Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • Interview über die Volxbibel

    Margit - - Medien

    Beitrag

    Unser Großer hat eine Volxbibel und ich lese auch ab und an darin. Manche Texte sind mir dann ganz anders bewußt geworden, vllt. auch durch die krasse Ausdrucksweise. Und ich sehe es eben auch nur als eine Übersetzung für junge Leute, die noch keinen Zugang zu Gottes Wort haben würden. Und höchstwahrscheinlich auch nicht haben wollten. Martin Dreyer ist schon mutig, wenn er nach "Wacken" geht. Er ist ja dazu eingeladen worden. Gott hat viele Wege, Menschen für sich das Herz zu öffnen. Und auf ei…

  • Interview über die Volxbibel

    Margit - - Medien

    Beitrag

    Genau meine Meinung.

  • Interview über die Volxbibel

    Margit - - Medien

    Beitrag

    Zitat von hardy: „Hallo Daniels, du hast recht, es hört sich nicht schlecht an und auch der sinn mag ok. sein, aber möchtest du als Vater das deine Kinder so mit dir reden. Vielleicht bin ich auch etwas Konservativ .(liest sich komisch ich und konservativ ) Hardy“ Ich sag mal so - um mich hier einfach mal einzumischen... in einem gewissen Alter der Kinder finden es Eltern gut, wenn ihre Kinder überhaupt mit ihnen reden. Natürlich wird ein 50-jähriger nicht so mit seinem 80-jährigen Vater spreche…

  • Interview über die Volxbibel

    Margit - - Medien

    Beitrag

    Zitat von Flower.Child: „Puuh... also ich persönlich möchte mit meinem realen Namen angesprochen werden! Wenn Gott z.B. mit "Abba" angesprochen wird, dann finde ich das "voll daneben und einfach respektlos"! Sollte aber durch das Lesen der Volxbibel "Menschenkinder für Jesus" gewonnen werden, dann finde ich das gut. Viele Grüße Flower.Child“ "Abba - lieber Vater" sagt doch auch Jesus. Aber ich denke auch, niemandem sollte etwas übergestülpt werden. Und wenn du es für dich nicht akzeptierst und g…

  • Interview über die Volxbibel

    Margit - - Medien

    Beitrag

    Zitat von h264: „Zitat von »Daniels« Ganz ehrlich: Manchmal frage ich mich, ob die STA kein größeres Problem haben als diesen Wochentagsfetischismus.“ Zitat von h264: „ Die obige, fehlerhafte, Übersetzung ist ein Bestandteil der Konditionierung die seit längerer Zeit stattfindet. Ein anderer Beispiel dazu sind gedruckte Kalender in denen seit einigen Jahren, die Woche mit dem Montag anfängt.“ In meinem Kalender beginnt die Woche mit dem Sonntag. Man hat doch die Möglichkeit, beim Kalenderkauf au…