Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Sabbatgebot noch gültig?

    benSalomo - - Gottes Gebote

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „ch möchte mal einen Kirchenhistoriker zum Thema fragen: Ab wann haben die Christen den Sonntag als wöchentlichen Gedenktag der Auferstehung Jesu gehalten? - auch neben dem Sabbat? Wer kann hierüber im Forum etwas beitragen oder Quellenangaben liefern? Durch den Barnabasbrief wird man annehmen können, dass dies schon ab ca. 70 n.Chr. der Fall war. Jedenfalls wissen wir aus Apg.20,7 dass die heidenchristliche Gemeinde in Troas schon bereits seit 55 n.Chr. den Sonntag (n…

  • Zitat von HeimoW: „Zum Thema gibt es einen Artikel von Gerhard Pfandl, den ich für Interessierte anhänge. “ Danke, lieber Heimo.- Br. Pfandls Ausführungen sind sehr informativ und zeigen ganz präzise, wie schon die Pioniere selbst ihre Ansichten nach und nach geändert haben. Diesen Artikel sollte jeder mal lesen, dann kann man besser mitreden. Liebe Grüße von benSalomo.

  • Ellen White - kritischer Blick

    benSalomo - - Ellen White

    Beitrag

    Liebe Pfingstrose. Essig wurde von den Hausfrauen in den USA z.Zt. Ellen Whites selbst hergestellt. Rezepte dazu gab es in jeder Zeitung. Dieser Essig wies aber noch noch ziemlich viel Alkohol-Prozente auf, denn er wurde ja aus Whisky und anderen Branntweinen hergestellt. Ellen White hatte an sich selbst bemerkt, dass sie auf Essig süchtig wurde und konsequent daraufhin den Essig gemieden und der Gemeinde ebenfalls empfohlen, auf Essig zu verzichten. Meine Mutter hat mir das auch von Kindesbeine…

  • Die Mitbegründer der STA im 19. Jahrhundert stammten vielfach aus der "Christian Connection", einer anti-katholischen Denomination, die es heute noch als Kirche in den USA gibt. Die RKK war die Verfolgerin der Pilgerväter gewesen, und die vielen katholöischen Einwanderer aus Irland Mitte des 19. Jahrhunderts waren in den USA auch nicht beliebt. Und die Trinität galt damals als eine Hauptlehre der RKK, was ihre Unbeliebtheit unter den Protestanten erklärt. Ellen White als geborene Methodistin kan…

  • Bestattung von Ausländern

    benSalomo - - Soziale Fragen

    Beitrag

    Lieber Friede66. Zu Deinen Fragen: Nein, es gibt keine adventistischen Friedhöfe in Deutschland. Adventisten werden auf den Kommunal-Friedhöfen beerdigt , aber auch auf den kirchlichen, denn die STA gehören weitgehend zur ACK. Zu den Kisten: Die sind sehr unterschiedlich. Am billigsten wird wohl eine Urnen Bestattung sein, so um die 2 500 €, aber in München und Umfeld ist ja alles teurer. Eine Bestattung in einem Reihengrab kommt bei so auf 3500 €, und ein Einzelgrab wird nochmal teurer. Es Es g…

  • Nach dem Tod

    benSalomo - - Der Mensch

    Beitrag

    Ja, Norbert, deswegen muss ja Gott den Auferstandenen nacu den in seinem "Computer" gespeicherten Daten neu erschaffen. Ein neuer, aber unsterblicher Mensch mit den charakterlichen Merkmalen des Entschlafenen. bS.

  • Markus - der Sohn des Petrus?

    benSalomo - - Biblische Personen

    Beitrag

    Hallo. Petrus war verheiratet, denn er hatte ja eine Schwiegermutter. Unverheiratet sein galt im Judentum wie gegen Gottes Gebot handeln. Deshalb könnte Markus tatsächlich der Sohn des Petrus gewesen sein. Andererseits benutzten die Christen zu jener Zeit gerne eine metamorphosiere Sprache, weis die römischen Behörden sie überall misstrauisch beobachteten. (Babylon = Rom z.B.) Deshalb sind sich die Mehrzahl der Kommentatoren darin einig, dass Petrus hier mit Sohn den geistlichen Sohn meint. Er s…

  • Thema der alttestamentlichen Weissagungen war ja hauptsächlich die Zukunft des Gesandten Gottes, des Messias. Auch alles, was mit dem irdischen Tempel zusammen hängt, hängt mit dem Messias zusammen. Das Bindeglied ist dabei die Sünden Vergebung. Hesekiels Weissagung bezog sich auf den Nachfolger des von Nebukadnezar zerstörten Tempels. Den haben damals die Juden aber nicht erbaut, warum, wissen wir nicht. Die Nicht-Erbauung des Hesekiel-Tempels bedeutet aber nicht, dass er am Ende dennoch erbaut…

  • Nach dem Tod

    benSalomo - - Der Mensch

    Beitrag

    Zitat von Norbert Chmelar: „Der Begriff "Odem" ist die göttliche - und daher unsterbliche Geistseele (oder Geist-Seele), wie sie in 1. Samuel 28 beschrieben wird; hier wird nicht umsonst daher für die Erscheinung des Geistes von Samuel der Begriff "ELOHIM" verwendet! “ Lieber Norbert, weilö Du scheinbar an Platon als göttlichen Propheten zu glauben scheinst, hast Du diese Antwort. Sie ist aber definiziv falsch und spiegelt lediglich die erste und Grund legende Lüge Satans / der Schlange wieder. …

  • Nach dem Tod

    benSalomo - - Der Mensch

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Dies geschah ja auch im Geist. In der geistigen Anschauung der Dinge, ebenso wie die Gesichte von Propheten. Das Wort Gottes scheidet Geist und Seele, Mark und Bein. Dies versprach Jesus auch dem Schächer am Kreuz: Heute wirst du mit mir im Paradies sein. “ Diese Aussage, mein , ist in dieser Zusammenstellung auch schwer für mich ein zu ordnen. Mein Lieber, ich denke, Paulus sprach hier von sich selbst. Gott hatte ihm ein Gesicht über die himmlischen Dinge gegeben, ähnlich …

  • Nach dem Tod

    benSalomo - - Der Mensch

    Beitrag

    Zitat von DonDomi: „Es gibt keinen beweis, aber den gibt es in glaubensfragen sowieso nie. Gerade deshalb gibt es für mich nie eine glaubensansicht die100% sichet zu beweisen ist. Gerade als gläubiger mensch müsste das klar sein, da man mit beweisen vor keinem wissenschaftler bestehen könnte. Ich finde es daher erschreckend wenn man in glaubensfragen beweise fordert. Nimm es einfach als eine auslegung hin, egal ob du sie teilst oder nicht. “ Na gut, mein Lieber. Ich "nehme hin". Aber das gilt da…

  • Nach dem Tod

    benSalomo - - Der Mensch

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Ich halte es aber durchaus für richtig, was du betonst: der ganze Mensch wurde mitsamt dieses Odems sterblich und muss sterben. Das ist richtig. Jesus hat diesen Tod aber überwunden. Und ich sehe die Erweckung des Geistes. “ Liebe Seele, dann habe ich Dich bisher falsch verstanden. Inmsofern bitte ich Dich um Entschuldigung. Nun geht es also um die Frage des Geistes. Da schon im AT betont wird, dass Mensch und Tier einerlei "Odem" haben, also einerlei Leben, wäre zu klären,…

  • Nach dem Tod

    benSalomo - - Der Mensch

    Beitrag

    Zitat von Seele1986: „Herrscht denn Einigkeit darüber, dass Gott Menschen auch vor der Zeit schon erweckt hat, oder auch nicht? Henoch, Elia, Mose, beispielsweise? Die Heiligen, die beim Kreuzestod Jesu erweckt wurden? (Nach dem Schächer am Kreuz frage ich jetzt mal nicht) Nur um zu wissen, wie hierzu eure Sichtweise ist. Hat der Herr es schon getan, oder nicht? “ Ich kann und will nur für mich schreiben. Natürlich sagt die Bibel, dass es vereinzelt schon Menschen gibt, die verwandelt wurden ode…

  • Nach dem Tod

    benSalomo - - Der Mensch

    Beitrag

    Wenn jemand sagt, dass ein Toter anderen Toten etwas predigt oder sie sonstwie missioniert, dann muss er erst mal die Bibelstelle vorlegen, die beweist, dass der Mersch (oder Persönlichkeits-Teile von ihm) weiter leben kann, auch wenn er gestorben ist. Also: An welcher Bibelstelle steht, dass Gott dem Menschen etwas verliehen / geschenkt hat, das nmicjht sterben kann? Gott ist a l l e i n unsterblich, sagt Paulus. Wo steht, dass Gott dieses Alleinstellungsmerkmal schon aufgegeben hat? Ich bitte …

  • Ellen White: Plagiats-Vorwurf

    benSalomo - - Ellen White

    Beitrag

    Das kannst Du gerne so sehen, DonDomi. Niemand wird gezwungen EW als Botin Gottes an zu erkennen. Auch das ewige Leben hängt nicht davon ab. König Zedekia ließ sich die Weissagungen Jeremias, die sich auf den damaligen Zustand Israels aus göttlicher Sicht bezogen, auch Seite für Seite vor lesen und warf sie dann ins Feuer, um zu zeigen, was er davon hielt. So denken auch manche Menschen über Ellen White, wie Du unschwer aus den Diskussionen hier im Forum erkennen kannst. Eine US-Universitäts-Stu…

  • Nach dem Tod

    benSalomo - - Der Mensch

    Beitrag

    Zitat von Gane MacShowan: „Kennst du noch andere Bibelstellen, die den Tod als ein „Gefängnis“ bezeichnen? Ich möchte es nicht ausschließen (wäre interessant). Aber: Wäre das „Gefängnis“ in 1.Petrus 3, 19 der Tod, dann hätte es Sinn gemacht,... “ Ich kenne keine einzige Bibelstelle, die das Grab bzw. den Tod als Gefängnis bezeichnen. Und warum nur den Toten aus der Zeit Noahs ? Die Sünde wird aber sehr wohl als ein Gefängnis dar gestellt. Die Sünde hält den Menschen gefangen. Und der Teufel ist …

  • Ellen White: Plagiats-Vorwurf

    benSalomo - - Ellen White

    Beitrag

    Zitat von Bemo: „The right to use the artwork in question was paid for. Für das recht, das infrage kommende Werk des Künstlers zu benutzen, wurde bezahlt. “ Danke, lieber Bemo, für Deine Mühe. Englisch habe ich zwar vor gut 70 Jahren in der Schule gelernt, aber ich kann heute kaum noch deutlich sehen, sodass mir die Internet Suche unheimlich schwer fällt. Nachdem also der Fall "angeblich gestohlene Bilder" nun auf geklärt ist, frage ich mich, wie viel von den sonstigen Aussagen gegen EW auf den …

  • Ellen White: Plagiats-Vorwurf

    benSalomo - - Ellen White

    Beitrag

    Zitat von DonDomi: „Sag mal, was willst du eigentlich mit dem anzweifeln von tatsachen bezwecken? Es ist glaub ich unumstritten, dass nach heutigem recht nicht alles sauber war, was frau white gemacht hat, aber das ist ja nur ein gesichtspunkt der sache. Dass dies nicht ganz unproblematisch ist, sieht man auch am unterschiedlichen stellenwert den frau white innerhalb eurer kirche hat. Als aussenstehender ist das noch schwieriger zu verstehen, da selbst das offizielle statement nicht eindeutig is…

  • Nach dem Tod

    benSalomo - - Der Mensch

    Beitrag

    Die ganze Bibel weiß, dass der Mensch aus 2 (zwei !!!) Teilen besteht: Lehm vom Acker und Lebensodem vom Gott. Beides zusammen ergibt dann die "lebendige Seele". Bisher hat mir noch niemand eine Bibelstelle zeigen können, aus der hervor geht, dass Gott bei irgend einer Gelegenheit dem menschen noch einen oder mehrere Teile zusätzlich verliehen hat. Und solange dieser Nachweis fehlt, ist die selbstverständliche Annahme, dass es ihn geben müsse, eine teuflische Verführung des Menschen. Die einige …

  • Ellen White: Plagiats-Vorwurf

    benSalomo - - Ellen White

    Beitrag

    Soviel ich von der Druck-Technik mit bekommen habe, konnte man aber damals noch gar keine Bilder kopieren. Man musste also die Lithos besitzen oder neue anfertigen. Die neuen decken sich aber dann nicht genau mit den Originalen. Das müsste erst mal ein Fachmann erklären. Liebe Grüße von benSalomo.