Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 708.

  • Der nächste Asteroiden Einschlag ist überfällig. Vor 65 Millionen vernichtete ein ungefähr 13 Kilometer großer Asteroid, der mit 200.000 km/h auf der Erde bei Yucatan aufschlug und etwa 100 Millionen Megatonnen TNT Energie freisetzte auf einen Schlag 75 Prozent allen Lebens auf der Erdoberfläche und hinterließ für lange Zeit eine entsetzliche Hölle der Dunkelheit und Hitze. Die Erdoberfläche verwandelte sich zunächst in einen Feuersee, der mit Schwefel brannte. Anschließend erfroren der Planet u…

  • Frauen-Ordinariation in den Adventgemeinden

    10Veith2010 - - Medien

    Beitrag

    Ich stellte vor einiger Zeit fest: Zitat: "...Man kann Berufe nicht geschlechtsspezifisch aufspalten und genetische Gründe verantwortlich dafür machen. Es hat soziologische Ursachen...." Diese Auffassung teile ich nach wie vor. Frauen werden immer noch -insbesondere in der Provinz - in soziale, pflegende, helfende Berufe "hineinsozialisiert", was beispielsweise schädliche Auswirkungen auf Jungen im Kindergarten und in der Grundschule hat, weil diese fast ausschließlich von Frauen und nicht auch …

  • Kurt Flasch hat den "Kern" der Botschaft von Jesus Christus und die Geschichte der Menschheit mit Gott wie sie im AT geschrieben steht, falsch verstanden. Er aeusserst nur seine persönliche Meinung. Ich finde es aber gut, dass er vor Gott auch sagen darf, was er denkt, was ihm nicht paßt und was er zu kritisieren hat. Die Wahrheit erträgt das alles. Andererseits verkaufen sich solche Bücher in der westlichen Welt zunehmend, da der Westen sich von Religion allmählich verabschiedet. Neue Götter mü…

  • Zahlen in der Bibel

    10Veith2010 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Leibniz soll die Zahl 111 im Binärsystem so verehrt haben, weil diese im gebräuchlichen Zehnerdezimalsystem 7 bedeutet und Gott in sieben Tagen die Welt erschaffen habe, wobei ihm 1 als Ausdruck göttlicher Schaffenskraft erschien im Gegensatz zur Null.

  • Der Philosoph Kurt Flasch hat in jüngster Zeit ein Buch herausgegeben, im dem er nach 80 Jahren seines Lebens entschieden hat, dem Gott der Christenheit endgültig abzusagen. Er ist inzwischen 85 Jahre alt und sagt, dass er erst durch seine Loslösung vom Christentum frei geworden ist, dass zu sagen, was ihn an der Bibel schon immer gestört hat - all die Ungereimtheiten und Merkwürdigkeiten, der durch Adam und Eva unendlich beleidigte Gott, der zum Ausgleich ein blutiges Menschenopfer verlangte us…

  • Es scheint so zu sein, dass Gott anders ist als von vielen Adventgemeinden gelebt. Gott liebt bedingungslos und verschenkt sich. In den Gemeinden ist Schluss mit der Nächstenliebe, wenn man die Bedingungen nicht erfüllt. Es ist aber verständlich, dass die Menschen so sind. Wir leben nun mal nicht im Garten Eden, sondern nach der Bibel in einer abgefallenen Welt. Perfekt ist hier gar nichts. Jeder macht Fehler. Es ist ja schon erstaunlich, dass Jesus Christus trotzdem zu uns haelt und uns durchtr…

  • Todesstrafe ?

    10Veith2010 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Was ist das Böse ? Wenn man das Böse ausrotten will, muss man es eindeutig definieren. Bei den Nazis waren die Juden das Böse. Bei den fanatischen Islamisten sind die Ungläubigen im Westen das Böse. Für die Ritter der Kreuzzüge waren die Muslime das Böse. Und die Natur ? Ist die Natur nicht auch völlig vom Bösen durchsetzt und vergiftet ? Das Ebola-Virus oder das Pestbakterium töten erbarmungslos und ohne Gnade. Ist Krebs das Böse wie die vielen anderen Krankheiten ? Sind Andersdenkende das Böse…

  • Höre ich hier Antisemitismus heraus ? "Die bösen Juden" ? Immerhin war Jesus Christus ein Jude, der am Sabbat in die Synagoge ging. Der Sonntag wurde erst 300 Jahrhunderte später durch Kaiser Konstantin eingeführt.

  • Vielleicht liegt es auch an der deutschen Mentalität. Die STA sind ja auf anderen Kontinenten wie Afrika oder Südamerika und Asien viel stärker vertreten als in Europa und man findet dort junge, lebendige und wachsende Gemeinden. Ein früherer Prediger hat meine Heimatgemeinde einmal als ueberaltert und stagnierenden bezeichnet. Ich würde noch das Adjektiv "erstarrt" hinzufügen, eine Clique, die sich abgeschottet hat und "Sünder" und "Abtrünnige" überheblich und verächtlich brandmarkt. Finden die…

  • Als ich neulich im Wartezimmer einer Arztpraxis saß, las ich in einer Zeitung einen Bericht über einen gigantischen Erdrutsch im Zusammenhang mit starken Regenfällen in Afghanistan, der im Frühjahr 2014 etwa 2000 Menschen zum Opfer gefallen sind. Man konnte niemanden beerdigen, weil die Toten unter tonnenschweren Erdmassen verschüttet waren. Eine ganze Ortschaft vernichtet wie bei Sodom und Gomorrha. Allerdings muss man dazu bemerken, dass solche Naturkatastrophen durchaus vom Menschen selbst pr…

  • Todesstrafe ?

    10Veith2010 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Ich glaube nicht, dass Gott bewusst mit dem Zweiten Tod jemanden vernichtet. Gott will nicht den Tod des Gottlosen. Ich denke, dass die Menschen in der Gottesferne im Schatten Gottes leben. Aus dem Schatten kann tiefste Finsternis werden und in der Finsternis hört das Leben auf, das ist der Zweite Tod. Darum ist es wichtig, die Menschen ins Licht zu ziehen.

  • Todesstrafe ?

    10Veith2010 - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Habe neulich den nichtfiktionale Tatsachenroman von Truman Capote mit dem deutschen Titel "Kaltblütig" gelesen. Der Roman behandelt einen vierfachen Mord an einer Farmerfamilie aus Kansas/USA im November 1959 durch zwei Maenner, die nicht lange aus der Haft entlassen waren. Dem Familienvater haben sie mit einer Flinte voll ins Gesicht geschossen und zusätzlich die Kehle durchgeschnitten. Die Ehefrau hatte man ans Bett gefesselt und sie in die Schläfe geschossen. Die 16jaehrige Tochter wurde eben…

  • Ich setze mich für die Abschaffung des Prostitutionsgesetztes und für ein Verbot der Prostiution nach dem Vorbild Schwedens ein. Hier bin ich politisch engagiert und dass bin ich als Adventist dem Menschen schuldig. Der Staat Deutschland fördert durch das Prostitutionsgesetz seit 2002 Menschenhandel und Zwangsprostitution insbesondere aus Osteuropa und Ländern wie Rumänien und Bulgarien und schützt die Zuhälter. Die Kommunen in Deutschland kassieren nach dem Düsseldorfer Steuerverfahren 30 Euro …

  • Der TV- Sender "Spiegel TV WISSEN" brachte jüngst am 3. Juni 2014 eine Sendung mit der Überschrift "Missionare des Hasses". Damit sind alle Christen gemeint, die der Homosexualitaet kritisch gegenüber stehen. Wer nach Spiegel TV Homosexualitaet kritisiert, ist ein Hasser. Das ist der Zeitgeist. Dazu passt auch der jüngst in den Kinos erschienene dreistündige französische Film "Blau ist eine warme Farbe". Drei Stunden lang wird für das Verständnis zweier homosexueller Frauen geworben. Allerdings …

  • Dieser Link unten führt zu einem interessanten Aufsatz über Prostitution von Osteuropäerinnen aus purer Armut heraus. Es gibt Schleuserbanden und Menschenhaendlerringe sowie Sexualsklaverei und Menschenrechtsverletzungen, weil die Politiker (teilweise selbst Freier) in Ländern wie Deutschland, Schweiz und den Niederlanden aber auch Europa selbst versagt haben. Ich finde es nicht in Ordnung, wenn Adventisten Prostitution gutheißen (vielleicht weil sie selbst Freier sind). Ich verstehe auch nicht …

  • Wie kann man nur so naiv sein. Wer wirklich wissen will, was in der Puffszene abläuft, hier der Link dazu: wz-newsline.de/lokales/duessel…n-im-luxus-puff-1.1032606 Wir leben nun mal nicht im Himmel, sondern in einer Welt voll des Betruges, der Lüge und der fiesen Machenschaften.

  • Verlogenheit

    10Veith2010 - - Soziale Fragen

    Beitrag

    Was ich ausser Prostitution auch verbieten würde, ist Glücksspiel in den professionellen Spielcasinos mit ihren Roulette-Tischen. Das ist ebenso pervers und kriminell. Unser Staat verdient genauso wie die organisierte Mafia auch an Drogensucht (Alkoholiker! ), Prostitution (Menschenhandel) und Glücksspiel (Spielsucht !) kräftig mit und fördert dies auch noch. Dazu kommt noch Waffenhandel (Kriegstreiberei !). Wie verlogen !

  • "Wider die Juden und ihre Lügen" , so lautete ein Pamphlet Martin Luthers, dass die Nazis für ihre antisemitische Propaganda für eine antijuedische Ausstellung am 8. November 1937 im Deutschen Museum in München benutzt haben (vgl. Friedlaender, Saul und Kenan, Orna. Das dritte Reich und die Juden. München 2010, Seite 120). Da stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage: Wie antisemitisch ist das Neue Testament der Bibel und wie antisemitisch ist insbesondere Paulus ? Wenn Martin Luther tatsächl…

  • Das 20. Jahrhundert hat zwei aeusserst zerstörerische atheistische Ideologien hervorgebracht, die die Welt in Schutt und Asche gelegt haben. Zum einen war dies die atheistische Ideologie des Nationalsozialismus Adolf Hitlers und zum anderen die atheistische marxistisch-leninistische Ideologie Josef Stalins. Beide "Ungeheuer" sind im II. Weltkrieg mit ungeheurer Gewalt aufeinander geprallt und haben Millionen Menschen in den Tod gerissen. Allein diese Tatsache ist für mich ein wesentliches Argume…

  • Es gibt eine Menge unvermeidlich menschliches Leid, das Menschen nicht verhindern können und das die Menschen im Leben trifft und diese schlimm leiden laesst. Dazu gehören beispielsweise auch Erkrankungen von Kindern, die trotz intensiver medizinischer Behandlung zum Tod führen. Warum lässt Gott diese Kinder leiden ? Oder man denke an die unheilbare Alzheimer-Erkrankung bei älteren Menschen. Der Krankheiten gibt es viele und es sind die Menschen, die das Leiden lindern und die helfen und nicht G…