Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Empfehlung: Mein Beitrag 13 zum Thema

  • Die Bibel beginnt mit der "Kopfzeile": Am Anfang schuf die Gottheit die Himmel (Dual) und das Land. Das ist die zusammenfassende Überschrift für die gesamte "7-Zeiten-Schöpfung". Die "Fußzeile": Kap. 2:4. So sind Himmel und Land... Die literarische Gliederung folgt dem "Tontafel-Prinzip" Eine Tafel=eine Seite. Der eigentliche Schöpfungsakt begann mit dem "Wa-jomer (Memrah) Elohim..." Gen. 1:3. Das ist der Logos Johannes 1:1.

  • Wer Mose ablehnt, ist kein bekennender Christ.

  • Die biblische Genesis ist die Genesis. Eine andere Schöpfung oder Geschöpfe gibt es nicht. Die Zeit ist Bestandteil der Schöpfung siehe Begriff "Yom" = Zeit. Gen. 1:5. Kap. 2:4. Vor der Genesis gab es keine Zeit ("Unsichtbares" Kolosser 1:16.), keine Engel (Hebräer 7:14. Hiob 38:1.-7. bei der Schöpfung, nicht vorher!)

  • Noch einmal: Johannes war kein Grieche sein Gebrauch griechischer Begriffe ist weder klassisch-attisch noch ist er perfekt koine. Er gebraucht griechische Wörter für "Thora-Begriffe". Griech. "Monos" ist bei Joh. (Kap. 17:3. wie Vers 21. hen) = von hebr. "Echad", welches zumindest in Genesis 1+2 "Zusammen Eins" bedeutet. Deshalb bedeutet Deut. 6:4.5. (Shma Israel...) den "Einigen" (nicht einzigen/alleinigen) dreifachen Elohim Jhwh aus Genesis 1:2.-4.26.-28. Wenn es für der Gottheit "Gleichnis", …

  • König der Könige (Stummfilm)

    freudenboten - - Video, Doku

    Beitrag

    Ich kenne aus dem Fernsehen einen alten Farb-Ton-Film mit dem Titel.

  • 1. + 2. sind verkürzt und nach falschem Kalender (Osterstreit) Vergessen: Yom Tenuphah immer nach Wochen-Sabbat 3. stimmt, besser als bei Juden, aber nur ein Tag, der erste. Bundesschluss/Offenbarung vom Horeb/Thorah 4. nicht Neujahr (persisch) sondern "Siebte Posaune/Yom Teruah" Beginn des "Endgerichts im Himmel" Daniel 7:9.10. 5. nicht Versöhnung sondern "Entsühnung/End-Reinigung" = Wiederkunft Christi, nur jedes "Fünfzigsten Jahr" mit "Letzter Posaune". 6. Neue Schöpfung nach den "Tausend Jah…

  • Hebräer 9:22. "Ohne Blutvergießen geschieht keine Vergebung."

  • Liebe zu Gott und zum Nächsten sind die Gebote durch Mose und Jesus.

  • Die "Werke" der Rabbinen/Orthodoxen sind keine mosaischen Gebote sondern "Betrug". Beispiel: Ein Tourist fragt am Sabbat in "Israel" einen Taxifahrer, ihn zu fahren. Antwort: Heute ist Sabbat, da kostet es das Doppelte! (Eigentlich wäre es ja verboten.)

  • Was liest Du gerade?

    freudenboten - - Literatur

    Beitrag

    Also Jesaja 65 wird erst nach der Wiederkunft und den Tausend Jahren (Offenbarung 19.-22.) erfüllt in einer neuen Schöpfung.

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Was war hier das "Thema"? E. White hat die Bibel so ausgelegt wie die Brüder der "kleinen Herde" nach 1844.

  • Ellen White - kritischer Blick

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Also mir sind nur die Bibelverfälschungen der ZEUGEN JEHOVAS bekannt bei Joh.1,1 ("ein Gott") und dem verschobenen Komma bei Luk.23,43("Ich sage dir heute: »Du wirst mit mir im Paradiese sein!«") Wer kann wirklich eine "Bibelfälschung" anhand des Urtextes nachweisen? Man sagte einmal, dass das vielumstrittene Wort des Paulus, "Das Weib schweige in der Gemeinde!" (1.Kor.14,34f.) eine Fälschung der RKK gewesen sei, um ihre frauenfeindliche Theologie damit rechtfertigen …

  • Zitat von Stofi: „Zitat von freudenboten: „Gemäß Deut. 18:11.12. hätte Daniel keinen "Kompromiss" mir den Zeichendeutern eingehen dürfen. “ Kannst Du mir, bitteschön, sagen, welchen Kompromiss Daniel mit den Zeichendeutern eingegangen ist? . “ Deuteronomium 18:9.ff. Er hatte die Gelegenheit, sie dem Urteil des Königs zu überlassen, tat es aber nicht aus Barmherzigkeit. Die Teilnahme im Forum sollte zum Bibellesen anregen! Vergl. 2. Könige 5:17.-19.

  • Ist hier "Olam" gemeint, im Unterschied zu "Eth" oder "Ad"? Auch hier (wie im NT) sind beide keine abstrakten Begriffe. Die "abstrakte" Zeit ist orientalisch-griechische "Erfindung".

  • Zitat von hnitschke: „Lieber ... Jacob, du hast im Prinzip recht, aber uns punktuell das Wort zu verbieten ist etwas anderes. Und "im Prinzip" heißt m.E. du solltest das nicht "dogmatsch" sehen. Dazu sind alle Aspekte viel zu eng verzahnt. Und da ich wg. deiner Einseitigkeit und unsachlichen Vorwürfe gg.über Elia02 keine Selbstkritik erkenne (was mich für deine weitere Admin-Tätigkeit nichts Gutes ahnen lässt), werde jedenfalls ich mir bei allem Respekt NICHT den Mund verbieten lassen. Nichts fü…

  • Also, ich würde das "U-Mozaothaw Mikedem Miymei Olam" nicht auf die göttliche "Natur" des Herrschers (Jesus) sondern auf die menschliche beziehen. Wenn "Olam" (wie griech. Aion) niemals Zeit und Raum getrennt sondern zusammen meint, so ist damit die Schöpfung gemeint, aber nicht eine (platonische) Zeit vor der Schöpfung. Der "Ausgang" ist somit die Menschensohn-Verheißung Genesis 3:15; welche noch vor dem Verlassen des Paradieses/Edens ("Olam") gegeben wurde.

  • Zitate - Thread

    freudenboten - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Aus einem "Psalm für den Sabbattag" - 95:7.8. "Wenn ihr doch heute auf seine Stimme hören wolltet: Verstocket eure Herzen nicht, wie zu Meriba geschah, wie zu Massa in der Wüste, wo mich eure Väter versuchten und prüften und hatten doch mein Werk gesehen." Hebräerbrief 4:9.10. "Es ist also noch eine Sabbatruhe vorhanden für das Volk Gottes. Denn wer zu Gottes Ruhe gekommen ist, der ruht auch von seinen Werken so wie Gott von den seinen."

  • Die obige Aufstellung mag schnell "kopiert" sein, ist aber nicht mehr aktuell und auch nicht korrekt.

  • Das neue und das alte Testament sind einig, wie die Gottheit einig ist. Ein heiliger Bund zur Erlösung der Menschheit von Adam an bis zur neuen Schöpfung!