JÜNGSTES FEST DER CHRISTENHEIT

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der heutige christilche Feiertag CHRISTI HIMMELFAHRT - auch VATERTAG genannt, ist das jüngste Fest der Christenheit!
    Erst Ende des 4.Jahrhunderts wurde es eingeführt. Es erinnert an die 40 Tage nach Jesu Auferstehung bis zu seiner Heimkehr zum Vater im Himmel. In Apostelgeschichte 1,3 lesen wir :

    Bibelstelle

    "Ihnen [seinen 11 Jüngern (---> siehe Apg.1,13) , denn Judas hatte sich das Leben genommen!] zeigte er (= Jesus Christus, der Auferstandene!) sich nach seinem Leiden durch viele Beweise als der Lebendige und ließ sich sehen unter ihnen vierzig Tage lang und redete mit ihnen vom Reich Gottes."
    ===> Deshalb wird CHRISTI HIMMELFAHRT immer 40 Tage nach Ostern - an einem Donnerstag gefeiert.
    Wichtig ist auch, dass wir uns am HIMMELFAHRTS-Tag daran erinnern, dass Jesus Christus "wiederkommen wird" (Apg.1,11), so wie ihn seine Jünger haben gen Himmel fahren sehen.

    Bibelstelle

    "Und als er [= Jesus] das [("Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird*** und werdet meine Zeugen sein..."(Apg.1,8)] gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf, weg vor ihren Augen."(Apg.1,9)
    ===> Also Jesus wird "auf den Wolken des Himmels" wiederkommen, so wie es Jesus schon in seiner Endzeitrede angekündigt hatte:

    Bibelstelle

    "Und dann werden sie sehen den Menschensohn kommen in den Wolken mit großer Kraft und Herrlichkeit." (Markus 13,26; 14,62/ Matthäus 24,30; 26,64/ Lukas 21,27/ Offenbarung 1,7)

    Durch das Buch von Colin J. Humphreys >Die letzten Tage Jesu und das Geheimnis des Abendmahls< erfahren wir den Todestag Jesu: es soll der 3.4.33 n.Chr. gewesen sein; somit war die Auferstehung Jesu am 5.4.33. 40 Tage weitergezählt - wobei der 5.4. als erster Tag mitgezählt wird - kommen wir zum 14. Mai 33 n.Chr. ===> Somit war der Tag der Himmelfahrt Christi am Donnerstag, dem 14. Mai 33 n.Chr. Das ist jetzt vor 1.984 Jahren gewesen! An Himmelfahrt sollen wir also auch an die Wiederkunft Jesu denken und mit dem Apostel Paulus ausrufen: >>Maranatha! = Unser Herr, komm!<< (1.Korinther 16,22)
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    *** Das Kommen des Heiligen Geistes geschah bereits 10 Tage nach der Himmelfahrt Christi(---> siehe Apg.1,5) - also am 24.5.33 n.Chr. Davon wird uns in Apostelgeschichte 2 berichtet! Somit war gestern (24. Mai) vor 1.984 Jahren das Ereignis von Pfingsten (50 Tage nach Ostern!) am jüdischen Wochenfest >Schawuot< (---> siehe 3.Mose 23,16)

    703 mal gelesen

Kommentare 4

  • freudenboten -

    Die Himmelfahrt (Einsetzung der Kirchenväter) ist nicht wichtiger als Pfingsten. Jesus ging schon am Auferstehungstag (Yom Tenuphah) zum Vater und erschien wiederholt den Aposteln, zuletzt dem Johannes auf Patmos. Die Apg. 1:4. war Vorbereitung für Pfingsten. Vorgeschattet durch Exodus 19:1.-17.

  • Norbert Chmelar -

    Zitat von oben: "Der christilche Feiertag CHRISTI HIMMELFAHRT - auch VATERTAG genannt, ist das jüngste Fest der Christenheit!
    Erst Ende des 4.Jahrhunderts wurde es eingeführt." ===> siehe hierzu den Auszug aus dem folgenden WIKIPEDIA-Artikel zu Christi Himmelfahrt:
    Das Hochfest der Ascensio Domini ** ist in der Liturgie von Jerusalem seit 383/384 durch das *** Itinerarium der Pilgerin Egeria *** bezeugt.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------

    ** Ascensio Domini = lateinisch Ascensio Domini = auf Deutsch „Aufstieg des Herrn“

    *** Itinerarium Egeriae *** = das Itinerarium Egeriae, ein von der christlichen Pilgerin Egeria verfasster Reisebericht, als sie 381 bis 384 das Heilige Land bereiste

  • Norbert Chmelar -

    Im Apostolischen Glaubensbekenntnis wird das Himmelfahrts-Fest mit folgenden Worten bekannt: "Aufgefahren in den Himmel. Er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters. Von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten."
    ===> Damit ist mit dem Fest "CHRISTI HIMMELFAHRT" immer auch die Erwartung des ADVENTS JESU verbunden!

  • Norbert Chmelar -

    In einem von 7 Himmelfahrts-Liedern des Evangelischen Gesangbuches (5 im Stammteil + 2 im Württemberg-Teil), im Lied NR.121 - Wir danken dir, Herr Jesu Christ, daß du gen Himmel g'fahren bist - steht: >>Gen Himmel aufgefahren hoch, / ist er doch allzeit bei uns noch; / ... << (Strophe 3/4) Text: bei Michael Praetorius 1607. Hier in diesem Liedvers wird sehr schön ausgedrückt, dass Jesus Christus, obwohl er in den Himmel aufgefahren ist, dennoch (durch den Heiligen Geist!) noch immer bei uns ist, "bis an das Ende der Welt!" wie es der Evangelist Matthäus Levi in Mth.28,20 am Ende seines Evangeliums ausgedrückt hat! Das ist unsere große Hoffnung: Jesus ist immer bei uns - und ER wird sehr, sehr bald wiederkommen und alles Leid und Elend auf Erden beenden! "MARANATHA!"