Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 858.

  • Die Bibel kennt sehr wohl eine "Auslegungsmethode": die messianische/christliche, den "Weissagungsbeweis". 5. Mose 18:15. Matthäus 5:17.ff. Matthäus 24:15. Galaterbrief 3:16.

  • Der oft wiederholte Anspruch, schon die endgültigen "Übrigen" in dieser Endzeit zu sein, steht den STA nicht gut. Der Umkehr-Ruf Jesu gehört zum Evangelium Markus 1:15. Dieser Ruf betrifft sowohl Einzelne als auch ganze Gemeinden.

  • Wo bleibt die "Aufarbeitung" der Tatsache, dass die Wiederkunft Jesu 1844 nicht stattfand. Mir geht es nicht um Desmond Ford oder irgend eine Verleugnung des "Heiligtums". Ford betrieb keine Aufarbeitung sondern "Kind mit dem Bade ausschütten". Was STA brauchen, ist eine biblische Heiligtumslehre im Sinne der Apostel.

  • Dann lies bitte "Erfahrungen und Gesichte" die Grundlagenschrift von E. White über die Adventbewegung. Das Problem der STA bis heute besteht darin, die Auseinandersetzung über die Erfahrung von 1844 nicht offen zu führen.

  • "Metanoeson" Offenbarung 3:19.21. "o nikon" Denke um, wer überwindet... Das sind die Anforderungen Jesu.

  • Daniel erhielt seine messianischen Endzeit-Offenbarungen Kap. 9:20; indem er "seine und seines Volkes Sünden bekannte".

  • Interessante Deutung der Berge Wenn man Offenbarung 6:1.-8. hinzuzieht handelt es sich um Wirkungen des Wortes/Offenbarungen/Evangelium Gottes "in der Welt". Die Siegelungs-/Öffnungs-Symbolik entstammt den "Sieben Exodus-Wochen". Die "Sinai-Offenbarung" war die erste umfassende "Versiegelung" "aus allen Stämmen Israels" am Berg Gottes. Die "große Schar aus allen Völkern" "aus großer Bedrängnis" wird dazu stoßen und sich mit versammeln am Thron Gottes unter neuen Himmeln, auf neuer Erde, im himml…

  • Sowohl Lutherische wie Römisch-Katholische sind "Augustinus-Jünger". Augustinus spaltete den Sündenbegriff auf in die "Sünde der Welt" (originale, prädestinative) und die persönliche/individuelle Sünde (Lust, Begierde, Tat, Schuld). Diese Aufspaltung ist leider rein theoretisch, nicht biblisch. Um das Problem zu lösen, fügte Augustinus die Vollmacht der nicht mehr apostolischen "Kirche" hinzu, durch welche "Sünde" vergeben wird. Damit bekam Luther, der Augustiner, ein großes Problem: Christus od…

  • Aus dem NICHTS

    freudenboten - - Wissenschaft und Philosophie

    Beitrag

    Die "Naturgesetze" in "vollkommener/ursprünglicher" Art waren ja in der Genesis enthalten, auch wenn Genesis kein "physikalischer" Text sondern ein "poetischer/prophetischer" ist. Heutige Naturwissenschaft kann über die "damaligen" Naturgesetze nur begrenzte Aussagen machen. Es fehlt die "experimentelle" Zugänglichkeit.

  • Nach meiner Sicht von Offenbarung 13 beschränkt sich antichristliches Denken und Handeln nicht nur auf Rom und das "Mittelalter". In Offb. 13:1.-3. sind die vorigen/vorrömischen Weltreiche alle mit enthalten. Außerdem handelt die "Macht aus der Einöde" (Vers 11.) auch im Interesse des entmachteten vorigen "Tieres". (Daniel 7:26.) Ja, sie schafft sogar ein "neues Bild des Tieres".

  • Jede der "Sieben Gemeinden" damit alle "christlichen" Bekenntnisse (auch STA) stehen unter der Beurteilung Jesu und dem Aufruf zur "Metanoia" = "Umdenken".

  • Die Grundlage: "Jesus wäre 1844 wiedergekommen, wenn die Milleriten/Adventisten bereit/gehorsam gewesen wären." enthält einen theologischen Fehler vergleichbar aber anders als der Fehler Millers. (Folgefehler) Damit ist die Grundlage für die STA-Deutung der 3-Engel-Botschaft Offenbarung 14:6.ff. "denn die Stunde/Zeit des Gerichts ist gekommen" neu zu interpretieren. Ohne solche theologische Aufarbeitung mangelt es an der öffentlichen Glaubwürdigkeit. Es liegt nicht nur am "Versagen in der Heilig…

  • Das wäre auch meine Kritik an der Tradition der heutigen "Jesusgläubigen Juden". Sie halten teilweise an rabbinischer (nicht apostolischer) Auslegung/Traditionen messianischer Weissagungen fest. D. h. sie verstehen/feiern ihre mosaischen/prophetischen Feste nicht völlig messianisch. Sie akzeptieren somit den ersten Teil der Daniel-Prophetie Kap. 9:24.-27. (490/500 Jahre ab Esra 7) An Vers 26.27. glauben sie nur noch "halb". Daniel 8:14. bleibt ihnen ein Rätsel. Sie akzeptieren nicht, dass das "V…

  • Zur Klärung: William Miller war Puritaner/Kalvinist, betrachtete demzufolge den Sonntag/ersten Wochentag/Auferstehungstag (Kaiser Konstantin) als den Sabbat des Dekalogs. Diese Haltung änderte sich auch 1844 nicht. Wie alle Kalvinisten missachtete er nicht nur den wöchentlichen sondern auch die "jährlichen Sabbate" (3. Mose 23). Das war von seiner Basis aus konsequent. Leider hatte Kalvin nicht erkannt, dass es sich bei der Sonntag-Sabbat-Festlegung um eine menschliche Tradition handelte. Die an…

  • Wer die Geschichte der römischen Kirche von Anfang an kennt, weiß, dass die antichristlichen Gedanken schon bei den Kirchenvätern begannen mit dem antijüdischen "Ruhm gegenüber den Wurzeln". (Römer 11:17.-24.) Sie fanden im Symbolum Romanum, fälschlich "apostolisches Glaubensbekenntnis" genannt, ihren Niederschlag. In konstantinischer Zeit wurde die Kirche mit dem Sonnenkult/Mithras gleichgeschaltet. Danach wurde das Wort des Papstes mit dem Gottes vertauscht. Der Begriff "Antichrist" bedeutet n…

  • Der Papst: Retter oder Komplize?

    freudenboten - - Neuigkeiten

    Beitrag

    Ob jemand das Papsttum als antichristlich sieht, hängt von seinem Verständnis der Daniel+Offenbarung-Prophetie ab. Damit ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass auch jüdische, muslimische, protestantische oder adventistische Kirchen antichristlich denken/handeln können.

  • Zitate - Thread

    freudenboten - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Siehe 668 sta-forum.de/index.php?attachm…6104cd378ff5fcc6634cba9dd

  • Die "Jünger" erhielten die "Schlüssel", nicht die römische Kirche.

  • Ist die Gemeinde "Laodizea" näher am "Evangelium" als "Thyatira"? (Offenbarung 2+3) Laodizea ist näher am "Ende" als am Evangelium.

  • Polemik zur RKK

    freudenboten - - Katholische Kirche

    Beitrag

    sta-forum.de/index.php?attachm…6104cd378ff5fcc6634cba9dd