Als Adventist zum Heilpraktiker mit Pendeln und Homöophatie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen!

      Das ist ein riesig spannendes Thema, auch für mich. Und gerade weil es wieder um eine Sache der Gefühle geht (Gesundheit fühlt man, genauso die Krankheit), wird es auch hier immer ganz viele verschiedene Meinungen geben.

      Ich schließe mich vollinhaltlich der Ansichten von dieGlückliche an. Für mich kommt auch keine Voodoo Medizin in Frage. Und wird sie auch noch so sehr als sanft angepriesen. Mit richtiger Naturheilkunde, also dem Erforschen von Wirkstoffen in Pflanzen, die einen nachweisbaren Effekt auf die Gesundung bei einer bestimmten Krankheit haben, haben die meisten Naturheilpraktiken leider nichts zu tun. Oder nur am Rande. Vieles ist Geschäftemacherei und das fiese Spiel mit dem Glauben des Kranken. Ich empfehle allen das Buch:

      newstartcenter.biz/online-shop…rnativer+heilmethoden.htm

      Ich weiß, dass dieses Buch nicht von jedermann positiv gesehen wird, aber Manfred Heide beschreibt hier sehr gut und zutreffend die sogenannten Wirksamkeiten von vielen Heilmethoden, die heute als sanft oder alternativ angeboten werden. Meine Meinung ist, dass man voll all diesen fragwürdigen Dingen die Finger lassen sollte. Man weiß nicht was damit transportiert wird und worauf man sich bei so mancher Therapie einlässt.

      Ich möchte allerdings auch davor warnen, dass man Menschen, die von diesen Methoden überzeugt sind, davon zu "bekehren" versucht. Das geht oft nicht gut. Wenn jemand offen ist, dann sollte man ihn/sie informieren, aber mehr auch schon nicht. Keine Brücken einreißen!


      @benSalomo

      benSalomo schrieb:

      In einem wissenschaftlichen Beitrag las ich, dass die Wissenschaft mit großem Erstaunen festgestellt hat, dass sie bis heute nur etwa 25 % der Eigenschaften und Fähigkeiten von Wasser kennt. Hier beginnt das Gebiet der Potenzen und der Merkfähigkeiten gewisser Atome, die man geade beginnt, zu erforschen. Hahnemann hatte da wahrscheinlich so etwas wie eine Ahnung, wusste aber nichts Genaues.


      Hier muss ich ein scharfes Veto einlegen. Was dem Wasser alles angedichtet wird, es ist wirklich zum Kopfschütteln. Der größte Geschäftemacher ist wohl der Herr Grander:

      de.wikipedia.org/wiki/Belebtes_Wasser

      Zitat daraus:

      Im Verfahren 4 R 1/06f urteilte das Oberlandesgericht Wien am 17. August 2006, dass die Bezeichnung „aus dem Esoterik-Milieu stammender, parawissenschaftlicher Unfug“ für Granderwasser sachlich begründet sei, ebenso wie der Vorwurf, dass „Menschen, die an gefährlichen Krankheiten wie etwa Borreliose oder Krebs leiden, möglicherweise leichtgläubig auf dringend notwendige medizinische Behandlung verzichten und auf die Wirkung des Wunderwassers vertrauen“[12]. Die Behauptung jedoch, die Geschäftspraktiken der Firma Grander grenzten an Betrug, ist diesem Urteil zufolge deshalb nicht gerechtfertigt und damit nicht statthaft, weil aufgrund des dreimonatigen Rücktrittsrechts der Käufer von Grander-Utensilien eine Bereicherungsabsicht (eine solche ist Voraussetzung für den Straftatbestand des Betrugs) nicht zu erkennen sei[12].

      Im Jahr 2005 wurde in Neuseeland die Vertriebsfirma für Grander-Wasser zu einer Strafe und zu Schadenersatz von umgerechnet 72.000 Euro verurteilt.[13] Die Richterin im Verfahren bezeichnete die entsprechenden Produkte als Quacksalberei und Pseudowissenschaft.


      Wer sich mit dem Thema "Informationsübertragung" schon mal auseinandergesetzt hat, der schüttelt hier echt nur mehr den Kopf. Nicht etwa die Vermischung von Wasser, sondern lediglich das abgegrenzte aneinander vorbeifließen wird als Belebung verkauft. Und für jeden, der sich fragt, wie man auf so etwas kommt, dem muss ich mitteilen, warum Johann Grander auf die Idee gekommen ist, Wasser nach seiner Methode zu beleben:

      Wikipedia schrieb:

      Grander gibt an, die Anweisungen zur Entwicklung des Grander-Wassers von Gott bekommen zu haben (Grander; …der die Entstehung von Grander-Wasser auf seine guten Verbindungen zu Gott zurückführt, Antwort auf seine Fragen „von oben“ bekommt und von sich selbst behauptet, ein anderer Mensch zu sein, seit ihm vor 30 Jahren Jesus Christus erschienen sei[1]).

      Ich habe einen TV-Bericht vor ein paar Jahren über das Grander-Phänomen gesehen. Dieser Bericht war sehr neutral verfasst. Johann Grander hat darin beschrieben wie ihm in der Grotte Jesus erschienen ist. Frage dazu: War das UNSER Jesus?

      Wikipedia schrieb:

      Die Firma Grander macht mit dem Vertrieb von Wasserbelebungsgeräten und Utensilien in Verbindung mit dem Granderwasser einen Jahresumsatz von etwa 16 Millionen Schweizer Franken (etwa 12,75 Millionen Euro; Stand: Mai 2010).


      Skeptiker schrieb:

      Grander gibt an, die Anweisungen zur Entwicklung des Grander-Wassers von Gott bekommen zu haben (Grander; …der die Entstehung von Grander-Wasser auf seine guten Verbindungen zu Gott zurückführt, Antwort auf seine Fragen „von oben“ bekommt und von sich selbst behauptet, ein anderer Mensch zu sein, seit ihm vor 30 Jahren Jesus Christus erschienen sei[1]).

      Quelle: homepage.univie.ac.at/erich.eder/wasser/skeptiker012008.pdf



      benSalomo schrieb:

      Grundsätzlich ist gegen einen Homöopathen erstmal nichts ein zu wenden. Es gibt aber dort auch viele Leute, die ich wegen okkulter Praktiken nicht aufsuchen würde. Es gibt aber auch andere. So berichtete mir eine Bekannte , STA und Krankenschwester, man habe bei ihr Gebärmutterkrebs im 4. Stadium festgestellt. Sie müsse sofort operiert werden.Ich riet ihr zu einer Zweitmeinung bei einem bestimmten STA-Homöopathen, was sie auch machte. Dieser konnte aber bei ihr mit seinen Methoden keinen Krebs feststellen. und riet ihr, ein bestimmtes schulmedizinisches Medikament, das sie einnahm, ab zu setzen und die OP etwas zu verschieben. Nach seinen Erfahrungen hatte dieses Medikament schon bei mehreren Patientinnen die Krebsuntersuchung verfälscht. Er sagte ihr aber auch, dass er Krebs nicht behandeln dürfe. Meine STA-Schwester folgte seinem Rat und hat ihre Gebärmutter heute noch.


      Mir ist es eigentlich ein Rätsel wie ein STA die Homöopathie als Heilmethode akzeptieren kann. Nicht jemand, der krank ist, da verstehe ich es noch irgendwie als Strohhalm, als Ausweg aus der meist sehr unpersönlichen Schulmedizin, aber als Heiler oder Arzt, da muss man sich schon fragen, wie man das schafft, nämlich ideologisch zu trennen. Weniger Substanz ist mehr Wirkung:

      Wikipedia schrieb:

      Ein weiterer Grundsatz der Homöopathie ist die Verwendung „potenzierter“ Mittel. Unter Potenzierung ist die starke Verdünnung bei gleichzeitiger „Dynamisierung“ (Verschüttelung oder Verreibung siehe unten) zu verstehen. Die Mittel werden durch stufenweise durchgeführtes Potenzieren aus „Urtinkturen“ (pflanzlichen und tierischen Ursprungs: Symbol: Ø oder mineralischen und chemischen Ursprungs: Symbol O) und aus Verdünnungsmitteln wie Alkohol, destilliertem Wasser, Glycerin und Milchzucker hergestellt. Homöopathische Mittel werden flüssig (Dilution) oder als Globuli, in tiefen Potenzen auch in Form von Tabletten angewendet.[17]

      zusätzlich noch zu empfehlen: de.wikipedia.org/wiki/Versch%C3%BCttelung

      Aus meiner Sicht ist grundsätzlich gegen jede Heilmethode etwas einzuwenden, wenn sich ihre Wirkungsweise nicht rational erklären kann und im freundlich ausgedrückt Überverständlichen findet. Ausgenommen sind Heilungen, die wirklich von Gott kommen, aber das ist meistens etwas sehr individuelles und nicht Bestandteil einer allgemein verbreiteten Heilmethode.

      Ich bezweifle nicht, dass Homöopathie wirkt. Ich bezweifle auch nicht, dass Grander Wasser funktioniert. Allein die Ursache der Wirkung ist mir persönlich unheimlich. Ich denke, dass es nicht nur der Placebo Effekt ist.


      Ich hoffe, dass ich niemandem mit diesem Posting auf die Zehen steige. Das möchte ich nicht und hoffe, dass es vor allem als meine persönliche Meinung angesehen wird und nicht primär als Kritik an einer anderen Meinung.

      LG

      Tricky

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tricky ()

    • Zum Thema Wasser, Wasser ist ein Informationsträger:

      google.at/search?q=wasserkrist…n7GsCQ&sqi=2&ved=0CD4QsAQ

      wahrheitssuche.org/wasserkristalle.html

      Alles ist Energie, so auch die Gedanken, sie strahlen aus, positiv, wie negativ, sie wirken auch auf unsere Gesundheit ein.
      Worte die mit Liebe gefüllt sind oder Worte und Gedanken die Hass erfüllt sind.

      So geht auch jede Krankheit von unseren geistigen Verhalten aus, von unseren empfinden, fühlen denken.
    • ingeli schrieb:

      Alles ist Energie, so auch die Gedanken, sie strahlen aus, positiv, wie negativ, sie wirken auch auf unsere Gesundheit ein.
      Worte die mit Liebe gefüllt sind oder Worte und Gedanken die Hass erfüllt sind.

      Dass unsere Gedanken einen wesentlichen, wenn nicht sogar den stärksten Einfluß darauf haben, wie gesund wir sind bzw. wie gesund wir uns fühlen, das unterstreiche ich voll und ganz.

      Aber "Alles ist Energie", damit bin ich nicht einverstanden.


      ingeli schrieb:

      So geht auch jede Krankheit von unseren geistigen Verhalten aus, von unseren empfinden, fühlen denken.


      jede Krankheit? Also auch der vererbte Krebs, die Infektion mit HIV oder einem Grippevirus? Alles nur, eine Folge des geistigen Verhaltens?
    • sagen wir mal so vieles, natürlich gibt es unterschiedliche Auslöser, Erbkrankheit, Gene als Verursacher, aber darüber wollte ich nicht eingehen, entschuldige, jede Krankheit ist natürlich nicht richtig, aber vieles und all das was wir anstehen lassen und dann ein Problem wird und auch viel unverziehenes bzw. wenn wir nicht verzeihen können.

      Wir werden dadurch immer kraftloser, haben keinen Aufschwung mehr wir sind energielos, weil wir unsere Kraft in unverziehenes und in unbewältigtes rein geben, anstatt zu verzeihen, vergeben und die Dinge in Angriff nehmen die schon lange anstehen.
    • Guter Link wegen Schüßler Salze!

      Hallo,
      ich habe von einer lieben Freundin 2 sehr interessante Links bekommen bezügllich Schüssler Salze, ich möchte meinen vorherigen Beitrag, dass ich Schüßler Salze für nicht falsch finde, revidieren und ich werde sie nicht mehr nehmen!
      sueddeutsche.de/wissen/teil-sc…heilsamen-zwoelf-1.854997

      sueddeutsche.de/wissen/teil-ho…lichkeitsprinzip-1.923310

      Ich fand sie sehr erhellend!!
      LG
      Stephi
      Eph. 2:8 Denn aus Gnade seid ihr gerettet worden durch den Glauben, und das nicht aus euch; Gottes Gabe ist es!
    • dieGlückliche schrieb:

      Der Begründer dieser Mittelchen hat selbst gesagt, dass es die "geistartigen Kräfte" der Mittel sind, die wirken, nicht etwa der Stoff an sich.
      Hätte mal gerne gewusst woher diese Aussage Hahnemann stammt. Gibt es eine Quelle? War Hahnemann in einem okulten Zirkel?

      Danke :)
    • Youtube hilft auch generell zu dem ganzen etwas besser zu verstehen wo die Homöopathie die Menschen irreführt und lügt.

      youtube.com/watch?v=mOkWxw8L0go
      youtube.com/watch?v=oSK5XPmkTMQ&feature=related
      Aber alles wissenswerte darüber bekommt man unter de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6opathie zu lesen.

      Aber ich glaub ich habs schonmal erwähnt. Es gibt 2 Homöopathische Verbände die sich nicht untereinander annerkennen.
      Der große UNterschied ist die Herstellung ihrer Wuntermittelchen.
      Der eine Verband A bestreitet die Wirksamkeit von Verband B weil dieser seine MIttelchen mit maschineller Hilfe herstellt. Sprich die M Ittel werden maschinell verdünnt und gemischt.
      Verband A gibt aber vor dass es nur wirken kann WENN man jede Potenz von einem autorisierten(nicht irgendjemand) Homöopathen genau exakt 10mal in einer gewissen Methodik schüttelt.
      Deswegen gibt es unterschiedliche Mittelchen.
      Meine Quelle dazu ist ein Ärzteehepaar aus der GEmeinde. Beide Internisten waren früher selbst Homöopathisch aktiv und haben aber genau aus diesen Umständen dann gezweifelt.
      Sie sagen zwar es schadet nicht aber es ist nutzlos. Die Herstellung funktioniert in Verband A aber eben nur wenn eine gewisse Geisteskraft vom Schüttler in das Medium eingeht.

      Das ist Zauberei und für mich als Adventist untragbar. (ja hier bin ich absolut intolerant was meine Meinung angeht)


      In mehr als 100 wissenschaftlichen Studien konnte kein belastbarer Nachweis für eine Wirksamkeit homöopathischer Arzneimittel erbracht werden, die über den Placebo-Effekt hinausgeht.[176]
      (Quelle ↑ a b c A. Shang, K. Huwiler-Müntener, L. Nartey L, et al: Are the clinical effects of homoeopathy placebo effects? Comparative study of placebo-controlled trials of homoeopathy and allopathy. In: Lancet. 366, Nr. 9487, 2005, S. 726–732, doi:10.1016/S0140-6736(05)67177-2, PMID 16125589.)

      An einigen Stellen sehen Kritiker Widersprüche in der homöopathischen Theorie und Praxis. So wird nicht erklärt, warum nur die gewünschten Eigenschaften eines jeweiligen Stoffes durch eine „Potenzierung“ ihre Wirkung verstärken und nicht auch die unerwünschten Nebenwirkungen bzw. die Wirkungen und Nebenwirkungen all der anderen Spurenelemente, Reststoffe etc., die sich außerdem noch im Alkohol bzw. Wasser oder im Gefäß befunden haben.

      Ein Beispiel zu den verunreinigenden Reststoffen im Wasser wurde im Nachgang des Leipziger Skandals 2003 (siehe Abschnitt „Kein Nachweis der Wirksamkeit“) von Wissenschaftlern als Gedankenexperiment errechnet: Wenn auch nur eine einzige Tollkirsche in einen Bach fällt, dessen Wasser in die Leipziger Trinkwasserversorgung führt (34 Millionen m3 Jahresverbrauch), dann würde dies zu einer Atropinkonzentration im Trink-/Brauchwasser von D17 führen.[211] Dies bedeutet, dass es methodisch gar nicht möglich ist, größere Atropin-Verdünnungen als D17 herzustellen, weil das homöopathische Heilmittel bereits mit D17-Atropin-Wasser hergestellt wird. Selbst das reinste auf der Welt herstellbare destillierte Wasser enthält immer noch einige Moleküle fast aller häufigeren Elemente und zahlreicher chemischer Verbindungen als Verunreinigungen. Da sich in hochpotenzierten Homöopathika jedoch rein mathematisch gar keine Moleküle der Ausgangssubstanz befinden dürften, ist diese Konzentration an Verunreinigungen im fertigen Medikament in jedem Falle höher als die des Homöopathikums, denn durch die Luft gelangen solche Verunreinigungen bei jeder Potenzierung in die Lösung. Die anfänglichen Verunreinigungen werden bei der Potenzierung natürlich ebenso „mitpotenziert“ wie das Homöopathikum, so dass die Verunreinigungen im fertigen Medikament nicht nur als erneute Verunreinigungen durch die Umwelt vorliegen, sondern auch in höchstpotenzierter Form (höherpotenzig als die Wirksubstanz selbst). Jedes Homöopathikum ist also in Wahrheit ein buntes Gemisch aus mehr oder minder hohen Potenzen unterschiedlichster Substanzen, unter denen die vermeintliche Wirksubstanz keinerlei hervorgehobene Rolle mehr spielen kann. Nach Auffassung der Wissenschaftler führt dieser Umstand ein zentrales Prinzip der Homöopathie ad absurdum.[211]




      Ich persönlich halte es für eine unglaubliche Lüge die durch Satan gestützt wird. Gestützt deswegen weil es bei Tieren ebenfalls nachweisbare Erfolge gibt (angeblich). Die Frage ist hier immer nur was ist Selbstheilungskraft und was nicht. Wobei es hier auch klare Gegenbelege gibt(Große Metaanalysen zur Beurteilung der Wirksamkeit der Homöopathie in der Veterinärmedizin fehlen. Die wenigen bislang durchgeführten, methodisch gut gestalteten klinischen Studien zeigten jedoch keine medizinische Wirksamkeit der Veterinärhomöopathie)
      Genauso zu beurteilen sind Bachblütentherapie und Schüsslersalze.

      (Mülltonne auf Zuckerkugeln rein Deckel zu)
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Jonas schrieb:

      Hätte mal gerne gewusst woher diese Aussage Hahnemann stammt. Gibt es eine Quelle? War Hahnemann in einem okulten Zirkel?

      Hahnemann war ein Zeitgenosse von Goethe, das mal zur zeitlichen Einordnung: de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Hahnemann

      Nach Kurt Blatter (Autor des Buches 'Paramedizinische Praktiken') war Hahnemann ein Freund von Mesmer ( de.wikipedia.org/wiki/Franz_Anton_Mesmer ) und glaubte an den "animalischen Magnetismus". Das geht aus dem Buch "Reine Arzneimittellehre" hervor, wo er behauptet, dass ein magnetischer Eisenstab "eine gewaltige Umstimmung unseres Befindens" verursachen könne.

      "Dem Christentum hat Hahnemann seit seiner Jugend fern gestanden."

      "Jesu heilsbringendes Werk als Fabel und Aberglauben zu bezeichnen und ihm Konfuzius als den wahren Erlöser gegenüberzustellen, kann als nichts anderes verstanden werden, als ein satanischer Angriff gegen die Heilsbotschaft unseres Herrn Jesus Christus. Hahnemann preist die Werke von Konfuzius als "Da ist göttliche Weisheit zu lesen, ohne Wunder, ohne Fabel und ohne Aberglauben". Er preist Konfuzius als "Wohltäter der Menschheit, der uns den geraden Weg zur Weisheit und zu Gott führte, schon 650 Jahre vor dem Erzschwärmer (Jesus Christus)".
      Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass die heute betriebene Homöopathie nicht losgelöst von ihrem Begründer denkbar ist, und selbst christliche Homöopathen scheuen sich nicht, die Verdienste Hahnemanns zu würdigen, ja sogar sich ehrfurchtsvoll vor diesem 'großen Meister' der Heilkunst zu verneigen.
      Niemand kann sagen, er sei für Homöopathie, diestanziere sich aber von Hahnemann."

      ^ ^ ^ ^ das sind Zitate aus dem Buch "Bittere Allheilmittel" von Manfred Heide. Ein Buch, das ich empfehlen kann, es polarisiert...meiner Meinung nach in die richtige Richtung. Link hier: toplife-center.com/shop/artike…hp?v_sid=20120207GAW7oVeJ


      Was mich immer schon gewundert hat ist, dass in christlichen Kreisen und auch in adventistischen Gemeinden die Homöopathie als Naturheilmethode und sanfter Gegenpol zur ach so bösen Schulmedizin angepriesen wird. Die meisten wissen wohl nicht woher diese Lehre kommt und wie sie entstanden ist. Ich weiß auch zu wenig darüber, das was ich weiß, reicht mir aber schon.


      EDIT: Was ich noch dazuschreiben wollte. Ob Hahnemann in einem okkulten Zirkel war, das weiß ich nicht. Seine antichristliche Einstellung ist jedoch evident.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tricky ()

    • Das buch habe ich schon gelesen und ich kann es nur sagen das es mir gut gefallen hat :thumbup:
      aber meine Ausgabe hat ein anderes Cover und mehre Ergänzungen ich hab es gebraucht gekauft bei zvab com
      Ich mochte nur mit ungetrübten blick die Wahrheit sehen
      Ashitaka
      Prinzessin Mononoke
    • @Dankbar7: und @Roland:

      Der Sachbuchklassiker "Zauber des Aberglaubens - Belastung und Befreiung" von Kurt Hasel ist zur Zeit vergriffen und kommt wieder in neu überarbeiteter Forum "im Frühjahr 2012" heraus.


      Einige frühere Covers des Buches auf Amazon.de:
      amazon.de/zauber-aberglaubens-…des+aberglaubens%22&ajr=0

      Bzw. auf adventistbookcenter.at :
      adventistbookcenter.at/?subcat…&dispatch=products.search

      Lg, franz

      PS: Auf Amazon.de sind Menschen schon bereit bis zu 70€ anstelle der 7€ Neupreis zu zahlen... pupillenefwd
      Meine Restbestände sind auch schon fast leer (hab nur mehr 2 Exemplare) :whistling:
      .

      » Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!« (Johannes 8:36)

      Team: » Entweder heilen wir als Team, - oder wir gehen als Individualisten / Einzelgänger unter.«
    • Homöopathie in der Gemeinde

      Was mich geschockt hat vor ein paar Wochen ist dass ich mitbekommen habe wieviele von unsere Geschwistern Homöopathie nutzen.
      Ich bin ehrlich traurig darüber wie hier diese okkulte Heilmethode "Platz findet".

      Es ist glaube ich auch manchmal wichtig offen darüber aufzuklären was das bedeutet.
      Denn wenn man es nicht weiß dann verschreibt einem sogar der Arzt diese Mittelchen.

      Mein Hausarzt ist auch einer derer die ziemlich schnell diese Homöopathischen Mittelchen verschreiben.
      Aber dass wir in der Gemeinde da soviel Defizit an Information haben wundert mich stark.

      Gibt es Aufklärungsmaterial vom DVG?
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Vom Christlichen Buchverlag CLV gibts ja Bücher zu kaufen UND auch meistens gratis zum Download.

      clv.de/Buecher/Religion-Ideolo…%20durch%20Verd%C3%BCnnen

      Hier gibt es das Buch "Heilkraft durch Verdünnen" 96 Seiten als PDF gratis-legal zum runterladen und lesen.

      Ich habs noch nicht gelesen aber ich schau da auch mal drüber.
      ....das Vermögen des Einen sind die Schulden des Anderen.
    • Sowohl unter Heilpraktikern wie auch unter Ärzten gibt es solche und solche, gute und schlechte. Nirgends wird so viel geglaubt wie in der Heilkunde. Und früher waren ja auch die Priester gleichzeitig die Ärte, jedenfalls im Altertum.

      Es gibt auch heute eine Reihe von Heilpraktikern, die nicht pendeln oder mit Hokuspokus arbeiten. Da muss man einfach mal vorher fragen. Ich gehe übrigens nicht zum Heilpraktiker, weil ich ja Beiträge für die Krankenkasse zahle. Und gewisse Kräuter Medizin oder Kügelchen kann man ja frei kaufen,

      Liebe Grüße von benSalomo
    • Bitte eine kompetente Zustimmung !

      tricky schrieb:

      aber Manfred Heide beschreibt hier sehr gut und zutreffend


      Manfred Heide hat schon vor Urzeiten - um 1970 - vor einem Fachpublikum sehr schlecht abgeschnitten, eben mit dem Konzept seines Buches.

      Und er hat - nur ein Beispiel - mit einem Dia die Entspannungsübungen in seiner Kuranstalt gezeigt und - zu seinem Unglück - den Satz eingefügt "Das ist nach Jacobson, Autogenes Training" (lehnen wir ja ab! - Aufschrei der Kundigen : Die Patienten liegen ja alle im tiefen Hypnoid da, das sieht man an Füssen, Kinn. - Wo ist da der Unterschied ???

      Ich böser Knabe habe mir einen aktuellen Prospekt seiner Kurklinik verschafft, da war dieses Photo noch drinnen. Auf meine spätere nochmalige Bestellung war - erinnere ich mich recht - Jacobson als Therapieprogramm weiter angeboten - aber das Photo fehlte - - so irgendwie lief der Schummel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • philoalexandrinus schrieb:

      Und er hat - nur ein Beispiel - mit einem Dia die Entspannungsübungen in seiner Kuranstalt gezeigt und - zu seinem Unglück - den Satz eingefügt "Das ist nach Jacobson, Autogenes Training" (lehnen wir ja ab! - Aufschrei der Kundigen : Die Patienten liegen ja alle im tiefen Hypnoid da, das sieht man an Füssen, Kinn. - Wo ist da der Unterschied ???
      Bei Jacobson scheiden sich die Geister ein wenig.

      Mir ist es eher unbehaglich, wenn alle beginnen bis in ihre Fingerspitzen zu entspannen, tiefenzuentspannen oä. So gesehen beim STA-Führungskongress. Ich kann und will an diesen Entspannungsübungen jetzt nichts Negatives finden, aber mir persönlich ist das einfach unheimlich. Die Musik dabei, das eindringliche Konzentrieren auf jeden einzelnen Muskelfaser...nicht meine Sache.

      heißt ja auch nicht autogenes Training, sondern Progressive Muskelentspannung. Ich sehe da inhaltlich schon noch einen Unterschied, denn im autogenen Training übt man ja auch gezielt die Innensicht, also die Autosuggestion, die mit der Hypnose verwandt ist.

      Jacobson ist aus meiner Sicht einfach nur ein gezieltes Entspannen. Autogenes Training (gibt's ja auch verschiedene Methoden) geht weiter. Kann man in Manfred Heides Buch auch nachlesen.



      @philoalexandrinus Wie siehst du diese Entspannungstechniken bzw. autogenes Training? Was ist deine persönliche Bewertung/Haltung dazu?
    • Wie ich es sehe

      tricky schrieb:

      Wie siehst du diese Entspannungstechnike


      Jacobson ist mir zu "mechanisch" Im autogenen Training habe ich die Leute angeleitet, in ihrem Körper etws wahrzunehmen, das es - unbeachtet - eh schon gibt, ganz spontan und ohne Zauberei. . Nein, keine Suggestion , ich bin nicht herumgelaufe und habe mantraartig Formeln wiederholt. Und keine Musik. Schulzens Theorie hab ich immer weggelassen, sie entspricht nicht mehr der heutigen Datenlage.

      Bist Du Tennisspieler und schaust Dir im TV etwas vom Centrecourt im FS an, so sind aus Deinen Muskeln - Du sitzt dabei ganz still - Aktionspotentiale nachweisbar, als ob Du die Bewegungen des Spielers am Feld mitmachen würdet. Schildert der der Prediger Walter Scutschik vom Podium anschaulich, wie er eine fiktive Zitrone zerschneidet - so hast Du eine Speichelfluss. Eine Blaskapelle kannst Du "schmeissen", zerteilst Du in ihrem Blickfeld eine reale Zitrone - die spucken nur mehr in die Kesselmundstücke.

      Mit der grossen Geste kommt das grosse Gefühl (Lessing, Hamburgische Dramaturgie) - So, ich erkläre den Leuten, sie mögen einmal ohne Zwang und Druck versuchen, die Schwere im rechten Arm zu spüren - -Schwere ist gleich Muskelentspannung und du siehst das Zerfliessen des Muskelprofile. Atmung : Nicht "Es atmet mich", sondern: Beobachten sie jetzt Ihre Atmung - ganz ruhig ein und aus - - -atmung und Herzschlag sind erlebbare Körperfunktionen - direkt! wir achten nur kaum drauf, aber ja , einige steigern sich durch Hyperventilieren in Erregung hinein. (den Magen kann es Dir höchstens - bildlich gesprochen - umdrehen.

      Natürlich verändert sich das Bewusstsein vom hellen, klaren Verstand , mit dem ich in der Bilanz Fehler suche, in ein - sagen wir - lockeres Gleiten, ein gelöstes freie assoziieren. Das EEG verändert sich auch. Wie auch ohne diese Methodik, auch spontan. Es ist eine Mär, dass wir entweder sofort tief einschlafen, tief durchschlafen und dann morgens blitzartig aus dem Bett springen, putzmunter. Das Warten auf das Öffi, auf den Kellner, der nicht und nicht den Tafelspitz bring - und Du bist nicht in Eile wegen des nächsten Termins. Noch schöner : Im Schanigarten des Ringstrassen Cafes so distanziert die vielen Passanten verbeiströmen zu lassen - - -, die lange Zugfahrt mit dem ICE nach Frankfurt mit dem leisen, gleitenden Schaukeln - -


      Ich habe Autogenes Training hauptsächlich - mit Einverständnis der Teilnehmer - experimentell benutzt: Bewusstsein - unsere ganze Logik, wie dass ein Baum nun einmal eine braunen Stamm habe, beiseiteschiebend, zu Pachelbels Kanon, zu Vivaldis "Vier Jahreszeiten zu Pink Floyd zeichnen lasen -oder nur sie erzählen lasen was sie bei dieser Musik unter diesen Umständen gefühlt und erlebt haben.

      Ich selbst hatte auch einmal eine "Wachvision": Fahre ich nach Salzburg auf der Autobahn so in der Seengegend, abends - und da taucht am Horizont die Firmentafel der väterlichen Firma auf. Darüber eine rote Rose, auf der Tafel Tränen, Und eine Stimme sagt: "Die Zeit der Nelken ist vorbei" - -Ich konnte meinen Gefühlsmix, so mir dargestellt, klärend deuten.


      Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlösen wir, so werden sie sein wie der Träumenden - - -

      Ich warne nur vor schlecht Ausgebildeten und vor Scharlatanen. Und die einen, denen es dringend nottut(täte) sowie die anderen, welche sich in dieses "ozeanische Gefühl" - vor dem Sigmund Freud einen Horror hatte ! - spontan hineingleiten lasen können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeimoW ()

    • philoalexandrinus schrieb:

      -atmung und Herzschlag sind erlebbare Körperfunktionen - direkt! wir achten nur kaum drauf, aber ja , einige steigern sich durch Hyperventilieren in Erregung hinein. (den Magen kann es Dir höchstens - bildlich gesprochen - umdrehen.


      Durch laufen kann man sehr gut seine Atmung durch verschiedene Rhytmik ausprobieren. Nach einer halben Stunde lauf ist man sehr entspannt...

      Bei der ersten Geburtsvorsorge habe ich beim hecheln Hyperventiliert. Es gab einen heißen Kopf... entspannung fehl am platz.

      Vieleicht sollte man es in einer liebevolle Beziehung mit Sex, sich zu entspannen versuchen .... ;)