Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • Offenbar ist einigen Teilnehmern des Forums entgangen, dass es eigentlich gar nicht um die Frauenordination geht, sondern um die die Gültigkeit der Weltgemeinschaftsordnung. Wenn die höchste Instanz der STA - nämlich die Vollversammlung der Delegierten, die alle 5 Jahre stattfindet, als höchstes Gremium einen Beschluss fasst, sind alle untergeordneten Organisationen verpflichtet, diesen einzuhalten. Deshalb hat Br. Wilson und auch der GK-Ausschuss vehement gegen diesen satzungswidrigen Beschluss…

  • Offensichtlich kennen einige STA ihre eigene Ordnung nicht, deshalb ein paar Hinweise. Zunächst einmal sind die Bestimmungen der Working Policy (Arbeitsrichtlinien für das Weltfeld) für alle Organisationen der Weltarbeitsgemeinschaft der STA verbindlich. Die Working Policy selbst stellt fest: "B 15 10 Festhalten an den Richtlinien erforderlich - 1. Alle Organisationen in jedem Teil des Weltfeldes sollen an den Arbeitsrichtlinien der Generalkonferenz strikt festhalten. Das Werk in jeder Organisat…

  • Hallo Stephan Zöllner, Wenn wir nicht als Einsiedler wohnen wollen und in einer Gemeinschaft als Glied sein möchten, müssen wir uns in Ermessensfragen den Mehrheitsbeschlüssen unterordnen. Weder in der Politik noch in der Religion oder in Vereinen kann jeder nach seiner persönlichen Auffassung handeln, sondern muss die Rahmenbedingungen und Ordnungen akzeptieren. Bei der Frauenordination geht es nicht um ein Gebot der Bibel, denn wir finden nirgends eine Aufforderung, Frauen einzusegnen. Es gibt…

  • Bei Dr. M. Luther ging es um grundlegende biblische Lehren, die zu seiner Zeit nicht mehr beachtet wurden und stattdessen päpstliche Irrtümer blühten. Bei der Ordinationsfrage geht es eben nicht um biblische Grundlehren, sondern um Ermessensfragen, wo man geteilter Meinung sein kann - und so etwas kann und darf eine Rebellion nicht rechtfertigen. Hinzu kommt, dass man nicht abwarten will, bis die offiziellen Gremien und eingesetzten Kommissionen zu einer abschließenden Bewertung und Urteil komme…

  • Zitat von BWgter: Mit anderen Worten: Zitat: „Unsere Kirche ist so aufgebaut, dass für die einzelnen Sachgebiete bestimmte Ebenen der Kirche zuständig sind. Wer Mitglied der Kirche wird, kann nur die lokale Gemeinde entscheiden. Wenn die Gemeinde jemanden aufnimmt, dann kann auch die GK mit ihrer gesamten Autorität nichts daran ändern, so sieht die Verfassung unserer Kirche es vor. Und eben in dieser Aufzählung ist ausdrücklich genannt, dass für Fragen der Ordination die Verbände zuständig sind …