Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Zitat von Bemo: „ch habe schon oft festgestellt, dass die Begriffe "Gesetzlichkeit" und "Werksgerechtigkeit" als Synonyme verwendet werden. “ Unter Gesetzlichkeit verstehe ich eine Gesetzestreue vor dem Willen eines anderen (Grungesetz, Strassenverkehr usw.... Werkgerechtigkeit ist für mich " Haben in deinem Namen....gutes getan" Ein Gläubiger der sich durch Äußerlichkeiten immer etwas frömmer macht als der rest...

  • Zitat von renato23: „Das Einhalten der Gebote wird immer als wichtig -z.B. als Zeichen für die Liebe zu Jesus oder auch für die Liebe zu Gott bezeichnet. Und einige Gesetze verlangten Taten, die Gebotes-Übertretung zur Folge hatten. “ Das taten die Pharisäer. Das war Gesetzlichkeit,Gesetze nicht zu übertreten. Wie schon gesagt wurde,Tempo 50 nicht zu überschreiten. Jesu hat zum Beispiel den Unterschied genannt beim Ehebruch. Wer eine Frau begehrlich anschaut begeht schon bei Gott Ehebruch.... We…

  • Zitat von renato23: „Wie Du Werksgerechtigkeit definierst, verstehe ich nicht ganz. In einer Freikirche hiess es, wer glaube er würde durch seine guten Werke von Gott als gerecht erklärt, könne sich damit den Himmel verdienen, liege falsch. “ Hallo Renato,Du gibst ja selbst die Antwort! Zitat von renato23: „Der Wille des Vaters im Himmel wird ja genauestens, zweifelsohne durch Jesus Christus seinen geistlich erstgezeugten Sohn gelehrt. Und der hängt nun mal mit GUTEN WERKEN zusammen, die Gott ei…