die du gerne hier nachlesen kannst: adventisten.de/ueber-uns/unser…glaubenspunkte/praeambel/

      Ansonsten hatte ich schon geschrieben:
      Ich denke, das sind jedenfalls innerhalb der Christenheit besondere
      Lehren, die, wenn überhaupt, nur in kleineren Gemeinschaften oder
      Splittengruppen vertreten werden
      Wo soll man hier jetzt die Grenze ziehen? Wenn man das jetzt auf Einzelpersonen runterbrechen würde weltweit, gibt es keine einzige Lehere, die NUR Adventisten haben. Allein schon die vielen Adventisten-Splittergruppen haben sehr viel Schnittmenge, und alles was da nicht dabei ist, gibts in allen anderen (kleinen bis großen) Kirchen auch irgendwie.
      Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?

      Der HERR hat's gegeben, der HERR hat's genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
    • "HeimoW" schrieb:

      Eine einzelne Lehre die sonst niemand erkannt hat ist, mir jedenfalls, schon alleine aus diesem Grund besonders suspekt bzw. genauerer Prüfung wert.

      Wie sieht es denn mit der Dreiengelsbotschaft aus? Steckt ja schon irgendwie bei "Gemeinde der Übrigen" drin was schon genannt wurde, aber verkündigt wird es wohl sonst von keiner Gemeinschaft.

      "Tricky" schrieb:

      Für mich klingt das nach einer Aufforderung dazu, dass man sich einen "Exklusivanspruch" gibt. Die nächste Aussage ist dann: "Adventisten halten sich für was Besseres, weil sie behaupten, dass NUR SIE .... haben".

      Exclusivität finde ich nicht unbedingt negativ. Wir sind ein abgesondertes Volk und sollen schließlich mit der Welt keine Freundschaft haben. Daraus jetzt überheblich zu werden ist nach meiner Ansicht kein Muss. Wer das tut hat hat die Demut nicht in sich. Und einen gewissen Stolz zu haben, dass ich zu Gottes Volk gehöre oder dass ich sein Kind sein darf ist denke ich auch nicht schlimm. Dass zwangsweise aus Exklusivität Überheblichkeit entsteht sehe ich nicht.
    • Lieber Wolf, die Gastmitgliedschaft bei der ACK hängt nicht von einem Bekenntnis zur Trinität ab. Das verwechselst Du etwas. So weit ich weiß, müssen Mitglieder glauben, dass Jesus der Sohn Gottes ist und Gott ist wie sein Vater.

      Ellen White war von Hause aus Methodistin. Und die waren auch damals Trinitarier. Auch da hast Du wohl etwas falsch verstanden.

      benSalomo.

      OS. Wegen der ACK-Mitgliedschaft können wir uns im dafür bestimmten Threas unterhaklten. Mein Eindruck ist, dass Du wohl nicht so richtig verstehst, wovon Du redest.