Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 27.

  • Die Einheit der Christen (der Jünger Jesu) war ein Dringendes Anliegen unseres Erlösers - siehe hohepriesterliches Gebet. Daher muss es eigentlich jedem Gläubigen ein ernstes Anliegen sein. Die Fragen die sich stellen und eine Antwort finden müssen sind u.a.: - was ist die von Jesus erbetene Einheit? - was verhindert diese Einheit? - wie kann sie gelebt werden um den Willen Gottes zu erfüllen und nicht durch irgendetwas zu verletzen? Den Wunsch nach Einheit der Christen daher von vorneherein zu …

  • Ein in meinen Augen interessanter Gedankenanstoß findet sich auf der letzen Seite der Gemeindezeitung der Österreichischen Union: Zitat von Adventisten Aktuell 4/2014, S U4: „ In den letzten Wochen habe ich zu einem Thema gleich von mehreren Seiten E-Mails bekommen. Ja, richtig erraten, es ging um die Videobotschaft von Papst Franziskus an eine Gruppe von charismatischen Pastoren. Wenn wir Adventisten solche Meldungen aufschnappen, dann werden wir hellhörig. Sind solche Ereignisse „nur“ „Zeichen…

  • Zitat von Bogi111: „...Schade das für Dich eine politische Entscheidung über dem Worte Gottes steht....“ Schade dass Du AUSLEGUNG des Wortes Gottes mit dem Wort selbst gleichsetzt.

  • Klingt so für mich, wenn Du schreibst:Zitat von Bogi111: „...Schade das für Dich eine politische Entscheidung über dem Worte Gottes steht....“ - vielleicht habe ich Dich aber missverstanden?

  • Was bedeutet Ökumene?

    HeimoW - - Katholische Kirche

    Beitrag

    Was heißt denn Ökumene? Kardinal Müller: Ökumene heißt, dass die Christen verschiedener Konfessionen versuchen, das Gemeinsame zu entdecken und zusammen Zeugen für Jesus Christus zu sein. Quelle: Die Zeit, Die Kirche ist kein Philosophenclub

  • @Baptist: Zitat von Baptist: „Zitat von HeimoW: „Was heißt denn Ökumene? Kardinal Müller: Ökumene heißt, dass die Christen verschiedener Konfessionen versuchen, das Gemeinsame zu entdecken und zusammen Zeugen für Jesus Christus zu sein. Quelle: Die Zeit, Die Kirche ist kein Philosophenclub“ Hallo Heimo, zum Thema: Es gibt noch viel mehr Menschen die Ökumene definieren und auslegen bzw. bestimmen wollen. Das hier ist sehr einseitig schön geschminkt. Wie könnte ich als Adventist Zeuge Jesu sein we…

  • Zitat von Seele1986: „Zitat: „ Die entscheidende Frage ist halt nur, ob die Tradition über die Bibel hinaus gehen darf. Bei der christlichen Sonntagsfeier argumentieren wir ja auch, dass die kein Widerspruch zur Bibel ist und daher legitm sei.“ Die geht in meinen Augen auch nicht über die Bibel hinaus, sondern lässt sich aus ihr ableiten und begründen, wie ich ja (bis zum Tastaturbrand) hier mehrfach dargelegt hatte “ Ich muss euch beiden widersprechen. Erstens denke ich, der Kanon wurde genau a…

  • Zitat von Norbert Chmelar: „da ich leider krank wurde “ Gute Besserung!

  • Zitat von Pfingstrosen: „es geht ja da auch nicht um die Person , sondern um Inhalte. Beim Papst geht es mehr um die Person als um Inhalte “ Den Eindruck habe ich nicht...

  • Zitat von Ines.: „Er, Yeshua, hat nie gelehrt, dass wir auf kosten der Wahrheit eine Einheit haben sollen, im Gegenteil! “ ER heist in unserer Sprache Jesus. Und ob Gott ein Gott der Apologeten ist, die ihre jeweilige Erkenntnis als WAHRHEIT auf Kosten des Friedens verteidigen frage ich mich, wenn ich lese: 1.Kor 14,33. Denn Gott ist nicht <ein Gott> der Unordnung, sondern des Friedens. Wie <es> in allen Gemeinden der Heiligen <ist>, Ob das das "Gegenteil" ist? Wo in der Bibel sagt Jesus, dass d…

  • Zitat von Ines.: „Ich sage gerne und bewusst Yeshua “ Normalerweise spricht man um zu kommunizieren, das heist so, dass andere möglichst gut verstehen. So zu sprechen wie es einem gefällt und damit zu kokettieren, dass es andere vielleicht nicht verstehen, kommt mir etwas narzisstisch vor. Zitat von Ines.: „Den Namen Jesus zu nutzen ist aber nicht verkehrt und keine Sünde. “ Danke, da bin ich aber erleichtert Wenn etwas vielleicht Sinn machen würde, dann den Namen in unsere Sprache zu übersetzen…

  • Zitat von Yokurt: „Würdest Du also--um des lieben Friedens willen---eine Einheit zwischen z.B. Evangelischen und Adventisten den Vorrang geben? Welche Art von Einheit wäre das denn?,“ Ich kann mir kaum vorstellen alle wesentlichen Unterschiede zwischen Protestanten und Adventisten auszuräumen. Allerdings stellt sich da schon die Frage, wer unter uns hier repräsentiert wirklich die Adventisten zu 100%? Und gibt es nicht auch unter den Protestanten eine scheinbar unüberbrückbare Kluft zwischen Anh…

  • Joh 13,35 - Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt. DIE Frucht christlichen Lebens ist die "Liebe untereinander". Soll ich meinen Mitchristen, der irrige Dogmen glaubt und verficht lieben, oder bekämpfen vielleicht gar verfolgen? Wir haben SEIN Wort, die Wahrheit - korrekt, oft geht der apologetische Streit aber nicht um Sein Wort, die Wahrheit - sondern um meine (unsere) Interpretation dieser Wahrheit. Sollten wir da nicht unsere Erkenntnis leb…

  • Zitat von James Gabriel: „Zitat von christ.ai: „Aber schauen wir mal in die Geschichte (...) Statt mit dem Handwerkszeug kam sie (und ihre Anhänger) mit Keulen, Schwertern und Scheiterhaufen. “ Die Anhänger kamen mit Keulen, Schwertern und Scheiterhaufen. Als ich den Text las, kam mir der Gedanke : "Was läuft in meiner Gemeinde so alles falsch ?" Heute sind wir Christen schon alleine aus konfessionellen Gründen offensichtlich so gespalten, dass man aufpassen muss, dass wir uns nicht auch noch ge…

  • Zitat von christ.ai: „Zitat von DonDomi: „Der Antichrist ist nicht die katholische Kirche sondern, der der Dir weissmachen will, dass die katholische Kirche der Antichrist ist. Damit verliert man die wirklichen Gefahren in unserer Zeit nämlich aus den Augen. “ Lügen werden nicht dadurch zur Wahrheit, indem man sie beständig wiederholt. Auch wenn dem Teufel bisher nichts besseres als Reaktion eingefallen zu sein scheint. Wahrheit bleibt stets und ausschliesslich - die Bibel - Gottes Wort. Und DIE…

  • Zitat von philoalexandrinus: „Zwischenbemerkung : Dass der Papst eine Einheit der Christen betreibt, ist wohl sein gutes Recht - und seine Pflicht. ... “ Ja, und da erhebt sich wohl die Fage, WAS TUN WIR für die von JESUS GEWÜNSCHTE und ERBETENE EINHEIT SEINER NACHFOLGER? Viele unter uns denunzieren die RKK und andere Denominationen, statt liebevoll und sachlich zu kritisieren, darüberhinaus versuchen viele auch noch unsere Kirche zu spalten - die bekämpfend, die nicht so radikal lieblos sind so…

  • Zitat von Stofi: „Zitat von Bogi111: „Wer in der ACK nicht mitarbeitet oder anderen Gremien und falsch darüber berichtet,ist ein Lügner “ Wer wider besserem Wissen etwas falsches berichtet, ist ein Lügner, das stimmt. Man muss aber nicht erst als Hure in einem Freudenhaus "mit"-arbeiten (Beispiel), um vor der falschen Beschäftigung (falschem Inhalt) überhaupt warnen zu dürfen (es zu kritisieren). . “ @Stofi: nicht alles was hinkt oder geschmacklos ist, ist ein Vergleich

  • Zitat von christ.ai: „Nun, warum kommen dann aber soviel Menschen DURCH Prophetievorträge zum glauben. Sind die alle "falsch gepolt"? Muss wohl so sein! “ Ja, wird wohl manchmal so sein. Denn die Frage ist, zu welchem "Glauben" sie kommen? Zu welchem Glauben sie geführt werden. Zu dem Bewusstsein der eigenen Sündhaftigkeit und Erlösungsbedürftigkeit? Oder zu dem, wieviel besser sie nicht sind als Teil einer so viel besseren Kirche als das die abgefallenen insbesonders die RKK sind? So nach dem B…

  • Zitat von James Gabriel: „Zitat von HeimoW: „Definitiv ist das ein wesentlicher, wenn auch nicht der alleinige Faktor. “ Herzlichen Dank, Heimo.Ich finde es gut, dass Du das ansprichst. Wenn man bedenkt, dass die Beiträge hier im Forum ja auch eine gewisse Wirkung nach "außen" haben, könnte leicht ein falscher Eindruck entstehen, eben das dies eine Art "alleiniger Faktor" wäre. Welche Faktoren sind Deiner Erkenntnis und persönlichen Erfahrung nach auch noch anführbar ? “ Vor allem die (wohlstand…

  • Zitat von Stofi: „... Die Bibel nennt "sie" Hure, die ihre Hurerei treibt......, und alle trunken macht mit dem Wein ihrer Hurerei. . “ Nein, der der die Bibel so auslegt wie Du, der unterstellt ihr Hure zu sein! Diese arrogante Gleichsetzung von Auslegung mit Gottes Wort ist überheblich und nervt!