Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 48.

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Die beiden großen christlichen Kirchen sehen doch wohl die STA ebenfalls nicht als Sekte an - denn wie sonst auch könnten sie Gaststatus in der ACK(Arbeitsgemeinschaft der Christlichen Kirchen) haben! “ Dies ist m. M. auch nicht so einfach begründet. Sicher, EV + rK sagen derzeit, dass die STA keine Sekte sei - weil Teile der STA im ACK mitmischen wollen. Aber unsere "Sonderlehren" bereiten der EV + rK Bauchweh. z. B. ist die offizelle Meinung der STA auch heute am 12…

  • Zitat von Bogi111: „So weit mir bekannt stehen beide, SDV und NDV zum Gaststatus der ACK. “ Mag sein, aber die STA besteht nicht nur aus 20 - 50 Personen die leitende Funktionen innehaben. Sprich dem SDV und NDV. Die STA ist immer noch eine basisdemokratisch geführte Glaubensgemeinschaft. Daher ist nicht ausschlaggebend was der SDV oder NDV will, oder die illegale FID, sondern was die einzelne Ortsgemeinde will. Und ich kenne genügend Ortsgemeinden, die weiterhin eine klare Stellung gegen die Mi…

  • Zitat von Bogi111: „Kannst Du mir bitte diese offizielle Seite zeigen! “ 1) Offb. 11 - 19 und die Auslegung der STA zu diesen Kapiteln. 2) Der Standpunkt der Pionier zu den "gefallen protestantischen Kirchen". Der Standpunkt gilt meiner Kenntnis nach immer noch.

  • Zitat von Bogi111: „Ehrlicher waere gewesen zu sagen, ich habe gelogen.... “ Ansichtssache würde ich sagen. Nur weil mir kein "offizelles Dokument" bekannt ist, habe ich noch lange nicht gelogen. Die aufgeführten Argumente sind mehr als stichhaltig in ihrer historischen Gültigkeit. Du hingegen - kannst du die aufgeführten Argumente den widerlegen. Nein. Na dann ... überdenke mal deine eigene Position zur ACK. Sofern du adventistische Bibelauslegung ernst nimmst. Wie gesagt, ich meine die "Positi…

  • Zitat von HeimoW: „Wenn die Gemeinden, die Deinen Standpunkt vertreten "mit der Lupe gesucht werden müssen", dann sind es wohl mehr als die zuvor genannten 20-50 Personen, die in der ACK mitarbeiten wollen. Und wenn es die Mehrheit der Gemeinden ist, dann will der NDV offensichtlich genau das was du - polemisch, aber inkonsistent - einforderst: die demokratisch legitimierte Haltung der Gemeinden repräsentieren. Irgendwie ist Deine Argumentation also in sich selbst widersprüchlich. “ Nett wie du …

  • Zitat von Pfingstrosen: „Und was hat das jetzt alles mit dem Thema Dreieinigkeit zu tun? “ Nichts! Ausser der Punkt, wie die Bibel denn nun ausgelegt werden soll. Dieser Punkt bestimmt nähmlich auch, wie man zur Trinität steht. Die Frage der Trinität ist für mich als Laien ansonsten recht schnell erklärt. Dass Gott aus mehreren Personen besteht macht Gott bereits im Schöpfungsbericht 1. Mo. 1,1 ff klar. Wieviele Personen Gott ausmachen wird jedem spätesten bei der Taufe von Jesus klar. Falls die…

  • Zitat von Bogi111: „Wer so schlampig mit seiner Glaubwuerdigkeit umgeht und noch nicht einmal die 10 Gebote ernstnimmt, sollte aufhoeren hier Schwachsinn zu verzapfen... “ Behauptungen kann jeder in den Raum stellen. Beweise dafür sehe ich aber keine!!! Wo sind den nun die Beweise gegen meine angeführten Argumente - also abgesehen von "billiger Polemik". Zitat von Kisehel: „Der Mensch besteht aus Mann und Frau? Sehr sonderbar. Ich denke, der Mensch besteht aus Leib, Seele und Geist. Und ist doch…

  • Zitat von HeimoW: „Es würde mich wundern, wenn mein Wissen über Adventgeschichte nicht recht gut wäre. allerdings lebe ich in der Gegenwart, nicht in der Vergangenheit (auch nicht in der Zukunft).. “ Dann verstehe ich nicht, warum dir die Auslegungen zu Offb. 12 + 13 nicht bekannt sind. Oder die Meinung der Pioniere zu den "gefallenen protestanischen Kirchen" - die übrigens biblisch auf sehr festen Fundament steht - auch heute noch! Ich lebe übrigens auch in der Gegenwart. Allerdings versuche ic…

  • Zitat von DonDomi: „Mir ist es eigentlich egal was die STA als Kirche macht. “ Klare Worte. Und logisch zudem - für eine Nicht-STA. Zitat von DonDomi: „Ich kann aber nur sagen, dass ich aus eigener Erfahrung in der Neuapostolischen Kirche berichten kann, dass ein Öffnen der Kirche sehr viel mehr positive als Negative Aspekte mit sich bringt. “ Da lehrt die Kirchengeschichte anderes. Den meist ist mit "sich öffenen" nicht das Öffnen der Bibel gemeint. Sondern das "sich öffnen" zu denen, die nicht…

  • Zitat von HeimoW: „Das spricht ja keineswegs dagegen, zu versuchen, andere Christen zu "besserer" Erkenntnis zu führen oder zu einem "schriftgemäßen" Lebensstil, wo nach unserem Verständnis Defizite bestehen, aber es spricht dagegen sich penetrant aggressiv gegen andere Christen abzugrenzen und so zu tun als wäre jeder, der die Kehre der STA nicht teilt ein Gotteslästerer oder zumindest ein sicher Verlorener. “ Na eben das habe ich ja gerade ausdrücklich ebenfalls geschrieben. Nur bedeutet diese…

  • Zitat von HeimoW: „Das Aufgeben unserer Identität ist nur eine Behauptung, wenn unsere Identität nicht darin besteht andere zu verdammen. “ Jesus gibt da ein anders Vorbild als das was du hier vertrittst. er hat Missstände klar und direkt an den Pranger gestellt - zugegeben hatte er da sehr viel mehr Taktgefühl als du und ich. Aber Irrlehren hat Jesus nicht einfach ignoriert. Er hat sie angesprochen. Beispiel: Der reiche Jüngling, die Szene mit der Ehebrecherin, das Ährenraufen am Sabbat, ... Ge…

  • Zitat von DonDomi: „Nein das ist überhaupt kein Blödsinn, es zeigt im Gegenteil die notwendige Demut vor der Grösse Gottes. Ich finde es reichlich überheblich, wenn man andern Kirchen das Heil abspricht. “ Sprichst du denn das Heil auch dem Buddhismus oder dem hinduismus, oder dem Schamanismus zu? Wenn nicht, warum nicht? Auch diese Religionen sind der Überzeugung den richtigen Weg zu kennen. Wer der rK - als hervorstechendestes Beispiel - zugesteht "das Heil" zu haben, muss dies auch ALLEN übri…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „An welche denkst du dabei - welche Mängel sind heilsrelevant? “ Da wirst du mir jetzt siche nicht zustimmen. Aber mir kommen da so Punkte in den Sinn wie: - zustand der toten - Heiligtumslehre - Untersuchungsgericht - Trinität - Göttlichkeit Jesu - Menschlichkeit Jesu - ... Letztlich ist jeder Lehrpunkt einer Kirche ein Stutzpfeiler des gesamten Lehrgebäudes. Wer einen oder mehrer Pfeiler wegnimmt bringt das "Gebäude" in Schieflage, bzw. ggf. zum Einsturz. Sicher man …

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Für mich sind die Punkte 1 - 3 nicht heilsrelevant, da diese 3 Punkte Sonderlehren - Sondergut der STA - Adventisten sind. “ Ich sagt ja, dass du mir nicht zustimmen wirst. Lass uns das ganz einfach mal aus einer weiter entfernten Perspektive betrachten. Und uns nicht an einzelnen Glaubenspunkten verbeissen. - am Beispiel der Glaubenslehren der STA. (Da kenn ich mich besser mit aus) - Bei uns sind alle Lehrpunkte /Glaubenspunkte untrennbar miteinander verbunden. Bildl…

  • Zitat von HeimoW: „Das ist er nicht, Jesus war überwiegend in Galiläa und Samaria unterwegs, wo eben genau die gelebt haben, die man (wenn man aus Judäa kam) als die Ungläubigen betrachtet hat (was soll aus Nazareth Gutes kommen?). Dort hat er auch wiederholt (im Gegensatz zu Jerusalem/Judäa) Glauben gefunden. “ Na dann bin ich gespannt, wie du folgenen Bibeltext interpretierst Zitat: „Mt 15, 24 Er antwortete aber und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.“ Hat …

  • Zitat von DonDomi: „Diese Einstellung erachte ich Grundsätzlich als falsch: Es geht doch nicht darum aufzuzeigen warum andere Religionen falsch sind, es reicht doch wenn man einander den eigenen Glauben näher bringt ohne den andern zu verteufeln. “ Ich verteufel niemanden. Auch spreche ich Einzelpersonen nciht das Heil ab. Denn niemand kann in das Herz eines Menschen schauen. Ausser Gott. Aber die Lehren einer Kirche bzw. Religion stehen nicht im Herzen, sondern Schwarz auf Weiss auf Papier. Dah…

  • Zitat von James Gabriel: „Bitte versteh' mich nicht falsch, ich möchte Deine Sichtweise keineswegs in Abrede oder dergleichen stellen. Habe des öfteren schon vereinzelt von STA diese Befürchtung gehört, dass mit dem ACK ein "Aufgeben der eigenen Identität" gleichgesetzt wird. Bis jetzt konnte mir aber leider niemand sagen, wie sich das konkret bzw. "sichtbar" äußert. Wie äußert sich das konkret ? Gibt es seriöse Nachweise die diese Befürchtung stützen ?Wer (Kirche, Verein, Vorsitzende) will den …

  • Zitat von DonDomi: „Jesus ist ein Teil Gottes und war jederzeit 100% mit Gott verbunden. Das kann kein Mensch von sich behaupten und deswegen darf Jesus solche Aussagen machen, wir aber nicht “ Also jetzt doch kein Mt. 28 ? Klar darf ich nicht verurteilen. Habe mit Taktgefühl, Klugheit und Nächstenlieben zu verkündigen. Aber Jesus hat nicht gesagt "Schuster dir eine Wahrheit zurecht und verkünde diese." er sagte "Folget mir nach!", "tut was ich getan habe", "lehrt sie alles, was ich euch gelehrt…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „Hat Jesus nicht über sein Volk geweint, weil er den furchtbaren Holocaust - den Völkermord an seinem eigenen Volk in den Jahren 1938 - 1944 vorausgesehen hatte? (---> siehe Mth.27,25) “ Ich denke, über beides. Laut EGW hat Jesus in dem Moment die ganze geschichte des Volkes an seinen Augen vorbeiziehen sehen.. Viele hunderte Jahre, in denen Jesus mit unendlicher Geduld als liebender Vater seinem Volk gedient hat und es beschützt, umhegt und ggf. erzogen hat. Und doch …

  • Zitat von christ.ai: „Die STA ist der Meinung, das letzte Glied einer langen Kette von zu sein. Die Gemeinde der Ürigen. Wir glauben, dass wir die letzte Kirche sind vor der Wiederkunft. Daher auch die "Sonderlehren" die sonst keiner glauben will. “ Mit der Kette meine ich die Reformation bzw. die Kette beginnt bei der Urgemeinde und beinhaltet all diejenigen, die die Zeitalter hindurch den wahren Glauben an gott und bibel hoch gehalten haben. z.B. Iro-Schotten, albingenser, Katharer, waldenser,…