Wer ist der Antichrist?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Morgen christ.ai,

      christ.ai schrieb:

      In diesem Threat ging es um die Erörterung wer oder was Johannes in seinem Brief als Antichrist bezeichnet. Nicht mehr und nicht weniger. Es gab zwei Parteien in der Diskussion. So erlebe ich es zumindest.
      Und es wurde mir vorgehalten, ich hätte keine saubere exegetische Betrachtung des Begriffs, als Grundlage für meinen Standpunkt. Ich liefere eine saubere exegetische Betrachtung des Begriffs und wie ist die Reaktion der Gegenpartei:
      Ja, es geht um die Erörterung was Johannes in seinem Brief gemeint hat. Wie Du sagst, um nicht mehr und nicht um weniger. Ich erlebe es so, dass wir hier keinen Krieg führen, auch keinen "Meinungskrieg".
      Daher erlebe ich Dich oder andere Geschwister auch nicht als "Gegenpartei". Ich beziehe auch nicht Stellung gegen eine Partei und freilich gab es auch Reaktionen auf Dich, die nicht gerade von Fairness zeugen. Mach' Dir das aber bitte mit den Leuten (privat) aus, von Denen Du dich unfair behandelst fühlst und nicht mit mir. Ich kann auch nichts dafür und kann es auch nicht ändern, von mir aus "streitet" bis die Fetzen fliegen...Ich kann nur für mich entscheiden, dass ich solche Beiträge nicht lesen möchte und deshalb auch in's Thema momentan nicht reinschauen / reinschreiben will.

      Wie Du siehst, geht es mir um das Verhalten wie man sich hier tlw. begegnet und dieses kannst Du nicht einfach auf einer "Partei" festmachen. Für mich persönlich ist es besser, wenn ich jetzt schweige, einfach ab zu warten, bis sich wieder mehr Sachlichkeit in der Diskussion einstellt. Die Art und Weise wie es hier zum Schluss zuging gefällt mir halt persönlich nicht so gut und ich schweige deswegen, weil ich diese persönlichen "Kleinkriege", persönlich werdende Beiträge und Unterstellungen zwischen anderen Forenteilnehmer einfach nicht lesen will.

      christ.ai schrieb:

      Man könnte meinen, es ist euch...
      Danke, ich weiß Deine Höflichkeit sehr zu schätzen :love:
      Aber der "Majestätsplural" muss nicht sein. Du kannst mich ruhig mit "Du" anreden.

      Ernsthaft : Wenn Du mit mir schreibst, dann schreibst Du mit mir - Also einen Menschen. Mit einem "Du" und nicht mit einem "Wir" - Ich bin ein Mensch, ein Einzelner - Keine Partei, keine Gruppe, keine Gegenseite.
      Das Thema mit "Du" und "Ihr" hatten wir doch schon mal... Ist nicht lange her.

      christ.ai schrieb:

      Man könnte meinen, es ist euch schlicht egal was die Bibel zum Thema sagt. Nach dem Motto:"Wenn die Bibel etwas anderes aussagt, als ich mir das wünsche, so habe ICH recht!"
      Das einzige was mir egal ist, sind diese Rechthabereien. "Wer ist der größte Himmelreich ?", so kommt mir das langsam vor...

      Geht es Dir etwa darum, wer hier "Recht" hat ?
      Kann mir das von Dir nicht vorstellen, dass es Dir um das Recht haben geht, schließlich schreibst ja selber "es gehe hier um die Erörterung wer oder was Johannes in seinem Brief als Antichrist bezeichnet. Nicht mehr und nicht weniger." Wozu dann aber pauschale Unterstellungen, wenn es um "nicht mehr und um nicht weniger" als um die Erörterung von Johannes seinem Brief dessen geht ?

      Die Gründe warum Dir der eine oder andere nicht zustimmt, kenne ich nicht. Um was es Dir oder anderen geht, dass weiß ich nicht. Auf "pauschale Unterstellungen" lesen habe ich allerdings keine Lust, egal von welcher "Seite".

      christ.ai schrieb:

      Nur zur Klärung, habe ich es an Sachlichkeit fehlen lassen? Oder an Fairness, Höflichkeit und Respekt?
      Ich hab' mir schon gedacht, dass Du meinen Text auf Dich persönlich beziehen wirst. Die Frage habe ich Dir übrigens schon beantwortet, bevor Du sie gestellt hast - Du findest meine Antwort darauf in meinen vorigen Beitrag, ich zitiere :

      James Gabriel schrieb:

      Meine Worte sind nicht persönlich an Dich gerichtet, noch implizieren diese, dass Du "jenes" oder "sonstiges" getan hättest - Ich spreche ganz allgemein und jeder kann sich selbst entscheiden, ob er sich von meinen Worten betroffen oder nicht betroffen fühlt.Ich spreche ganz allgemein und jeder kann sich selbst entscheiden, ob er sich von meinen Worten betroffen oder nicht betroffen fühlt.

      James Gabriel schrieb:

      Ich spreche ganz allgemein und jeder kann sich selbst entscheiden, ob er sich von meinen Worten betroffen oder nicht betroffen fühlt.
      Ich hoffe, dass hat sich nun geklärt.


      Liebe Grüße,

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von James Gabriel ()

    • Norbert Chmelar schrieb:

      christ.ai schrieb:

      (Exkurs: Im übrigen, erfüllt Kellogg mit seinen Irrlehren die Merkmale eines Antichristen
      Frage: Welche Irrlehren verbreitete er?
      Aneblich einen Panheismus : "God is in the watermelon" - wörtliches Zitat, gehört von der Grossmutter eines lieben Kollegen. Für ihn und seine Frau und deeren Miteinander - das ist ihre Sache, aber ein Matrimonium non consumptum - ist bilisch keine Ehe. Und die Idee der weblichen Beschneidung als Allheilmittel habe ich von Shyrock,("On Becoming a Woman") welcher sie von Kellogg habne soll. Und die Erfindung der Cornflakes.


      also : Merkmale des "Antichristen" finde ich da nicht.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Und die Erfindung der Cornflakes. ....war eine Irrlehre????? ^^
      nein, ich habe nur aufgezählt was mir sund andern so bekannt ist über Kellogg. Relativ unbekannt :"God is in the water mellon" Akum bekannt : DAs im ALDI Regal ist eine Kellogg - Erfindung.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • Schon die ersten Christengemeinden zur Zeit von Paulus/Johannes wurden von "gnostischen" Lehrern (siehe Johannesbriefe)unterwandert. Solche Lehren finden wir später z. B. auch bei Mohammed wieder. Die griechisch-römische Kirche versuchte diese abzuwehren, nahm dabei aber einige gnostische Anschauungen in sich auf. Den Niederschlag findet man im römischen Glaubensbekenntnis, im sogenannten "Apostolikum/Nicänum".

      Ich bin gern bereit, über die biblisch unkorrekten Formeln im sogenannten "Glaubensbekenntnis" und Reformvorschläge zu diskutieren, falls Interesse besteht.

      Grob gesagt, stimmt die Charakterisierung der römischen Weltmacht durch Daniel, Jesus und Apostel als "antichristlich" schon.

      Das Wort "Anti-" bedeutet ja zuerst "Ersatz" - "Schein", erst in Nebenbedeutung "Gegen-über".
    • freudenboten schrieb:

      Schon die ersten Christengemeinden zur Zeit von Paulus/Johannes wurden von "gnostischen" Lehrern (siehe Johannesbriefe)unterwandert. Solche Lehren finden wir später z. B. auch bei Mohammed wieder. Die griechisch-römische Kirche versuchte diese abzuwehren, nahm dabei aber einige gnostische Anschauungen in sich auf. Den Niederschlag findet man im römischen Glaubensbekenntnis, im sogenannten "Apostolikum/Nicänum".

      Ich bin gern bereit, über die biblisch unkorrekten Formeln im sogenannten "Glaubensbekenntnis" und Reformvorschläge zu diskutieren, falls Interesse besteht
      Ja, Interesse besteht ! Am besten wäre es hierzu ein neues Thema aufzumachen, mit einem Titel wie z.B. >>ENTHALTEN DAS APOSTOLISCHE UND DAS NICAENISCHE GLAUBENSBEKENNTNIS "GNOSTISCHE LEHREN"?

      Ich kann allerdings nicht erkennen, dass dort, in den Glaubensbekenntnissen, "einige gnostische Anschauungen" enthalten sein sollen! Wo denn???
      Für mich sind das Apostolikum und das Nicaenum absolut biblisch - in jedem Satz!
    • Wenn es nicht so um die griechisch-römischen "Bekenntnisse" stünde, wären die Daniel-Prophetien und der von Jesus zitierte "Gräuel" unzutreffend/gegenstandslos!

      Die rabbinischen Gelehrten wollten uns glauben machen, der "Gräuel" sei nur in der Zeit vor Jesus von Nazareth aufgetreten.

      Antiochus Epiphanes verunreinigte den mosaischen "Tempel". Der "Antichrist" nach Jesus verunreinigte den symbolischen "Leib Christi"/Gemeinde, den heiligen Bund (Daniel 11:28.ff.)
    • Die Vorläufer des Antichristen

      Hier mal eine Liste von 13 Vorläufern des kommenden Antichristen!
      Dieser wird die Eigenschaften all dieser hier aufgeführten in sich selbst vereinigen und der letzte Weltdiktator sein, der einen Bund und Friedensvertrag mit Israel (Dan.9,27) schließen wird, der das Nahost-Problem vermeintlich lösen wird! Aber nach dreieinhalb Jahren wird er diesen Bund brechen und Israel blutigst verfolgen in der dann folgenden dreieinhalb jährigen Grossen Trübsalszeit bis hin zur Schlacht von Harmagedon, in deren Verlauf Christus erscheinen wird um den Antichristen zu besiegen und sein Volk Israel zu retten!

      Vorläufer des Antichristen waren:

      Nimrod = der erste der Macht gewann auf Erden (Gen.10,8)! - dessen Vorfahren waren: Noah - Ham - Kusch - Nimrod

      Thutmosis III. = der Pharao z.Z. des Auszugs des Volkes Israel aus Ägypten! (Buch Exodus) um 1490 - 1436 v.Chr.

      Nebukadnezar = der Weltherrscher des Babylonischen Weltreiches ! (siehe Buch Daniel) König von Babylonien von 605 - 562 v.Chr., der den Jerusalemer Tempel niederbrennen ließ und die Juden in die Babylonische Gefangenschaft verschleppte (siehe 2.Kön.24+25/2.Chr.36)

      Alexander der Große (356 - 323 v.Chr.) = der Weltherrscher des Griechisch-Hellenistischen Weltreiches ! (siehe Dan.8,5-8)

      Antiochus IV. Epiphanes = Seleukiden-König: 175 - 163 v.Chr., der im Tempel zu Jerusalem einen Zeusaltar mit seinem Bildnis erstellen ließ und darauf Schweine geopfert hat ! (siehe Dan.8,9-14 + Dan.11/ Makkabäer-Bücher)

      Herodes der Große = von Rom eingesetzter jüdischer König (lebte 73 - 4 v.Chr.), der den Messias durch den Kindermord von Bethlehem vernichten wollte! (Matthäus 2)

      Nero = römischer Kaiser von 54 - 68 n.Chr., der grausame Christenverfolger, der den Tod der Apostel Paulus und Petrus zu verantworten hatte ! ---> sein Zahlenwert
      war 6 6 6 !!! (siehe Offb.13,18)

      Domitian = römischer Kaiser von 81 - 96 n.Chr., auch ein grausamer Christenverfolger der den Apostel Johannes auf Patmos gefangen hielt! (siehe Buch der Offenbarung)

      Diokletian = römischer Kaiser. Im Jahr 303 leitete Diokletian die letzte und brutalste Welle der römischen Christenverfolgung von 303 - 313 n.Chr. ein!
      (siehe Offb.2,10)

      Das Mittelalterliche Papsttum = das "kleine Horn" aus Daniel 7, 8.21.25, das "Zeiten und Gesetz geändert hat"(Dan.7,25a): Das Papsttum hat auf dem II.Konzil von Nizäa 787 das 2.Gebot ("Du sollst dir kein Bildnis machen!")abgeschafft (Anbetung von Marienstatuen und von Ikonen eingeführt!) und im Jahre 364 n.Chr. auf einem Konzil in Laodicea das 4. Gebot, das Sabbat-Gebot ("Du sollst den Sabbattag heiligen!") verboten! Und es hat "die Heiligen des Höchsten [z.B. Waldenser, Lollarden, Hussiten, Hugenotten uva.] vernichtet" (Dan.7,25a) für "dreieinhalb Zeiten" (Dan.7,25b), was die 1.260 prophetischen Jahre von 538 n.Chr. bis 1798 waren. In dieser Zeit wurden ca. 50 Millionen Menschen ermordet! Es gab sicher auch gute Päpste, aber darunter auch sehr viele schlimme Verbrecher und von 1378 - 1418 sogar drei Päpste gleichzeitig. Der Papst Gregor XIII., mit bürgerlichem Namen Ugo Boncompagni, (* 7. Januar 1502 in Bologna; † 10. April 1585 in Rom) war Papst von 1572 bis 1585. Er hat mit seiner Kalenderreform, die er nach heutiger Datierung am 24. Februar 1582 durchführte die "Zeiten geändert"! (Dan.7,25a)
      Das Papsttum hat durch den Titel »VICARIUS FILII DEI« den Zahlenwert
      6 6 6 des Antichristen! (Offb.13,18)

      General und Kaiser Napoléon Bonaparté = 1799 - 1815 Herrscher und Diktator Frankreichs, der ganz Europa beherrschen wollte und der 1798 Papst Pius VI. verhaften ließ und den Kirchenstaat aufgelöst hatte! Dadurch verpasste er dem Papsttum "die tödliche Wunde" (Offb.13,3), die erst 1929 durch die Lateranverträge Mussolinis wieder heil wurde, als dieser dem Papst den Vatikanstaat zurück gab!

      Adolf Hitler (1889 - 1945) , eigentlich Adolf Schickelgruber = der deutsche Diktator der NSDAP und als "Führer und Reichskanzler" Staatsoberhaupt des Grossdeutschen Reiches und der größte Verbrecher aller Zeiten, der durch die Ermordung von 6 Millionen Juden auch der schlimmste Antisemit aller Zeiten und somit "der zweite Haman" (siehe Buch Esther) wurde!

      Josef Wissarionowitsch Stalin (1878 -1953), eigentlich Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili = Diktator der Sowjetunion (1927–1953). Einer der größten Massenmörder aller Zeiten, der 20 Millionen seiner Landsleute hat ermorden lassen und ebensolcher Christenverfolger!


      Das waren nun Mal insgesamt 13 der schlimmsten Antichristen, die man getrost als Vorläufer des kommenden Antichristen bezeichnen kann. Die Liste ist bei weitem nicht vollständig! Man könnte auch noch Mao Tse Dung, Ajathollah Komeini, IdiAmin und Pol Pot dazuzählen!

      Mit freundlichem Gruß
      Norbert Chmelar
      Verwandter des von der Rom-Kirche widerrechtlich verbrannten Jan Hus.
    • freudenboten schrieb:

      Jesus spricht nur vom Antichristen nach ihm Matthäus 24:15.ff. und vielen falschen Propheten. Aufpassen!
      Ja, darum ist es wohl am Hilfreichsten, an Jesus Christus Lehren in der Bibel dranbleiben, so haben falsche Propheten, antichristliche Lehren/Dogmen keine Chance und man bleibt auf ewig mit dem nährenden Weinstock Jesus Christus verbunden und bringt nurmehr entsprechende gute Frucht. :)

      Wer übertritt und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat keinen Gott; wer in der Lehre Christi bleibt, der hat beide, den Vater und den Sohn. 2. Johannes 1.9
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Hier mal eine Liste von 13 Vorläufern des kommenden Antichristen!
      Dieser wird die Eigenschaften all dieser hier aufgeführten in sich selbst vereinigen und der letzte Weltdiktator sein, der einen Bund und Friedensvertrag mit Israel (Dan.9,27) schließen wird, der das Nahost-Problem vermeintlich lösen wird! Aber nach dreieinhalb Jahren wird er diesen Bund brechen und Israel blutigst verfolgen in der dann folgenden dreieinhalb jährigen Grossen Trübsalszeit bis hin zur Schlacht von Harmagedon, in deren Verlauf Christus erscheinen wird um den Antichristen zu besiegen und sein Volk Israel zu retten!
      Das ist die typische, allgemein verbeutete Auslegung des Dispensationalismus und Darbysmus. Diese führt aber zu zahlreichen Fehldeutungen und Auslegungsproblemen.
      Aus historischer Sich sitzt die endzeitliche antichristliche Macht in Rom, wie das schon Luther erkannte.

      Liebe Gr+ße von benSalomo.
    • benSalomo schrieb:

      Aus historischer Sich sitzt die endzeitliche antichristliche Macht in Rom, wie das schon Luther erkannte.
      Gut, mag sein! Aber Daniel 7,26 prophezeit, dass diese "umkommen" wird (Daniel 7,25.26:
      25 Er wird den Höchsten lästern und die Heiligen des Höchsten vernichten und wird sich unterstehen, Festzeiten und Gesetz zu ändern. Sie werden in seine Hand gegeben werden eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit.
      26 Danach wird das Gericht gehalten werden; dann wird ihm seine Macht genommen und ganz und gar vernichtet werden.)

      und in Offenbarung 17,16 wird diese Macht der Hure Babylon (=Rom) auch "umkommen" (16 Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie verwüsten und entblößen und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen.)

      Das bedeutet für mich, dass der letzte (= politische) Antichrist mit Hilfe des religiösen Antichristen (= Rom/ Papsttum) an die Macht kommen wird ("Religiös-politische Weltregierung" wie der STA-Prophetie-Experte Olaf Schröer schreibt); dieser der letzte Weltdiktator wird dann aber die Hure Babylon (= Rom/Papsttum) vernichten, wie in Dan.7,26 + Offb.17,16 vorhergesagt wird! In letzter Konsequenz wird der letzte Antichrist daher alle Religionen abschaffen, sich selbst zum "Weltführer" und "Friedensbringer" erklären, den 3. Tempel errichten und dann für sich göttliche Anbetung verlangen und sich als Zeichen, dass nur ER es ist(!) - sich in diesen Tempel setzen (ähnlich wie sein Vorläufer Antiochus IV. Epiphanes!)! ---> auch das ist in der biblischen neutestamentlichen Prophetie prophezeit! [---> siehe 2.Thessalonicher 2,4: (4 "Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott.")].
    • Bei allen Deutungsversuchen sollte man aber die Realität nicht ausser Augen lassen und die Wahrscheinlichkeit, ob sowas passieren wird.
      Überleg mal: Alle Religionen abschaffen!?
      Ein Mensch soll alle Religionen abschaffen?
      Ein selbsternannter Führer, also ein Mensch soll dann die ganze Erde regieren?


      Und das alles soll ja noch vor dem Kommen Jesu passieren!

      Jesus sagte, er würde kommen, wenn niemand damit rechnet! Man solle allzeit bereit sein.

      Diese Aussage Jesu und die Offenbarung wörtlich, also nicht symbolisch auszulegen, sind niemals unter einen Hut zu bringen.
      Niemals, absolut unmöglich!
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Aber Daniel 7,26 prophezeit, dass diese "umkommen" wird (Daniel 7,25.26:
      25 Er wird den Höchsten lästern und die Heiligen des Höchsten vernichten und wird sich unterstehen, Festzeiten und Gesetz zu ändern. Sie werden in seine Hand gegeben werden eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit.
      26 Danach wird das Gericht gehalten werden; dann wird ihm seine Macht genommen und ganz und gar vernichtet werden.)
      Lieber Norbert, ich sehe die Sache so:

      Dan. 7 schildert in einem Kapitel die wesentlichen Ereignisse der Weltgeschichte rund um die Kinder Gottes in einem einzigen Kapitel. Also in knappster Form. Und ab V.9 wird auch noch ein himmlisches Weltgericht vor gestellt, an dem das ganze Weltall teil nimmt und in welchem das Schicksal jedes einzelnen Menschen bestimmt wird: ob erlöst oder nicht erlöst. Während dessen wütet auf der Erde das "kleine Horn", wie es in der Offenbarung unter der Hure beschrieben wird. Es steht aber mMn. nicht im Text, wann das kleine Horn umgebracht wird, sondern nur, dass es umkommen wird. Und dann passt alles wieder mit dem Schicksal der Hure Babylon überein.

      Den "STA Prophetie Experten olaf Schröer" würde ich hier mal aus dem Spiel lassen. Der gehört ähnlich wie die AfD im politischen Bereich an den äußersten rechten extremistischen Rand der STA.

      Die tödliche Wunde des mittelalterlichen Antichristen, die dieser 1798 erhalten hatte, wurde heil. In meinen Augen bedeutet das, dass er als "Hure Babylon" sich zu einer Art Weltbeherrscher oder Vater der Welt aufschwingen wird und sich in sämtlichen Religionen breit macht. Motto: Aller hört auf meinen Rat (oder Kommando). Daran arbeiten die Nachkriegs-Päpste alle gemeinsam, und jetzt wieder besonders Franziskus. Beobachte das mal. Der "Tempel", das sind die Herzen der Menschen, der Kirchen und Religionen, der Gemeinde. Dort will ja Jesus und der Heilige Geist gerne wohnen, doch er verdrängt sie von dort. Der dritte Tempel besteht nicht aus Stein, sondern aus Menschen.

      Das Herrschaftsprinzip der RKK besteht ja nicht aus der direkten Abschaffung aller Religionen, sondern daraus, dass alle Religionen das Papsttum als Oberhaupt anerkennen. Was dabei der Einzelne glaubt oder nicht glaubt, ist dann erst mal egal. Das kannst Du leicht an den abweichenden Lehren einiger Mitgliedskirchen der RKK erkennen.

      Liebe Grüße von benSalomo.
    • Yppsi schrieb:

      Und das alles soll ja noch vor dem Kommen Jesu passieren!

      Diese Aussage Jesu und die Offenbarung wörtlich, also nicht symbolisch auszulegen, sind niemals unter einen Hut zu bringen.
      Niemals, absolut unmöglich!
      »GOTTES WEGE SIND NICHT UNSERE WEGE!« !!!
      Und wie schnell eine Entwicklung gehen kann, hat uns doch die Geschichte mit der deutschen Wiedervereinigung gezeigt! Wer hätte Anfangs der 1980erJahre schon geglaubt, dass 9 Jahre später die Mauer fallen und es bereits ein Jahr später das wiedervereinigte Deutschland geben würde?
      So kann auch die Entwicklung in Israel auch plötzlich ganz schnell gehen! Ein Erdbeben könnte von heute auf morgen den Felsendom samt
      Al-Akscha-Moschee zum Einsturz bringen! Wir wissen, dass Gott die Weltgeschichte in seiner Hand hält und diese beschleunigen kann wie ER will, denn ER ist allmächtig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Chmelar ()

    • benSalomo schrieb:

      Den "STA Prophetie Experten olaf Schröer" würde ich hier mal aus dem Spiel lassen. Der gehört ähnlich wie die AfD im politischen Bereich an den äußersten rechten extremistischen Rand der STA.
      Ich denke, du weißt wirklich nicht was du schreibst.Allein der von dir hier hergestellte Vergeich ist unfassbar....
      schonmal was von Frames gehört?
      Du schaffst mit deiner Aussage einen falschen Rahmen.
      Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pfingstrosen ()

    • Yppsi schrieb:

      Gibt es etwas antichristlicheres als den Atheismus?
      Als die Evolutionslehre?
      M.E. sollte man seine Gedanken mehr in diese Richtung lenken, anstatt auf frühere und möglicherweise noch kommende Verbrecher und Massenmörder!?
      Oh, vergiss nicht die antichristliche Glaubensdogmatik, die machthungrige und geldgierige religiöse Machthaber in den frühen Jahrhunderten dem Christentum aufgezwungen und konzilisch abgesegnet haben und aber bis zum heutigen Tag von -zu- vielen noch immer geglaubt wird, ja vehement verteidigt, obwohl sie mit Christus Lehren unvereinbar sind. Was im Gegensatz zu Christus gelehrt wird ist ja im Grunde genommen, ANTI-CHRISTLICH.

      Auch das, was als Evangelium Jesus weitverbreitet kursiert steht ja auch im Widerspruch zu dem von Jesus Christus klar kommunizierten Evangelium vom Reich Gottes durch Abkehr der Sünder von allfälligem Sündigen, ist also auch antichristlich, genaugenommen.
    • renato23 schrieb:

      Yppsi schrieb:

      Gibt es etwas antichristlicheres als den Atheismus?
      Als die Evolutionslehre?
      M.E. sollte man seine Gedanken mehr in diese Richtung lenken, anstatt auf frühere und möglicherweise noch kommende Verbrecher und Massenmörder!?
      Oh, vergiss nicht die antichristliche Glaubensdogmatik, die machthungrige und geldgierige religiöse Machthaber in den frühen Jahrhunderten dem Christentum aufgezwungen und konzilisch abgesegnet haben und aber bis zum heutigen Tag von -zu- vielen noch immer geglaubt wird, ja vehement verteidigt, obwohl sie mit Christus Lehren unvereinbar sind. Was im Gegensatz zu Christus gelehrt wird ist ja im Grunde genommen, ANTI-CHRISTLICH.
      Auch das, was als Evangelium Jesus weitverbreitet kursiert steht ja auch im Widerspruch zu dem von Jesus Christus klar kommunizierten Evangelium vom Reich Gottes durch Abkehr der Sünder von allfälligem Sündigen, ist also auch antichristlich, genaugenommen.
      Im "katholischen" Oetserreich - in dem Ted Wilson nach der Verfolgung durch die RKK fragte - gehen ganze 10 %r egelmässig in die Kirche (Neueste Statistik) Dagegen habe wir jetzb eine reihe rechtsradikaler Burschenschafter in der Regierung. Und die neue "Koalition" in der BRD ? Ach ja, Trump und Assad werden dem alten Herren in Rom gememeinsam vor die Füsse fallen ; ganz Ostasien wird auf einmal diesen "Friedensbrnger" mit Blumenkränzen ehren - -
      Nach 1945 haben wir die Ahnung einer Restauration erlebt . Adenauer, Thomas Elliot : "Mord im Dom", Bernanos "Begnadete Angst,",Pendercki, Messiaen,, die Filme Bergmanns - -von allen Bühnen schallte es herab. Spätestens mit den Achtundsechzigern war die Illusion einer Restauration weg
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -