Stiftshütte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ellen White schreibt ja dass die prister sich die Füße waschen mußten damit kein Staub in die Stiftshütte kam, denn das hätte das Heiligtum entweiht
      so jetzt als logisch denkender mensch frage ich, wieso? dass ist die wüste, das ist überall staub
      wieso entweiht staub das heiligtum? und wieso dauerte es ein halbes jahr biss das 15 meter lange 3 meter breite und 3 meter Stiftshütte aufgebaut ist?
      klingt doch gar nicht so groß?
    • Ich denke Gott geht es hier viel eher um den geistlichen Aspekt. Wir wandern durchs Leben und sündigen hin- und wieder, sammeln also Staub auf unseren Füßen. Deshalb sollen wir diese begangenen Sünden bereinigen wenn wir vor Gottes Angesicht treten. Das sollte in der Symbolik der Fußwaschung zum Ausdruck gebracht werden.

      Was die Stiftshütte angeht, es ist ja nicht nur die Stiftshütte alleine. Der Vorhof war 100 Meter lang und 50 Meter breit. Dazu kommen dann die ganzen Leintücher, der Brandopferaltar, das Waschbecken aus Bronze, plus die ganzen Geräte, die in der Stiftshütte waren aus Gold und Zedernholz, usw. Innerhalb der Stiftshütte waren lauter Cherubim in die Leintücher eingemustert. Da ist sehr viel Arbeit ins Detail gesetzt worden. Deshalb dauerte das mMn so lange.
    • ist ja das schon schwer
      und als nicth getaufter adventist kanns tdu ja gar nicht an der fußwaschung telnehmen wenn du nicht auch das abendmahl hältst und das geht dort ja nicht
      außerdem ist es etwas peinlich so füße waschen
      was komplizietist, du sagst sündigen dass problem ist, du siehst oft gar nichts schlimmes dabei
      so groß war die stiftshütte nicht
      die war 100 ellen lange das sind 50 meter
      und 10 ellen hoch und breit dass sind 5 meter