Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 145.

  • Danke für den Dialog

    Menschino - - Politik und Wirtschaft

    Beitrag

    Hallo Schwertwal, du schreibst: "Ja wenn es ein wirklicher Zwang ist dann wäre vielleicht ein wirkliches Referendum ohne gläserne Stimmkästen sinnvoll bevor man sich gegenseitig abschlachtet. " Nur am Rande bemerkt: Gläserne Wahlurnen gibt es in etlichen durchaus demokratischen Ländern, zB in Frankreich, und die gab es auch bei der Präsidentschaftswahl in der Ukraine am 25. Mai. Aber ich weiss, was du meinst: Demokratisch einwandfrei oder gar wasserdicht waren die Referenden in der Ostukraine un…

  • Hallo Schwertwal, Du schreibst: "Hm , aber die Partei die Linke z. B. und ihr Vorläufer waren doch immer für eine Natoauflösung, waren immer gegen den Afghanistaneinsatz auch in seinen Anfängen schon , meinst du nicht daß der das auch ein bischen ins Konzept paßt ..." Was der LINKEN ins Konzept passt oder nicht, interessiert mich wenig. So weit ich weiss, fordern grosse Teile der LINKEN heute nicht mehr die Auflösung der NATO. Es war aus ethischer Sicht unverzeihlich, dass DIE LINKE (damals noch…

  • Hallo Schwertwal, Du schreibst: "Ich meinte die Präsidentschaftswahlen vom letzten Mai da holte der Kandidat Oleh Tjahnybok von Swoboda 1,16 Prozent und Dmytro Jarosch vom rechten Sektor 0, 70 Prozent." Ja, das ist ein Hoffnungsschimmer und zeigt, dass die einfachen ukrainischen Bürger im Westen des Landes Scharfmacher dieser Sorte inzwischen satt haben. Leider haben diese Kräfte bereits Schlüsselposten in der Regierung inne und leider dominieren rechte Schläger die Nationalgarde und sind inzwis…

  • Hallo doriane, Du schreibst: "Unreflektiert wird der Begriff „Nationalismus“ beinahe axiomatisch gebraucht in der Weise „ist grundsätzlich schlecht“. Womit du genau diesen Begriff verknüpfst weiss ich nicht." Ich habe von "ultranationalistischen Kräften" gesprochen. Sie agieren beiderseits der Fronten. Hier ganz kurz, wie ich das Begriffsfeld sehe. Ein Patriot liebt sein Land und die Menschen darin, sieht aber auch die Schwächen und gesteht sie ein. ein Patriot kann sich auch für sein Land schäm…

  • Hallo doriane, Du fragst: Ukraine. Warum das grosse Interesse? Der Ukraine-Konflikt interessiert in Europa mehr Menschen als die Vorgänge in "Zimbabwe, Togo, Kasachstan, Indonesien oder Sudan", weil die Ukraine und Russland zu Europa gehören, weil der Konflikt sehr rasch massive direkte ökonomische Auswirkungen auf uns haben kann, VOR ALLEM ABER weil hier die westlichen Atommächte direkt mit der östlichen Atommacht zusammenprallen. Die Gefahr eines existenzbedrohenden Krieges ist enorm. Die Roll…

  • Hallo Schwertwal, Ich bin seit langem, genau gesagt seit Ende der Siebziger Jahre, bei amnesty international. Da ich Slawistik (Russisch und Polnisch) studiert habe, habe ich mich immer schon für die Menschenrechtslage im Osten Europas interessiert - vor dem Fall der Mauer und danach. Die Verhältnisse in der russischen Armee und in den Gefängnissen sind verheerend. Ich kenne sie aus Briefen und persönlichen Beschreibungen. Ich fand die Aktion von Pussy Riots unpassend, respekt- und geschmacklos.…

  • und drei oder vier ganz ähnliche in den letzten 2-3 Monaten. Jedesmal Vermutungen und Gerüchte und jedesmal war und ist die Absicht, den Protest sehr vieler Menschen gegen eine einseitige Berichterstattung ins Zwielicht zu rücken. Selbstverständlich sind meine Freunde, Bekannten und Arbeitskollegen, bin ich mit gemeint. und alle, die die Glorifizierung der Kiever Machthaber nicht teilen. Es ging und geht in allen diesen Artikeln darum, Stimmung zu machen, Stimmung gegen Menschen. die den Kievern…

  • Ich habe Slawistik (Russisch und Polnisch) studiert und früher mehrere Jahre für einen Verlag als Übersetzer gearbeitet. Ich habe die Sowjetunion (samt Kiev) und später Russland und die Ukraine mehrfach bereist. Ich kenne, denke ich, mehr als die Fassaden. Die Sowjetunion unter Breschnew war eine Katastrophe, unter Gorbatschov ein Land voller Aufbruchsstimmung, aber auch voller Chaos. Russland unter Jelzin war eine Art Gross-Chicago, ausufernde Kriminalität und soziales Elend bestimmten das Bild…

  • Hallo Bemo, "Koryphäe" heisst so viel wie Wortführer, "jemand, der sich heraushebt" oder "einer, der auf einem Gebiet als Experte gilt". Heimo hat bisher über 4000 Beiträge verfasst, Seele rund 1700 und Stephan Zöllner rund 1400. Sehr lange und ausführliche Beiträge, die ich zum Teil schätze, aber eben nicht alle. Hätte ich "Experte" oder "Wortführer" geschrieben, hättest du mir das wahrscheinlich auch wieder übel genommen. Koryphäe war im ursprünglichen Wortsinn gemeint - also neutral. In meine…

  • In der Aufzählung zur richtigen Exegese der Bibel fehlt ein wichtiger Punkt. Der Ausleger muss sich seines Vorverständnisses, seiner Vorurteile und seiner Vorlieben bewusst werden, ehe, während und nachdem er einen Bibeltext auslegt. Die Bibel ist nicht der einzige Zugang zu Gott. Gott offenbart sich immer schon allen Menschen, wie er will, vor allem aber über unser Mitgefühl und das Gewissen. Das authentische Gewissen ist eine Instanz, die sich in jedem Menschen regt, ebenso das Mitgefühl. Desh…

  • Glück gehabt

    Menschino - - Textabschnitt und Exegese

    Beitrag

    Ja, ja, die schlechte Welt. Nur gut, dass es hier ein Gremium gibt, das die wahre Bedeutung der biblischen Stellen kennt, alle Zweifel ausräumt und uns den einzig richtigen Weg weist.

  • Die Medien sind im Westen nicht gleichgeschaltet, ABER viele Verleger, Chefredakteure und "Top"-Journalisten der Massenmedien "ticken gleich", sprich haben die gleiche Sichtweise. Jüngstes Beispiel - die EU-Wahlen. Jeder, der auch nur den Hauch eines Zweifels an diesen Wahlen äusserte, wurde von den Leitartiklern von ARD bis ZDF von FAZ bis taz ins rechte Eck wegsortiert. Dabei hatte das dt. Verfassungsgericht die 5%-Hürde aufgehoben. Begründung: Das EU-Parlament habe im Prinzip nichts zu bestim…

  • Johannes und Luther

    Menschino - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Hallo zusammen, Im NT gibt es keine antisemitischen Tendenzen, aber Stellen, die missverstanden wurden und die von echten Antisemiten entsprechend umgedeutet und entstellt wurden. Eine dieser Stellen findet sich im Johannes-Evangelium (Joh. 8,37-44) Jesus redet hier zu den jüdischen Würdenträgern - und zwar zu denen, die ihm nach dem Leben trachten. ### Ich weiß wohl, dass ihr Abrahams Kinder seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet bei euch keinen Raum. Ich rede, was ich von me…

  • Hallo Babylonier, du schreibst: nachdem die Kreuzzüge in Palästina gegen die Moslems wegen militärischer Erfolgslosigkeit nicht mehr weiter verfolgt wurden, hat das Papsttum gegen Ende des 13. Jahrhunderts wirklich versucht, die Niederschlagung der Katharer in Südfrankreich und die Christianisierung des Baltikums durch die Deutschordenritter ebenfalls zu Kreuzzügen zu erklären. Das stimmt so nicht. Der Katharer- oder Albigenserkreuzzug fand von 1209 bis 1229 statt und nicht am Ende des 13. Jahrh…

  • Was genau ist eine Verschwörungstheorie? Ich sehe das so.: Eine Veschwörungstheorie ist eine Erklärung, die vor allem auf Vermutungen fusst und keine glaubwürdigen Quellen oder stichhaltigen Beweise vorlegen kann. Damit Richard Nixon entlarvt werden konnte, damit die Banco Ambrosiana enttarnt werden konnte, mussten aber Menschen mit gesundem Zweifel und viel Mut den Dingen auf den Grund gehen. Ohne diesen Mut und diesen Zweifel wären diese Skandale nie aufgeflogen. Das Geraune um Freimaurer und …

  • Hier mal ein Fundstück zum Thema, das vielleicht auch ganz anregend ist: Der Schöpfungshymnus und die Irrtümer der Fundamentalisten Erstens heißt das hebräische Wort "jom", das im Schöpfungshymnus verwendet wird, nicht nur "Tag", sondern auch "Zeitabschnitt". Das wußten die Leser der Schöpfungsgeschichte natürlich, denn sie waren des Hebräischen mächtig. Zweitens werden die Gestirne - auch die Sonne - erst am vierten "Tag" erschaffen, so dass im biblischen Text aus rein logischen Gründen mit Abe…

  • Hallo Heimo, du schreibst: In unserem System zahlten 2,8% der Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen 26,6% des (Lohn- und Einkommen)Steueraufkommens, und 6,5% der Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen 45% des (Lohn- und Einkommen)Steueraufkommens... 42,4% zahlten absolut nichts. (Österreich 2006 - in Deutschland ist es im Prinzip ähnlich) Das ist nicht ungerecht, das ist Raub. Grosse Worte - grosse Leidenschaften. Dass Menschen, die nicht einmal 1000 Euro pro Monat verdienenn, nicht auch noch beste…

  • Hallo Heimo, Du schreibst: Alleine das Wort Steuerdumping ist bei den Umverteilungsquoten die wir in Österreich und Deutschland haben eine Provokation. Wenn du damit die Umverteilung von Arm zu Reich meinst, gebe ich dir recht. Der durchschnittliche Besitz von Arbeitslosen hat sich in D seit 2002 fast halbiert. Die reichsten 10% der Deutschen konnten ihr Vermögen in den letzten 20 Jahren inflationsbereinigt nahezu verdoppeln. (Siehe: diw.de/documents/publikationen…w_01.c.438708.de/14-9.pdf) Steu…

  • Glück und Gnade

    Menschino - - Politik und Wirtschaft

    Beitrag

    Hallo Bogi, Du schreibst: Ich bin 1958 von Polen nach Deutschland übersiedelt. Obwohl wir hier 5 Jahre in einer Baracke ohne Strom gelebt haben,habe ich meine Kindheit in schöner Erinnerung. Wir hatten Zukunftsoptimismus,es ging in großen Schritten aufwärts. Wir haben gebaut und uns ging es zunehmend besser. Jeder hat noch "malocht" 40-45 Stunden Woche ohne freien Samstag... Da gab es kein Harz 4! Ja. Es gab aber Vollbeschäftigung. Es gab im Notfall Arbeitslosengeld in Höhe von 80% bis 90% und S…

  • Hallo conradi

    Menschino - - Politik und Wirtschaft

    Beitrag

    Hallo conradi, Es ist wie du sagst. Die Entwicklung nahm 2001-2007 dramatische Formen an. Und die "Giftpapiere" sind keineswegs entsorgt. Man schaue nur auf die Hypo Alpe Adria. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs.