Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-15 von insgesamt 15.

  • @Jacob der Suchende Ich bezog mich hauptsächlich auf gewisse Aussagen des Users dr Jon, die ich anmaßend finde. Zu deinem Kommentar: Die Taufe auf jeden anderen Namen als Jesus Christus ist vergeblich. Man wird doch nicht getauft um in einen Club oder eine Gesellschaft aufgenommen zu werden. Die Taufe ist doch kein Gut, über das Menschen verfügen können, sondern eine Gnade Gottes, und du hast sie genau so unverdient erhalten wie jeder andere auch. Deshalb finde ich es ziemlich irritierend, wenn …

  • Ich habe jetzt nur den Anfang dieses Threads gelesen, aber ich bin einigermaßen entsetzt darüber wie auf das Anliegen der Schwester reagiert würde. Man wird nicht für irgendeine "Adventsgemeinde", sondern für die Gemeinde Christi getauft. Und niemand darf sich anmaßen einem Menschen, der die Taufe will, diese zu verwehren. Wenn die Schwester also noch nicht auf den Herrn Jesus Christus getauft ist, dann bitte ich sie darum mich, zu kontaktieren, denn ich werde sie gerne taufen oder ihr einen Kon…

  • Ich verstehe nicht wie man den okkulten Hintergrund der Zauberei leugnen kann, auch wenns in diesem Fall nur Unterhaltungskunst sein soll. Bei diesen Dingen, wenn sie auch noch so harmlos daherkommen, sollte man wirklich aufpassen und sie schon gar nicht mit Jesus in Verbindung bringen. Ich empfehle euch mal einen sehr gute Vortrag von Olaf Schroer zum Thema : youtube.com/watch?v=tvJHQIUuEiU Es kommt sehr wohl auf den Geist an, dem etwas entspringt, auch wenn es noch so harmlos aussieht.

  • Was für Bücher wählt Ihr?

    IrgendwoMontags - - Medien

    Beitrag

    Also Stieg Larsson ist jetzt nicht so unbedingt mein Fall, aber ich lese auch nicht nur christliche Literatur. Zum Beispiel gerade das neue von Walter Moers "Das Labyrinth der Träumenden Bücher", allerdings als Hörbuch aber echt klasse gelesen von Andreas Fröhlich, falls den jemand kennt

  • Nein das konnte er nicht. Nur WEIL Jesus vollkommen rein und sündlos für uns starb, kann sein Opfer die Sünden der gesamten Menschheit ausgleichen.Gerade dies macht sein Opfer ja so einzigartig.

  • Das Schlangensymbol ist tatsächlich ein satanisches Symbol.Die Schlange die für Satan bzw. seiner Auflehnung gegenüber Gott steht wird auch gerne als Symbol für "Weisheit" verklärt, insofern das Heil durch Erkenntnis und Wissen (anstelle durch Gott) kommen soll. Durch diese "FCMG" wird Jesus in die Nähe okkulter Traditionen gerückt, auch wenn diese Menschen sich als Unterhaltungskünstler verstehen ist der okkulte Hintergrund nicht wegzuleugnen. Nimmt man die Aura des Geheimnisvollen, Übernatürli…

  • Wie du ja selbst sagst, der entscheidende Unterschied ist der, dass es eben keine "Tricks" waren. Es geht mir auch nicht darum das Handeln dieser Menschen zu verurteilen. Ohne die Leute (FCMG) jetzt persönlich zu kennen vermute ich einfach mal dass sie durchaus gute Absichten verfolgen. Bei Menschen die das Ganze aber "professionell" machen sieht das für mich schon ganz anders aus, siehe Criss Angel oder David Copperfield. Das ganze Thema "Magie", "Gaukelei" und "Täuschung" ist für mich einfach …

  • Was für Bücher wählt Ihr?

    IrgendwoMontags - - Medien

    Beitrag

    Die Bibel ist für mich auch Grundlage und Maßstab und ich lese eigentlich täglich darin. Habe gerade damit angefangen die "King James" Bibel auf alt-englisch zu lesen, was schwieriger ist als ich gedacht habe.. pupillenefwd Dann lese ich gerade "Von Babylon nach Rom" (Alexander Hislop,1857) sehr lehrreiches Buch, wenn auch nicht gerade einfach zu lesen..es zeigt die Babylonisch-okkulten Hintergründe insbesondere des Katholizismus auf. Leider nicht mehr auf Amazon zu bekommen. Auf dem Nachttisch …

  • Lieblingsverse

    IrgendwoMontags - - Persönliche Erfahrungen

    Beitrag

    Mein Lieblingsvers (Naja eigentlich mehr ein Zitat und kein ganzer Vers) steht in meiner Signatur

  • p.s. Wobei ich diesen FCMG Leuten KEINE bösen Absichten unterstelle. Finde nur einfach dass Zauberei, Magie und Christentum nicht zusammengehören.

  • Ich finde es falsch und gefährlich, wenn Jesus in die Nähe ursprünglich okkulter Praktiken gerückt wird. Nicht umsonst versuchen bekannte "Magier" diese Grenze zu verwischen, und sich mit einer okkulten Aura zu umgeben. siehe zb. Criss Angel : youtube.com/watch?v=sBQLq2VmZcA Jesus hat Dergleichen nie getan. Er musste nicht "so tun als ob", denn er hatte alle Macht die er brauchte vom Vater. Auf welche Bibelstelle beziehst du dich mit den "Optischen Effekten", die Jesus anwendete?

  • Seraphschlangen

    IrgendwoMontags - - Textabschnitt und Exegese

    Beitrag

    Hallo, Meine Antwort war ja auch an "Adriano" gerichtet, der eben das nicht getan hat. Was die Schlange betrifft, sie steht meines Erachtens nach sehr wohl für Eigenschaften Satans, für Falschheit und Listigkeit. Jedenfalls in allen (bis auf den von dir genannten)mir bekannten Kontexten. Auch die eherne Schlange, die Moses aufrichtete damit die Menschen die von echten Schlangen gebissenen wurden, geheilt werden, ist zwar eine Schlange, aber eben eine eiserne, von Gott gebundene Schlange. Was die…

  • Also für mich werden hier Dinge vermengt, die einander ausschließen. Selbst wenn man den okkulten Hintergrund mal vollständig ausblendet und "nur" die folkloristische Komponente betrachtet, geht es doch darum zu täuschen, zu tricksen, zu überlisten. Das widerspricht meines Erachtens nach vollkommen dem Charakter Gottes. Deshalb finde ich die Vermengung von Magie (wenn auch hier nur "Gaukelei") und Gott problematisch.Wobei ich wie gesagt, "Zauberei" als Kleinkunst und ohne okkulten Hintergrund an…

  • Also "Was-Wäre-Wenn" Fragen sind meiner Meinung nach was die Vergangenheit betrifft, völlig sinnlos. Man kann nicht einfach irgendeine Handlung in der Vergangenheit isoliert betrachten um dann alternative Handlungsstränge der Geschichte spinnen. Wir leben hier und jetzt, und unsere Realität ist die Konsequenz der Vergangenheit. Und Gottes Wort gilt für uns, hier und jetzt, und in dieser Realität. Mehr können wir nicht wissen. Wenn Eva nicht auf Satan gehört hätte, und Adam nicht auf Eva..Wenn Ba…

  • Seraphschlangen

    IrgendwoMontags - - Textabschnitt und Exegese

    Beitrag

    Zitat von Adriano: „".. ja super oder? die schlange ist sinnbild für satan oder? was soll das mit der schlange? das paßt doch gar nicht ins Bibel Bild"“ Lieber Freund, Ich glaube du liest die Bibel nicht auf die angemessene Art und Weise. Nach meinem Verständnis jedenfalls ist die Bibel nicht wie ein historischer Roman zu lesen, indem einfach die Handlungen Gottes dokumentiert und für die Nachwelt festgehalten wurden, sondern ich glaube es ist wichtig immer auch sich selbst, die Wirkung der Schr…