Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Hallo Hajo! Also wenigstens Du bezeichnest Jesus als "überzeitliches Geschöpf" im Gegensatz zu Gane! Du schreibst: "Ist Jesus vor langer Zeit erschaffen? - Ja. (und zwar lange vor der Schöpfung, also lange vor Beginn aller irdischen Zeit)" ---> Wenn Du sagst, dass Jesus vor Beginn aller irdischen Zeit bereits war, warum siehst du ihn dann nicht auch als ewig an, bzw. vor aller Ewigkeit? Was hindert Dich diesen Schritt im Glauben zu tun? Ich kann es mir denken, weil wenn Du dem Sohne die selbe Ew…

  • Zitat von Elia02: „Der Bibeltext, um den es geht, ist ja Micha 5 (Sch2000) 1. Und du, Bethlehem-Ephrata, du bist zwar gering unter den Tausendschaften von Juda; aber aus dir soll mir hervorgehen, der Herrscher über Israel werden soll, dessen Hervorgehen von Anfang, von den Tagen der Ewigkeit her gewesen ist. Die beiden Worte, die hier verwendet werden, sind folgende: - wo es um die menschliche Geburt geht (blau): H3318 Yatsa' Wenn man die Verwendung dieses Wortes im AT untersucht, dann wird es i…

  • Zeit ist im allgemeinen das Gegenteil von Ewigkeit. Man sagt "Zeit und Ewigkeit" - die Zeit hat mit dem Urknall vor 13,7 Milliarden Jahren begonnen! Vorher war nur die Ewigkeit Gottes - der Himmel als Thron- und Wohnsitz Gottes war schon von jeher (vor aller Zeit) im Jenseits. Man sagt dass in der Ewigkeit nur Gleichzeitigkeit sei - im Gegensatz zur Zeit, die aus den drei Zeitformen Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft besteht. Wenn es auf der ersten Seite der Bibel in 1.Mose 1,1 heißt: »Am Anfan…

  • Luther sagt, dass die (guten) Werke die Früchte des Glaubens sind! Aber allein durch den Glauben an Christus werden wir gerettet! (Römer 3,21-30/ Römer 1,17/ Römer 4,5.16/ Römer 5,1/ Römer 9,30/ Römer 10,6/ Galater 2,16/ Galater 3,6-8.24/ Epheser 2,8.9/ Philipper 3,9/ Hebräer 11,7)

  • Lieber Gane, also Du fällst selbst noch hinter Arius zurück, der in Jesus wenigestens ein "überzeitliches Geschöpf" gesehen hatte , welches "gottähnlich" war. Für Dich ist also Jesus in der Zeit geschaffen und nicht vor der Zeit, gut dass man das nunmehr klar von Dir weiß! Damit widersprichst du dir und den Lehren der Zeugen Jehovas aber eklatant, denn die sagen, dass Jesus alles Zeitliche - also die gesamte Schöpfung mit Raum und Zeit geschaffen habe (---> siehe Joh.1,3!) Damit aber muss Jesus …

  • Zitat von Gane MacShowan: „Hallo! 3. Schon aus philologischer Sicht ist die Wiedergabe "von Ewigkeit her" ziemlich fragwürdig, denn wenn man von Überzeitlichkeit ausgeht, wäre nicht nur der (somit ja gar nicht wirklich vorhandene) "Urprung" überflüssig, sondern auch die Zeitbestimmung "Tage der olam". In der Überzeitlichkeit hätten Tage, Jahre, Stunden, Minuten nichts zu suchen. Alle mir bekannten Hebräisch-Wörterbücher geben die hier verwendete Wendung mit "Tage der Vorzeit" wieder, so wie es a…

  • Zitat von HeimoW: „Zitat von Stofi: „Das ist nicht wahr, Daniel war nicht ihr Boss. Zeichendeuterei war auch keine rel. Einrichtung. Daniel war sozusagen ein Angestellter des königlichen Hofes. “ Wie bitte? Lies doch mal nach! Was dir nicht in Dein vorgefasstes Bild passt ist "nicht wahr"?!?!? “ Was lesen wir in Daniel 2 in den Versen 48 + 49 zum Abschluss des 2. Kapitels? 48 Und der König erhöhte Daniel und gab ihm große und viele Geschenke und machte ihn zum Fürsten über das ganze Land Babel u…

  • Dass Christus bereits "in Ewigkeit war" belegen folgende deutsche Übersetzungen von Micha 5,1: 1. Und du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Tausenden in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist. (Luther 2017) 2. Und du, Bethlehem Efrata, das du klein unter den Tausendschaften von Juda bist, aus dir wird mir der hervorgehen, der Herrscher über Israel sein soll; und seine Ursprünge sind von der Urzeit, von den…

  • Philo, die besagte "Junia-Stelle" steht in Römer 16,7 nicht in Röm.16,17! Ja, das mit »Junia« (weiblicher Vorname) und »Junias« (männlicher Vorname, den es laut Aussage von Wissenschaftlern im Griechischen gar nicht gegeben habe! - so habe ich in einer ZDF-Dokumentation schon mal gehört!)ist eine eindeutige Bibelfälschung, um das Frauenpriestertum in der RKK von vorneherein auszuschließen. Auch die Gute Nachricht Bibel (GNB) gibt hierzu unter dem Stichwort "Junia" interessante Hinweise! Dort ste…

  • Was liest Du gerade?

    Norbert Chmelar - - Literatur

    Beitrag

    Aus: Zeitschrift Mitternachtsruf - Ausgabe Mai 2018 - zum Artikel "Ist Gott Zionist?" - 70 Jahre Israel - von REINHOLD FEDEROLF, Seite 9 (Seiten 6-11): "... Die Frage der Jünger Jesu, die sich um Israel sorgten, beweist ihre feste Hoffnung auf das messianische Frie- densreich: «Sie nun, als sie zusammen- gekommen waren, fragten ihn und sag- ten: Herr, stellst du in dieser Zeit dem Israel das Reich wieder her? Er sprach aber zu ihnen: Es ist nicht eure Sache, Zeiten oder Zeitpunkte zu wissen, die…

  • Ellen White - kritischer Blick

    Norbert Chmelar - - Ellen White

    Beitrag

    Also mir sind nur die Bibelverfälschungen der ZEUGEN JEHOVAS bekannt bei Joh.1,1 ("ein Gott") und dem verschobenen Komma bei Luk.23,43("Ich sage dir heute: »Du wirst mit mir im Paradiese sein!«") Wer kann wirklich eine "Bibelfälschung" anhand des Urtextes nachweisen? Man sagte einmal, dass das vielumstrittene Wort des Paulus, "Das Weib schweige in der Gemeinde!" (1.Kor.14,34f.) eine Fälschung der RKK gewesen sei, um ihre frauenfeindliche Theologie damit rechtfertigen zu können. Und in der Tat we…

  • Es bleibt uns ja wohl leider gar nichts anderes übrig! Wobei ich den letzten Beitrag von freudenboten als besonders gut und hervorragend ansehe! Da sich Anti-Trinitarier wohl nur sehr schwer überzeugen lassen, durch noch so gute und biblische Argumente, "isch's halt, wie 's isch!" wie man auf Schwäbisch so sagt ....

  • Das ganze Gedenk-Kirchenjahr baut auf den jüdischen Festen des Alten Testaments auf: 1) Passah ................................................................ ==> Osterfest ("Jesus Christus ist unser Passahlamm!" - 1Kor 5,7) 2) Chat Hamazzot (Fest der ungesäuerten Brote) ==> Abendmahl ("Jesus Christus ist das Brot der Welt!" - Joh 6,51) 3) Schawuot (Pfingsten) …....……............................. ==> Pfingsten ("Der Heilige Geist kommt auf die Jünger Jesu!" - Apg.2) 4) Rosch Haschana .***......…

  • Zitat von Stofi: „Und woher will man erfahren, wie Jesus war und wer Er ist? ... Woher soll man überhaupt Glauben aufbauen/bekommen? Liest man hier im Forum nicht um Längen mehr und intensiver, als in dem Brief Gottes an uns? Alle anderen, ohnmächtigen, nichtigen "Weisheitsquellen", sind beliebter, interessanter und zeitintensiver, als dem allmächtigen Herrscher des Universums zu lauschen, Ihn zu lesen....oder Seine Worte, hm, halt zwar nützlich, nicht aber verbindlich oder notwendig sein sollen…

  • Zitat von Stofi: „Mose war ein Vorbild echter Demut, 19. April Manuskript 36, 1885. “ Zitat von Stofi: „Als der Herr Mose sagte: „Mein Angesicht soll vorangehen“ (2.Mose 33,14), sollte man annehmen, dass dieser vollmächtige Gottesmann damit zufrieden gewesen wäre. Doch das war nicht der Fall, sondern er flehte: „Lass mich deine Herrlichkeit sehen!“ V. 18. Wurde Mose wegen dieser Anmaßung getadelt? ... “ Moses Wunsch, Gottes Herrlichkeit zu sehen, erfüllte sich bei der Verklärung Jesu auf dem Ber…

  • Paulus warnt aber in einer zentralen Bibelstelle im Galaterbrief (die sehr bedeutend für die christliche Rechtfertigungslehre ist!) auch vor der Werksgerechtigkeit ! ---> Galater 2,16 Bibelstelle Doch weil wir wissen, dass der Mensch durch Werke des Gesetzes nicht gerecht wird, sondern durch den Glauben an Jesus Christus, sind auch wir zum Glauben an Christus Jesus gekommen, damit wir gerecht werden durch den Glauben an Christus und nicht durch Werke des Gesetzes; denn durch des Gesetzes Werke w…

  • Das habe ich schon kapiert, dass das bei der US-Flagge bei den Adventisten so aufgefasst werden kann - Deshalb ja meine Aussage: Lieber das Kreuz/Kruzifix in einer Kirche aufstellen statt einer Flagge irgendeines Vaterlands(!), "Denn unsere Heimat ist im Himmel; von dort erwarten wir auch als Retter den Herrn Jesus Christus!" (Phil 3,20 - Zürcher Bibel)

  • Zitat von Pfingstrosen: „Ein Beispiel, das man das Geschriebene außerhalb des Zusammenhangs gar nicht oder falsch versteht....so wie Norbert. “ Wo habe ich was falsch verstanden? Bitte aufklären ... !!! Zitat von HeimoW: „In einer wurde das Dogma der Unfehlbarkeit des Papstes definiert, “ Das war ja das Hauptthema des I. Vatikanums 1870 - eine schlimme antichristliche Irrlehre(!), die zur Abspaltung und Gründung der "Altkatholischen Kirche" geführt hatte, und dessenzufolge nicht nur Adventisten,…

  • Zitat von Stofi: „..., naja, immer noch besser, als in jeder Gemeinde das Kreuz. “ Jetzt schlägt's aber dreizehn!!! Liebe Stofi, in ... j e d e r ... christlichen Kirche (=Gebäude!) sollte das Kreuz stehen - unser christliches Hoffnungszeichen des Sieges Jesu über den Tod! Bibelstelle 1Kor 1,18: Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist es Gottes Kraft.

  • Zitat von Atze: „ACK Mitgliedschaft “ Nur "Gast-Mitgliedschaft" - also nicht mal "ordentliches" Mitglied mit vollem Stimmrecht!!! - Und deshalb macht man hier so viel Theater darum ? thumbdown.png Zitat von HeimoW: „Wenn das korrekt wäre dürften wir alle keine Gluten essen oder Ähnliches... “ Was ist das Gluten?