Ungelesene Artikel 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Heute war um 19:30 Uhr bei uns in der Pauluskirche ein Vortrag über die "HEIDELBERGER DISPUTATION" von Martin Luther vom 25./26. April 1518.

    Luther legte 28 Thesen vor, auf die 5 Heidelberger Theologie - Professoren mit Gegenargumenten antworteten.
    Es ging dabei nicht um den Ablass, sondern um Luthers Gegnerschaft zur MAlichen scholastischen Theologie, z.B. eines Thomas von Aquin.

    Einige der 28 Thesen wurden vorgestellt:

    These 1: Das Gesetz (= die Gebote), die heilsamste Lehre des Lebens, kann den Menschen nicht zur Gerechtigkeit bringen; es ist ihm vielmehr ein Hindernis.

    These 3: Die Werke der Menschen, wenn sie auch noch so sehr ... gut zu sein scheinen, müssen doch als Todsünden gelten. (Eine sehr steile These Luthers!)

    These 8: Die Werke des Menschen sind Todsünden, wenn sie ohne (Gottes)Furcht in böser Selbstsicherheit getan werden.

    These 16: Der Mensch, der da meint, er wolle dadurch zur Gnade gelangen, dass er tut , so viel ihm möglich ist, häuft Sünde auf Sünde.
    --->…