Artikel mit dem Tag „bibelkommentar“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • DAS ERSTE BUCH MOSE (GENESIS)
    1,1
    Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

    Hier haben wir ein allgemeines
    Wort, das wie ein Grundsatz die Schrift eröffnen soll: dass Gott
    alle Dinge gemacht hat, die Himmelssphären und die Erde und alles
    auf ihr. Es wird nicht philosophiert über den Ursprung der Dinge,
    wie es die Heiden tun, sondern Gott wird als Schöpfer aller Dinge
    angenommen und als Ewiger verehrt, wie Mose im Psalm betet: Ehe
    denn die Berge wurden und die Erde und die Welt geschafften wurden,
    bist du, Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit. (Ps 90,2)


    Davon geht der Gläubige aus. Die
    modernen Debatten, die Theologie gegen Wissenschaft und Wissenschaft
    gegen Theologie führen, gehen uns Christen nichts an, wie Gott den
    Hiob mahnt: Wo warst du, als ich die Erde gründete? Sage mir`s,
    wenn du so klug bist! (Hiob 38,4ff)
    .

    Gott wird im Pluralis
    majestatis
    als Elohim (das ist: Götter oder
    Gottheit) genannt, was für uns Christen den Dreieinigen Gott
    schon andeutet. Wir sehen aber, wie sich auch im