Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Was liest Du gerade?

    HeimoW - - Literatur

    Beitrag

    Die Liebe zueinander bis heute bewahrt Der Start in das gemeinsame Leben erinnert etwas an die Fernsehserie "Bauer sucht Frau": Gottfried Steinert brauchte damals unbedingt eine Melkerin für seine Landwirtschaft. Durch den Pfarrer der Kleinneuschönberger Adventgemeinde kam der junge Mann auf Hildegard Gerlach in Großolbersdorf. In der Jugendstunde trafen sich beide erstmals und fanden sich sympathisch. Aus Sympathie wurde tiefe Zuneigung und schließlich Liebe.

  • Zitat von Stofi: „Gott will retten und ER gab auch den Menschen zur Zeiten Noah eine Chance zur Rettung. Noah hat auf die Rettung hingewiesen. “ Nein, das ist falsch! Das steht so nicht in der Bibel und wenn Du es noch zehnmal schreibst steht es dennoch nicht so in der Bibel. Gott hat festgestellt, dass die Bewohner der Erde (auch die Tiere!) seinem Gericht verfallen sind. Nur Noahs und seiner Familie hat er sich erbarmt und die Tiere hat er selbst in die Arche geführt.

  • Zitat von Stofi: „WER unterstellt hier wem was? Wenn "man(n)" den Gott der Bibel studieren würde, würde "man(n)" niemals zu solchen Behauptungen und Angriffen kommen. “ Wann du "Hoffnung für Alle" für eine Übersetzung hältst … Wie schon tricky gezeigt hat, bin ich mir des Textes aus dem 2. Petrusbrief bewusst, dennoch führt mich mein Studium des Gottes der Bibel zu einer anderen Auffassung als dich. Ich sehe nach wie vor Noah nicht als Erweckungsprediger, denn dazu hat ihn Gott nicht berufen. Un…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    HeimoW - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Yppsi: „Die Leute müssen etwas glauben, was sie nicht verstehen. “ Ja, das ist das Prinzip der Glaubens! Wie schreibt Paulus? Den Griechen eine Torheit, den Juden ein Ärgernis. Glaube an einen allmächtigen Gott, der Schöpfer Himmels und der Erde ist und dem Menschen prinzipiell unbegreiflich bedingt zu akzeptieren, dass man Ihn nicht verstehen kann. Und die Heilige Schrift führt uns diese Unfassbarkeit Gottes vielfach vor Augen, denke z.B. an Jes. 40,12.-31. oder Hiob 38ff Wer (nur) gl…

  • Zitat von Stofi: „Nein, es steht sooo nicht in der Bibel, aber es ist Göttlich!! und logisch sowieso. “ Es steht genau das Gegenteil von dem was du hier unterstellst in der Bibel! Gott hat das Gericht beschlossen und er hat Noah keinen Auftrag gegeben andere zu warnen oder ihnen gar eine mögliche Errettung anzubieten. Zitat von Stofi: „Du schreibst Gott wirklich so viel Unliebe, soviel Brutalität, so viel Ungerechtigkeit und Unbarmherzigkeit, .... zu? “ Ich schreibe Gott das zu, was er über sich…

  • Zitat von Stofi: „Noah predigte 120 Jahre lang. “ Das ist unbiblisch. Noah hatte NICHT die Aufgabe zu predigen, sondern eine Arche zu bauen und gerettet zu werden!

  • Ja, und wenn wir die explizit erzählten Ausnahmen zur Regel machen, dann werden Gottes Aussagen zur Beliebigkeit und Unverbindlichkeit verbogen. Warum will man immer in das was die Bibel erzählt irgendwelche Optionen hineinphantasieren?

  • Apg. 10 - Reine und unreine Speisen

    HeimoW - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von renato23: „Ich hingegen empfinde es als klare Gotteslästerung, wenn man Jesus Christus, respektive den durch den Mund seines Sohnes lehrenden und (ausnahmslos) Heilwunder wirkenden allein wahren Gott, den Jesus Vater im Himmel nennt all die Greueltaten von dem unterstellt von dem sich Mose einreden liess er meine es gut mit dem Volk Israel und würde es darum aus Ägypten holen. “ Was Du hier verbreitest ist unbiblische Häresie. Bitte erspare uns das. Es ist christlicher Konsens, dass Go…

  • Zitat von DonDomi: „Ich glaube ein jeder hätte zur damaligen Zeit die Möglichkeit gehabt errettet zu werden, aber anscheinend hat niemand ausser Noahs Familie bis zum Ende durchgehalten. “ Nein, das denke ich nicht. Wenn wir den biblischen Text lesen, dann ist der recht eindeutig: die Menschen auf der Erde waren - mit Ausnahme (der Familie) Noahs dem Gericht verfallen. Nirgendwo legt der Text nahe, es hätte für irgendjemanden darüber hinaus eine Chance zum Überleben der Flut gegeben. (1.Mose 6,7…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    HeimoW - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von freudenboten: „Ist das Thema nun argumentativ erschöpft? “ Schon längst!

  • Apg. 10 - Reine und unreine Speisen

    HeimoW - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Stofi: „Es ist traurig, dass man den Gott des Alten Testaments als einen blutrünstigen, ungerechten, bösen Gott darstellt, wo Er doch DIE LIEBE IST und Seinen Sohn für die Menschheit gab. “ Es ist mehr als traurig, eigentlich ist es Gotteslästerung! Zitat von Stofi: „Nochmal, der Vortrag ist sehr gut und erklärt alle die Dinge, die hier diskutiert und infrage gestellt werden. “ Leider nicht besser, als sonstige Ergüsse von Veith. Veith mag Dich ja motivieren, aber ein in diesen Dingen …

  • Apg. 10 - Reine und unreine Speisen

    HeimoW - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Stofi: „Aber unreine Tiere machen dich krank!! Das ist der Unterschied und das ewige Missverständnis, was die Reinheitsgebote der Bibel betrifft. “ Stofi, das Missverständnis ist da aber auf Deiner Seite! Es geht jedenfalls NICHT um Gesundheit, sondern wenn, dann um "Reinheit" versus "Unreinheit"!

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    HeimoW - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von Sammy57: „Andererseits ist es auch kein Beweis, dass er wenn er Gott genannt wird, genauso wahrer Gott ist, wie sein Vater. Denn in der Bibel werden sogar Menschen als Gott oder Götter bezeichnet z.B. Mose. Er wird von Jahweh selber als "Gott über den Pharao" gesetzt : “ Es geht auch um die kniefällige Anbetung, die sich Jesus (nicht nur hier) gefallen lässt. Zitat von Sammy57: „Wenn jemand als "Gott" bezeichnet wird, ist er noch lange nicht Jahweh, der Vater “ genau, damit beantwortes…

  • Tuvalu ist nicht versunken, sondern größer geworden Die Furcht, die Insel werde vom Meer überspült, hat sich nicht bestätigt. Eine der zentralen Sorgen um die Folgen der globalen Erwärmung und die mit ihr einhergehende Erhöhung der Meere galt und gilt den „kleinen Inselstaaten“ im Pazifik. Zu deren Ikone wurde früh Tuvalu, das aus neun größeren Atollen und 101 kleineren Inseln besteht. Sie würden binnen zehn Jahren überspült, so Prognosen in den späten Achtzigerjahren, oft tauchten auch Berichte…

  • Die Dreieinigkeit Gottes

    HeimoW - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Zitat von hnitschke: „Welch ein Religionsfriede könnte zwischen Christentum und Islam herrschen,,würde dieser entsetzliche - Entschuldigung - Eiertanz um eine von der Bibel nicht gelehrte Theologie nicht ein Hindernis sein! “ Der perfekte "Religionsfriede" wäre gegeben, wenn der Christ Jesus als den Messias aufgeben würde, genau! Nachdem sich aber Jesus im NT als GOTT offenbart und ansprechen lässt (z.B. Joh 20,28) ist Deine Idee nicht nur unbrauchbar sondern auch nicht begründbar.

  • Sabbat Kerzen

    HeimoW - - Sabbat

    Beitrag

    Zitat von DonDomi: „Wird dieser "Brauch" auch von den Adventisten praktiziert? Liebe Grüsse DonDomi “ nicht dass ich wüsste...

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Gut, angenommen Gott selbst hat die Todesstrafe eingeführt und zwar wie uns die Bibel berichtet, in 1.Mose 9,6 nach der Sintflut, stellt sich hier aber sofort die Frage, warum dann Gott den Brudermörder Kain nicht auch umgebracht hat? Somit kann gesagt werden, dass die Todesstrafe nicht der eigentliche Wille Gottes nach der Schöpfung war. Und erst als Gott die total verkommene Menschheit durch die Sintflut getötet hatte, erst seitdem gibt es die Todesstrafe! Genauso, …

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Er hat die Ehebrecherin nicht verurteilt und damit mit göttlicher Autorität die Todesstrafe des AT abgetan! “ Norbert, das ist komplett aus den Fingern gesogen, keine Exegese - nicht einmal Eisegese.

  • Zitat von renato23: „So, und warum hat ausgerechnet Jesus die Steinigung der Ehebrecherin verhindert und sie gehen lassen mit den Worten..sündige nicht mehr? “ Vielleicht, weil nur sie bestraft werden sollte und nicht der beteiligte Mann? Vielleicht weil Steinigungen unter der Besatzung durch die Römer Lynchjustiz waren und nicht der Vollzug eines korrekt gefällten Urteils? Vielleicht weil.... Im Übrigen hat Jesus allerdings zur Steinigung aufgefordert...

  • Zitat von DonDomi: „Ich habe schon mehrmals geschrieben, dass ich glaube, dass Kain nicht mit der richtigen Einstellung geopfert hat. “ Und er hat das noch mit seiner Reaktion auf die Nichtannahme seines Opfers noch bewiesen.