Artikel aus der Kategorie „Allgemein“ 178

Allgemeine Blogthemen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Babylon bedeutet theologisch 6 6 6 (Offb.13,18) Die 3 x 6 = 18 Eigenschaften Babylons laut der Bibel:

    1. Symbol für Satans Reich
    2. Die gottferne und gottfeindliche Macht
    3. Heidnischer Götzendienst
    4. Vielgötterei
    5. Verfälschung biblischer Lehren und Wahrheiten
    6. Verwirrung = 666!
    1. (7) Falsche Lehren und Ideologien
    2. (8) Gottlose Gewaltherrschaft
    3. (9) Falsche Anbetung = Maria! (Apg.7,43/ Am.5,25ff.)
    4. (10) Okkulte Mysterienreligion
    5. (11) Wurzel aller geistlichen Unzucht, Zauberei und anderer Gräuel
    6. (12) Behausung der Dämonen und Gefängnis aller unreinen Geister (Offb.18,2)
    1. (13) Falsche Religion (Offb.18,4)
    2. (14) Selbstverherrlichung als Staatsräson (Offb.18,7)
    3. (15) Welteinheitskirche
    4. (16) Babylon als Tarnname/Code für "Rom" (1.Petr.5,13)
    5. (17) Eine abgefallene Kirche
    6. (18) Verfolgerin
    Babylon: 6 + 6 + 6 antigöttlichen Eigenschaften = 6 6 6 !
  • WORIN DER PAPST 100.000%IG IRRT!

    • 1.) In der Meinung: "Außer der Römisch Katholischen Kirche kein Heil!"

    • 2.) In der Überbetonung der Gottesmutter Maria! In der Programmschrift des Papstes:
      > Die Freude des Evangeliums< wird das letzte Kapitel seitenweise Maria gewidmet.

    • 3.) Wenn der Papst behauptet, dass er, wenn er eine Lehre "ex cathedra" verkündet, dass
      er dann unfehlbar, wie Gott ist! ===> Das ist antichristliche Gotteslästerung!

    • 4.) In der Behauptung nicht nur der Bischof von Rom und Nachfolger des Apostels Petrus zu
      sein - was der Papst meinetwegen wegen Mt.16,18 durchaus sein könnte! - sondern auch
      der "Stellvertreter Jesu Christi auf Erden"! ===> Diese antichristliche Anmaßung erfüllt im
      Zahlenwert 666 (Offb.13,18) durch den Titel <VICARIUS FILII DEI> und durch den Hoheits-
      Titel "HEILIGER VATER" den antichristlichen Charakter des Papstamtes, denn der einzige

      "Stellvertreter Jesu Christi auf Erden" ist der Heilige Geist!
  • Manch ein Bibelausleger sagt, dass der kommende Weltdiktator - der Antichrist - aus dem jüdischen Stamme Dan kommen müsse. Wie kommt man darauf, dass der Antichrist aus dem Stamme Dan kommen solle?

    1.) Es wird darauf hingewiesen, dass der Stamm Dan nicht bei den 144.000 versiegelten Knechten Gottes aus Offenbarung 7,4-8 erwähnt wird. Der Stamm Dan fehlt in der Aufzählung der 12 Stämme Israels. Warum ist das so?

    2.) Neben dem Stamme Dan fehlt auch der Stamm Ephraim in Offb.7,4-8. Diese beiden Stämme werden im Alten Testament als diejenigen bezeichnet, die in besonderer Weise dem Götzendienst verfallen waren.

    3.) Die Sünden Dans sind erschreckend.

    3.1. Die Richterin Debora unterbricht ihr Siegeslied wegen dem Sieg gegen Sisera (Richt. 4 und 5) und fragt: "Und warum hielt sich Dan bei den Schiffen auf?" (Richt.5,17 - Schlachterbibel). Aber Dan fehlte im Kampf gegen Sisera! Er, der solche Macht besaß (Dan war der zweitstärkste Stamm mit 62.700 bzw. 64.400 wehrfähigen Männer…
  • Der heutige christilche Feiertag CHRISTI HIMMELFAHRT - auch VATERTAG genannt, ist das jüngste Fest der Christenheit!
    Erst Ende des 4.Jahrhunderts wurde es eingeführt. Es erinnert an die 40 Tage nach Jesu Auferstehung bis zu seiner Heimkehr zum Vater im Himmel. In Apostelgeschichte 1,3 lesen wir :

    Bibelstelle

    "Ihnen [seinen 11 Jüngern (--- siehe Apg.1,13) , denn Judas hatte sich das Leben genommen!] zeigte er (= Jesus Christus, der Auferstandene!) sich nach seinem Leiden durch viele Beweise als der Lebendige und ließ sich sehen unter ihnen vierzig Tage lang und redete mit ihnen vom Reich Gottes."
    ===> Deshalb wird CHRISTI HIMMELFAHRT immer 40 Tage nach Ostern - an einem Donnerstag gefeiert.
    Wichtig ist auch, dass wir uns am HIMMELFAHRTS-Tag daran erinnern, dass Jesus Christus "wiederkommen wird" (Apg.1,11), so wie ihn seine Jünger haben gen Himmel fahren sehen.

    Bibelstelle

    "Und als er [= Jesus] das [("Ihr werdet die Kraft des
  • Da die Christenheit am 25. Dezember die Geburt des Herrn feiert, hat die kath. Tradition daher - 9 Monate vorher - also am 25. März den Tag der Ankündigung der Geburt des Herrn festgelegt. Am 25.3. wurde Maria somit "schwanger durch den Heiligen Geist". (siehe Lukas 1,26-38).
    Die Geburt Jesu war aber wohl am 24./25. März 5 v.Chr. Das schließt man daraus, dass die "Heiligen 3 Könige" am 18.Mai 5 vor erschienen sind. (Dieser 18.5. ist heute noch Feiertag in der Äthiop. Kirche!)
    Maria war nach christl. Tradition am 8. Sept. 19 v.Chr. geboren; sie war 5 v.Chr. also ca. 13/14 Jahre alt. Die Zeugung Jesu durch den Heiligen Geist war - wenn Jesus am 25.3.5 vor geboren wurde -somit am 24. Juno 6 v.Chr.

    • Warum kann der 25. Dezember als Geburtstag Jesu nicht stimmen?

    Nach christl. Tradition sei Jesus am 25.12.5 v.Chr. geboren; das kann aber nicht sein, da Ende Dez. keine Herden mehr auf den Feldern waren. Jesus sei tatsächlich am 9. / 10. März oder am 25. März 5 v.Chr. geboren. Am 18. Mai war…
  • Kann man die Dreieinigkeit grammatisch "beweisen"? Einige Trinitarier glauben das. Sie verweisen darauf, dass bestimmte Textstellen der Bibel keinen anderen Schluss zulassen, als dass Jesus der allmächtige Gott selbst ist. Eine dieser häufig angeführten Textstellen ist Johannes 1, 1. Für Trinitarier ist dieser Vers ein ausgesprochen wichtiger Text. Immerhin heißt es dort in den bekanntesten Bibelübersetzungen: „...und das Wort war Gott“. Kombiniert man das mit der auf Jesus bezogenen Aussage „...und das Wort wurde Fleisch“ (Johannes 1, 14), dann ergibt sich daraus ein starkes Argument für die Dreieinigkeitslehre. Um so empörter waren Christen aus aller Welt, als die Zeugen Jehovas 1950 eine eigene Übersetzung des Neuen Testaments herausbrachten, in der Johannes 1, 1 mit „...and the word was a god“ (und das Wort war ein Gott) wiedergegeben wurde. Das würde ja schließlich bedeuten, dass nicht GOTT selbst Fleisch wurde, sondern nur „ein Gott“, der vorher bei…
  • Quantifizierung der chemischen Effekte von Luftschadstoffen auf die menschliche Gesundheit
    Forscher entwickeln ein Modell, das die chemische Exposition-Wirkungsbeziehung zwischen Luftschadstoffen und reaktiven Sauerstoffverbindungen in der Oberflächenflüssigkeit der Atemwege liefert.

    Mainz, Irvine (USA) 9.9.2016
    Luftverschmutzung kann zu oxidativem Stress und negativen Auswirkungen auf die Gesundheit wie Asthma und andere Atemwegserkrankungen führen. Die zugrunde liegenden chemischen Prozesse sind bisher jedoch nicht gut charakterisiert. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz, Deutschland, und der University of California in Irvine, USA, haben jetzt ermittelt, wie die chemischen Wirkungsbeziehungen zwischen Umgebungskonzentrationen von Luftschadstoffen und den Produktionsraten und Konzentrationen von reaktiven Sauerstoffverbindungen (ROS) in der Epithel-Oberflächenflüssigkeit (ELF) der menschlichen Atemwege sind. Sie fanden heraus, dass in stark
  • Auf Seite 6 der aktuellsten Ausgabe von "Haschiwah" - Die Rückkehr unter der Überschrift:
    Internationales Recht ist auf Israels Seite:
    steht folgendes:

    • Die Balfour-Deklaration vom 02.11.1917 enthielt die Zustimmung der britischen Regierung für die Errichtung eines jüdischen Staates in Palästina*.
    • In der San-Remo-Resolution vom 25.04.1920 übernahmen die vier Hauptverbündeten des 1. Weltkrieges die Balfour-Deklaration.
    • Am 24.07.1922 rief der Völkerbund Großbritannien als Mandatsherrschaft in der Region der Levante dazu auf, die Errichtung einer jüdischen nationalen Heimstätte in Palästina zu fördern. Das Palästina Mandat bedeutet für den Juden das unwiderrufliche Recht, sich überall zwischen dem Fluss Jordan und dem Mittelmeer im Gebiet Palästinas anzusiedeln.
    • Und der entscheidende Trumpf ist in der Charta der Vereinten Nationen der Artikel NR. 80, auch bekannt als Klausel des jüdischen Volkes, der den Juden alle im Palästina-Mandat gewährten Rechte erhält.

      De facto ist der gesamte
  • Heute habe ich in der Zeitschrift "Haschiwah" - Die Rückkehr - Eine Publikation der Lema'an Zion, Inc. - Jahrgang XL, Nummer 1, 2017 - 5777 von Dr. Herbert Hillel Goldberg auf Seite 5 folgenden Block gelesen:
    DIE BIBEL IST AUF ISRAELS SEITE
    • 170 Mal wird in der Bibel gesagt, das Land (also Israel!) werde den Nachkommen Abrahams, Isaaks und Jakob gegeben.
    • 55 Mal bestätigt ein Eid den bedingungslosen Bund.
    • 12 Mal wird der Bund als ewig bezeichnet.
      Darunter in:
      1. 1. Mose 12,7: Da erschien der HERR dem Abram und sprach: Deinen Nachkommen will ich dies Land geben.
      2. 1. Mose 13,15: Denn das ganze Land, das du siehst, dir will ich es geben und deinen Nachkommen für ewig.
      3. 1. Mose 15,18: An jenem Tag schloss der HERR einen Bund mit Abram und sprach: Deinen Nachkommen habe ich dieses Land gegeben, vom Strom Ägyptens an bis zum großen Strom, dem Euphratstrom
      4. 1. Mose 17,8: Und ich werde dir und deinen Nachkommen nach dir das Land deiner Fremdlingschaft geben, das ganze Land Kanaan,