Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 676.

  • Die Sakramente der RKK

    freudenboten - - Katholische Kirche

    Beitrag

    Die sogenannten "heidenchristlichen Sakramente" entsprechen nicht dem originalen Auftrag Jesu Matthäus 28:18.-20. "... und lehret sie halten alles, was ich euch aufgetragen habe ("Ihr seid meine Freunde, wenn..." Johannes 15:14.)." Lukas 24:27. "Und er fing an bei Mose und allen Propheten und legte ihnen aus, was ... von ihm gesagt war." Die fälschlich geschmähten "Sabbate des Ewigen" (3. Mose 23) sind laut Kolosser 2:17. die "Basis" der Urchristenheit. Habt ihr vom "Osterstreit" gehört? Die kle…

  • Ellen White schrieb im Geiste des 19. Jahrhunderts aus "protestantischer" Sicht. Die Sicht der Bibel ist nicht deckungsgleich mit ihrer. (So auch bei Luther, Calvin, Wesley, Miller...) Die Behauptung, E. White sei eine "biblische Prophetin", wurde nach ihrem Tod gefördert, insbesondere im Interesse ihrer Nachlassverwalter.

  • Jesus kam, um mit dem Geist Gottes und "Feuer" zu taufen, nicht mit "Tradition". Wenn ich mir "Sinai" vorstelle, verstehe ich Exodus 15:26. "Wirst Du der Stimme des Ewigen, deines Gottes, gehorchen..., so will ich dir keine der Krankheiten der Ägypter auferlegen. Ich bin der HErr/Ewige, dein Arzt/Heiland."

  • Daniel 7:25. "Er wird sich unterstehen, Gedenkzeiten und Gesetz (Offenbarung) zu ändern."

  • Fegefeuer

    freudenboten - - Neue Erde, Himmel und Hölle

    Beitrag

    Außer der Vernichtung gibt es nur das zukünftige ewige Paradies, neue Himmel und Erde. Jeder hat die Wahl, "heute"... Wenn Jesus erscheint, wird die Zeit der "Gerechtigkeit" aus Gnade vorbei sein. "Welch ein Freund ist unser Jesus..."

  • Was liest Du gerade?

    freudenboten - - Literatur

    Beitrag

    Die "babylonisch-persischen" Aufsätze der Ältesten wurden von Jesus und Paulus (Gesetzeswerke) schon zu ihren Lebzeiten verdammt. Talmud, Midrasch und Halachah machen die Thora/Mose zunichte: Sie "lösen das Gesetz auf". Jesus und die Apostel kamen, um Mose zu erfüllen bis aufs Jota.

  • Die biblische Lehre vom Gericht setzt die Sterblichkeit des ganzen Menschen sowie der Menschheit "von Adam an" (den "ersten" Tod) voraus. Sie führt hin zur Auferstehung der Glaubensgerechten vor dem Millennium sowie der Auferstehung der Ungläubigen nach dem Millennium zum "Feuer der Vernichtung" (Gehenna) zusammen "mit dem Teufel und seinen Engeln". Das ist wahrhaftig eine gute Nachricht.

  • 1. Korinther 13:9.10. Stückwerk

  • Jede Kirche (auch STA) wirkt antichristlich, soweit sie von Jesus abweicht. Johannes 16:8.-11.

  • ich sagte nicht "absichtlich". Im 3. Reich waren die meisten "unabsichtliche" Hitler-Jünger.

  • Was liest Du gerade?

    freudenboten - - Literatur

    Beitrag

    Jesus war der "Prophet wie Mose" und in seinem Sinne/Geiste. Die babylonischen/persischen Schriftgelehrten waren/sind "blinde Blindenleiter". Die wahren "Übrigen"/Israeliten ohne Falsch waren die Jünger/Apostel Jesu. Darum ist auch jegliche griechisch-römische "Entwicklung" kritisch zu betrachten. Jesus hat einmal einen Römer gelobt: "Solchen Glauben habe ich in Israel bei keinem gefunden!" Matthäus 8:5.-13. Dieses Lob galt aber keineswegs den späteren "Kirchenvätern".

  • Fegefeuer

    freudenboten - - Neue Erde, Himmel und Hölle

    Beitrag

    In der Bibel gibt es nur ein endgültiges Vernichtungsfeuert, und das wird erst nach dem Millennium/am Ende des Entsühnungstages beginnen.

  • Sie ist die Grundlage jeglicher "Tradition" gewesen. Tradition bemüht sich immer um "Geschichtsfälschung".

  • Christus ist Sieger - jeden Tag!

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Die biblische Prophetie ist "historisch" zu deuten, nicht traditionell. 2. Petrus 1:20. "Und das sollt ihr vor allem wissen, dass keine Weissagung in der Schrift eine Sache eigener Auslegung ist...."

  • Die Sakramente der RKK

    freudenboten - - Katholische Kirche

    Beitrag

    Nach hebräischer Lesart und griechischer Grammatik steht in Kolosser 2:17. über die mosaischen "Gedenkzeiten": "Schatten des Zukünftigen" = "Leib Christi" Die griechisch-römischen "Sakramente" sind genauso wenig "heilig" wie die babylonischen "Aufsätze" der jüdischen Schriftgelehrten.

  • Das mit der "Kircheneinheit" ist ein Hirngespinst und keine biblische Prophetie!

  • Prophetische Texte sind "definitionsgemäß" symbolisch. Salomo, Johannes: "Viele Bücher" in der Welt. Leider ist das Wesen der "Inspiration" beim Bibellesen zu wenig beachtet. Daher kommen immer wieder Fragen zum "buchstäblichen" Sinn auf. 1. Korintherbrief 2:14. "Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich beurteilt werden."

  • Daniel 7 unterscheidet sich von Daniel 8. Das Horn in Kap. 7 ist erst ab den "10 Teilreichen" entstanden. Das kleine Horn in Kap. 8 entstand nach den griechischen "Diadochen", also einige hundert Jahre früher. Könnte sein, dass Daniel 7 und 8 verwechselt werden?

  • Christus ist Sieger - jeden Tag!

    freudenboten - - Ellen White

    Beitrag

    Leider ist kaum ein Mensch ganz frei von Anmaßung. Sowohl Mose, Luther, auch E. White waren gelegentlich "überfordert".

  • Wir sind es gewohnt, seit der Reformation, Glauben/Unglauben als individuelle Angelegenheit zu betrachten. Ich denke, der Mann war dabei., als Gott "sprach: ... von allen Bäumen im Garten, aber vom Baum der Erkenntnis... sollst du nicht essen..." D. h. Gott hatte beide zusammen aufgeklärt, also hatten beide ihren Unglauben zu verantworten.