Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-18 von insgesamt 18.

  • Ich nehme mal an, es geht um die Situation in Deutschland? Zu Österreich kann ich nichts sagen... Ich gebe den Zehnten auf dem "Mantelbogen" als Spende/Zuwendung an. Dort werden 100% meiner Zehnten-Zahlung "anerkannt", es können aber nur Beträge bis zu 20 % der positiven Einkünfte berücksichtigt werden. Da der Zehnten ja nur 10% ist (die Streitfrage brutto oder netto mal dahin gestellt), reicht dieser Betrag eigentlich auch aus, wenn man nicht gerade ganz viele andere Spenden angegeben hat. Wenn…

  • Ich finde diese Fälle auch recht leicht zu beurteilen: Beim ersten Beispiel bin ich mir schon nicht sicher, ob es ein Verstoß gegen das Gebot ist: "Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten". Ehrlich gesagt sehe ich das nicht. Im Gegenteil: Wenn ich jemandem verspreche, ihn nicht zu verraten, sondern zu beschützen, und das nicht tue - weil ich mich verpflichtet fühle, alles zu offenbaren, ist das nicht ein viel verwerflicheres Verhalten? (Lüge wider meinen Nächsten, weil ich ihm …

  • Lektionsheft

    Ivan A - - Neuigkeiten

    Beitrag

    Ob die Fragen in der sog. "Weltfeldausgabe" besser sind, als früher, kann ich mangels Alter kaum beurteilen. Die Fragen der EUD (=GK!)- Ausgabe finde ich allerdings meist besser als die der Standard Edition. Von den Fragen abgesehen: Wenn ein aussagekräftiger Vergleich angestellt werden soll, dann müsste man aber auch die "Ursprungsversion" der Standard Edition einbeziehen. Ich weiß nicht, wie viel "kulturelle/theologische Anpassung" durch Clifford Goldstein erfolgt, aber Gerüchten zufolge soll …

  • @Daniels Das wäre zumindest ein Ansatz. ME passt der aber nicht. Ich halte schon die Frage, ob Homosexuelle in einer Ehe leben, für ungeklärt. Außerdem kann sich auch bei Homosexuellen das Begehren auf verheiratete (wenn wir beim Wortlaut bleiben: nur Frauen) richten. Vor allem sehe ich aber, dass Jesus mehr macht, als nur ein konkretes Beispiel anzusprechen. Direkt davor erwähnt er, dass Beleidigung (jemandem sozusagen den Tod "wünschen") dasselbe ist, wie eine Tötung. Dann: Begehren (Ehebruch …

  • @Heimo Du sprichst von Verhaltensänderungen und bringst auch den Vergleich mit dem Ehebruch ins Spiel. Ich teile kleinsteins Auffassung, dass der Vergleich nicht ganz passt. Trotzdem eine Frage, die durchaus ernst gemeint ist: Du sprichst in den letzten Beiträgen davon, dass bestimmte Neigungen "nicht ausgelebt" werden dürfen und nennst dabei den Fall "Wenn ich verheiratet bin und mich von einer anderen Frau emotional und sexuell angezogen fühle, darf ich das auch nicht ausleben". Hier geht Jesu…

  • Nun, die folgende Stelle aus der gemeinsam verabschiedeten Erklärung lässt sich durchaus als Redeverbot begreifen: Zitat: „Aus diesem Grund legen wir unseren Dienststellen und Gemeinden nahe, dafür Sorge zu tragen, dass derartige Veranstaltungen weder in unserem Namen noch in unseren Räumlichkeiten stattfinden.“ "Derartige Veranstaltungen" muss natürlich nicht zwingend heißen: Alle Veranstaltungen mit Veith als Redner, aber der Zusammenhang (es wird ja nicht nur der Antisemitismus, sondern auch …

  • … jetzt sind es schon 4

    Ivan A - - Neuigkeiten

    Beitrag

    Zitat von stephan: „Der Exekutivausschuss der GK hat sich am 16.10.12 zu den Beschlüssen der drei Unionen / Verbände geäußert und eine Erklärung verabschiedet.“ … und diese Erklärung hat die Niederländischen STA nicht daran gehindert, sich den drei anderen Verbänden anzuschließen und die Frauenordination sobald wie möglich, aber spätestens 6 Monate nach der GK 2015 umzusetzen. (und zwar unabhängig vom Ergebnis der aktuellen Studie: ein Ergänzungsantrag, das Ergebnis der GK-Untersuchung zu respek…

  • ASI

    Ivan A - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Hab mich mal kurz durch das ASI-News Archiv geklickt: asideutschland.de/files/1-30-newsletter.pdf ab S. 6 Gelesen hab ichs noch nicht

  • Das Sonntagsgesetz

    Ivan A - - Endzeitereignisse

    Beitrag

    Zitat von Nachtperle: „So trägt sich z.b. Israel mit dem Gedanken, den arbeitsfreien Tag auf den Sonntag zu verlegen und sich so der "Wirtschaft" anzupassen.“ Da geht es aber nicht um die Verschiebung des Sabbats, sondern um das Wochenende, das von Fr/Sa auf Sa/So verschoben werden könnte. Also: der 2. Wochenend-Tag Freitag wird auf den Sonntag gelegt, nicht der Sabbat als Ruhetag. Also, die Pläne(!) in Israel sind ganz sicher vieles (vielleicht z.B. eine weitere Benachteiligung israelischer! Mu…

  • @Pinnoy Klaus Ist das so? Wenn ja, dann hab ich was nicht mitbekommen. Aber was die Anhängerschaft betrifft, merke ich relativ wenig Einsicht: Der Vortrag wird weiter verbreitet, gewisse Übersetzungen werden immer noch aus ideologischen Gründen bevorzugt usw. Von Annahme der Kritik durch die "Jünger" sehe ich nicht viel. Was soll einer einzelnen Gemeinde passieren, wenn sie weiterhin Herrn Veith einlädt? Mit einem Ausschluss einer solchen Gemeinde durch die Vereinigung rechnest du doch nicht ern…

  • @Pinnoy Klaus Warum sollte es etwas ändern, dass die österreichische Leitung hier mitmacht? Aus Ö kam doch z.B. auch die Stellungnahme zum "Krieg der Bibeln"...

  • zu enger Wissenschaftsbegriff

    Ivan A - - Wissenschaft

    Beitrag

    Mal ein Einschub und Fragen aus meiner Sicht als Geisteswissenschaftler: 1. Wie kommt es, dass hier von "Wissenschaft" die Rede ist, wenn es eigentlich nur um (einige) Naturwissenschaften geht? Selbst, wenn "nur" Biologie und Geologie "böse" Wissenschaften wären (das lehne ich ausdrücklich ab, hier bin ich ganz bei kleinstein), müsste man das doch wenigstens so benennen. 2. Auch Bibelauslegung ist Wissenschaft; was verstünden wir von der Bibel, wenn es die Wissenschaften der Hebraistik, Gräzisti…

  • Kirchenaustritt und dessen Konsequenz

    Ivan A - - Katholische Kirche

    Beitrag

    Baptist, du liest zu viel in diesen Satz hinein... "Damit" bezieht sich logischerweise auf den Satz davor: Zitat: „Es [das Dekret] wurde in Deutschland erarbeitet, von der Deutschen Bischofskonferenz approbiert und durch die Kongregation für die Bischöfe im Vatikan am 28. August 2012 rekognosziert. Damit hat es die nötige Akzeptanz des universalkirchlichen Gesetzgebers. “ Natürlich ist die Kirche in ihrem eigenen Bereich "Gesetzgeber". Wenn die STA sich Regeln geben, sind das auch (Kirchen-)Gese…

  • Interview über die Volxbibel

    Ivan A - - Medien

    Beitrag

    ... lt. dem wiki ist sogar ein adventistischer Theologe (allerdings nicht im Auftrag der Freikirche noch irgendeiner Institution!) "Mitarbeiter" des Projekts (gewesen?) ...

  • @Heimo und Daniels: Ich quetsch mich einfach mal dazwischen.... Gerade, weil es offenbar keine allgemeine (allgemeingültige) Definition von "schlampig" usw. gibt, wird doch besonders deutlich, dass es sich nur um ein Werturteil, also eine eigene Bewertung handeln kann. Um wessen Bewertung soll es denn sonst gehen, als um deine eigene, wenn du einen solchen Begriff gebrauchst? Selbstverständlich nimmt jemand, der solche Begriffe benutzt, eine eigene Wertung/Beurteilung vor, auch wenn nicht immer …

  • SDV-Deligiertentagung

    Ivan A - - Neuigkeiten

    Beitrag

    stephan, Danke für diesen Hinweis. Das wäre als Erklärung zumindest ein Stück "nachvollziehbar". Trotzdem für mich unverständlich, wie man deswegen so eine Spaltung und Misstrauen vorantreiben muss (damit keine Missverständnisse aufkommen: Damit meine ich diejenigen, die sich gegen Br Grieco ausgesprochen haben). Steckt doch mehr dahinter?

  • SDV-Deligiertentagung

    Ivan A - - Neuigkeiten

    Beitrag

    Ich habe mir eben den Bericht über die SDV-Deligiertentagung (advent-verlag.de/cms/cms/front….php?idcat=124&idart=3287) durchgelesen und war doch etwas erstaunt darüber, wie knapp die Abstimmungsergebnisse doch praktisch alle waren. Bisher war viel - auch in diesem Forum - die Rede davon, dass eine Spaltung Nord-Süd existiert, die angeblich vom "liberalen" Norden forciert wird. Wenn ich mir die Ergebnisse aber angucke, ist sich offenbar nicht einmal der Süden in den kritischen Fragen einig. Dass…

  • @Sequeira: Selbstverständlich gab es zu E.G. White's Zeiten schon Ordination. M.E. – aber da habe ich keine Quelle zur Hand - war James White sogar vor seiner STA-Zeit (von anderen) ordiniert wurden, und war deswegen(!) für die ersten Ordinationen adv. Pastoren zuständig. Soviel zum Thema STA+apostolische Sukzession was aber ein ganz anderes Thema wäre. Ellen White taucht ausdrücklich als "Minister" also ordiniert – nicht nur "Licentiate" (nicht ordiniert) - und v.a. ohne jede Unterscheidung von…