Hat Israel im zukünftigen Friedensreich überhaupt eine Zukunft?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hat Israel im zukünftigen Friedensreich überhaupt eine Zukunft?

    Hat Israel im 1000 jährigen Friedensreich eine Zukunft? 14
    1.  
      Ja (8) 57%
    2.  
      nein (5) 36%
    3.  
      Weis ich nicht (1) 7%
    Hallo Ihr Lieben!

    Wurde ja schon viele diskutiert über Israel, ist ja so fest zu stellen, scheinbar unerschöpflich. Ist ja auch verständlich, denn viel geht es gerade im Alten Testament geht es um diesen kleinen Volk Israel. Ja auch das Neue Testament bleibt nicht davon unberührt, denn die Jünger Christi waren ja Juden, selbst wie wir es ja wissen, natürlich Jesus nicht zu vergessen. Paulus war zwar ein römischer Staatsbürger, wo er sich ja auch darauf sich berief, aber ein geborener Jude. Da stellt sich die Frage, wo wir es ja wissen, über das wiederkommen des Herrn und Heiland Jesus. Wo doch das aufrichten des 1000 jährigen Reiches durch Jesus verheißen ist und zu erwarten ist. Und da bewegt mich eine Frage, insbesondere was die adventistische Lehre überhaubt lehrt, über Israel im Friedensreich, ob es überhaubt eine Zukunft in diesen 1000 jährigen Friedensreich hat, wenn überhaubt, welche dann?

    Herzliche Grüsse, Blume :)
  • Das ist eine komische Frage, weil hier weder Israel definiert wird, noch das Friedensreich. bitte definiere "Friedensreich".

    Sollte damit eine nebuloses Friedensreich gemeint sein, das 1000 Jahre auf der Erde wütet, dann ist meine Antwort "Nein", weil es dieses Friedensreich nicht gibt.
  • Geschlossen.

    Alle weitere neue Threads in diese Richtung werden gelöscht werden!

    Ich habe gebeten, zuerst die grundlegenden Themen - in anderen Threads - zu erarbeiten, die für die Betrachtung dieser komplexen Themen essentiell und damit eine Voraussetzung sind.

    Wenn nicht klar ist, was ich mit "grundlegend" meine, bitte eine pn an mich.
    Dir wird wenig vergeben, wenn du wenig liebst. Dir wird viel vergeben, wenn du viel liebst. (Lukas 7,47-50)