Unreine Tiere und Schweinefleisch essen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DonDomi schrieb:

      Hi Franz

      Kurze Frage: Soll in einem Forum alles gelöscht resp. zensuriert werden, was nicht 100% der offiziellen adventistischen Meinung entspricht.
      Es ist übrigens normal, dass in einer Diskussion diese auch andere Punkte miteinbezieht.

      Gruss
      DonDomio

      Das sagt doch niemand ;)

      Es geht nicht um offiziell oder inoffizelle Meinung/Lehre/Nebendiskussionen sondern um Beiträge die (bewusst) am Thread vorbei gehen :huh: .

      Lese doch bitte nochmal diesen + meinen vorigen Beitrag in Ruhe bevor wieder "Antworten an mich ohne Bezug" (zu meinem Post) kommen...

      Lg,
      franz
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von franz_at ()

    • Hi Franz

      Für Dich ist es vielleicht seicht, für mich nicht. Deswegen kommen solche Forderungen für mich einer Zensur gleich.
      Aber wahrscheinlich habe ich wieder etwas falsch verstanden, sorry ich mache das nicht absichtlich, aber wahrscheinlich fehlt mir der Intellekt, denn ich lese durchaus was du schreibst.

      Gruss
      DonDomi
    • :!:
      Dieses Thema ist einmal wieder ein Thema, worüber man sich endlos lange streiten kann. Genauso wie das Thema "Dreieinigkeit" damals.

      Natürlich könnte das Team einfach das Thema schließen oder einzelne Beiträge löschen, aber dieses Forum ist vor allem dafür da, dass man mit anderen diskutiert und seine eigene Meinung vertritt und begründet.

      Jedem ist eine bestimmte Freiheit gelassen, seine eigene Meinung zu posten, aber wir müssen uns hier auch an bestimmte Richtlinien des Glauben der STA halten.

      Deshalb:
      @Franz: Danke für den Hinweis, ich konnte aber keine einzeln herausstechenden Beiträge entdecken, die gegen die Regeln verstoßen würden.
      Deshalb möchte ich jetzt auch keine einzelnen Beiträge löschen, oder das Thema schließen.


      Sollten Antworten gegen die Regeln verstoßen, meldet das doch bitte über den "Melde-Button". Danke!

      Wenn man Themen immer von allen Seiten betrachtet, gibt es immer verschiedene Meinungen und auch Streite.
      Ich möchte nicht, dass deshalb Mitglieder der Community sich beleidigt fühlen und/oder das Forum verlassen. Respektiert euch deshalb und denkt auch an die vielen Mitglieder und Gäste, die eure Antworten gespannt verfolgen.

      Gott segne euch bei der weiteren Diskussion. :!:
    • Ich esse weder Scweine- noch Pferde- noch Hasenfleisch, keinen Wels (oder Waller), keinen Aal, keine Shrimps oder Kalimare - - -, achtend auf 3. Mose 11 und (!!!) 5. Mose 14 - aus Respekt.Diverse Erklärungsversuche über nahrungshygienische oder ernährungsphysiologische Aspekte ( "Aha, jetzt wissen wir es, die Wissenschaft hat uns bewiesen, dass --) halte ich hier - Verzeihung - simpel für lästerlich.
      Nihil hic determino dictans : Conicio, conor, confero, tento, rogo, quero - -
    • philoalexandrinus schrieb:

      Ich esse weder Scweine- noch Pferde- noch Hasenfleisch, keinen Wels (oder Waller), keinen Aal, keine Shrimps oder Kalimare - - -, achtend auf 3. Mose 11 und (!!!) 5. Mose 14 - aus Respekt.Diverse Erklärungsversuche über nahrungshygienische oder ernährungsphysiologische Aspekte ( "Aha, jetzt wissen wir es, die Wissenschaft hat uns bewiesen, dass --) halte ich hier - Verzeihung - simpel für lästerlich.

      Du weisst aber schon, dass ein Aal sowohl Schuppen wie auch kleine Flossen hat...
    • Jo ein Aal hat so gut wie keine sichtbaren schuppen(weil sehr klein) von daher schwierig zu sagen. Jetzt kann man sich sagen ich lasse den einfach raus weil es nicht sicher ist oder du nimmst ihn mit.
      Wir hatten mal eine Diskussion bezüglich der Ente da sie in die Familie der Entevögel ist.

      Schwan:
      Familie: Entenvögel (Anatidae)
      Unterfamilie: Gänse (Anserinae)
      Tribus: Schwäne

      Ente:
      Familie: Entenvögel


      13 Und diese sollt ihr verabscheuen unter den Vögeln, dass ihr sie nicht esst, denn ein Gräuel sind sie: den Adler, den Habicht, den Fischaar,
      14 den Geier, die Weihe mit ihrer Art
      15 und alle Raben mit ihrer Art,
      16 den Strauß, die Nachteule, den Kuckuck, den Sperber mit seiner Art,
      17 das Käuzchen, den Schwan, den Uhu,
      18 die Fledermaus, die Rohrdommel, den Storch,
      19 den Reiher, den Häher mit seiner Art,


      Wir haben eine recht strenge Schwester in der gemeinde die alles recht genau nimmt, außer mit ihrer Ente.
      Für sie sind Enten reine tiere in meinen Augen da sie zur Art-Familie der Entenvögel gehören eben nicht.
      Es ist immer eine Diskussion aber die Ente habe ich mir lange schon abgewöhnt, damals als ich noch Fleisch gegessen habe.
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Baptist schrieb:

      J...
      Für sie sind Enten reine tiere in meinen Augen da sie zur Art-Familie der Entenvögel gehören eben nicht.
      Es ist immer eine Diskussion aber die Ente habe ich mir lange schon abgewöhnt, damals als ich noch Fleisch gegessen habe.

      Also nach mehr als 50 Jahren als Adventist(enkind) höre ich DAS zum ersten Mal. Wir essen Ente gerne (und häufig) und noch nie hat mir gegenüber jemand behauptet das wäre ein unreines Tier.... ?( ?(

      Ich denke Juden essen auch Ente - oder weiss wer was anderes?

      Überhaupt ist das mit den Tierbezeichnungen im AT bzw. bei Luther nicht so einfach
      Liebe Grüße, Heimo
    • Ich lass Ente aus, das Vieh ist mir einfach zu fett.

      Generell hab ich aber den Eindruck, das sehr viele Adventisten hier in Deutschland sich schön auf die Sau eingeschossen haben, aber sonst relativ wenig Ahnung haben, das Gans oder schuppenlose Fische nicht erlaubt sind. Andersrum haben manche Vorstellungen, die absolute Vorurteile sind: Eine Schwester war nicht vom Irrtum abzubringen, das Thunfisch keine Schuppen habe und verboten sei. Ich kann es jedem verbindlich sagen, weil ich schon frischgefangene Thunfische live aus der Nähe gesehen habe: Sie haben definitiv Schuppen und man kann sie essen.
    • Enten unrein?

      Hallo zusammen.
      In meiner Kindheit hatten meine Eltern auch gewisse Bedenken bezüglich Enten und Gänse. Damals meinte man noch, die Luther-Übersetzung sei völlig korrekt.

      Wer aber mal einen Blick in den "Adentist Bible Commentary" (ABC) wirft, stellt schnell fest, dass bei ganz vielen Vögeeln der Vermekt steht: Bedeutung unbekannt. So wird die Ente im der KJV zum Kormoran, der Kickuck könnte auch eine Seemöwe sein und der Uhu ein Ibis. Man kennt einfach die Bedeutung der hebräischen Bezeichnungen nicht genau.

      LG benSalomo.
    • Jonas schrieb:

      Diese Frage richtet sich an alle, die Nicht-Adventisten sind, und somit Schweinefleisch essen. Also an keine aktiven Adventisten und Vegetarier.
      Wie könnt ihr es begründen, dass ihr keine Sünde begeht, wenn ihr Schwein und andere unreine Tiere esst?[...]
      Meines Erachtens sind die Speiseregeln damals vielleicht aus hygenischen Gründen sinnvoll gewesen, nur haben wir heute ganz andere Verhältnisse.

      Was ist an einem Schwein unedler als an einem Rind oder sonst einem Tier, das auch viele Adventisten essen würden?

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Jonas schrieb:

      Diese Frage richtet sich an alle, die Nicht-Adventisten sind, und somit Schweinefleisch essen. Also an keine aktiven Adventisten und Vegetarier.
      Wie könnt ihr es begründen, dass ihr keine Sünde begeht, wenn ihr Schwein und andere unreine Tiere esst?

      Schlagt doch mal in der Bibel nach.

      Ok, mach' ich mal. ;)

      Bibelstelle

      »Habt ihr das auch nicht begriffen«, erwiderte er. »Versteht ihr denn nicht, dass nichts, was von außen in den Menschen hineingelangt, ihn unrein machen kann? Es gelangt ja nicht in sein Herz, sondern in den Magen und wird dann wieder ausgeschieden.« Damit erklärte Jesus auch, dass alle Speisen ´vor Gott` rein sind. »Was aus dem Menschen herauskommt, das macht ihn unrein«, fuhr er fort.
      (Markus 7, 18-20 laut NGÜ und NeÜ.)

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Daniels schrieb:

      Bibel Stelle
      »Habt ihr das auch nicht begriffen«, erwiderte er. »Versteht ihr denn nicht, dass nichts, was von außen in den Menschen hineingelangt, ihn unrein machen kann?
      Es gelangt ja nicht in sein Herz, sondern in den Magen und wird dann wieder ausgeschieden.« Damit erklärte Jesus auch, dass alle Speisen ´vor Gott` rein sind.
      »Was aus dem Menschen herauskommt, das macht ihn unrein«, fuhr er fort. (Markus 7, 18-20 laut NGÜ und NeÜ.)
      Hallo Daniels,

      nach meinem Verständis ist das so zu erklären:

      Jesus sprach zu Juden. Für Juden war klar, dass unreines Fleisch - wie etwa das Schweinefleisch nie in den Magen eines Juden gelangen würde. Für Juden war unreines Fleisch auch keine Speise! Dennn Gott hatte es ausdrücklich untersagt, unreines Fleisch zu essen.

      Wenn Jesus nun alle Speisen für Rein erklärt, dann eben alle Speisen, die für Juden eben auch Speise war. Unreines Fleisch gehörte nicht dazu. Sie verbanden unreines Fleisch gar nicht mit Speise. Deshalb konnte z.B. Schweinefleisch erst gar nicht von außen in den Körper gelangen.

      Hinkender Vergleich: Wir kämen nie auf die Idee, Kreuzspinnen zu essen. Selbst dann nicht, wenn wir alle Tiere für "reine" Tiere halten würden. Weil Spinnen für uns gar nicht zur Speise dienen.

      Für mich ist dieser Bibeltext keineswegs ein Freibrief für unsere Essgewohnheiten. Im Speiseplan ist unreines Fleisch gar nicht enthalten. Weil unreines Fleisch eben nicht zur Speise dient.

      Das ist meine persönliche Ansicht zu diesem Text. Ich behaupte nun nicht, dass es die absolute Wahrheit ist. Aber es ist mein derzeitiges (absolutes) Verständnis was den Text betrifft.
    • Nachtperle,

      diese Aussage :
      Wenn Jesus nun alle Speisen für Rein erklärt, dann eben alle Speisen, die für Juden eben auch Speise war.
      lese ich so nicht in der Bibel! Auf welchen Vers beziehst du dich da? Und da dann gleich vorab: Was genau hat hier jesus angesprochen und als "göttlich rein" erklärt.

      Und da schließt sich gleich die nächste Frage an, weil du so trefflich das mit der Spinne anbringst. Was ist der unterschied zwischen den Speisevorschriften im Alten Testament und dieser "Reinheitserklärung" von jesus Christus. Da stellt sich für mich die provozierend klingende Frage: Hat Gott damals willkürlich irgendwelche Tiere als nicht rein deklariert, weil es ihm gerade so "passte" und dann eben seine Reinheitserklärung oder Unreinheitsdeklarierung im Neuen Testament ebenso willkürlich wieder aufgehoben?

      Meine Meinung: Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun. Wenn Schweinefleisch im Alten Testament im Rahmen der Speisevorschriften als unrein erklärt wurde, dann ist dies auch nach wie vor so!

      Um was genau dreht es sich denn in Markus 7, 1-23

      Gruß
      Seeadler

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seeadler ()

    • Schaut euch den Thread "warum heute kein schweinefleisch essen?" in der Rubrik "Bibel/Sünde und Erlösung" an, dort werden einige der Fragen beantwortet.
      Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)
    • Seeadler schrieb:

      lese ich so nicht in der Bibel! Auf welchen Vers beziehst du dich da? Und da dann gleich vorab: Was genau hat hier jesus angesprochen und als "göttlich rein" erklärt.
      Das macht doch nichts, wenn DU das so nicht in der Bibel lesen kannst. Ich beziehe mich auf den Vers, den Daniels angegeben hat. Da es in diesem Thread um das (unreine) Schweinefleisch geht, und dieser Vers als Beweis des "alle Speisen rein" angegeben wurde, habe ich in diesem Sinne darauf nach meinem Verständnis reagiert.

      Seeadler schrieb:

      Und da schließt sich gleich die nächste Frage an, weil du so trefflich das mit der Spinne anbringst. Was ist der unterschied zwischen den Speisevorschriften im Alten Testament und dieser "Reinheitserklärung" von jesus Christus. Da stellt sich für mich die provozierend klingende Frage: Hat Gott damals willkürlich irgendwelche Tiere als nicht rein deklariert, weil es ihm gerade so "passte" und dann eben seine Reinheitserklärung oder Unreinheitsdeklarierung im Neuen Testament ebenso willkürlich wieder aufgehoben?
      Für mich stellt sich diese provozierende Frage nicht. Daher gibt es auch keine provozierende Antwort darauf. Gott hat für den Menschen Tiere als Rein (essbar) und als unrein (sollt ihr nicht essen) erklärt. Das reicht mir, um mich an das Gebot zu halten. Denn dieses Gebot ist doch von Gott deutlich genug ausgesprochen worden. Da braucht es keine weiteren Erklärungen, ob diese Tiere für Gott unrein sind, weil es ihm grad so "passte". Gott ist es ein Gräuel, wenn man davon isst. Das reicht! Und ich glaube auch gar nicht daran, dass Gott dieses Gebot je aufgehoben hat. Egal ob "willkürlich" oder unwillkürlich. An die Willkür glaube ich ohnehin auch nicht, Gott betreffend.

      Seeadler schrieb:

      Meine Meinung: Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun. Wenn Schweinefleisch im Alten Testament im Rahmen der Speisevorschriften als unrein erklärt wurde, dann ist dies auch nach wie vor so!
      Sage ich etwas anderes? Herr Oberlehrer, lies die Beiträge mit Bedacht, bevor du mit der Belehrung deine Forenskollegen beginnst. Wie ich erkennen muss, "hast du meine Beiträge nicht richtig gelesen".

      Seeadler schrieb:

      Um was genau dreht es sich denn in Markus 7, 1-23
      Um das zu klären, solltest du einen Thread eröffnen. Sonst kommen wir hier wieder vom Thema ab.
    • Sind Schweine so dreckig wie ihr Ruf?

      Die Fernsehsendung Kopfball ist der Frage nachgegangen, ob Schweine wirklich so dreckig sind wie ihr Ruf. In einem etwa acht Minuten dauernden Film wird sichtbar und verständlich gemacht, wie es die Sau mit der Sauberkeit hält:

      Antwort auf die Zuschauerfrage: Sind Schweine so dreckig wie ihr Ruf?

      Grüße
      Daniels
      "Prüft alles und, was gut ist,
      das behaltet. Aber was böse ist,
      darauf lasst euch nicht ein..."

      1. Thessalonicher 5, 21.22

      "Wähle das Leben, damit du lebst."
      5. Mose 30, 19
    • Schweinefleisch essen?

      Weil Jesus sämtliche Speisegesetze durch Matthäus 15,11 aufgehoben hat und für uns Christen das Mosaische Zeremonialgesetz, zu dem auch die Speisegebote gehören, nicht mehr gilt und weil der Apostel Paulus sagte: "Macht euch kein Gewissen, über das, was ihr Essen sollt!"(Kolosser 2,16f.)
    • Norbert Chmelar schrieb:

      Weil Jesus sämtliche Speisegesetze durch Matthäus 15,11 aufgehoben hat und für uns Christen das Mosaische Zeremonialgesetz, zu dem auch die Speisegebote gehören, nicht mehr gilt und weil der Apostel Paulus sagte: "Macht euch kein Gewissen, über das, was ihr Essen sollt!"(Kolosser 2,16f.)


      lieber Norbert in wenn mann Matthäus 15.1-10 lest merkt mann das es auch in vers 11 um Menschen Gebote der Pharisäer nicht um die Die Speisegebote Gottes geht .
      Ich mochte nur mit ungetrübten blick die Wahrheit sehen
      Ashitaka
      Prinzessin Mononoke