Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-10 von insgesamt 10.

  • egen ende des Artikels steht, daß etwa nur 13% der STA die Ordiantion von Frauen befürworten. Die Anträge die weltweite Ordination von Frauen zu erlauben wurden schon mehrfach (von der GK) abgelehnt. Warum das so ist wird unterschiedlich begründet oder abgelehnt ... und ist eine ganz eigene Diskusion für sich

  • Die Ausführungen sowohl der Generalkonferenz als auch EGWs sind vollkommen Belanglos sobald sie in Widerspruch zur Bibel oder dem Willen Christi stehen! Kein Mensch und auch keine Organisation hat das Recht sich zwischen Gott und mein Gewissen zu stellen! Wenn meine Beziehung zu Jesus mein Gewissen und meinen Charakter prägt, dann ist es sogar zwingend, daß ich früher oder später in Konflikt mit menschlichen Ordnungen gerate und mich dann eindeutig für Jesu maßstäbe entscheide und menschliche Or…

  • Zitat von Jacob der Suchende: „Eine bessere kirchliche Verwaltungsstruktur wurde bisher nicht formuliert.“ Das ist SO aber schlicht nicht wahr, denn die von Gott selbst eingesetzte Struktur der Priester und Propheten ist die ursprüngliche Bildungs- und Steuer-Struktur, die unabhängig von politischen Rahmenbedingungen keine Verwaltung benötigt. Von dieser sind wir aber sehr weit entfernt und auch das Volk Israel hat diese Form der Theokratie nicht ertragen sondern lieber einen König gewählt - wob…

  • Einspruch Bemo! 1. ist ein Vergleich nur in dem Punkt gültig in dem er angestellt wird und auf den er sich konkret bezieht - etwas anderes ist die Überinterprwetation, die damit gerne betrieben wird. 2. macht eine ordentliche demokratische Wahl noch lange kleinen gültigen Wahrheitsanspruch oder Alleinvertretungs-Anspruch legitim. 3. Wir haben es hier eindeutig (bei der GK und der gesamten STA-Struktur) mit einer von Menschen gewählten Vertretung zu tun, die wie in der Politik nicht unüblich auch…

  • Zitat von Bemo: „Hallo Stephan, inhaltlich kannst du - wie auch die Mehrheit - ebenso daneben liegen, aber natürlich bist du dir deiner Meinung gewiss, und das ist auch ok! Ich bin, wie schon gesagt, dafür diese inhaltliche Debatte getrennt von der strukturellen Debatte zu führen.“ Einerseits gebe ich Dir durchaus Recht, daß auch ich mich irren kann Andererseits ignorierst Du meine konkreten Argumente vollkommen: 1. Die GK und STA-Struktur ist eine menschliche Hilfskonstruktion, die absolut nich…

  • Zitat von Bemo: „Gesetz den Fall, die GK hat die entsprechende Zuständigkeit, dann darf sie nach aktueller Working Policy "overrulen" und die entsprechenden Organen haben sogar die Pflicht sich zu fügen, oder? Einen rein repräsentativen Zweck erfüllt die GK laut Working Policy nicht, oder?“ Das würde bedeuten, daß ein einmal gewählter Präsident herrschen dürfte wie ein Monarch oder Souverän? Das muß ich doch schwer bezweifeln! Die GK ist genauso gewählter Diener wie der GK-Präsident und hat sich…

  • HeimoW - das gleiche gilt ebenso für die GK-Vollversammlung, nur daß bei einer größeren Gruppe eher wahrscheinlich ist, daß kein einheitlicher oder tragfähiger Konsens entsteht anstatt wie bei einem Präsidenten, die zentrale macht kleichter mißbraucht werden kann. Der oben von mir angegebenen Quelle nach wurde Anfangs entschieden die Ordination sei im Zuständigkeitsbereich der Unionen anzusiedeln - wenn ich das richtig gelesen habe. Folglich ist die Aussage des Präsidenten eine Einmischung in ei…

  • Zitat von Bemo: „Punkt 6 lösen wir dann so wie du, indem wir uns einfach nicht organisieren? Hätte sich die Gemeinschaft nicht organisiert, würde es dich vielleicht garnicht geben“ Netter Versuch nach gennerellem Irrtum. Organisation muß nicht formaler Natur sein sondern existiert und funktioniert auch ohne formale Satzungen. Ich bin nicht in "Deinem" Sinne rechtlich oder formal organisiert, das hat aber nichts damit zu tun, daß ich selbst nicht organisert wäre ... denn überall wo sich Gruppen z…

  • Zitat von Bemo: „Zitat von Stephan Zöllner: „Wenn also eine formale Struktur die Funktion behindert oder beginnt inhaltliche Entscheidungen zu überlagern oder gar zu dominieren, dann wird es Zeit, daß die formale Struktur zu Gunsten der Inhalte / Wahrheit korrigert wird.“ Nur leider gibt es unterschiedliche Meinungen dazu, welche "Inhalte" die Wahrheit sind. Es ist natürlich klar, dass jemanden die Struktur nicht passt, wenn sie die Verbreitung der "eigenen" Wahrheit behindert. Diese Struktur ka…

  • Also ist das genaugenommen ein ursprünglich formaler Fehler, den man doch längst hätte im nachhinein korrigieren können