Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 35.

  • Zitat von wach auf: „Wenn in einem Jahr, mein Name im Untersuchungsgericht dran ist, und ich die gleiche Sünde weiter gepflegt habe, wird mein Name aus dem Lebensbuch gestrichen.“ So wie wir mit Menschen umgehen sollen in der Vergebung (7x 70 mal) ständig, so können wir täglich (stündlich ) zu Jesus kommen und er vergibt uns!!! Der Preis für die Sünde ist bezahlt durch Jesu Blut!!! In den Himmel kommt keine Sünde also braucht er auch nicht gereinigt werden... Es geht um die Rechtfertigung aus Gn…

  • Zitat von wach auf: „Kann sein, dass Gott heute ein Auge zudrückt.“ Wenn der Glaube so kompliziert ist wie Du ihn beschreibst, hat kaum jemand eine Chance gerettet zu werden. Ich denke bei mir wird er ein Auge zudrücken, quatsch, ich nehme sein Geschenk dankend an!

  • Zitat von Elli59: „Über den individuellen Heiligungsprozess eines Einzelnen weiß auch nur Gott bescheid, der die Herzen kennt.“ Ich vertrete auch die Meinung, wenn wir uns Gott übergeben haben, das Gott schon auf uns aufpasst das wir uns nichtmehr von IHM abwenden. Diese Geschichte mit dem König Hiskia hat mich doch nachdenklich gemacht,das trotz starkem Glauben die "Eitelkeit" uns eine Falle werden kann. Jes.36 16 Hört nicht auf Hiskia! Denn so spricht der König von Assyrien: Schließt Freundsch…

  • Zitat von Nachtperle: „JEDE bereute und bekannte Sünde kann vergeben werden, außer die Sünde gegen den Heiligen Geist. Unbewusste Sünden mussten mit einem Opfer "beglichen" werden, bewusste Sünden nicht. Den Sinn davon verstehe ich zwar jetzt auch nicht ganz, aber es scheint wohl so zu sein.“ Es geht Gott darum nich die schwere der Sünde zu betonen sondern die verlorenheit ohne Buße. Diese Zeremonie sollte als ein Gnadenakt verstanden werden,den Gott uns schenkt. Es war nicht der Sinn sich das H…

  • Zitat von DonDomi: „Für einen Adventisten mag das unter Umständen schwer verständlich sein, aber für mich bleibt die Herleitung sehr weit hergeholt und gesucht. Allerdings hat diese so weit ich es verstehe keinen Einfluss auf mein tatgägliches Leben hier auf Erden keinen Einfluss, aber vielleicht liege ich da ja falsch...“ Für mich als STA wurde dieses Thema schon von Kindesbeinen an gelehrt ohne das jemals einer gefragt hat ob ich es verstanden habe, oder ob es für mein Glaubensleben wichtig is…

  • Zitat von DonDomi: „Ich kann Euch auch nicht sagen, was die Zahlen in Daniel exakt bedeuten, so wie ich aber Gott erlebt habe, tut er nichts im Geheimen, daher ist es schon möglich, dass man mit den Zahlen etwas berechnen kann, aber das mit dem 1844 ist meiner Meinung nach nicht die richtige Berechnung. Ich möchte damit niemanden von den Adventisten beleidigen, aber es ist nunmal meine Sichtweise zu dieser Thematik.“ Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Gott gibt uns die Möglichk…

  • Zitat von DonDomi: „@Bogi: Ich bin kein Adventist deswegen muss ich ja auch nicht einig sein mit dem Untersuchungsgericht, für mich ist es nicht stimmig, aber ich lasse mir ungern vorwerfen ich sei deswegen Gleichgültig.“ Tut mir leid das Du Dich angegriffen fühlst. Ich habe es ganz bewusst auf Gläubige in der STA bezogen. Wenn ich zu einer Kirche gehöre dann sollte ich mich mit der Erkenntniss einer Kirche beschäftigen,oder wenn ich nicht einverstanden bin oder verstanden habe, es grundsätzlich…

  • Zitat von Elli59: „Dort ist er unser Anwalt und nicht ein Richter der unser Leben in einem Untersuchungsgericht überprüfen und bewerten muss, um uns letztendlich evtl. wenn wir nicht gut genug sind, die Gnade bzw, das weiße Kleid seiner Gerechtigkeit, wieder nehmen wird. Diese Lehre, dass wir das weiße Kleid seiner Gerechtigkeit wieder verlieren können, wenn wir nicht gut genug sind, ist rein adventistisch und stammt von Ellen White, andere Christen lehren dies nicht.“ Du hast es richtig gesagt …

  • Zitat von Armin Krakolinig: „Vielleicht kann man das alles erst recht klären, wenn man sich vorher noch die Frage stellt, wie denn das himmlische Heiligtum durch Sünde überhaupt konkret verunreinigt werden kann und wann diese Verunreinigung durch Sünde im himmlischen Heiligtum konkret begonnen hat?“ Wenn man logisch vorgeht ,mit der Auflehnung gegen Gott im Himmel! Wer alles musste auf Erden sterben weil er Gottes Gebot übertrat. Und trotzdem gab es Sünder die Gnade erhielten. Jeder der an das O…

  • Zitat von tricky: „Ich denke, dass es ein spannendes Viertel wird und dass es auch innerhalb der Adventgemeinde zu diesem Thema einige durchwegs unterschiedliche Meinungen gibt.“ Ja ich bin auch darauf gespannt. Vor etwa ca.20 Jahren wurde dieses Thema auch behandelt und damals wurde uns von Br.Helmut Mayer das Büchlein "Der Heiligtumdienst von M.L.Andeasen aus dem Edelstein-Verlag ans Herz gelegt.

  • Zitat von Ghasel: „ich glaube nur, dass Gott meine ernsthaften Bemühungen anerkennt ...“ Und das genügt! Eine Lehre daraus zu zimmern und wegen ihr zu streiten passt nicht zum Leben in der Gegenwärtigen Wahrheit. Gott hat sich in einer Zeit wo das Papstum und natürlich die Feudalherrschaft am zerbröckeln war, eine Gemeinde geschaffen ,die sich seine Gebote und die Evangelisation auf die Fahne geschrieben hat. Das der Sabbat zum Ärgerniss für viele wurde war ja zu erwarten. Das Satan Zeit und Fei…

  • Zitat von DonDomi: „Das Opfer Jesu ist derart umfassend dass es keinen grossen Versöhnungstag mehr benötigt. “ Hebräer 9. 11 Christus aber ist gekommen als Hoherpriester der Güter bei Gott durch das größere und vollkommenere Zelt, das nicht mit Händen gemacht ist, das ist: das nicht von dieser Schöpfung ist. 12 Er ist auch nicht durch das Blut von Böcken oder Kälbern, sondern durch sein eigenes Blut ein für alle Mal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung erlangt. 13 Denn wenn s…

  • Zitat von Atze: „Sind die Verstorbenen alle schon im Himmel? Das müsste nämlich der Fall sein, wenn die Gnade sofort wirksam wäre. Die Auferstehung wird aber erst beim Kommen Jesu passieren….wenn das Gericht geprüft hat. “ Atze, die Gerechten stehen schon im Lebensbuch. Das ist entscheidend! Wenn Jesus wiederkommt werden die,die Leben und zu Jesus gehören und die Toten die im Lebensbuch stehen, auferweckt und in den "Himmel entrückt"! Alles andere ist unbiblische Spekulation und sollte uns keine…

  • Zitat von DonDomi: „das wäre doch gar nicht möglich, weil noch nichts untersucht wurde “ Weil Jesus als Gottes Sohn die Zusage schon machen konnte! Wie Paulus es schön beschreibt. Titus 3,3-7 4 Als aber erschien die Freundlichkeit und Menschenliebe Gottes, unseres Heilands, 5 machte er uns selig – nicht um der Werke willen, die wir in Gerechtigkeit getan hätten, sondern nach seiner Barmherzigkeit – durch das Bad der Wiedergeburt und Erneuerung im Heiligen Geist, 6 den er über uns reichlich ausge…

  • Zitat von Atze: „Warum macht Dir das Gericht Angst? Weil Du es ablehnst das Gericht zu studieren, stattdessen den Lehren anderer Gemeinden und Willow-Creeks folgst… “ Du beherrscht es sehr gut anzuklagen! Wer das Gericht studieren muß, beschäftigt sich auch mit der Aklagetechnik Satans. Wer Jesu kennt, weiß sich der Worte Jesus sicher das er im Lebensbuch eintragen ist! Warum sollte ich das Gericht studieren???? Der Weg und Ablauf der Erlösung steht deutlich beschrieben, wir sind angehalten nich…

  • Zitat von Yppsi: „Wie kommt man eigentlich auf "wir"? “ Ich glaube das ich dabei sein werde! Offenb.20,4 4 Und ich sah Throne und sie setzten sich darauf, und ihnen wurde das Gericht übergeben. Und ich sah die Seelen derer, die enthauptet waren um des Zeugnisses für Jesus und um des Wortes Gottes willen und die nicht angebetet hatten das Tier und sein Bild und die sein Zeichen nicht angenommen hatten an ihre Stirn und auf ihre Hand; diese wurden lebendig und regierten mit Christus tausend Jahre.…

  • Zitat von Atze: „und ein getaufter Adventist der mir allen Ernstes entgegnet „ Wozu soll ich das Gericht studieren???“. “ Weil ein getaufter Adventist kein problem hat mit den 28 Glaubenspunkten! Dort steht beim 24 Glaubenspunkt folgendes: Christi Dienst im Himmlischen Heiligtum Es gibt ein Heiligtum im Himmel, die wahre Stiftshütte, die Gott aufgerichtet hat und nicht ein Mensch. Dort dient Christus für uns und macht den Gläubigen das Angebot seines versöhnenden Opfers, das ein für alle Mal am …

  • Zitat von Yppsi: „Ich bin auch überzeugt, daß jemandem auf dem Sterbebett, der 10 Sekunden bevor er stirbt, ehrlich um Vergebung bittet, Gott diesem ohne Umschweife und ohne jaaaaaa so geht das aber nicht, vergibt. “ Ich bin davon auch überzeugt! Nur ich würde niemanden dazu raten,eine Entscheidung für Jesus so lange herauszuschieben....

  • Zitat von Bemo: „Diese "Unordnung" - welche einer Versöhnung bedarf - passt mit meinem sinngemäßen Verständnis von Hebräer 9,23 sehr gut zusammen. “ Ich versuche es für mich so zu sehen wie im Psalm 141. 1 Ein Psalm Davids. HERR, ich rufe zu dir, eile zu mir; vernimm meine Stimme, wenn ich dich anrufe. 2 Mein Gebet möge vor dir gelten als ein Räucheropfer, das Aufheben meiner Hände als ein Abendopfer. 3 HERR, behüte meinen Mund und bewahre meine Lippen! 4 Neige mein Herz nicht zum Bösen, / dass …

  • Zitat von Norbert Chmelar: „All dieses hat sektenhafte Züge und beschreibt die Sonderlehre der STA vom biblischen Untersuchungsgericht seit 1844 n.Chr., “ Dieser Dienst Jesus konnte nur stattfinden, wenn Gottes Ordnung wieder hergesellt wurde. Um 1844 waren die technischen und politischen Gegebenheiten so weit fortgeschritten, das diese Reformation durch Neugründng möglich war. 1) Anbetung an dem Tag den Gott gesegnet hat und auch ruht! 2) Jesus Christus angebetet wird und nicht zb.Maria als Mit…