Aktuelle Lektüre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aktuelle Lektüre

      So, ich leg mich jetzt für eine Stunde hin und les in einem der beiden christlichen Bücher, die gestern aus einem Antiquariat bei mir eingetroffen sind. Spaltet währenddessen Eure Kirche nicht zu oft. ^^

      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Aktuelle Lektüre

      Die für ein Adventistenforum und den gemeinen Adventisten gerade noch erträgliche Aufzählung meiner aktuellen Leküre wäre wohl die Titelliste der jüngsten Antiquariatslieferung:

      • Stephan Berghoff: "Ein Gang durchs Evangelium"
        Anscheinend wurde das Buch im Dritten Reich verboten. Herr Berghoff war Pfarrer in Essen, so vermerkt es die Titelseite des gebundenen Buches aus dem Verlag Herder. Anders als ich erwartet habe, ist es nicht einfach eine Art Nacherzählung oder Erläuterung des Evangeliums; sondern die Texte stehen, scheint mir, irgendwie zwischen Predigt und Schriftform. Vermutlich ist es aus Predigten entstanden. Immerhin sprachlich nicht primitiv.
      • Ricchardo Bacchelli: "Du bist mein Vater nicht mehr. Roman.
        Bachelli scheint vor Jahrzehnten ein literarisch einigermaßen hoch geschätzter Autor gewesen zu sein. Ich erwartete einen wohlrecherchierten Roman über Franz von Assisi, stattdessen ist es wohl eher ein wohlrecherchierter Roman über Pietro Bernardone, Franzens Vater. Bachelli bedient sich, es scheint heute eine beinahe verpönte Kunst, des Nebensatzes und der Parenthese. Das ist, so wenig ich bisher auch davon gelesen habe, nicht dumm geschrieben.
      • Martin Beheim-Schwarzbach: "Die diebischen Freuden des Herrn Bisswange-Haschezeck"
        Ein Buch, das ich noch nicht angefangen habe, für dessen Kauf mir aber die Person des Autors als Grund reicht.

      Grüße
      Daniels
      (Wahrscheinlich kommt jetzt wieder irgendein Adventi und raunt, ich sei dämonisch besetzt.)
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Burka-Werbeeinblendung

      Baptist schrieb:

      Nicht mit der grünen Burka überm Kopp
      Wenn man das Burka nennen mag, noch ein paar Burkabilder:
      Ich gestehe, ich habe sogar schon einmal einen Harry-Potter-Film gesehen, ihr Muggel. ;)

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniels ()

    • Aktuelle Lektüre

      Ins bett gehen zum lesen eine gute idee

      Ich lese gerade Apostel Geschichte von D.Martyn Lioyd-Jones

      Predigten über die Apostelgeschichte in fünf Bänden recht interessant aber um für eige Predigten etwas herrauszuholen

      zu langatmig und zu teoretisch .

      Hardy
    • Stephan Berghoff

      Der Heiland gewahrt den guten Willen [des Nikodemus]. [...] [Darum spricht er:] "Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, wenn einer nicht wiedergeboren wird, der kann das Reich Gottes nicht sehen." [...] Das ist Nikodemus unfaßbar. Er hat gemeint, er müsse höchstens eine neue Lehre annehmen. Aber wiedergeboren werden? [...] Das versteht er nicht [...] und spricht zu Jesus: "Wie kann ein Mensch, der bereits ein Greis geworden ist, geboren werden? Kann er etwa ein zweites Mal in den Mutterschoß eingehen und geboren werden?"

      Böser Wille spricht bei diesem Mißverständnis nicht mit. [...] Darum hilft ihm der Herr [...]: "Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, wer nicht wiedergeboren wird aus Wasser und Geist, der kann nicht in das Reich Gottes eingehen."

      Nikodemus, will der Herr sagen, ja, eine Wiedergeburt muß stattfinden. Sie geschieht durch die demütige Annahme der Taufe. Das Wasser ist das Äußere. Im selben Augenblick kommt im Inneren der Geist Gottes über den Menschen und gibt ihm ein neues, höheres Leben. Er hebt ihn aus dem fleischlichen, irdischen Leben zum Leben in der Gnade und der Gotteskindschaft empor. Du siehst das nicht, und doch ist das wahr. Hörst du den Wind? Du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht, und doch ist er da. Du spürst sein Wehen. Du siehst Gottes Geist nicht, siehst nicht, woher er kommt und wohin er geht. Und doch wirkt er in der Seele. [...]


      Quelle: Stephan Berghoff: "Ein Gang durchs Evangelium. Betrachtungen über Christus." Herder, 3. Auflage, Freiburg 1956, "4. Nikodemus" (S. 13f).
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Jonas schrieb:

      Baptist schrieb:

      Daniels schrieb:

      (Wahrscheinlich kommt jetzt wieder irgendein Adventi und raunt, ich sei dämonisch besetzt.)


      Nicht lustig :thumbdown: :thumbdown:
      Find ich schon :D

      Auch "lustig"... :whistling:

      Im [Gesamt]Kontext des Forums natürlich...
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Aktuelle Lektüre

      Als einige Ältere Geschwister aus der Gemeinde meine Bibliothek gesehen haben (ca 4000Bücher) meinten sie mindestens die Hälfte sei Literatur die ich wegschmeißen sollte. Nun meine Frage ist es einem Christen untersagt Krimis zu lesen und wenn ja warum? Die Antwort das ich diese Zeit mit Gott verbringen sollte ist mir zu ungenügent und hilft mir nicht weiter.

      LG

      Hardy sta_hisf
    • Ich musste( Anweisung meiner Tochter) Harry Potter sehen und (gähn) Herr der ringe( Anweisung meiner ältesten Tochter) langweilig. Aber ich muss gestehen, auch wenn das vielleicht viele nicht verstehen können, Twillight gelesen alle Bücher und auch die Filme. Bin sehr fasziniert von Vampieren, habe schon viele Vampierfilme gesehen, auch Zombiefilme, Horror überhaupt. Keine Ahnung warum, scheinbar eine dunkle Seite von mir. Hör übrigens auch Heavy Metall. happymanx§
    • Aktuelle Lektüre

      Musikmäsig bin ich eher ein Softie, höre viel Klassik am liebsten Brahms oder Balladen, trotzdem mein Kumpels in der Rockerszene beheimatet sind.Bei Büchern lese ich alles was mir in die Finger kommt , von Biographien über Geschichte Krimis Und auch die Klassiker ,wie Schiller und Goethe eben alles. Ach übrigens "Herr der Ringe " waren auch meine langwieligsten Bücher. :morgähn:

      LG

      Hardy
    • Ich habe auch die Biss Saga gelesen fand sie aber für eine Vampir Story langweilig aber ach sehr Romantisch (Das Sag ich als Junge :love: )Aber es Kann sich nicht mit meinen zweit liebsten buch messen der Herr der Ringe den hab ich schon zweimal durch gelesen ich lese auch Krimis Und Thiller
      Ich mochte nur mit ungetrübten blick die Wahrheit sehen
      Ashitaka
      Prinzessin Mononoke
    • Habe heute die Bücher christus bezeugen-ohne Druck und Wie erreichen wir Leute von Heute aus dem advent verlag bekommen. Also ich finde das erstgenannte Buch so super, ich kann nicht mehr aufhören darin zu lesen. Kann ich nur jedem empfehlen, sehr interessant und informativ. :thumbsup: