Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-15 von insgesamt 15.

  • Auf Wunsch von Jacob der Suchende als neues Thema erstellt: Ich möchte gerne wissen: Auf wessen Befugnis beruft sich ein Mensch, der einen anderen Menschen "sachlich analysieren" will, ob dieser Christ ist oder nicht! Ein biblisches Beispiel wäre fein. Jesus und die Propheten "analysieren" sicher aus einer ganz anderen Perspektive, als wir Menschen. Ich glaube nämlich immer noch, dass wir Menschen, wir Christen nicht berechtigt sind, andere auf Christsein oder nicht zu "analysieren" Denn letzt e…

  • Zitat von Bogi111: „Ich denke Du arbeitest stark mit Suggestifragen... Eine Suggestivfrage ist eine Frageform, bei der der Befragte durch die Art und Weise der Fragestellung beeinflusst wird, eine Antwort mit vorbestimmtem Aussageinhalt zu geben, die der Fragesteller erwartet. “ Hallo Bogi, ein Mensch wird immer beeinflusst, wenn er etwas hört, liest oder sieht. Daran kommt man nicht vorbei. Aber du kannst ja unbeeinflusst darauf antworten, indem du dir selbst die Frage stellt: Wer hat welchen N…

  • Zitat von Bogi111: „Man kann sich auch selbst in die Tasche lügen,leider sind viele Menschen Kritikresistent.“ Da muss ich dir Recht geben. Aber das sollte bei Christen nicht der Fall sein. Die sollten sich nicht in die Tasche lügen. Und sonst wird kaum wer einen Menschen auf Christsein oder auch nicht beurteilen wollen. Zitat von Bogi111: „Ich halte es schon aus mich von anderen beurteilen zu lassen.“ Na ja. Du bist aber nicht der Massstab. Beurteilen von Verhalten ist etwas anderes, als ein "a…

  • Zitat von ingeli: „Na, ja auf der einen Seite hervorheben das es heiklich wird wenn man Menschen beurteilt und sieht eigentlich selbst gar nicht wie man mit Menschen umgeht, wie man verletzt, wo man jemanden auf den Kopf zu sagt er sei ü.........h, auch da soll man sich selbst fragen, wo bin ich gleich oder ähnlich.“ @Ingeli, die Frage ist hier nach dem "Sinn der "Analyse", ob jemand Christ ist oder nicht". Wenn du jemanden sagst, er ist überheblich, dann ist das nicht verkehrt. Dann trifft gena…

  • Zitat von Rilo1: „Und noch ein Wort zum Abschied: Sei nicht allzu gerecht und sei nicht allzu weise auf dass Du selber nicht darin umkommst.... (Wer Lust hat kann nach der Bibelstelle suchen, habe sie leider nicht im Kopf).“ Zuerst mal der Bibeltext: Prediger 7,16: Sei nicht allzu gerecht und erzeige dich nicht übermäßig weise! Warum willst du dich selbst verderben? Ja und noch etwas will ich dir sagen: Warum zum Abschied? Lauf nicht davon. Damit kannst du nichts ändern. Mit deinen Kommentaren e…

  • Zitat von Johannes...: „Zu beurteilen, ob jemand Christ ist oder nicht, gehört zur Seelsorge.“ Darum geht es hier aber gar nicht. Um ein ernstes Gespräch zwischen zwei Menschen, wo sich einer um den anderen (berechtigt oder unberechtigt) sorgt. Aber nehmen wir mal an, dass es so ist. Seelsorge und die Beurteilung gehören zusammen. Dann aber, nehme ich an, wird der Beurteiler mit dem Beurteilten persönlich und nicht unbedingt vor Publikum darüber reden. Noch weniger wird der Beurteiler hinter dem…

  • Befähigt die Bibel und/oder der christliche Glaube - der ja sehr verschieden verstanden wird - Menschen als Christen oder eben Nichtchristen zu beurteilen? Kann/muss diese Beurteilung an Hand der Bibel als absolut verstanden werden, weil ja doch mit Gottes Wort beurteilt wurde? Das mit dem gesunden und reifen Glauben sehe ich auch etwas vage. Denn wer wird seinen persönlichen Glauben nicht als gesund und reif ansehen. Und natürlich irrt nur der Andere, aber man selbst doch nicht. Ist man doch ge…

  • Zitat von jüngerjesu: „Wenn ich die Antwort nicht aus der Bibel hole, sondern mir eine Beurteilung durch den Heiligen Geist sagen lasse.“ Und wieso nicht aus der Bibel? Ist sie doch das Wort Gottes und die Schreiber wurden durch den Heiligen Geist geleitet? Aber du hast schon recht!. Wenn wir uns anmaßen zu wissen und erklären zu können, was Jesus, Paulus und die biblischen Propheten mit gewissen Texten gemeint haben müssen oder nicht gemeint haben darf, dann laufen wir Gefahr, dass gar nicht me…

  • Danke JüngerJesu, dein Beitrag hat mich sehr angesprochen und berührt. Und bis auf die Erfahrungenm, die ich so natülich nicht gemacht habe, denke ich auch so, wie du schreibst. ***

  • Zitat von Stephan Zöllner: „Es erscheint mir als ob die Antwort auf die Start-Frage bereits festgelegt war bevor sie gestellt wurde und darum bestimmte Aussagen der Bibel ausgebendet werden“ Inwiefern meinst du das? Ich habe die Frage gestartet, aber zugleich meine Ansicht dazu bekannt gegeben. Wenn das für dich Antworten festlegen ist, dann hast du die deine Antwort ja nicht erst eben festgelegt. Sondern schon eher. Zitat von Stephan Zöllner: „Auch wenn ich die Aussagen evtl. etwas salop formul…

  • [editiert] Zitat von Stephan Zöllner: „Wer "falsche Fufziger" (wohlwissend) auf unbedarfte Leute los läßt ist mit verantwotrtlich für den Schaden den diese "Mietlinge" anrichten! vergl. Jesus, Paulus, die Propheten oder sie Sieben Sendschreiben.“ Aha! Und wer ist dieser Wohlwissende? Du? [editiert]

  • Lieber Stefan, Zitat von Stephan Zöllner: „15 Sündigt aber dein Bruder an dir, so geh hin und weise ihn zurecht zwischen dir und ihm allein. Hört er auf dich, so hast du deinen Bruder gewonnen.“ Habe ich an dir gesündigt, dann sage mir doch bitt alleine. Also per PN. So wie es der Text zeigt, den du gepostet hast. Zitat von Stephan Zöllner: „16 Hört er nicht auf dich, so nimm noch einen oder zwei zu dir, damit jede Sache durch den Mund von zwei oder drei Zeugen bestätigt werde.“ Wo habe ich die …

  • Zitat von Stephan Zöllner: „1. Mir scheint, daß Du das Thema um das es geht längst aus den Augen verloren hast! Der Text bezog sich direkt auf das Thema.7“ Und mir scheint, du hast das Thema erst gar nicht kapiert, sondern in die von dir gewünschte Richtung gezogen. Es ging ursprünglich um gar keinen Bibeltext. Du jedoch willst das Thema dahin haben. Zitat von Stephan Zöllner: „2. Doch offensichtlich Unbiblisches werde ich hier immer wieder kommentieren, damit“ Was soviel heißt, wie [editiert] i…

  • @Yokurt, da hast du sicher recht. Hier geht es zu, wie ..... na ja, bemühen wir die ***** nicht wieder. [editiert]