Gotte ein Sadist?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich hab grad eine unglaubliche Wut auf Gott und habe ihm auch grad in dieser Wut vorgeworfen ein Sadist zu sein.
    Mag sein, dass ich mich damit versündigt habe, aber allein schon die vermutliche Tatsache, dass ich wegen sowas vom ewigen Leben ausgeschlossen werde und im feurigem Pfuhl landen werde, wenn ich es nicht bereue und um Vergebung bei ihm dafür bitte, zeigt mir doch, dass er zumindest kein Gott der Liebe sein kann. Ein Gott der Liebe (laut Bibel ist er ja die Liebe) hätte doch Verständnis dafür, wenn man in Wut so etwas zu ihm sagt. Er aber vermutlich nicht! Er sieht zwar das Herz an, ich weiß, aber im Moment, ist es nun mal meine Überzeugung, dass er ein Sadist ist. Wenn er es nicht ist, warum läßt er dann andere und mich so lange leiden oder läßt sich so lange Zeit Gebete zu erhören, in denen es doch noch nicht mal um Dinge geht, die seinem Willen widersprechen? Und warum läßt er Dinge geschehen, bei denen man sich sogar verletzen kann? Was ist das denn nur für ein Gott? Man darf ihm die Meinung von ihm nicht sagen, schon muß man Angst haben im feuerigem Pfuhl zu landen deshalb oder aber, dass er einen bestrafen tut. Ich kann nicht mehr. :( Man betet und betelt richtig zu ihm und was passiert? REIN GAR NICHTS!!! Es bleibt alles beim Alten! Für was bete ich denn dann überhaupt noch zu ihm? :(

    730 mal gelesen

Kommentare 8

  • nachtfalter -

    :( Man betet und betelt richtig zu ihm und was passiert? REIN GAR NICHTS!!! Es bleibt alles beim Alten! Für was bete ich denn dann überhaupt noch zu ihm? :(


    Woher weißt Du, ob Du richtig betest? Du weißt schon, dass Gott kein Weihnachtsman ist, der unsere Wünsche erfüllen soll?

    Gott hat für Dich und mich alles gegeben. Tust Du das auch, oder möchtest Du dein Leben weiter leben aber der liebe Onkel Gott soll Dir dabei helfen, Deine Problme zu lösen. Ich weiß nicht was Du hast, aber denk mal an Hiob. Es gibt auch andere, die schweres Leid ertragen und dennoch nicht so denken wie Du.
    Ich bete für Dich, dass Du erst einmal zur Bekehrung kommst.

  • Aaron -

    @Baptist: Habe mir das ganze komplett angegehört. Wirklich weitergeholfen hat es mir aber leider nicht. Ich habe auch den Eindruck bekommen, als würde er in der Predigt meinen, dass FAST JEDER den lieben Gott nur als Wunschautomat sieht und nicht so zu ihm betet, wie man eigentlich zu ihm beten sollte. Dem konnte ich aber in meinem Fall nicht beipflichten. Aber, mir wurde gestern beim Telefonat mit einer Bekannten zumindest schon mal wieder etwas klar bzw. mir wurde klar, warum ich z.B vor 8 Jahren noch nicht reif für eine Beziehung war und, dass das wirklich an mir lag. Immerhin etwas oder?

  • Aaron -

    Danke, Flowerchild und danke, Baptist. Höre es mir gerade an.

  • Flower.Child -

    Auch heute leide ich darunter, aber ich fand mit Gottes Hilfe mittlerweile heraus, warum es mir nicht besser gehen kann. Dazu später einmal mehr.

    Gebe nicht auf und bitte Gott um Kraft und Weisheit.

  • Flower.Child -

    Hallo Aaron, ich konnte z.B. viele Jahre nicht verstehen, warum Gott mir gesundheitlich nicht hilft, um nicht nur den Gottesdienst zu besuchen sondern mich auch auf das Wort Gottes konzentrieren zu können. Ich betete laut, so wie gewöhnlich gebetet wird: Bitte wenigstens "Schmerzfreiheit und Sitzen können während des Gottesdienstes". Nichts tat sich und ich dachte, Gott will mich ja garnicht! Ich war richtig böse auf Gott und verlor eine zeitlang meinen Glauben und schnauzte Gott richtig an = Verzweifelung, Wut, Enttäuschung übernahmen die Oberhand in meinem Leben. Ich grübelte, ob ich evtl. die Sünde wider den Heiligen Geist begangen haben könnte usw. Die Glaubensgeschwister meinten: Evtl. habe ich da wohl noch eine verborgene Sünde, die ich nicht bekannt hätte. Jemand anderes sprach von einer Teufelsaustreibung. Ich war schlichtweg "bedient" und hätte gerne auf solche Kommentare verzichtet, denn sie bauten wirklich nicht auf. Ich dachte an HIOB, wie seine Freunde mit ihm umgingen.

  • Aaron -

    Es ist beides, Karoline! Sowohl Wut, als auch Verzweiflung aber auch ein enttäuscht sein von Gott. :( Nicht nur wegen meines Wunsches sondern auch, weil mir heute mehrmals was passierte, wo man wirklich glauben könnte, es wäre extra gewesen. :(

  • Karoline -

    Aaron, ist es wirklich Wut, oder nicht eher Verzweiflung? Ich wünschte, ich könnte etwas für dich tun. Vielleicht lässt dich Gott so lange auf die Erfüllung deines Wunsches warten, weil er dich vor etwas bewahren möchte. Vielleicht bist du noch nicht auf dem richtigen Weg, dass dieser Wunsch in Erfüllung gehen kann. Vielleicht möchte er dir damit zeigen, dass du vorher noch etwas zu tun hast in deinem Leben, bevor er dich als dazu bereit ansieht, dass er dir deinen Wunsch erfüllt indem er deine Gebete erhört.

    Ich weiß, viele "vielleicht" und keine richtige Antwort auf deine Frage. Aber ich denke, die Antwort musst du alleine finden. Dazu wünsche ich dir ganz viel Kraft.

    Liebe Grüße
    Karoline